P.C. Cast Betrayed

(133)

Lovelybooks Bewertung

  • 122 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 19 Rezensionen
(50)
(52)
(21)
(5)
(5)

Inhaltsangabe zu „Betrayed“ von P.C. Cast

A hot new series set in a high school for vampires.

Stöbern in Kinderbücher

Plötzlich unsichtbar

Eine fantastische Geschichte.

cecilyherondale9

Der Weihnachtosaurus

Spannende Weihnachtsgeschichte mit skurrilen Einfällen.

Sabine_Hartmann

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Ein wunderschönes und humorvolles Abenteuer rund um die Weihnachtszeit, versehen mit vielen detailreichen Illustrationen

Esme--

Die königlichen Kaninchen von London

Ein wunderschönes Kinderbuch, das sich perfekt zum Vor- und Selber lesen eignet!

pantaubooks

Nacht über Frost Hollow Hall

Spannende Geistergeschichte, perfekt für kalte Wintertage!

Tigerkatzi

Die Macht der verlorenen Träume

Phantasievolles, spannendes, liebevoll konstruiertes Kinderbuch....Könnte auch größeren Kindern gefallen! http://irveliest.wordpress.com

Irve

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vampirfans kommen auf ihre Kosten

    Betrayed

    Gwee

    28. August 2016 um 14:35

    Dies ist de zweite Teil der House of Night Saga und ist deutlich besser gelungen als der erste Teil.Erst einmal zum Visuellen: Das Cover ist wieder schön gemacht, die Kurzbeschreibung sehr ausführlich und das Format ist ebenfalls gut gewählt. Es fällt schwer den Buchrücken zu knicken, da er dafür nicht breit genug ist. Auch finde ich die ausführlichen Kommentare auf der Rückseite schön gemacht. Deswegen war ich damals überhaupt erst in Versuchung gekommen, diese Reihe zu lesen. Die Absätze sind auch hier nicht zu lang. Die Schrift ist perfekt. Ein Makel für mich war aber die unglückliche Namensgebung von Erin und Erik, zwar kamen beide bereits im ersten Teil vor, wurden aber selten zusammen erwähnt und ich kam in Band 2 immer wieder durcheinander, wer gemeint war.Die Handlung war diesmal nicht so zäh und eher sehr komplex. Es kamen viele verschiedene Handlungsstränge zusammen. Es war selten langweilig, aber dennoch muss man sagen, dass der Schreibstil eher wie dahin Geplätscher wirkt. In diesem Teil ist das durch die vielen spannenden Themen kein Problem. Dennoch könnte es manchmal mehr Spannung geben. Zoey hat mir manchmal etwas zu sicher und kaum ängstlich gewirkt, was die ganze Handlung nicht mehr ganz so gefährlich machte. Bei der Todesszene allerdings, muss ich sagen, war ich selbst sehr gerührt und geschockt. Das hat mich wirklich mitgerissen. Auch Zoeys Freunde kommen am Ende etwas zu kurz und mir persönlich erscheint es immer dämlicher, dass Zoey sich ihnen nicht in allen Punkten anvertraut. Dass Loren einfach abgehandelt wird und irgendwann eigentlich gar nicht mehr zur Sprache kommt, obwohl er anfangs so wichtig erschien, verwirrt auch. Ansonsten ist aber alles logisch gehalten und gefiel mir sehr gut. Es ging zwar rasch hin und her und man ist es Leid, dass Zoey wirklich mit keinem über ihre Probleme spricht, aber das macht es ja auch spannender, da ihr so ja eigentlich keiner helfen kann und sie auf sich allein gestellt ist. Vom Inhalt hatte ich mir anfangs weniger versprochen, aber im Verhältnis zum ersten Teil war es richtig toll. Die Spannung beginnt schon sehr weit vorne und bleibt bis zum Schluss erhalten, da es leider auch einen Cliffhanger gibt, wenn man es so nennen kann. Der ist aber nicht allzu spannend, aber fies, wenn man nicht direkt weiterlesen kann.Wie ich bereits erwähnte, ist der Schreibstil der Casts ist durchaus flüssig, aber mehr wie bei einem Bach als wie bei einem Fluss. Die Geschehnisse häufen sich zwar, aber es geht eher langsam voran. Manchmal war mir die Beschreibung zu viel, aber tatsächlich geht es kaum anders. Zoey ist sehr oft allein und denkt still für sich. Das kann man kaum in (spannende) Handlung und wörtliche Rede umwandeln. Der Wortschatz ist auch für jemanden, der Englisch nicht als Muttersprache gelernt hat verständlich. Alles ist so geschrieben, dass man es sich bildlich vorstellen kann, ganz genau. Dennoch ist viel Vorstellungsfreiheit vorhanden.Zu den Charakteren an sich muss ich sagen, dass Zoey für mich ein wenig dumm rüber kam – und wenn sie es nicht war, dann haben die Casts es schlecht geschrieben, denn was der Leser sich schon viel weiter vorne zusammenreimen kann, merkt Zoey erst ganz am Schluss. Der Leser weiß ja auch nur so viel wie sie, aber es wirkt als wüsste Zoey erst, was vor sich geht, als man es ihr direkt sagt. Die meisten anderen Charaktere sind leider ziemlich oberflächlich gehalten worden. Erik zum Beispiel wirkt hier weniger wie Zoeys inoffiziell fester Freund als wie ein sehr guter Freund oder Bruder, dennoch wird kaum über ihn geredet. Auch die tote Person wird nachher für einige Zeit völlig übergangen und Zoeys Gefühle werden dem Leser in dieser Hinsicht vorenthalten – oder sie hatte nicht mehr genug Trauer?Dennoch hat mich das Buch mitgerissen und ich habe mitgefiebert. Das ist wohl allein den Handlungen zuzuschreiben, die entweder geschockt oder erfreut haben. Spannung war jedenfalls immer dabei.Fazit: Wenn man die Tiefe der Charaktere nicht zu ernst nimmt, hat man mit „Betrayed“ eine wundervolle Lektüre gefunden, die auch nicht zu schwer ist – im Deutschen wahrscheinlich noch weniger. Und wer auf viel Spannung, Handlung, Beziehungswirrwarr steht, Vampire liebt und Krimis gerne liest, was natürlich kein Muss ist, wird hier sicher nicht enttäuscht werden.Gesamt: 4/5Handlung: 4/5Charaktere: 3/5Lesespaß: 4/5Gestaltung: 4/5Schreibstil: 3/5Preis/Leistung: 4/5

    Mehr
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • House of Night #2

    Betrayed

    Cattie

    20. September 2014 um 13:24

    "Betrayed", Book #2 in the House of Night Series by P.C. and Kristin Cast, was like the first one and just some chick-lit with a vampyre-touch. Story: Zoey is now leader of the Dark Daughters and with Erik and her friends by her side, everything seems fine. But then two guys disappear and are found dead, died through blood loss. And Zoey knew the two boys from her non-vampyre life. Heath is also trying to get Zoey back and then there's the hot new teacher, Loren Blake, who seems to like Zoey more than he should. So what's going on in the House of Night? What has Neferet to do with all this? And why is Aphrodite the only one who understands Zoey? Characters: I don't really like Zoey. She seems to be so superficial. Erik is her boyfriend, Heath is her ex-but-there-might-be-something-more-friend and both are hot and good-looking, but when the even hotter Loren Blake appears, Zoey forgets all about her actual love triangle and makes it a foursome. Yes, Zoey is perfect and special and a wonder and everyone wants to be her boyfriends. Stevie Rae is kinda sorta my favourite character, as are the twins and Damien, because they aren't hypocritical and seem to be real friends. Even better friends for Zoey than she is a friends for them. Aphrodite was an unpleasant person in the first book, and here she just can be pitied. Nevertheless, she played wrong and has to deal with the consequences now. Neferet is the character, the reader really has this "oh"-moment. She is not how she is supposed to be and that makes her even more interesting than all the other characters. Writing: The thing I dislike about the book/series the most is that it is very superficial. It shows girls that their boyfriends has to be hot and when an even hotter boy appears, the girl starts soon to question her previous relationship, because there might be someone looking better. Furthermore, I dislike the whole Dark Daughters system, where only the talented and special people are accepted. What does that show the readers? That they're not good enough for anything because they're not perfect or special? The first part of the book was not as good as the second, because there finally was some action and more activity than before. I give 3 of 5 candles for this book. I don't quite like the series, but as I got the first 4 books at home, I think I'll read the next two books when I have time.

    Mehr
  • Rezension: Betrayed

    Betrayed

    Aria_Buecher

    22. March 2014 um 09:56

    Inhalt: So langsam gewöhnt Zoey sich an das Leben im House of Night (einem Vampyrinternat in Tulsa). Sie fühlt sich sicher in ihrem neuen zu Hause, doch dann passiert etwas Unfassbares: Menschliche Teenager, die Zoey aus ihrem "alten Leben" gekannt hat, werden getötet und alles deutet darauf hin, dass Vampyre aus dem House of Night sie umgebracht haben. Was kann sie nur tun damit es nicht weitere Opfer geben wird? Meine Meinung: Ich mag das Buch!! Es ist wirklich sehr spannend und ehrlich gesagt haben mich die Beziehungen zwischen den Personen mehr interessiert als das Verschwinden der menschlichen Teenager ;) Zoey steht zwischen drei Männern und muss sich für einen entscheiden und das ist einfach total... AUFREGEND :D Es passieren aber auch sehr tragische Dinge, wo ich die Luft anhalten musste und mir dacht AHHHHHH !!!! Wiesoo???????? Ich hatte das Buch schon einmal auf Deutsch gelesen, aber das es mich auf Englisch auch so fesselt, hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht! Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht, denn der dritte Teil, war auf Deutsch mein Lieblingsband ;) Mal sehen ob er mir auf Englisch genauso gut gefällt wie auf Deutsch! Der zweite Band ist ein Stück weit besser als der erste meiner Meinung nach, weil man sich an den "Englischen Dialekt" gewöhnt hat und in diesem Buch vieeeeeeeeeeeeeeeeeel mehr passiert als im ersten!

    Mehr
  • Rezension zu "Betrayed" von P.C. Cast

    Betrayed

    Elenas-ZeilenZauber

    10. August 2012 um 20:48

    ** Klappentext ** Zoey hat sich im House of Night eingelebt und gewöhnt sich an die enormen Kräfte, die ihr die Göttin Nyx verliehen hat. Endlich fühlt sie sich sicher und zu Hause, da passiert das Unfassbare: Menschliche Teenager werden getötet und alle Spuren führen zum House of Night. Als die Freunde aus ihrem alten Leben in höchster Gefahr schweben, ahnt Zoey, dass die Kräfte, die sie so einzigartig machen, eine Bedrohung sein können: für alle, die sie liebt. ** Meine Meinung ** Auch der 2. Band der „House of night“-Reihe. Ist meiner Meinung nach wieder echt ein Knaller. Die Spannung wird kontinuierlich und unmerklich gesteigert und erst wenn ich aus Bus und Bahn steigen musste, fiel mir auf, wie sehr mich das Buch wieder gefangen genommen hatte. Zoey als Hauptcharakter wird wieder sehr lebendig und mehrdimensional dargestellt und ich fühlte und fieberte wieder richtig mit ihr mit. Ihre 4 Freunde Stevie Ra (auch ihre Zimmergenossin), Shaunee, Erin und Damien sind lebhafte und liebenswerte Figuren, die ihre Eigenheiten haben und sich dadurch perfekt ergänzen. Man kann den 2. Band auch ohne Kenntnisse des ersten lesen, denn es wird immer erklärt, was vorher passiert ist, was für mich aber nicht langweilig war. Der Schreibstil der Cast-Ladies ist flüssig und man kann das Buch locker-flockig lesen. Das Englisch finde ich jetzt nicht wirklich kompliziert, Harry Potter war um einiges anspruchsvoller, allein schon wegen der „Fachbegriffe“. Mir haben vor allem die feststehenden Formulierungen gefallen, die man einfach nur sinngemäß übersetzen kann. Ja, man kann auch in einem Vampyr-Buch etwas lernen zwinker Auch dieses Buch bekommt von mir 5 Herzen, weil es spannend ist und die Hauptpersonen lebendig dargestellt werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Betrayed" von P.C. Cast

    Betrayed

    sarah_westermann

    25. July 2012 um 11:37

    Inhalt: Endlich hat es Zoey geschafft, sich im House of Night einzuleben, und gewöhnt sich auch an die enormen Kräfte, die ihr die Göttin Nyx verliehen hat. Doch ausgerechnet jetzt passiert das Unfassbare: Menschliche Teenager werden getötet, und alle Spuren führen zum House of Night. Als Zoeys Freunde aus ihrem alten Leben in höchster Gefahr schweben, ahnt sie, dass ihre besonderen Kräfte eine Bedrohung sein können: für alle, die sie liebt. Und als schließlich auch im House of Night ein Mord passiert, muss Zoey eine Entscheidung treffen, die ihr ganzes Leben zerstören könnte. Meine Meinung: Sehr gut. nach wie vor spannend und unterhaltsam geschrieben. ich kann's nur empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Betrayed Book 2 Coloured Edge Edition" von P.C. Cast

    Betrayed

    Elenas-ZeilenZauber

    08. July 2012 um 12:13

    ** Klappentext ** Zoey hat sich im House of Night eingelebt und gewöhnt sich an die enormen Kräfte, die ihr die Göttin Nyx verliehen hat. Endlich fühlt sie sich sicher und zu Hause, da passiert das Unfassbare: Menschliche Teenager werden getötet und alle Spuren führen zum House of Night. Als die Freunde aus ihrem alten Leben in höchster Gefahr schweben, ahnt Zoey, dass die Kräfte, die sie so einzigartig machen, eine Bedrohung sein können: für alle, die sie liebt. ** Meine Meinung ** Auch der 2. Band der „House of night“-Reihe. Ist meiner Meinung nach wieder echt ein Knaller. Die Spannung wird kontinuierlich und unmerklich gesteigert und erst wenn ich aus Bus und Bahn steigen musste, fiel mir auf, wie sehr mich das Buch wieder gefangen genommen hatte. Zoey als Hauptcharakter wird wieder sehr lebendig und mehrdimensional dargestellt und ich fühlte und fieberte wieder richtig mit ihr mit. Ihre 4 Freunde Stevie Ra (auch ihre Zimmergenossin), Shaunee, Erin und Damien sind lebhafte und liebenswerte Figuren, die ihre Eigenheiten haben und sich dadurch perfekt ergänzen. Man kann den 2. Band auch ohne Kenntnisse des ersten lesen, denn es wird immer erklärt, was vorher passiert ist, was für mich aber nicht langweilig war. Der Schreibstil der Cast-Ladies ist flüssig und man kann das Buch locker-flockig lesen. Das Englisch finde ich jetzt nicht wirklich kompliziert, Harry Potter war um einiges anspruchsvoller, allein schon wegen der „Fachbegriffe“. Mir haben vor allem die feststehenden Formulierungen gefallen, die man einfach nur sinngemäß übersetzen kann. Ja, man kann auch in einem Vampyr-Buch etwas lernen zwinker Auch dieses Buch bekommt von mir 5 Sterne, weil es spannend ist und die Hauptpersonen lebendig dargestellt werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Betrayed" von P.C. Cast

    Betrayed

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. February 2011 um 20:39

    Inhaltsangabe des deutschen Verlags: Der 2. Band der großen Vampyr-Serie. Zoey hat sich im House of Night eingelebt und gewöhnt sich an die enormen Kräfte, die ihr die Göttin Nyx verliehen hat. Endlich fühlt sie sich sicher und zu Hause, da passiert das Unfassbare: Menschliche Teenager werden getötet und alle Spuren führen zum House of Night. Als die Freunde aus ihrem alten Leben in höchster Gefahr schweben, ahnt Zoey, dass die Kräfte, die sie so einzigartig machen, eine Bedrohung sein können: für alle, die sie liebt. Zum Buch: Zusammen mit ihren Freunden, Stevie Rae, den "Zwillingen" Shaunee und Erin und Damien, muss Zoey ihr Leben in Tulsas House of Night meistern. Der junge Vampyr muss nicht nur mit diversen (Ex)Freunden und der biestigen Aphrodite klar kommen sondern hat sich auch noch in den Kopf gesetzt die mysteriösen Vorfälle aufzuklären, die die sonst so beschauliche Kleinstadt Tulsa überschatten. Nicht nur unter den menschlichen Einwohnern geht der Tod um, auch im House of Night findet er seine Opfer unter den jungen Vampiren. Nur warum, in Nyx Namen, bleiben diese Toten nicht tot? Fazit: Achtung: Ganz, Ganz gemeiner Cliff-Hanger! Eine sehr schöne Fortsetzung des ersten Bands, der für den Leser immer neue überraschende Wendungen bereithält. Wem der erste Band gefallen hat, der sollte sich den zweiten Band ebenfalls besorgen und den dritten am besten direkt dazu.

    Mehr
  • Rezension zu "Betrayed" von P.C. Cast

    Betrayed

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. January 2011 um 10:41

    In der Reihe House of Night von P.C. und Kristin Cast geht es um Zoey Redbird, ein ganz normales Mädchen, das eines Tages von einem Vampyrspäher gezeichnet wird und in das Vampyrinternat House of Night ziehen muss. Dort wird sie sich entweder innerhalb der nächsten 4 Jahre zu einem Vampyr wandeln oder sterben. Im Band Betrayed hat Zoey, die neue Anführerin der Schülergruppe "Die Töchter der Dunkelheit", endlich geschafft, sich im House of Night einzuleben und sich an die gewaltigen Kräfte, die ihr von ihrer Göttin Nyx geschenkt wurden, zu gewöhnen. Doch dann geschieht das Undenkbare: Menschliche Teenager werden getötet und alle Beweise führen zum House of Night. Während die Gefahr nun auch die Menschen aus Zoeys altem Leben bedroht, erkennt sie, dass die Kräfte, die sie so einzigartig machen, auch diejenigen bedrohen, die sie liebt. Ich fand die Handlung wieder sehr spannend und fesselnd wie beim ersten Band. Die positiven Aspekte der Reihe sind noch die selben wie bei Marked, deshalb schreibe ich sie nicht noch einmal auf. Wen sie interessieren: einfach bei meiner Rezension von Marked nachschauen. Negativ finde ich zwar immernoch die "Jugendsprache", aber man gewöhnt sich daran. Neu aufgefallen ist mir, dass die Casts in jedem Band insgesamt nur einige Tage beschreiben. In den folgenden Bänden werden wir sehen, ob sich diese Vermutung bewahrheiten wird. Ich kann das Buch trotzdem jedem ans Herz legen, der vom ersten Band begeistert war. Wer den ersten Band nicht gelesen hat: Bitte zuerst Marked lesen, damit man die Handlung auch richtig versteht.

    Mehr
  • Rezension zu "Betrayed" von P.C. Cast

    Betrayed

    Donata

    15. December 2010 um 09:19

    Zoey wird betrogen - und zwar von einer Person, von der man es am wenigsten erwarten würde. Ich fand das Buch sehr spannend! Es macht Lust auf mehr!

    Reihenfolge der House of night-Serie:
    1. Marked
    2. Betrayed
    3. Chosen
    4. Untamed
    5. Hunted
    6. Tempted
    7. Burned
    8. Awakened

  • Rezension zu "Betrayed" von P.C. Cast

    Betrayed

    Isy

    06. August 2010 um 15:49

    "Don't start acting like we're friends or anything" ----- Die aktuellen Entwicklungen im House of Night zwingen Zoey Redbird, ein Bündnis mit ihrer ärgsten Widersacherin einzugehen... Sie ist jetzt den zweiten Monat im Internat und langsam kehren die Alltagsprobleme einer Teenagerin zurück. Und doch kommt sie nicht zur Ruhe, sondern muss einige Hürden meisten. Außerdem kommt es zum endgültigen Bruch mit ihren Eltern - aber das bleibt nicht der einzige und vor allem schwerwiegendste Verlust. Am Anfang fand ich die Story etwas langatmig, was sich jedoch schnell ändert. Der Leser verfolgt das Geschehen aus Zoeys Perspektive und wird durch kleine Nebenbemerkungen auch mit eingebunden - als unterhalte man sich mit einer Freundin. Das Cover finde ich hier wirklich sehr schön - schlicht und doch ein Blickfang. Auch die englische Ausdrucksweise ist für Leser, die ihr Englisch auffrischen wollen, gut verständlich. Alles in allem kann ich die Serie auch nach dem zweiten Teil sehr empfehlen und bin gespannt auf Teil 3!

    Mehr
  • Frage zu "Betrayed" von P.C. Cast

    Betrayed

    Lucy

    Welches Alter ist House of Night empfohlen?

    • 8
  • Rezension zu "Betrayed" von P.C. Cast

    Betrayed

    Keksisbaby

    15. April 2010 um 19:37

    Der zweite Teil der House of Night Reihe knüpft nahtlos an den ersten Teil an. Zoey ist zwar noch immer eine kleine Attraktion in dem Vampirinternat, aber so langsam gewöhnt sie sich ein und wächst an ihrer Aufgabe die dark daughters and sons zu leiten. Wären da nicht die Männer und der Trouble mit den Gefühlen, den sie auslösen. Außerdem verschwinden Teenager von der nahe gelegenen Highschool und werden wenig später in der Nähe des Internats tot aufgefunden. Es scheint das die Vampire etwas damit zu tun haben. Als Heath ihr Ex-Freund verschwindet, begiebt sie sich auf die Suche nach ihm und muß feststellen das manche Dinge nicht so sind wie sie scheinen. Tote sind nicht wirklich verschwunden, Feinde die einem die Hand reichen und nicht jedem Freund sollte man trauen. Ich fand den zweiten Teil fast besser als den ersten. Die Teenagersprache ist nicht mehr so ausgeprägt und Zoeys Kommentare werdem scharfsinniger und bissiger. An einigen Stellen konnte ich mir das Lachen und an anderen sogar ein paar Tränchen nicht verkneifen. Super tolles Buch nicht nur für Teenies. Aber ihr Buchverkäufer warnt: Diese Reihe kann süchtig machen, also am besten der Familie Essen vorkochen und iim Kühlschrank deponieren.

    Mehr
  • Rezension zu "Betrayed" von P.C. Cast

    Betrayed

    Nele

    07. March 2010 um 12:58

    Es ist nun Zoeys zweiter Monat im House Of Night Internat, wo sie eine "Ausbildung" zum Vampir macht. Sie hat den Vorstand der Dark Daughters und gemüht sich um eine Umstrukturierung der Organisation. Hilfe bekommt sie dabei vom Aushilfslehrer Loren, der ihr nebenbei auch noch schöne Augen macht. Zoey ist nicht ganz abgeneigt, doch ist da ja auch noch ihre Vampirfreund Erik und ihr "Menschen"-Freund Heath. Zwischen diesen ganzen Männergeschichten gibt es allerlei Abenteuer die Zoey nebenbei erlebt. Sie muss ihrer Oma das Leben retten und nebenbei versucht sie zu klären was mit den verschwundenen Footballspielern passiert ist und warum ihre Mentorin Neferet in letzter Zeit so seltsam ist. Zu allem Überfluss ist auch noch Zoeys beste Freundin und Zimmernachbarin Stevie Rae krank. Klingt nach einem spannenden Folgenmonat im House of Night... Wieder einmal konnte ich dieses Buch nicht aus der Hand legen. Die House Of Night Novels sind schön flüssig und interessant geschrieben dass eine Seite spannender wirkt als die nächste. Zoey entwickelt sich vom schüchternen Mädchen zu einem starken beinahe erwachsenen Charakter und entwickelt Persönlichkeitszüge die sie sympatisch erscheinen lassen. Die Männergeschichten schreien nach einer Fortsetzung und ich bin mit Sicherheit nicht die einzige die sich jetzt schon fragt und freut wie es weiteregeht. Diese Serie hat wirklich Suchtpotenzial und ich freue mich auf die nächsten Novels. Wer noch nicht mit den House of Night Büchern angefangen hat sollte die nun tun - es lohnt sich :)

    Mehr
  • Rezension zu "Betrayed" von P.C. Cast

    Betrayed

    Dunkelkuss

    23. February 2010 um 17:26

    Inhalt: Zoey hat sich im House of Night gut eingelebt und es hat sich ein bisschen der Alltag eingestellt. DENKT Zoey, denn plötzlich verschwinden zwei Jungs, mit denen Heath (Zoeys angeblich EX-Freund) befreundet ist und sie werden später tot aufgefunden. Alles sieht nach Vampyr-Attacken aus und auch der Umstand, dass die beiden Jungs als Letztes ganz in der Nähe des Internats gesehen wurden... Die Geschehnisse überschlagen sich und Zoey muss erkennen, dass eine Person, der sie voll und ganz vertraut hat, ihr eigenes böses Spiel mit den Zöglingen treibt... Meinung: Ich muss sagen, dass der zweite Band eine weitaus bessere Storyline zu bieten hat als "Marked". Ich war richtig überrascht, dass soviel passiert ist und die Geschichte immer komplexer wurde. Was mich aber schon in Marked störte, waren die ewigen Wiederholungen (ständiges Circlecasting, das Erwähnen von Zoeys Katze, die sich ständig beschwert, das ständige hin und her mit Heath und Erik...). Es nervt einfach irgendwann und ich denke, es wäre besser die Bücher mit einem gewissen Abstand voneinander zu lesen. Zudem RAST die Geschichte voran. Ich habe nichts gegen eine "fast-paced" Storyline, aber hier geht es eindeutig zu schnell und teilweise passieren drei, vier sehr einschneidende Dinge in nur einer Nacht! Das Buch umfängt vielleicht 4 oder 5 Tage, aber da passiert ECHT 'ne Menge. Auch unheimlich nervig ist, dass Zoey offenbar so beliebt bei Nyx ist, dass sie im Wochentakt neue Fähigkeiten einsammelt und natürlich auch sofort weiß, wie man sie nutzt. Mh-hm. Um AUCH auf Zoeys äußerst bewegtes Liebesleben zu sprechen zu kommen: DREI Kerle bisher. DREI. Und von jedem will sie was anderes und auf auch nur EINEN kann sie verzichten. (SPOILER!!!) Und soweit ich weiß, kommen bis Tempted noch zwei Typen zusätzlich auf die Idee, Zoey scharf zu finden. Wie viel Verehrer kann ein überforderter, God-gifted Teenager noch vertragen, bitte? Also das ist wirklich an Zoeys ach so dicken, schönen langen Haaren herbeigezogen. Ich war bisweilen ganz schön frustriert über diese ganzen dummen Sachen, weil der Plot an sich total super ist, wären da nicht diese Schnitzer. Rein für den Plot bekäme "Betrayed" 5 Sterne, aber für dieses Vierecksding und diese "Ich lauf dem Leser weg"-Geschwindigkeit zwei Sterne Abzug. Hoffentlich wird "Chosen" wieder besser.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks