Otto Emersleben Marco Polo

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Marco Polo“ von Otto Emersleben

Als Marco Polo (um 1254-1324) dem Schriftsteller Rusticello 1298 seine Erinnerungen diktierte, erzählte er zu seiner Zeit Unglaubliches: von fernen Tropeninseln, von fremdartigen Religionen und unermesslichen Schätzen, von Geld aus Papier und dem Riesenvogel Ruch. Trotz aller Zweifel an Einzelheiten gehört Marco Polos Bericht über seine zwanzigjährigen Reisen in Asien zu den Kostbarkeiten der Entdeckerliteratur.

Stöbern in Biografie

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

Geisterkinder

Packend und eindringlich geschriebener Zeitzeugenbericht über die Sippenhaft der Angehörigen der Stauffenberg-Attentäter

orfe1975

Killerfrauen

ein Sachbuch, größtenteils so packend geschrieben wie ein Thriller

DanielaN

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

Curly84

Ich habe einen Traum

Ein wunderbares Buch gut geschrieben, informativ, spannend, gefühlvoll von einer starken, lebensfrohen, mutigen jungen Frau

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Polo, Marco" von Otto Emersleben

    Marco Polo
    Karigan

    Karigan

    17. April 2009 um 08:03

    Der Stil der Monographie war recht unterhaltsam, nur am Ende wurde ein wenig zu sehr Quellenforschung betrieben. Im Endeffekt kommt dabe leider nur heraus, daß niemand so ganz genau weiß, ob Marco Polo überhaupt in China gewesen ist und welche der ursprünglichen Quellen einigermaßen zuverlässig ist. Eigentlich hatte ich mir ein wenig mehr Klarheit gewünscht, aber leider gibt es da zu wenig Fakten.

    Mehr