Ouarda Saillo Tränenmond

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(11)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tränenmond“ von Ouarda Saillo

Der Vater, ein Mann ohne Selbstbewusstein, kann die Eigenständigkeit seiner Frau nicht länger ertragen. Er schlägt seine Frau - und nichts ändert sich. Da wächst in ihm ein teuflischer Plan heran, und er macht die fünfjährige Ouarda zu
seiner Mitwisserin. Damit stellt er sie vor eine schwere Entscheidung: Soll sie ihm gehorchen, oder der Mutter in ihrer Not beistehen? Ouarda verlässt das Elternhaus, und es passiert, was der Vater angekündigt hat. Die Tochter fühlt sich
schuldig am Tod der Mutter und macht sich Vorwürfe. Heute, nach über zwanzig Jahren, kehrt Ouarda an den Ort des Grauens zurück. Sie löst den Konflikt von damals auf und verabschiedet sich von ihren Schuldgefühlen. Doch die Trauer bleibt,
und der Weg zurück ist lang. Der bewegende Bericht eines traumatischen Erlebnisses - eine starke Geschichte voll Leben und Emotionen! (Quelle:'Flexibler Einband/13.12.2005')

Kaum vorzustellen was manche Menschen in ihrem Leben ertragen müssen...

— Nanni87

Unglaublich was manche Menschen ertragen müssen. Ich habe sehr mit Ouarda Saillo gelitten.

— Phini

Stöbern in Biografie

Slawa und seine Frauen

Unterhaltsam geschrieben :-)

Ivonne_Gerhard

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

Hier wird Spaß groß geschrieben!

DanielaMSpitzer

Der Serienkiller, der keiner war

Spannend, wie ein guter Thriller

Buchgeschnipsel

Hallervorden

Einfühlsam und fesselnd. Hallervorden wie man ihn nicht aus den Medien kennt. Tim Pröse weckt Emotionen beim Leser

Bine1970

Für immer beste Freunde

Eine zufällige Begegnung bringt zwei Menschen eine unvorstellbare Horizonterweiterung.

Buchperlentaucher

Jupp Heynckes

Eine kurzweilige Biografie eines sympathischen Trainers mit Gentleman-Qualitäten.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tränenmond" von Ouarda Saillo

    Tränenmond

    mabuerele

    26. November 2010 um 23:32

    Ouarda ist fünf Jahre, als ihr Vater ihre Mutter ermordet. Sie fühlt sich mitschuldig und braucht Jahre, um das Drama zu verarbeiten. Im Buch erzählt sie ihre Kindheit in Marokko. Jahre der Schläge, Jahre des Hungers, Jahre der Erniedrigung - ihrer älteren Schwester hat sie vor allem zu verdanken, dass sie ihre Würde bewahrt hat. Marokka ist ein Land der Gegensätze. Die hygienischen Verhältnisse, die sie beschreibt, sind für uns unvorstellbar. Das Buch macht betroffen. Es ist bewunderungswürdig, dass Quarda diesen Verhältnissen entfliehen konnte. Über das Wie steht uns kein Urteil zu. Quarda beschreibt das Verhältnis zu ihrem Vater. Auch das ist widersprüchlich. Glückliche Tage konnte sie bei Verwandten verleben. Doch ihr Onkel holt soie zurück in Dreck und Armut. Der Zusammenhalt der geschwister ist ihr einziger Halt. Erst als sie zu arbeiten beginnt, lernt sie Frauen kennen, die sich gegen die Männer durchsetzen. Europa wird der Kontinent ihrer Träume. Die Sprache des Buches ist einfach und manchmal sehr deutlich. Das berührt und lässt an dem Schicksal des Kindes teilnehmen.

    Mehr
  • Rezension zu "Tränenmond" von Ouarda Saillo

    Tränenmond

    verena83

    08. June 2008 um 21:37

    unglaublich, wie grausam menschen sein können und wie stark kinder sind

  • Rezension zu "Tränenmond" von Ouarda Saillo

    Tränenmond

    BeautyBooks

    08. June 2008 um 19:50

    Marokko - Quardas große Geschwister waren in der Schule, sie selbst wurde mit ihren kleinen Geschwistern auf die Straße geschickt um zu spielen. Ihre Mutter hat ihr an diesem Tag gesagt, dass sie heute von ihrem Mann bzw. Quardas Vater umgebracht wird, und dass sie das doch den Nachbarn sagen soll. Da ihre stimme ganz ruhig und ohne Panik, und auch sonst alles wie immer war, beunruhigte das die 5-jährige Quarda nicht. Quardas Mutter wurde von ihrem Mann auf dem Dachboden des eigenen Hauses qualvoll umgebracht und sogar angezündet. Danach folgte eine lange zeit der Vorwürfe, Quarda hätte keine Chance gehabt, die Nachbarn hätten auch wenn sie davon gewusst hätten nichts unternommen. Ihre großen Geschwister wurden sogar von ihrer Mutter zur Polizei geschickt, aber auch ihnen hat man nicht geglaubt. In dem Buch erfährt man vieles über die alltäglichen Lebensumstände in Marokko und über den Islam. Wie sollte das leben für Quarda und ihre Geschwister mit einem verrückten" Vater im Gefängnis und einer toten Mutter weiter gehen??? Es folgte eine lange und schwere Zeit von Unterdrückung und Misshandlung. Quarda eine Frau die auf Grund ihres Schicksals viel schlimmes durchmachen und verarbeiten musste, ist für ihre Stärke wirklich zu bewundern!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks