Otfried Preußler Thomas Vogelschreck

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Thomas Vogelschreck“ von Otfried Preußler

Oft wollte ich Thomas einfach mal an mich drücken, weil ich ihn so niedlich finde.

— Jari

Stöbern in Kinderbücher

Weihnachten in der Pfeffergasse

Stimmungsvolle Geschichte, perfekt für die Vorweihnachtszeit!

Tine_1980

Wer hat Weihnachten geklaut?

Nette Geschichte, schöne Stimmung.

Sunny25

Besuch Aus Tralien

Witzige und zahlreiche Illustrationen, aber der Rest war nicht kindgerecht und auch ansonsten überambitioniert

danielamariaursula

Miss Drachenzahn – Anleitung zum freundlichen Umgang mit Kindern

Eine richtig schöne Kindergeschichte, die einen verzaubert und einfach Spaß macht.

Kaddi

Ein Rentier kommt selten allein - Unser Jahr mit dem Weihnachtsmann

Unaufgeregtes, nettes Weihnachtsbuch. Ideal zum Vorlesen geeignet.

Reebock82

Tom, der kleine Astronaut

Ein ganz zauberhaftes Bilderbuch mit wunderschönen Illustrationen, die eine herrlich phantasievolle und sehr niedliche Geschichte erzählen!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Otfried Preussler - Thomas Vogelschreck

    Thomas Vogelschreck

    Jari

    31. December 2016 um 13:57

    Auf dieses Buch bin ich der Bibliothek gestossen, als ich nach einem Buch für die "Oldie but Goldie"-Challenge suchte. Da ich dieses Werk von Preussler noch nicht kannte, nahm ich die Vogelscheuche kurzerhand mit.  "Thomas Vogelschreck" ist ein Kinderbuch, das auch für Erstleser sehr gut funktioniert. Die Sprache ist so gehalten, dass Leseanfänger nicht überfordert werden, während geübte Lesefreunde sich mühelos an der Geschichte erfreuen können. Dazu kommen viele teilweise ganzseitige Illustrationen von Herbert Holzing, die das Geschehene untermalen und einem beim Lesen eine Pause gönnen. Die Bilder mögen nicht mehr ganz zeitgemäss sein, aber man sollte nicht vergessen, dass dieses Buch erstmals 1958 erschienen ist. Das Leben dieser liebenswerten Vogelscheuche ist äusserst geruhsam, darin bereits unterscheidet sich dieses Kinderbuch von der heutigen Literatur. Keine grossen Kämpfe auf Leben und Tod, niemand muss gerettet werden oder gerät in Gefahr. Thomas beobachtet die Natur um sich herum, widmet sich seiner Aufgabe und lernt so vieles über das Leben. Auf dieser Ebene handelt es sich um ein fast philosophisches Buch. Denn trotz seiner Gemütlichkeit ist es an keiner Stelle langweilig. Manchmal muss man etwas über Thomas' Naivität schmunzeln - doch woher soll eine Vogelscheuche denn wissen, wie das mit den Schatten funktioniert? Mit der Zeit entwickelt sich Thomas von einer naiven Figur zu einem richtig gebildeten Charakter. Er entwickelt Wünsche und Träume, wächst uns mehr und mehr ans Herz. Oft wollte ich Thomas einfach mal an mich drücken, weil ich ihn so niedlich finde. Thomas Vogelschreck wäre ein besserer Mensch gewesen als die meisten von uns. Das Ende des Buches hat mich deshalb auch ziemlich mitgenommen. Es ist ein traurig-schönes Ende, das von den Eltern allenfalls mit den Kindern diskutiert werden muss.  Thomas Vogelschreck, wo auch immer du jetzt sein magst, ich wünsche dir alles Gute!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks