Péter Nádas Liebe

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe“ von Péter Nádas

Eigentlich ist der Mann zu seiner Geliebten gekommen, um ihr zu sagen, daß er sich trennen will. Aber schon beim Eintreten weiß er, daß er es nicht sagen wird. Die Frau dreht einen Joint. Sie rauchen. Während sie sich dem anderen Zustand hingeben kann, wird der Trip für ihn zu einem Kampf, der ihn immer näher an die Grenze zwischen Leben und Tod, Sein und Nichtsein bringt. So radikal, so bestürzend hat Peter Nádas über die Unmöglichkeit der Liebe nie wieder geschrieben.

Stöbern in Romane

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

Was man von hier aus sehen kann

Ein Meisterwerk! Humor und Tragik zugleich. Ich bin absolut begeistert!

Pagina86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Liebe" von Péter Nádas

    Liebe
    Beagle

    Beagle

    02. September 2010 um 18:27

    Die Geschichte dreht sich um das Zusammensein eines Paares, das sich bekifft, um miteinander schlafen zu können. Eigentlich wollte er sie verlassen, bringt aber im Drogenrausch nicht mehr fertig, dies zu tun.

    Das Buch dreht sich nur um diese wirren Eskapaden und ist sehr langatmig. Einzig und allein die Sprache verdient noch den zweiten Stern.