Otto Waalkes

 4.2 Sterne bei 94 Bewertungen
Otto Waalkes

Lebenslauf von Otto Waalkes

Eine Legende des deutschen Humors: Otto Gerhard Waalkes wird 1948 in Ostfriesland geboren und tritt bereits im Alter von elf Jahren öffentlich in einem Kaufhaus auf. Mit zwölf bekommt er seine erste Gitarre geschenkt und wird zum Leadsänger und -gitarristen der Musikergruppe „The Rustlers“. Nach dem Abitur 1968 studiert er an der Hochschule für bildende Künste Hamburg Kunstpädagogik. Zu dieser Zeit absolviert er mehrere kleinere Bühnenauftritte und wohnt mit späteren Größen wie Udo Lindenberg zusammen. Aus Fehlern bei seinen ersten Auftritten entwickelte sich im Verlauf seiner Karriere sein eigener Stil und seine Bühnenshow. 1972 gründet er mit seinem Manager Hans Otto Mertens das Label „Rüssl Räckords“ und veröffentlicht die erste LP „Otto“. Heute zählt Otto Waalkes zu den bekanntesten deutschen Komikern aller Zeiten und belegt 2007 bei der Wahl der besten deutschsprachigen Komiker Platz 3 hinter Loriot und Heinz Ehrhardt. Neben seinen Bühnen- und Fernsehauftritten spielt Otto Waalkes auch in einigen Filmen mit, besonders bekannt sind außer den „Otto“-Filmen vor allem „7 Zwerge – Männer allein im Wald“ oder „Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft“. Zudem ist er auch als Synchronsprecher erfolgreich und leiht beispielsweise Mushu in den „Mulan“-Filmen oder Sid aus „Ice Age“ seine Stimme. Der Wahlhamburger ist bis heute mit weit über zwanzig Preisen ausgezeichnet worden.

Alle Bücher von Otto Waalkes

Sortieren:
Buchformat:
Kleinhirn an alle

Kleinhirn an alle

 (28)
Erschienen am 14.05.2018
Das Taschenbuch der Ottifanten

Das Taschenbuch der Ottifanten

 (6)
Erschienen am 14.05.2018
Das zweite Taschenbuch der Ottifanten

Das zweite Taschenbuch der Ottifanten

 (5)
Erschienen am 01.09.1997
Das Tennis Buch Otto

Das Tennis Buch Otto

 (4)
Erschienen am 01.03.1997
Das Sechste Taschenbuch der Ottifanten

Das Sechste Taschenbuch der Ottifanten

 (3)
Erschienen am 01.03.1999
Das zweite Taschen- Buch OTTO

Das zweite Taschen- Buch OTTO

 (3)
Erschienen am 01.09.1997

Neue Rezensionen zu Otto Waalkes

Neu

Rezension zu "Kleinhirn an alle" von Otto Waalkes

Ein grandioses Werk mit tiefen Einblicken. Und doch.. typisch Otto.
Zeilenspiegelvor 3 Tagen

Gäbe es einen besseren Synchronsprecher als Otto höchstpersönlich für dieses Werk? Niemals.

Mit seinem typischen Humor erzählt Otto aus seinem Leben und es fühlt sich an als würde er für einen Ganz privat aus dem Nähkästchen plaudern.

Total locker und viel Humor gibt er einen Blick hinter die Kulissen frei, spricht von seinen Vorbildern, Familie und seinen Kollegen.

Es gibt viele ernste Stellen, doch dann lockert er die Stimmung beim zuhören immer wieder gekonnt durch irgendwelche Blödelleien auf, so dass nie Langeweile entsteht. Seine Geschichte zu hören macht einfach nur Spaß.

Und doch hat man das Gefühl, man lernt den wahren Otto kennen. Den Menschen hinter dem Blödsinn. Auf jeden Fall ganz große klasse. Nur zu empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Kleinhirn an alle" von Otto Waalkes

Otto an alle
buchverliebtvor 6 Monaten

Während die halbe Welt derzeit nach der Biografie von Michelle Obama greift, war für mich kein Leben interessanter als das des Otto Waalkes - außer vielleicht meinem eigenen. Ich bin mit Otto aufgewachsen und obwohl er nicht mein Baujahr ist, habe ich in meinem Leben viel durch Otto gelacht, viel durch Otto gelernt und auch ein paar Ottifanten gezeichnet. Es war mein Vater, der mir zeigte, wie ich diese einfach genialen Wesen zeichne und es war das Fernsehn, welches mir Otto näher brachte ...

In seiner Biografie erfahren wir mehr über den Komödianten, mehr über den Menschen Otto Waalkes. Denn man glaube es kaum, er kann ja doch mehr als witzig sein. Eine Tatsache, die man vor der Flimmerkiste schnell vergisst. Es ist eben nicht alles nur Witzgewalt!  

Einmal in dem Leben von Otto zu schmökern und durch ein paar vorteilhafte und unvorteilhafte Fotografien zu blättern war für mich einfach unglaublich interessant. Ich werde auch die Geschichte dieses fabelhaften Menschen nicht zerreißen wollen oder besonders loben. Wie soll man ein Buch bewerten, in dem es um ein Leben geht?!  "Ich finde deine Biografie schlecht, weil dein Leben recht gut verlief und ich irgendwie doch schon etwas neidisch bin."? Oder:  "Ich empfinde deine Biografie als außerordentlich gut, denn du hast dein Leben aufgeschrieben." - witzlos. 
Dennoch werde ich diesem Buch für so viel Ehrlichkeit und so vielen Seiten eine gute Bewertung geben, denn mir gefällt das Lebenswerk des Otto Waalkes! 

Mit jedem Kapitel habe ich Ottos Stimme im Ohr. Das ist beim selbst lesen schon eine Herausforderung und dennoch. Tolles Lebenswerk. Otto ist und bleibt eine Institution für sich. Weiter so! 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Kleinhirn an alle" von Otto Waalkes

Eine reflektierte und ernsthafte Biografie und trotzdem typisch OTTO
MelaKafervor 6 Monaten

In meiner Generation der rund 50-jährigen gibt es, glaube ich, niemanden, der Otto nicht kennt. Wir sind mit ihm groß geworden, haben seine Witze zu unseren gemacht und unsere Schulhefte mit Ottifanten verziert. Eine Jugend ohne Otto - undenkbar. Daher freute ich mich wie ein Schnitzel, als ich seine Biografie in Händen hielt. 
Unterteilt in vier große Kapitel, Lehr- und Wunderjahre, Gründerjahre, Märchenzeit und The Final Countdown, erfährt man überraschend viel neues des künstlerischen Lebens Otto Waalkes. So erzählt er von den Einflüssen in Kunst und Musik, die ihn geprägt haben, von seinem etwas holprigen Einstieg in die Welt des Films und schließlich seine geniale Rolle als Synchronsprecher für Sid in Ice Age. Neu war mir, dass Otto ein abgeschlossenes Kunststudium hat und angehender Lehrer war. So sind sein Bilder überraschend variantenreich und beschränken sich bei Weitem nicht nur auf seine Ottifanten. Auf der einen Seite beschreibt er sein Leben reflektiert und mit einer gewissen Ernsthaftigkeit, auf der anderen Seite spielt er aber in gewohnter Weise mit der Doppeldeutigkeit von Wörtern und bringt einen mit alternativen Lebensläufen, die er immer wieder einfließen lässt, zum Lachen. Ich habe mich köstlich über seinen alternativen Lebenslauf als Kunstlehrer in Baden-Württemberg amüsiert, wo er es mit einem aufmüpfigen Schüler namens Harald Schmidt zu tun hatte.
Sehr gelungen fand ich auch den Spagat, privates zu erzählen und dabei doch immer die Privatsphäre seiner Familie, seiner Frauen und seines Sohnes, zu schützen. Als Person des öffentlichen Lebens ist das eine Aufgabe, die sicher nicht immer leicht ist. Und grade hier wird wieder deutlich, das Otto eben nicht nur ein Komiker ist, sondern auch ein verdammt kluger und reflektierter Mensch. 
Mich hat dieses Buch begeistert und berührt, da es neben der Geschichte Ottos auch ein Stück Zeitgeschichte ist.
DANKE OTTO

Kommentare: 4
96
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Otto Waalkes wurde am 22. Juli 1948 in Emden (Deutschland) geboren.

Otto Waalkes im Netz:

Community-Statistik

in 126 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks