P. N. Elrod

 3.8 Sterne bei 95 Bewertungen
Autorin von Der rote Tod, Vampirdetektiv Jack Fleming und weiteren Büchern.

Alle Bücher von P. N. Elrod

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der rote Tod (ISBN:9783935822367)

Der rote Tod

 (25)
Erschienen am 01.01.2002
Cover des Buches Der endlose Tod (ISBN:9783935822732)

Der endlose Tod

 (12)
Erschienen am 27.03.2003
Cover des Buches Vampirdetektiv Jack Fleming (ISBN:9783935822565)

Vampirdetektiv Jack Fleming

 (14)
Erschienen am 01.09.2002
Cover des Buches Der maskierte Tod (ISBN:9783935822817)

Der maskierte Tod

 (12)
Erschienen am 25.04.2005
Cover des Buches Der tanzende Tod (ISBN:9783865520210)

Der tanzende Tod

 (9)
Erschienen am 26.09.2005
Cover des Buches Blutzirkel (ISBN:9783935822824)

Blutzirkel

 (7)
Erschienen am 21.02.2005
Cover des Buches Blutjagd (ISBN:9783935822800)

Blutjagd

 (7)
Erschienen am 10.11.2003
Cover des Buches I, Strahd (ISBN:0786901756)

I, Strahd

 (4)
Erschienen am 01.09.1995

Neue Rezensionen zu P. N. Elrod

Neu

Rezension zu "Blutjagd" von P. N. Elrod

Schon wieder wird Jacks Leben bedroht...
Asbeahvor einem Jahr

Jack Fleming Bd. 2: Jacks zweites Abenteuer findet schon wenige Wochen nach Band 1 statt. Kaum hat er sich an sein neues Leben halbwegs gewöhnt, wird er plötzlich von selbsternannten Vampirjägern aufs Korn genommen. Dabei ergeben sich auch neue Hinweise auf Maureen, seine verschollene Vampir-Exfreundin. Sogar Jacks Eltern werden mit hineingezogen, die vom untoten Zustand ihres Sohnes gar nichts wissen sollen…

Wie auch beim ersten Band ist der Schreibstil wieder schön schwarzhumorig und leider auch wieder etwas wirr, oder verwirrend. Lange Zeit plätschert die Geschichte so vor sich hin, dann aber gibt es einen harten Showdown. Außerdem scheint es eine Verbindung zu PN Elrods historischer Vampirreihe zu geben, die ich (noch) nicht gelesen habe. Das Coverbild finde ich in diesem Fall völlig unpassend, es impliziert eher einen Liebesroman anstatt einen Krimi.

Insgesamt gefiel mir der erste Band besser als dieser, aber unterhaltsam war es in jedem Fall und das Setting im 30er-Jahre Chicago ist interessant.


Kommentare: 1
35
Teilen

Rezension zu "Vampirdetektiv Jack Fleming" von P. N. Elrod

Jack Fleming Bd. 1 von PN Elrod 1990
Asbeahvor einem Jahr

Jack Fleming Bd. 1 (von PN Elrod 1990) - Ein Mann sucht seinen eigenen Mörder - ein Ding der Unmöglichkeit eigentlich, es sei denn, der Mann steht von den Toten auf. Ende der 1930er Jahre wird der Journalist Jack Fleming in einen Chicagoer Bandenkrieg verwickelt, gefoltert und getötet. Er erwacht überraschend als Vampir und kann sich nicht erinnern, was in den letzten Tagen mit ihm geschehen ist. So macht er sich auf die Suche nach der Wahrheit.

Es macht Spaß zu lesen wie Jack seine vampirischen Fähigkeiten wie Hypnose oder Dematerialisierung entdeckt und zu nutzen weiß. Auch mit schwarzem Humor weiß er wunderbar umzugehen.

Geschrieben ist der Roman im Stil der alten s/w Detektivfilme, sprachlich passend und mit einer guten Portion Humor. Manche Dialoge wirken allerdings etwas verwirrend, es ist nicht immer klar ersichtlich, wer gerade mit wem spricht, oder was überhaupt gemeint ist. Der Krimi-Anteil nimmt den größten Raum ein, der Vampir-Anteil ist geringer und unblutig, was bei einigen Lesern zu Enttäuschung führen könnte. Jack war aber im Leben ein netter und kluger Mann und so ist er auch als Untoter geblieben. Mich hat Jack überzeugt und ich freue mich auf sein zweites Abenteuer.

Fazit: unterhaltsam und jenseits des Mainstreams


Kommentare: 1
39
Teilen

Rezension zu "Vampirdetektiv Jack Fleming" von P. N. Elrod

Vampire Diaries
simonfunvor 4 Jahren

Eigentlich werden Vampire als abgrundtief böse und gnadenlos bezeichnet. Seit dieser ... (unsäglichen) Biss-Serie ... ist alles anders. Weichgespülte Blutsauger umkreisen ihre Liebsten mit klopfendem Herzen; wenn's denn noch klopfen würde... Der Held dieser Serie ist zum Glück nicht ganz so nett, hat wenigstens vampirische Anwandlungen aber dennoch Verständnis für die Lebenden. Der Funke wollte, trotz guter Schreibweise, gut beschriebenen Gedanken und recht witzigen Passagen nie so richtig überspringen. Dennoch hat die Geschichte den Status "trivial" nicht verdient, sondern von vorneherein übersprungen (im positiven Sinn).
Wie auch immer - lesenswert während dem Lesen, danach aber etwas fader Beigeschmack!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

P. N. Elrod im Netz:

Community-Statistik

in 78 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks