P.C. Cast Beseelt

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 61 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(13)
(14)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Beseelt“ von P.C. Cast

Nur wenn sie die gefährliche Seelenreise in die Anderwelt antritt, kann Brighid ihren Geliebten retten. Auf keinen Fall will Brighid die Nachfolge ihrer Mutter antreten! Deshalb hat sie ihre Familie verlassen und auf der Burg MacCallan ein neues Zuhause gefunden. Erst als Cuchulainn die Burg nach dem grausamen Tod seiner Verlobten verlässt, wagt Brighid sich aus den schützenden Gemäuern, um ihn zu suchen. Weit draußen im Ödland findet sie ihn – bei den geflügelten Kindern, die in das Land ihrer Mütter zurückgeführt werden müssen. Während Brighid mit ihm einen Weg sucht, die Kinder zu retten, spürt sie Cuchulainns Schmerz und kann sich vor ihrem schamanischen Erbe nicht länger verschließen. Will sie die Seele des stolzen Kriegers heilen, muss Brighid ihren Schwur brechen und in die ihr unbekannte Anderwelt reisen. Aus Liebe zu Cuchulainn wagt sie diesen Schritt – nicht ahnend, dass sie damit das eigene Schicksal für immer besiegelt. Deutsche Erstveröffentlichung

Spannend, emotional, tiefgründig. Viel besser als der vorherige Teil!

— Miii

Wieder ganz spannend, fast wie der Erste. Gutes Ende.

— EnysBooks

Den 5. Band fand ich leider nicht mehr so toll...

— _Caroline_

spannend, dramatisch, voller Hoffnung

— Bücherwahnsinn

Stöbern in Fantasy

Rosen & Knochen

Düstere Story, aber unheimlich gefühlvoll und spannend. Eine schöne Mischung :)

HelenaRebecca

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Schon wieder ein spannendes und tolles Buch zuende. Wie die Zeit beim lesen doch verinnt. Das Buch war toll. Ich freue mich auf einen 3.Band

cecilyherondale9

Das Lied der Krähen

Das Buch hat mich fertig gemacht! Aber auf angenehme Art und Weise. Für mich war es ein absolutes Highlight!

Endora1981

Die Blutkönigin

Spannender Auftakt einer Trilogie mit gigantischer Spannung, die teilweise brutal und sehr blutig beschrieben wird.

LilithSnow

In Between. Die Legende der Krähen (Band 2)

Eine tolle Geschichte - spannend, abenteuerlich und mit einem Hauch Liebe

Meine_Magische_Buchwelt

Die Hexe von Maine

Leider kein Krimi mit fantastischen Elementen, sondern sehr oberflächliche Urban Fantasy, die mich leider nicht abholen konnte...

tinstamp

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Beseelt

    Beseelt

    Miii

    24. December 2016 um 14:46

    Ich muss zugeben, der 5. Band war wieder um einiges besser als der vierte. Spannung, Emotionen, Neugier werden wieder zum Leben erweckt und der Leser fiebert mit, wie es denn jetzt weitergeht. Den fünften Teil habe ich in einem Stück durchgelesen. Auch wenn ich Partholon mag, so hat es mir gefallen, dass ein Großteil der Handlung mal wo anders gespielt hat. Und statt der Entwicklung einer Liebesgeschichte (die aber auch durchaus da war, nur nicht so stark), hatte man wirklich eine schöne Handlung darüber, sich selber zu finden, sich seinen Ängsten zu stellen und auch offen für neue Dinge im Leben zu werden. Vieles was angesprochen wurde kennt man zwar schon aus den anderen Teilen (Fomorianer, Gestaltwandlungen, Schamanen, Magie, … ) aber hier werden sie endlich einmal vertieft. Die Leser lernen Brighid, die man ja schon aus dem vierten Teil kennt, besser kennen. Man erfährt neues aus ihrer Herkunft und über die Dämonen, mit denen sie seit ihrer Kindheit zu kämpfen hat. Was mir einfach sehr gefallen hat, war, wie realistisch alles gewirkt hat und wie leicht es mir wieder fiel, mir alles vorstellen zu können. Das war etwas, das ich seit dem zweiten Teil doch sehr vermisst hab.Das Ende war gleichermaßen zufriedenstellend wie auch enttäuschend. Irgendwie stehen noch viel zu viele Fragen offen und grade der Epilog lässt einen so frustriert zurück, dass man den Drang verspürt, das Buch gegen die Wand zu werfen (was ich natürlich nicht getan habe). Dennoch sehr gut geschrieben.

    Mehr
  • Der Wow-Effekt blieb aus

    Beseelt

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. December 2016 um 11:17

    Es ist schon lange her, dass ich den letzten Band der Reihe gelesen habe, deswegen musste ich mich vorher erstmal wieder reinlesen. Ich kann mir nicht erklären warum ich den finalen Band nie gelesen habe aber die beste Erklärung die mir einfällt ist das eine andere Reihe dazwischen gekommen ist. Ich war damals unglaublich gefesselt von den Büchern und habe dadurch erst die Autorin entdeckt und danach auch die House of Night Reihe förmlich verschlungen.Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig, sehr detailreich und vor allem von der ersten Seite an spannend. Auch die Gefühle kommen wieder in diesem Teil nicht zu kurz, die Autorin schafft es immer wieder Zärtlichkeit und Emotionen in ihre Story einzubinden als wenn sie einfach dahin gehören würden. Der erotische Anteil, der vor allem in den ersten 3 Bänden sehr viel Zeit beansprucht hat, war diesmal nicht so stark vertreten, was ich ganz angenehm für das Finale fand. Auch die "alt bekannten" Charaktere trifft man wieder und das hat mich natürlich gefreut auch wenn eine doch recht kurz angeschnitten waren.Ich weiß nicht ob es an der lange Zeitspannen liegt, die ich zwischen dem Lesen der Teile gelassen hatte oder einfach an diesem Buch aber der Zauber dieser Geschichten hat etwas gelitten. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich die Teile der Reihe früher an einem Tag verschlungen hatte, leider fiel mir das bei diesem Teil nicht ganz so leicht.Die Geschichte ist spannend, keine Frage aber mir hat einfach das Gewisse extra gefehlt. Der Wow-Effekt blieb aus und auch das Ende konnte mich nicht vom Hocker reißen. Ich denke als Fan der Reihe sollte man dieses Buch auf keinen Fall verpassen, schließlich ist dass das Ende einer Ära. Die Charakter waren mir einfach nicht mehr ganz so präsent, was wahrscheinlich auch die Sympathie etwas geschwächt hat.Fazit:Das Finale der Reihe war auf jeden Fall spannend, konnte mich aber nicht richtig vom Hocker hauen. Das liegt wahrscheinlich an der langen Lesepause zwischen den Büchern. Die Reihe an sich kann ich jedoch wärmstens empfehlen, jeder der Fantasy mit Emotionen mag, ist hier genau richtig.

    Mehr
  • Brighid's wichtigste Reise...

    Beseelt

    Bücherwahnsinn

    07. September 2014 um 17:49

    Das Cover soll Brighid zeigen, mit ihrem weissen, silbernem Haar, doch natürlich kann diese überirdische Schönheit niemand einfangen. Denn es wird ihr nicht gerecht. Der Titel, nun ja... Ich frag mich einmal mehr warum die Verlage nicht den Originaltitel verwenden, denn dieser sagt so viel mehr aus, passt so viel besser zur Geschichte als der gewählte deutsche Titel. "Brighid's Suche" gefällt mir so viel besser. Denn es ist das Hauptthema dieses letzten Teils dieser wirklich schönen Pentalogie. Zum Schreibstil muss man eigentlich nicht mehr viel Sagen, denn P.C. Cast bleibt sich treu und schreibt gewohnt, locker, frech und flüssig. Was die Erotik in diesem letzten Teil angeht, kommt sie zwar noch zum Zuge, aber nicht mehr so oft wie in den letzten 4 Bänden. Was nicht tragisch ist, die Geschichte hat auch so genug Spannung und zärtlichen Momente. Auch die Ich-Form behaltet sie bei, was natürlich dazu dient sich gleich wieder mit der Protagonistin, welche nun Brighid ist, zu identifizieren.   Zur Geschichte, sie geht genau da weiter wo der 4. Teil beendet wurde, nämlich nach dem Kampf gegen Fallon, Lochlan und den anderen die dem Wahnsinn, der Rache verfallen sind. Mit Elphames Opfer, welches nicht ihr Leben forderte wie erst angenommen, sondern durch die Ehelichung mit Lochlan, dem Anführer der Neuen Formorianer, und mit der Aufnahme allen Wahnsinns dieser Wesen in ihr eigenes Blut, wurde der Fluch, der die Göttin einst ausgesprochen hat, gebrochen. Und da die Nachkommen nun keine Gefahr mehr für Partholon darstellen, will Elphame, das sie endlich, nach über 100 Jahren ihre Rechtmassige Heimat wieder betreten und ein neues, erfülltes Leben führen sollen. Doch so einfach ist es nicht, denn es gibt Menschen die immer noch Angst und Vorurteile gegen diese geflügelten Wesen hegen, aber davon lassen sie sich selbst, noch Elphame und ihre Familie abhalten das richtige zu tun, doch wie schwer es sein wird, das werden sie erst noch erleben. Vor allem kommt auf Brighid eine grosse Prüfung zu, eine Prüfung vor der sie immer davon gelaufen ist. Wie wichtig sie für Cuchulainn sein wird, und für ihre Wahlfamilie, sogar  für das Menschenvolk und für das Volk der Zentauren, wird sie sich nach und nach stellen müssen.  Die Suche nach sich Selbst ist auch hier wieder ein grosses Thema. Aber auch die Liebe kommt hier natürlich nicht zu kurz. Was mir natürlich besonders gut gefallen hat, ist das es gut recherchiert ist, was den teil des Schamanismus angeht, vielleicht hat sie aber auch selber Erfahrung damit, keine Ahnung, auf alle Fälle sind die Schilderungen darüber korrekt. Ich habe so lange gewartet dieses Buch zu lesen, einfach weil ich wusste, danach ist fertig mit dieser tollen Serie. Und jetzt... ich wollte die Geschichte geht weiter. Die Geschichten über die Göttin, die Zentauren, die Magie... Eins ist sicher, diese Reihe lese ich sicher wieder, irgendwann... Und hoffe gleichzeitig das sie mich mit einer neuen Reihe genau so entzückt wie mit dieser. Was der Cliffhanger schon fast hoffen lässt, aber für den Moment scheint sie wirklich abgeschlossen zu sein.

    Mehr
  • Rezension zu "Beseelt: New Tales of Partholon 5" von P.C. Cast

    Beseelt

    tintenmaedchen

    15. January 2013 um 21:57

    “Während sie sprach, ließ Cuchulainn den Blick über die Kinder gleiten. Sie erkannte den Moment, in dem ihre Worte die Wand aus Zorn durchbrachen, die er um sich errichtet hatte. Seine breiten Schultern sackten nach unten; unsicher wischte er sich über die Stirn.” (Seite 193) Cuchulainn hat die MacCallan Burg nach dem grausamen Tod seiner Verlobten verlassen und sich auf ins Ödland gemacht um die geflügelten Kinder zu finden. Als Elphame sich zunehmend Sorgen um ihren trauernden Bruder macht, macht sich Brighid auf um ihn zu suchen und zusammen mit den geflügelten Kindern nach Hause zu holen. Doch Cuchulainn ist von der Trauer zerrissen und um ihn zu retten muss Brighid sich endlich zu ihrem schamanischen Erbe bekennen und in die Anderwelt reisen. Ein Schritt mit dem sie nicht nur Cuchulainns Leben verändert sondern auch ihr eigenes Schicksal besiegelt. Der 5. Band der Partholon Reihe grenzt sich deutlich von den vorherigen Bänden ab. Ein Großteil der Handlung spielt nicht in den vertrauten Gebieten sondern im finsteren Ödland und es steht diesmal nicht die Reinkarnation einer Göttin als Protagonistin im Vordergrund sondern Charaktere mit denen man sich im 4. Band der Reihe bereits vertraut machen konnte. Auch die Sexszenen sind mittlerweile wesentlich mehr in den Hintergrund getreten so dass man sich voll auf die Geschichte und ihren Verlauf stürzen kann. Vielleicht erwartet man nach 4 Bänden eigentlich dass nicht mehr viel Neues passiert und oberflächlich betrachtet ist das auch tatsächlich der Fall. Zentauren, Schamanen, Gestaltwandlungen, Formorianer das alles kennt man bereits aus den Partholon Büchern und doch hat P.C. Cast es geschafft wieder etwas Neues und Eigenes zu schaffen. Man erfährt sehr viel über die geflügelten Kinder, die “Neuen Formorianer”, darüber wie sie entstanden und seitdem leben. Wie auch den Personen im Buch fällt es einem als Leser nicht schwer all diese kleinen Wesen schnell ins Herz zu schließen die so voller Neugier und Lebenslust stecken und jedem sofort ein Loch in den Bauch fragen. Cuchulainn hat mir schon im letzten Partholon Buch sehr gefallen und war mir sehr sympathisch. Man merkt deutlich in welch schlechter Verfassung er sich befindet und wie sehr in die Trauer gefangen hält. Doch es wird auch deutlich dass der Wunsch nach Besserung da ist und nach Hilfe. Brighid lernt man dagegen ganz neu kennen. Man erfährt einiges über ihre Herkunft und ihr Leben bevor sie an die MacCallan Burg kam. Wie schon in den anderen Büchern gibt es auch in Beseelt wieder etwas bedrohliches. Irgendetwas das wartet und lauert. Immer dasselbe Konzept verliert langsam etwas an Reiz aber gehört vielleicht auch einfach zu Partholon dazu. Es ist auch nur ein kleiner Kritikpunkt über den man leicht hinweg sehen kann. So gut mir Beseelt auch gefallen hat macht es auf mich doch den Eindruck als wenn die Geschichte als Ganzes langsam etwas an Dynamik verliert. Irgendetwas fehlte mir bei Beseelt was ich nicht genau benennen kann. Beseelt schafft es 5. Band der Partholon Reihe ebenso zu fesseln wie schon seine Vorgänger. Die Geschichte hat jedoch ein wenig an Charme und Dynamik verloren.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks