P. J. Brackston Knusper Knusper Morde

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Knusper Knusper Morde“ von P. J. Brackston

Für alle Fans von Terry Pratchett! Gesternstadt, Bayern, 1776. Gretel (ja, DIE Gretel) muss nicht nur gegen Übergewicht, sondern auch gegen ständige Geldnot kämpfen, um sich und ihren alkoholkranken Bruder Hans zu versorgen (er leidet noch immer unter dem Hexentrauma). Und so nimmt sie die seltsamsten Aufträge als Detektivin an und schlägt sich mit magischen Katzenentführern, mordenden Zwergen, Froschbilder klauenden Verschwörern und so manch anderem märchenhaften Gesindel herum. Nicht ohne selbst in Gefahr zu geraten ... Enthält die beiden Romane Es war einmal ein Mord und Nürnberger Frösche. Es war einmal ein Mord: Katzendame Floribunda, Kater Luitpold und Katzenbaby Seppl, heiß geliebt von ihrer Besitzerin Frau Hapsburg, sind verschwunden. In ihrer Verzweiflung engagiert Frau Hapsburg eine Detektivin. Ihr Name: Gretel. Ja - DIE Gretel. Da Gretel nicht nur gegen ihr Übergewicht, sondern auch gegen ständige Geldnot kämpfen und ihren alkoholkranken Bruder Hänsel versorgen muss, nimmt sie den Auftrag an, obwohl sie Katzen hasst. Doch bei ihren Ermittlungen stößt sie bald auf eine großangelegte Verschwörung - und eine erste Leiche. Ein kratzbürstiger Krimi der besonderen Art - märchenhaft gut! Nürnberger Frösche: Nürnberg, 1777. Albrecht Dürer der Viel Viel Jüngere hat nach Gretel geschickt, da ihm einige seiner wertvollsten Bilder gestohlen wurden, die er von seinem fast gleichnamigen Vorfahr geerbt hat und die beide ein gar prächtiges Motiv zeigen: Frösche. Verdächtige gibt es viele: sein lottriger Sohn Leopold, ein zwielichtiger Hotelmanager, Albrechts auffallend freundliche Pflegerin sowie ein skrupelloser Kunstsammler. Und welche Rolle spielt die mysteriöse "Gesellschaft der Betenden Hände"? Bald geschieht ein Mord ...

Stöbern in Fantasy

Das Vermächtnis der Engelssteine

Teilweise schwächer als der Vorgänger,weil es mehr Längen hat,trotzdem ein sehr gutes Buch.Ich hoffe das finale Buch gibt noch mal alles.

Jenny-liest

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Abgesehen von ein paar kleineren Schwächen, ist das Buch auf jeden Fall empfehlenswert!

Katharinahannover

Nevernight

Wirklich derbe Flüche, und lange Fußnoten, aber der Rest ist wirklich unfassbar cool.

Katharinahannover

Vier Farben der Magie

London gleich viermal, und doch so unterschiedlich, sehr interessante Welt, bin schon auf den zweiten Teil gespannt.

Katharinahannover

Empire of Ink - Die Macht der Tinte

atemberaubend und voller Fantasie

Sanny

Das Erwachen des Feuers

Geniale Fantasy!

Buchgespenst

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen