P.C. Cast Burned

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 64 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 8 Rezensionen
(20)
(25)
(11)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Burned“ von P.C. Cast

Y'all need to get yourselves together. Here's a newsflash from the only High Priestess you have left at this dang school: Zoey isn't dead. And believe me, I know dead. I've been there, done that and got the fricken tee-shirt. Zoey Redbird is the youngest High Priestess in House of Night history and is the only person - vamp or fledgling - that can stop the evil Neferet from raising all kinds of immortal trouble. And she might just have a chance if she wasn't so busy being dead. Well, dead is too strong a word. Stevie Rae knows she can bring her BFF back from her unscheduled va-cay in the Otherworld. But it's going to take a lot more than hoping to bring Zoey back. Stevie Rae will have to give up a few secrets of her own ...

Stöbern in Jugendbücher

Scherben der Dunkelheit

Die Magie und die Düsternis der Geschichte konnten mich wirklich begeistern.

SweetSmile

GötterFunke - Liebe mich nicht

Eine wirklich tolle Story, die einen einfach nicht aufhören lässt zu lesen =) Grandios!

XChilly

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

Nicht nur wie Harry Potter!

Gracey15

Wolkenschloss

Ein tolles Buch mit einem total besonderen Flair, Charm und ganz viel Humor. Dennoch fehlt mir anfangs ein wenig die Spannung.

annika_buecherverliebt

Schwebezustand

Mal was für zwischendurch

fjihzrgiuw

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Spannend, sinnlich, überraschend ... Eines meiner besten Bücher 2017 ... Noch besser als Teil 1...

SandysBunteBuecherwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Burned" von P. C. Cast

    Burned

    cybersyssy

    03. October 2012 um 11:17

    ** Klappentext ** Zoey Redbird is the youngest High Priestess in House of Night history and is the only person - vamp or fledgling - who can stop the evil Neferet from raising all kinds of immortal trouble. And she might just have a chance if she wasn’t so busy being dead. Well, dead is too strong a word. Stevie Rae knows she can bring her BFF back from her unscheduled va-cay in the Otherworld. But it’s going to take a lot more than hoping to bring Zoey back. Stevie Rae might have to give up a few secrets of her own ... ** Meine Meinung ** Schon beim vorheringe Band war ich nicht mehr so begeistert von der Schreibe der Cast-Ladies. Man erfährt viel über Aphrodite, Stevie-Rae und Stark, aber Zoey bleibt mit Heath in der Anderwelt ziemlich außen vor. Auch dem Rest der Clique ist wenig zu erfahren und ich hatte das Gefühl, dass ich eine andere Storyline lese als bisher. Auch sind die Charaktere mittlerweile ziemlich eingefahren und jeder meint den Helden spielen zu müssen. Ja, es ist stellenweise spannend, aber genau dann wurde die Perspektive gewechselt und für mich verpuffte dann die Spannung. Auf jeden Fall konnte ich wieder meinen Englisch-Slang aufpolieren, aber so richtig hat mich dieser Band nicht gefesselt. Deshalb vergebe ich 3 Sterne, weil ich echt besseres gewohnt bin von den ersten 4 Bänden.

    Mehr
  • Rezension zu "Burned" von P. C. Cast

    Burned

    psychomaeh

    04. September 2011 um 00:51

    Und wieder einmal frage ich mich, warum das Buch so viele Seiten hat und warum passiert da so wenig drinne?^^ Habe etwas länger für das Buch gebraucht weil ichs mir damals auf englisch besorgt hatte, war aber alles super easy zu verstehen^^ Also, Zs Seele is am Arsch weil Kalona Heath getötet hat. Stark will ihr in die Anderswelt folgen und schafft es unter Umständen auch. Blablabla. Wieder diese Zoey Story. Was ich mal ziemlich geil fand, ist die Stevi Rae Story. In den letzten Bänden ziemlich langweilig, wirds jetzt ziemlich interessant. Sie entwickelt Gefühle für Rephaim und will sie sich nicht wirklich eingestehen weil da ja immer noch Dallas ist. Und dann ist da ja noch die Sache mit den bösen roten Jungvampyren und die Tatsache, das Rephaim der Rabenspötter ist, der alle anderen aufm Gewissen hat. Also der Teil lohnt sich auch zu lesen ^^ Ach, das ist glaub ich bei jedem Teil so das die Süchtig machen. Find ich aber gut. Man gewöhnt sich an die Charaktere und fiebert schön mit ihnen.

    Mehr
  • Rezension zu "Burned" von P. C. Cast

    Burned

    Heffa89

    16. May 2011 um 18:50

    *"Burned", 2010, St. Martin's Griffin P. C. Cast und Kristin Cast* Zoey und Heath "leben" im Jenseits. Doch Zoey's Seele ist zersplittert. Heath will bei ihr sein. Zoey ihn nicht verlieren. Das Problem: Zoey ist nicht wirklich tot, Heath schon. Der "Nerd Herd" versucht nun mit Sgiach's Hilfe (und Stark) ins Jenseits zu kommen um Zoey's Seele(n) wieder zusammen zu "flicken" um ihr die Wiederkehr in ihren Körper zu ermöglichen. Aber da ist immernoch das Problem, dass sie Heath nicht verlieren will. So begibt sich Stark ins Jenseits über schmerzhafte Wege um Zoey zurückzuholen. Doch auch Neferet und Kalona wissen um Zoey's Situation. Wird es der "Nerd Herd" schaffen, Zoey zurück zu holen oder werden Kalona und Neferet's Illusionen und Intrigen es schaffen, Zoey für immer zersplittert im Jenseits zu "verbannen"? Und was ist eigentlich mit Raphaim und seinen Gefühlen zu Stevie Rae? Wird Stevie Rae von Kramisha ertappt werden ... muss sie Dragon offenbaren, den Mörder seiner Frau, zu lieben? Viele viele Fragen. Und die Antworten gibt es nur in "Verbrannt". Meine persönliche Meinung dazu ist, dass es eigentlich fast schon im Vergleich zu den andern Bänden (und ich habe auch schon Awakened gelesen) der "Schwächste" ist. Das Problem is, dass man es gewohnt war, viel aus Zoey's Sicht zu lesen und erfahren. Das bleibt (natürlich verständlich, wenn man das Buch gelesen hat) oft aus. Dafür werden vor allem die Sichtweisen von Stevie Rae verstärkt aufgezeigt und auch Aphrodite bekommt mehr "Gedankenblasen". Was sehr gut gelungen ist, ist dieser Switch zu Sgiach's Reich. Was micht leicht "genervt" hat, war, dass der Vampyr-rat so merkwürdig naiv ist und, dass dieser in Venedig sitzt. Was den Nervenkitzel angeht, ist er eher konstant geblieben, es passieren zwar mehr "aufregende" Dinge, die jedoch sind nur sehr kurz beschrieben, wodurch man das Gefühl erlangt, in einem ICE zu sitzen, der kurz vor seiner Höchstgeschwindigkeit auf einmal beschließt rückwärts zu fahren. Ansonsten ist der Schreibstil konstant gut geblieben und lässt sich im Englischen sehr gut und schnell verständlich lesen. Was als negativ angemarkert wird, ist diese Langatmigkeit. Anders als bei den "aufregenden" Stellen, hat man hat ab und an das Gefühl, dass die Geschichte nicht recht voran kommt. Aber hat man den Punkt der Wende erreicht, kann man das Buch, wie gewohnt, nicht los lassen. Alles im Allen ein gewohntes HoN Buch, ein paar Abzüge (z. B. Zoey's Sichtweise, die zu kurz kommt) und dadurch, nur dadurch, das "Schwächste" Buch der Reihe.

    Mehr
  • Rezension zu "Burned" von P. C. Cast

    Burned

    LeseRatte

    20. March 2011 um 22:29

    Eine Seele, so zerissen, dass sie zwischen den Welten gefangen ist und den Weg alleine nie finden wird...weder zurück zum Leben, noch in den Tod. Nachdem Zoey mit ansehen musste, wie Kalona ihren menschlichen Freund Heath ermordet, zersplittert ihre Seele in viele Teile und flieht in die Anderswelt, weg von dem Schmerz, den sie sonst ertragen müsste. Zurück bleibt nur ihr Körper... Stark hingegen kann vor dem Schmerz nicht fliehen. Er hat Zoey einen Eid geschworen und diesen hat er wegen einer Nichtigkeit gebrochen. Er konnte sie nicht beschützen. Nur wie kann er dies wieder gut machen? Nur mit der Hilfe aller Freunde von Zoey gelingt es Stark einen Weg zu finden. Dieser führt ihn, Zoeys Körper, Aphrodite und Darius zur Isle of Skye und zu Sgiach – einer alten und mächtigen Vampyrin, die sich mit dem Hohen Rat der Vampyre überworfen hat und deswegen ihre Insel gegen alle Eindringlinge abgeriegelt hat. Stark kann sich nur Zutritt verschaffen und Zoey retten, wenn er sich auf seine Vergangenheit besinnt... Währenddessen hat Stevie Rae ihre ganz eigenen Probleme – nicht nur, dass ihre beste Freundin im Sterben liegt und ihre Hilflosigkeit sie zur Verzweiflung treibt; sie muss sich auch noch um die verkorkste und geheime Beziehung zu dem Raven Mocker Rephaim kümmern und zu allem Überfluss erweckt sie eine ganz alte Magie, die schon fast in Vergessenheit geraten ist... Wieder ein durchwachsener Band der House of Night Serie. Einerseits ist die Story sehr spannend und ich habe mitgefiebert, ob Stark Zoey retten kann, war ganz in Stevie Raes Probleme verstrickt und fand Neferet unerträglich. Andererseits konnte mich nur der dauernde Perspektivenwechsel und Seoras über die langatmigen Stellen hinweg trösten, ansonsten hätte ich das Buch sehr schnell wieder beiseite gelegt. Hoffentlich nehmen die Autorinnen im nächsten Band wieder etwas mehr Fahrt auf...

    Mehr
  • Rezension zu "Burned" von P. C. Cast

    Burned

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. February 2011 um 20:44

    Inhaltsangabe: Wenn Freunde sich nicht mehr vertrauen können, ist die Dunkelheit da, um die Flammen weiter anzufachen. Zoey Redbirds Seele ist zerbrochen. Während alles, wofür sie jemals stand, auseinanderfällt, will Zoey überhaupt nicht mehr aus der Anderswelt zurückkehren. Die Zweifel wachsen, ob es gelingen wird Zoey wieder zurückzuholen, damit sie mit ihren Freunden die Welt vor der Dunkelheit retten kann. Die einzige Person, die Zoey erreichen könnte, ist Stark. Doch dafür müsste er sterben und dann wäre Zoey bestimmt nicht mehr bereit zurückzukehren. Zum Buch: Schade... Der Zeitraum, der auf den fast 400 Seiten abgehandelt wird, ist erschreckend kurz. Anstatt dass es mit dem Kampf um Kalona weiter geht, beschäftigt sich praktisch das ganze Buch nur mit Zoeys Genesung, etwas, das sehr viel schneller und ohne jedes noch so klitzekleine Detail auszuschmücken, hätte abgehandelt werden können. Wurde es aber nicht und so macht das Buch auf mich einmal mehr den Eindruck, dass es praktisch nur darum geht Zeit zu schinden um ja noch ein Buch vollzukriegen. Trotzdem, irgendwo hat mir das Buch dann doch wieder sehr gut gefallen, Stevie Rae und Co. reißen raus, was Zoey und ihre nervige Clique versauen und so hat das Lesen auch beim siebten Band wirklich Spaß gemacht. Fazit: Wem die ersten sechs Bücher gefallen haben, dem wird auch dieses Buch gefallen. Ich warte ja immer noch darauf, dass die Story an Schwung zurückgewinnt und werde daher auf jeden Fall weiterlesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Burned" von P.C. Cast

    Burned

    Keksisbaby

    09. February 2011 um 09:17

    Nachdem Kalona Heath getötet hat, ist Zoeys Seele zerrüttet und gefangen in der Anderswelt. Es bleiben ihr sieben Tage um ihre Seele zu heilen und in ihren Körper zurückzukehren. Um dies jedoch zu verhindern schickt Neferet Kalona hinterher. Aber auch ihre Freunde unterstützen sie und setzen alle Hebel in Bewegung um ihre Hohepriesterin zurückzubekommen. Dabei bekommen sie eine Ahnung das sich das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse auf die Seite der Dunkelheit verschiebt. Durch diesen Teil der Serie habe ich mich ziemlich gequält. Irgendwie fehlte die Spannung und die zusammengestückelte Mythologie raubt der Geschichte die Glaubwürdigkeit. Hier ein bißchen Chirokee, da ein bißchen minoische Religion, gewürzt mit etwas Highland Flair, alles ein bißchen zu abgedreht für mich. Das Positive ist, das die extreme Jugendsprache so langsam abflaut und man mitbekommt, das die Charaktere zu jungen Erwachsenen heranreifen. Ich hoffe nur das die beiden Autorinnen sich nicht in ihrem mythologischen Wirrwarr irgendwann verstricken. Der Nachfolgeband steht schon in meinem Regal und ich bin gespannt, ob diesem gelingt mir die Geschichte wieder näher zu bringen.

    Mehr
  • Rezension zu "Burned" von P. C. Cast

    Burned

    Donata

    03. January 2011 um 16:31

    Nicht ganz so spannend wie die Vorgänger-Romane! Trotzdem empfehlenswert und spannend!

  • Rezension zu "Burned" von P. C. Cast

    Burned

    JuliaO

    10. August 2010 um 17:47

    Hat mir wieder besser gefallen als der etwas in die länge gezogene letzte Teil ;)
    Super Spannend und ich freu mich auch schon wieder auf den nächsten :D

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks