Oystein Wiik

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Lebenslauf von Oystein Wiik

Øystein Wiik 1956 geboren, ist ein norwegischer Operntenor, Schauspieler und Komponist.Er nahm Gesangsunterricht in Oslo, Wien, Bologna und London und Musikunterricht am Østlandets Musikkonservatorium und an der Norwegian Academy of Dramatic Art. Als Sänger und Schauspieler trat er in zahlreichen Musiktheater-, Film- und Fernsehproduktionen auf und hat an mehreren CD-Einspielungen mitgewirkt. "Tödlicher Applaus" ist sein Krimidebüt. Wiik lebt in Oslo.

Bekannteste Bücher

Leiche in Acryl

Bei diesen Partnern bestellen:

Tödlicher Applaus

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Leiche in Acryl" von Oystein Wiik

    Leiche in Acryl
    nicolas_sender

    nicolas_sender

    29. June 2013 um 12:35 Rezension zu "Leiche in Acryl" von Oystein Wiik

    Ein spannender Plot, der schon verrät, das in diesem Krimi Geschichten von verschiedenen Personen an unterschiedlichen Orten zusammengeführt werden und am Ende die Lösung des Falles ergeben. Anders als ich erwartet habe, sind das nicht nur die Geschichten von Tom Hartmann und seiner Exfrau, sondern auch die einer Reihe weiterer Personen, was die Handlung sehr komplex, aber auch spannend macht. Leider ist der Fall etwas unglaubwürdig und unrealistisch, was zum einen durch die Komplexität kommt, die ihm etwas leicht konstruiertes ...

    Mehr
  • Rezension zu "Tödlicher Applaus" von Oystein Wiik

    Tödlicher Applaus
    Perlchen

    Perlchen

    27. May 2011 um 12:58 Rezension zu "Tödlicher Applaus" von Oystein Wiik

    Der Inhalt des Krimis baut sich so verschachtelt auf, dass man selbst bis kurz vor Schluss bei einigen Sachen noch im Dunkeln tappt und überrascht wird. Das macht es auch teilweise kompliziert zu lesen, aber auch die Spannung baut sich nach und nach immer mehr auf. Ich wollte immer weiterlesen, habe das Buch kaum weggelegt. Am Ende wird man aufgeklärt über den Hintergrund sämtlicher geschehener Tragödien und Intrigen. Jede der Sichtweisen wird so plastisch dargestellt, dass man sich in jeden der Personen sowie in sein Tun ...

    Mehr