Otsuichi

 4.1 Sterne bei 79 Bewertungen
Autor von Goth, Can you hear me? und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Otsuichi

Can you hear me?

Can you hear me?

 (31)
Erschienen am 08.03.2010
Holiday

Holiday

 (11)
Erschienen am 16.06.2008
Goth

Goth

 (37)
Erschienen am 07.10.2008

Neue Rezensionen zu Otsuichi

Neu

Rezension zu "Can you hear me?" von Otsuichi

Can you hear me?
Nenatievor 6 Monaten

Can you hear me? ist eine sehr berührende Geschichte. Alles fängt relativ harmlos an, wird dann aber sehr traurig und spannend. Ryo, die Protagonistin ist sehr einsam und schüchtern. So wirklich kennt sie keinen aus ihrer Klasse und wird auch nicht wahr genommen. Weil sie auch kein Handy hat fühlt sie sich noch mehr alleine. Bis sie sich eines Tages ein Handy ausdenkt und das kann tatsächlich auch telefonieren. Auch wenn nur sie die Personen hören kann. Klingt erst sehr abgefahren und ein bisschen nach Geistergeschichte, ist aber eine Geschichte über Einsamkeit. Es gibt einige überraschende und traurige Momente. Trotzdem schafft es die Geschichte am Schluss auch Hoffnung zu machen. Vor allem für Jugendliche die selbst nicht so beliebt sind oder zweifel und Angst vor der Zukunft haben ist dieses Geschichte noch passender und auch hilfreich finde ich.
Da es sich um einen Einzelband handelt wird bei der Geschichte alles sehr knapp und auf den Punkt erzählt, keine langen Ausschweifungen oder zu tiefe Details.

Die Zeichnungen sind passend und sehr realistisch. Nicht die typischen großen Augen oder die typischen wunderschönen Menschen. Alle wirken sehr durchschnittlich und glaubhaft.

Kommentieren0
9
Teilen

Rezension zu "Goth" von Otsuichi

Rezension zu "Goth one shot" von Kendi Oiwa
AvaLovelacevor 8 Jahren

schöne zeichnung sehr düster...
ein schüler der sich für morde interessiert und ein haufen Leichen..
am besten hat mir der letzte teil gefallen
ich mag den manga, aber es ist geschmackssache

Kommentieren0
20
Teilen

Rezension zu "Goth" von Otsuichi

Rezension zu "Goth one shot" von Kendi Oiwa
Kittievor 8 Jahren

So kurz und knapp der Covertext auch ist, gibt er das meiste vom Inhalt auch schon wieder. GOTH dreht sich um die beiden Schüler Itsuki und Yoru, die sich beide für Mordfälle interessieren und dieses Hobby bringt meist den Nebeneffekt mit sich, dass sie ein wenig in Schwierigkeiten geraten. Da es mehrere Fälle gibt, ergibt sich auch schnell, dass die beiden meist unbeschadet aus den Geschehnissen entkommen. Die Morde sind recht abwechslungsreich, aber die Abläufe innerhalb der fünf Kapitel bzw. Episoden gleichen sich oft und das nimmt dem Ganzen doch etwas die Spannung.

Besonders im Mittelteil schwächelt der Manga. Dabei ist der Einstieg sehr gut gelungen und das zweite Kapitel setzt dort noch einen drauf und das ist auch recht gory. Als Splatter- und Gorefan hab ich schon einiges gesehen, aber hier gibt es eine Stelle, die mich doch ganz schön überrascht hat. Das weiß schon zu gefallen, ist aber grafisch gesehen die einzige heftige Stelle. Sonst ist der Manga vom Gezeigten her eher zahm. Wer es dann doch saftiger haben möchte, sollte zu den Mangas von Hideshi Hino greifen.

GOTH ist auch ein Manga im "typischen" Anime-Stil. Also kullergroße Augen, spindeldürre Arme und Beine und eben alles ein wenig unförmig. Ich bin kein großer Fan davon und teilweise gibt es dort auch wirklich schreckliche Dinge - besonders im Animesektor. Muss auch erwähnen, dass Mangas noch Neuland für mich sind. Ich hab mich bisher mehr mit europäischen und amerikanischen Comics befasst. Dennoch gefällt mir GOTH im Zeichenstil ganz gut. Weil, der Anime-Stil ist recht normal und es gibt eben keine Absurditäten und der recht übertriebene japanische Humor ist hier auch nicht vorhanden. Wäre auch vollkommen unpassend bei den düsteren Bildern und der düsteren Grundstimmung.

Daraus zieht man sich auch die Spannung, aber die knickt leider nach dem zweiten Kapitel ein. Sie schafft es leider auch auf keinen weiteren Höhepunkt. Zum Ende hin geht es zwar noch einmal bergauf, aber dann ist es schon wieder vorbei. Ist ein bisschen schade drum, weil man mehr hätte draus machen können. Da könnte man jetzt die Schuld vielleicht in der Romanvorlage suchen. Da ich die aber nicht kenne, kann ich das nicht beurteilen und so weiß ich auch nicht, ob und wie sich die beiden unterscheiden. Könnte also sein, dass es im Roman ganz anders aufgeht, weil man sich durch das Lesen ein eigenes Bild schafft. Vielleicht hole ich den Roman mal nach, weil die Geschichte schon sehr interessant ist.

Dann ist dort auch noch der Titel GOTH. Meiner Auffassung nach hat das Ganze nicht viel mit Gothic zu tun. Es gibt da zwar ein paar Goth-Elemente, aber ich meine, das reicht einfach nicht. Ist vielleicht sogar schon ein bisschen klischeehaft. Ist aber alles eine Ansichts- und Auslegungssache. Sollte man daher mal zufällig über diesen Manga stolpern, sollte man nicht die Erwartung haben, hier eine Gothic-Geschichte zu lesen zu bekommen.

Auch wenn sich die Review eher negativ lesen lässt, kann ich abschließend sagen, dass GOTH im Gesamten doch ein guter Manga ist. Man bekommt schon einen hohen Unterhaltungsfaktor, obwohl die Spannung einknickt. Dafür sind die Morde abwechslungsreich und die düstere Atmosphäre weiß zu gefallen. Würde den Manga so auch weiterempfehlen, wenn man Comics und etwas andere Thrillergeschichten mag.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 87 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks