House of Night - Bestimmt

von P.C. Cast und Kristin Cast
4,1 Sterne bei943 Bewertungen
House of Night - Bestimmt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (709):
tsukitia16s avatar

Tolle Wendungen, super Schreibstil, amüsante Dialoge, interessante Charaktere. Ich bin voll und ganz zufrieden.

Kritisch (47):

DAS DARF DOCH NICHT WAHR SEIN!! Jetzt geht dieses ganze Ich-hab-mehr-als-einen-Typen-Zeug schon wieder von vorne los! Auch die Story ist hie...

Alle 943 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "House of Night - Bestimmt"

Zoey ist wieder zurück im House of Night in Tulsa, gemeinsam mit ihrem Krieger Stark, der sie beschützt. Doch nun wird ein Treffen mit der nach Rache dürstenden Hohepriesterin Neferet unausweichlich. Neferet ist noch immer mit den Mächten der Finsternis im Bunde, ihre Macht größer denn je. Ist Zoey wirklich sicher in diesem Haus? Und weiß sie, wer ihre wahren Freunde sind? Auch für Rephaim, der Stevie Rae nicht mehr aus den Augen lässt, entscheidet sich jetzt alles: Durch eine Gabe der Göttin Nyx hat er menschliche Gestalt angenommen und kann auf diese Weise endlich mit ihr zusammen sein.Doch wird er den Weg des Guten auch weiterhin gehen? Kann die Liebe siegen, wenn sie von den Mächten der Finsternis auf den Prüfstand gestellt wird?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596193073
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:560 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:07.03.2013
Das aktuelle Hörbuch ist am 18.05.2012 bei Lübbe Audio erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne371
  • 4 Sterne338
  • 3 Sterne187
  • 2 Sterne38
  • 1 Stern9
  • Sortieren:
    TanteGhosts avatar
    TanteGhostvor einem Monat
    Kurzmeinung: Zoey und ihre Freunde dürfen endlich auch mal wieder Schüler sein. Alles wird glaubhafter.
    Und es gibt doch noch Handlung!

    Zoey und ihre Freunde dürfen endlich auch mal wieder Schüler sein. Alles wird glaubhafter.

    Der erste Satz:
    „Ich glaube, meine Mom ist tot.“

    Der letzte Satz:
    „Ich schloss die Augen, senkte den Kopf und dachte:Ach, Mist…“

    Inhalt:
    Zoeys Ahnung wird zur Gewissheit. Ihre Mutter wurde umgebracht. Aber für die Polizei sieht es wie ein bizarrer Mord aus, den sie sich nicht erklären kann. Zoey kann mit Hilfe ihrer Freunde und einer Priesterin von Skye die Wahrheit heraus finden.
    Neferet treibt weiterhin ihr doppeltes Spiel. Zoey zieht mit ihrem Kreis in den alten Bahnhof. Rephaim darf mit Erlaubnis der Göttin die Schule besuchen. Grund genug für Neferet, auch die abtrünnigen roten Vampire wieder ins House of Night zu holen. Sie will das Chaos.
    In Zoey ihrem Kreis gibt es Ärger. Die Zwillinge entzweien sich. Bedeutet das das Aus für die ganze Gruppe?

    Fazit:
    Gleich zu Beginn ging es mit einem rasanten Tempo in die Handlung hinein. Die Handlung knüpft nahtlos an den voran gegangenen Band an. Das macht es etwas schwierig, wenn man die Bände eben nicht der chronologischen Reihenfolge nach liest.
    Allerdings bleibt die Handlung leider nicht so rasant. Das Tempo verlangsamt sich recht zügig wieder. Allerdings wird es nicht so langweilig, wie im voran gegangenen Buch. Trotzdem wird in diesem Band der Reihe den Pferden große Aufmerksamkeit geschenkt. Immer wieder habe ich erwartet, dass das etwas zu bedeuten hat, dem war aber nicht so.
    Statt dessen gab es mal wieder ein richtig spannendes Ritual. Es gehörte mit zum Showdown dieses Buches. Die Dramatik in dieser Situation war so hoch, wie schon lang nicht mehr. Leider gab es auch in diesem Band wieder Tote. Und leider wieder auf der falschen Seite. Wenn das so weiter geht, ist die Schule bald leer.
    Gefallen hat mir an diesem Band auch, das den Problemen der Schüler mehr Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Es handelt sich bei den Protagonisten schließlich und endlich um Schüler. Das kam in diesem Buch endlich auch mal wieder glaubhaft rüber.
    Ihrem Schreibstil sind sich Mutter und Tochter wieder treu geblieben. In einem Moment beschreiben sie sachlich um voran zu kommen. Und im nächsten Moment wird die Ausdrucksweise plötzlich blumig und poetisch. - Allerdings bin ich diesmal richtig gut damit klar gekommen.
    Hoffentlich geht die Reihe so weiter, wie dieser Band. So eine langweilige Durststrecke möchte ich nicht noch einmal durchmachen müssen.

    Dieser Band hat die Reihe für mich irgendwie aus einem sehr tiefen Tal heraus geholt. Das Lesen fiel mir leichter und machte auch endlich wieder Spaß. Einen Stern Abzug gibt es allerdings doch, weil auch hier viele Szenen zu viel Aufmerksamkeit geschenkt wurde, die aber nicht wirklich etwas zur Handlung beigetragen haben.
    Alles in Allem kann ich hier durchaus eine Leseempfehlung aussprechen. Allerdings mit der Warnung verbunden, dass bei den Bänden die chronologische Reihenfolge beachtet werden sollte. Das vereinfacht das Verständnis ungemein.


    (Auszüge des des Textes sind auch auf meiner Website und in meinem Blog zu finden.)

    Kommentare: 1
    169
    Teilen
    tsukitia16s avatar
    tsukitia16vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Wendungen, super Schreibstil, amüsante Dialoge, interessante Charaktere. Ich bin voll und ganz zufrieden.
    Der Kampf Finsternis gegen Licht geht weiter und bleibt spannend


    ~~~
    Titel: Bestimmt (Bd. 9 der "House of Night" Reihe)
    Autorinnen: P.C. Cast und Kristin Cast
    Genre: Fantasy, Jugendbuch, Liebesroman
    Verlag: Fischer Taschenbuch
    Erschienen: April 2013
    Seitenanzahl: 540 + 19 Seiten (Leseprobe aus Bd. 10)
    Amerikanische Originalausgabe: Destined A House of Night Novel
    Originalverlag: St. Martin's Press LLC; erschienen 2011
    Übersetzung: Christine Blum
    ~~~
    Kann die Liebe siegen, wenn sie von den Mächten der Finsternis auf den Prüfstand gestellt wird?
    Noch immer kämpfen die Mächte der Finsternis und des Lichts um die Vorherrschaft auf der Welt. Zoey ist mit ihrem Krieger Stark wieder im House of Night in Tulsa, doch ist sie hier wirklich sicher? Ein Zusammentreffen mit Neferet, deren Macht größer ist denn je und die grausame Rache geschworen hat, scheint unvermeidlich. Weiß Zoey, wem sie wirklich trauen kann?

    P.C. Cast und Kristin Cast sind das erfolgreichste Mutter-Tochter-Autorengespann weltweit.  Sie leben beide in Tulsa, Oklahoma. House of Night erscheint in über 40 Ländern und hat weltweit Millionen von Fans.

    Meine Meinung:
    Den 8. Teil habe ich verschlungen und zum Glück hatte ich, fast gleich nach dem 8. Band, die Möglichkeit mich mit dem nachfolgenden Buch zu widmen. Nämlich dem 9. Band der "House of Night" Serie. 

    Ich hatte in meiner Rezension zu dem 8. Band bereits erwähnt, dass ich dieses Cover am schönsten von allen finde. Aber auch das Cover vom 9. Teil (also das jetzige) gefällt mir gut. Mir sagt der Mann, der höchstwahrscheinlich Aurox darstellen soll, nicht so sehr zu. Dennoch gefällt es mir. Vor allem das mit dem Stier Schatten finde ich sehr gelungen. Auch die Schnörkel, die man bei bestimmten Lichteinfall besonders gut sieht, mag ich sehr gerne. Diese gibt es aber bei jedem Band. Nur habe ich sie bei den anderen Bändern, glaube ich, nie erwähnt.
    ~Schulnote, Cover: 2~

    Bei dem vorherigen Teil hatte der Titel, meiner Meinung nach, nicht gepasst. Diesmal ist das aber anders. Der Titel ist passend gewählt und macht neugierig. Der Titel ist in lila Farben eingefärbt und das mag ich auch sehr gerne. Nur finde ich die Titel der "House of Night" Reihe zu einfach und deswegen gibt es trotzdem keine 1 von mir.
    ~Schulnote, Titel: 2~

    Der Schreibstil gefällt mir hier sehr gut. Leicht und locker mit einem Touch "Teenager-Sprache". Aber nicht zu viel davon, sodass man den Inhalt immer noch ernst nehmen kann. Bei dramatischen Ereignissen bedienen sich die beiden Autorinnen einer etwas ernsteren Ausdrucksweise. Aufgelockert werden diese durch amüsante Dialoge zwischen den Charakteren. 
    Mit Details wird man nicht überhäuft, aber ich kann verstehen wenn sich jemand mehr davon wünscht. Manche Gegenstände, Umgebungen usw. werden nur teilweise beschrieben, sodass man sich vieles im Kopf selbst dazureimen muss, um ein komplettes Bild von etwas oder jemandem zu erhalten.
    Auch toll finde ich die Lyrik in diesem Teil bei Ritualen oder Prophezeiungen. Sie sind gut gewählt und hören sich gut an. Außerdem geben sie der Geschichte etwas Mystisches, was mir sehr gut gefällt. Zum Ende hin habe ich diese lyrischen Sprüche allerdings nur überflogen, weil der Verlauf der Geschichte viel zu spannend war. Die schöne Poesie ging bei mir dementsprechend total unter. Ansonsten habe ich nichts zu bemängeln.
    ~Schulnote, Schreibstil: 1~

    In diesem Teil passiert meiner Meinung nach deutlich mehr als im vorherigen Band. Man kann den 8. Teil als Einleitung zum 9. Teil sehen. Die richtige, ich sag mal, Action, fand in diesem Band statt. Es passiert richtig viel und das machte es umso spannender. Besonders tolle und spannende Wendungen durchziehen das Buch. Was ich natürlich super finde. Die Autorinnen ließen sich immer wieder neue Dinge einfallen und die Umsetzung ist, meiner Meinung nach, auch gelungen. Toll fand ich es auch, dass die Kids wieder in die Schule gehen. Ich kann es nicht wirklich erklären, aber irgendwie mag ich das. Das war die Grundidee von der Reihe und hatte etwas Nostalgisches. Interessant ist es zudem natürlich auch. 
    Ich kann auch hier nichts beanstanden.
    ~Schreibstil, Idee und Umsetzung: 1~

    Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen und fast ein unwiderstehlicher Drang zwang mich dazu das Buch weiterzulesen. Dieser Teil ist wieder richtig spannend. Der Teil davor war dagegen sowas wie Vorgeplänkel. Es gab aber auch hier immer wieder kleine Aussetzer, aber so minimal, dass ich die eigentlich nicht als schlechte Kritik ansehen kann.
    ~Schulnote, Spannung: 1~

    Diesmal kommen drei neue Charaktere dazu. Aurox, Shaylin und Travis. Mal schauen, ob Travis eine tiefer gehende Bedeutung hat. Aurox dagegen scheint ein neues wichtiger und interessanter Charakter zu sein und werden. Von Shaylin hat man noch nicht so viel mitbekommen, aber auch sie ist sehr spannend. Ich hab mich jedenfalls gefreut, dass mal wieder Frischfleisch dazu kam :) Spannend fand ich zudem auch, dass man mehr von Shaunee mitbekommt, die eine neue Richtung einschlägt. Also auch bei den Verhältnissen unter den Charakteren haben sie die Autorinnen ordentlich etwas ausgedacht. Auch die anderen Personen (die eher Nebencharakter waren) nehmen unerwartete Wege auf sich und verändern sich und vor allem präsentieren sie mehr Gefühle und zeigen uns, dass auch dessen Charakterzüge mehr Tiefe haben als gedacht. Ich rede zB. von Erik,  Shaunee und Lenobia
    Hat mir insgesamt wieder sehr gut gefallen und ich bin gespannt wie es weiter gehen wird.
    ~Schulnote, Charaktere: 1~

    Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Ich bin erstmal mehr als zufrieden. Aber das Ende ist ziemlich abgeschlossen. Man ist zwar beruhigt, aber so wirklich neugierig auf mehr macht es, mir zumindest, nicht wirklich. Ich rede von einem Cliffhänger. Allerdings bin ich auch irgendwo froh, dass es keinen gab. Ich kann mich nicht wirklich entscheiden, ob ich es lieber so habe oder ob ich lieber etwas mehr im Unklaren gewesen wäre. Natürlich werde ich trotzdem weiterlesen, weil mich die Story einfach packt und mich interessiert die Entwicklung der einzelnen Charaktere. 
    Ich bin also trotzdem viel zu neugierig auf den nächsten Band.
    ~Schulnote, Ende: 1-2~

    So, hier ist meine Bewertung. Ich bin absolut zufrieden mit diesem Teil. Ich habe kaum etwas zu kritisieren. Ich freue mich extrem auf den nächsten Teil.


    Kommentare: 1
    45
    Teilen
    Ponybuchfees avatar
    Ponybuchfeevor 3 Monaten
    Tolle Wendungen

    Das Buch finde ich dieses mal eher Zäh, allerdings kommen zwischendrin sehr gute Abschnitte die einfach nur toll sind. Die Verbindung von Zoey und Stark ist einfach wunderbar. Nyx mischt auch etwas mit um den anderen zu helfen.


    Das Cover ist passend und super zur Reihe.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    rebells avatar
    rebellvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Fängt etwas die Story aber war doch sehr zäh...
    Sehr zäh, aber am Ende doch noch eine unerwartete Wendung...

    Inhaltsangabe:
    Zoey ist wieder zurück im House of Night in Tulsa, gemeinsam mit ihrem Krieger Stark, der sie beschützt. Doch nun wird ein Treffen mit der nach Rache dürstenden Hohepriesterin Neferet unausweichlich. Neferet ist noch immer mit den Mächten der Finsternis im Bunde, ihre Macht größer denn je. Ist Zoey wirklich sicher in diesem Haus? Und weiß sie, wer ihre wahren Freunde sind? Auch für Rephaim, der Stevie Rae nicht mehr aus den Augen lässt, entscheidet sich jetzt alles: Durch eine Gabe der Göttin Nyx hat er menschliche Gestalt angenommen und kann auf diese Weise endlich mit ihr zusammen sein.Doch wird er den Weg des Guten auch weiterhin gehen? Kann die Liebe siegen, wenn sie von den Mächten der Finsternis auf den Prüfstand gestellt wird?

    Das Cover ist im typischen Styl gestaltet worden: schwarzer Hintergrund und eine Persone wurde abgebildet, ich vermute hier soll es Aurox darstellen. Der lilane Schriftzug gefällt mir am besten, da es meine Lieblingsfarbe ist. Das Eingeprägte Muster erinnert mich wieder an Zoeys Tattoos. Und auch hier habe ich das Hardcover mit dem tollen abnehmbarem Umschlag, der auf der innenseite einen Teil des großen Sammelposters enthält.
    Die Innengestaltung ist wieder genau wie bei den Vorgängern. Vorne und hinten das geprägte Muster in lila <3 . Plus bei jedem Kapitel der erste Buchstabe wie der äußere Schriftzug und das geprägte Muster in hellgrau.
    Auf den Rat einer Freundin hin, habe ich mich überwunden und an Band 9 gewagt. Nachdem ich von Band 8 so maßlos enttäuscht war, viel es mir echt schwer weiterzulesen. Die Story tröpfelt auch hier wieder so vor sich hin das ich anfangs echt nur 1 Kapitel gelesen habe und es dann weggelegt habe. Irgendwann bekam ich dann doch etwas mehr Lust und siehe da, das Ende hat mich überrascht. Auch wenn vieles wieder mehr so an Jugendliche gerichtet war, konnte ich am Ende das Buch nicht weglegen. Die letzten Kapitel habe ich verschlungen.
    Das Buch wurde wieder aus mehreren Sichtweisen geschrieben. An sich sehr interessant, aber wie auch in den vorgängern zieht es halt ganz schön die Story und das Ende hinnaus. Was ich sehr schön fand, wie sich gewisse Figuren weiterentwickeln. Zoey kommt mir oft immer noch wie ein kleines Kind vor, aber wer ist mit 17 nicht auch manchmal noch in kindische Muster verfallen? Erwachsen werden ist nicht leicht. Doch in manchen Situationen war Zoey mir sympathisch, sie hilft wo sie kann und versucht ihre Truppe zsuammen zuhalten, eine wahre und gute Freundin ist sie ja. Was mir sehr gefallen hat, war das auch mal Shaunee und Erin etwas anders dargestellt worden sind. Normal waren die beiden ja die unzertrennlichen Zwillinge, aber jetzt sieht man auch das die beiden Erwachsen werden und sich ihren inneren Dämonen stellen.
    Vom letzten Kapitel her bin ich gespannt wie es weiter geht und hoffe das es in den weiteren Bänden weiterhin bergauf geht mit der Story.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Chrissy87s avatar
    Chrissy87vor einem Jahr
    P.C. & Kristin Cast - House of Night 9 - Bestimmt

    Zoey und Stark sind zurück im House of Night und so langsam bewegt sich die Geschichte auf den Showdown zwischen Zoey und Neferet zu. Diese wird immer stärker, da sie sich immer weiter mit den dunklen Mächten einlässt. Doch Nxy schafft es durch eine Unachtsamkeit und mit Heath's Hilfe das Schicksal ein wenig zu lenken.
    So langsam werde ich etwas House of Night-müde. Das ist jetzt schon der neunte Teil und langsam reicht es mir, aber da es ja nur noch drei weitere geben wird, ist quasi ein Licht am Ende des Tunnels zu erkennen. Außerdem will ich ja wissen wie es ausgeht, da Neferet in der Tat unbesiegbar scheint.

    Kommentieren0
    39
    Teilen
    Bandelos avatar
    Bandelovor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Spannendes Buch und allen House of Night Fans zu empfehlen! Besonders zum Ende wird es noch spannender :)
    Teil 9

    Wie komme ich zu dem Buch?


    Ich habe schon die ersten 8 Bände mit Begeisterung gelesen, da musste das 9. einfach Folgen. Gute Entscheidung ;)

    Cover und Einband:

    Ist im Stil der anderen gehalten. Ich mag vor allem die bunte Gestaltung des Vorblatts, bei der gebundenen Ausgabe. In diesem Band ist die Farbe lila. Auf dem Einband ist ein junger Kerl mit offenem Hemd zu sehen... Wen er darstellen soll, ist mir leider nicht klar geworden.

    Layout:

    Große, gut leserliche Schrift. Die Kapitel sind wiederum in kleine Abschnitte eingeteilt, mit der Person betitelt, aus welcher Perspektive erzählt wird. Das macht das Ganze zu einem einladendem Leseerlebnis.

    Inhalt:

    Es wird wieder gekämpft, gegen Neferet, gegen die Finsternis und gegen innere Unruhen. Es hat mir sehr gefallen wie auch die Ordnung der Clique durchbrochen wurde und sich neu sortiert. Zoey redet mir allerdings immer noch viel zu oft von Stark und wie ach so toll er doch ist. Besonders die Rolle von Thanatos und Kalona hat mir sehr gefallen. Es gibt der Handlung eine neue Richtung und immer wieder neue Hoffnung. Selbst das Ende ist eine Mischung aus Sieg, Chaos und Hoffnung auf mehr.

    Fazit:

    Das Buch ist eine gelungene Fortsetzung der Reihe, die weiterhin die Spannung halten kann und neugierig auf den nächsten Band macht.

    Ich empfehle euch das Buch wenn...

    Ihr auch schon die ersten 8 Bände gelesen habt und sie euch gefallen haben. :)

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Wollys avatar
    Wollyvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein mittelmäßiger Band. Ich hoffe im nächsten Band kommt wieder mehr Spannung auf.
    Nicht viel Neues

    Inhalt:
    Zoey ist wieder zurück im House of Night in Tulsa, gemeinsam mit ihrem Krieger Stark, der sie beschützt. Doch nun wird ein Treffen mit der nach Rache dürstenden Hohepriesterin Neferet unausweichlich. Neferet ist noch immer mit den Mächten der Finsternis im Bunde, ihre Macht größer denn je. Ist Zoey wirklich sicher in diesem Haus? Und weiß sie, wer ihre wahren Freunde sind? Auch für Rephaim, der Stevie Rae nicht mehr aus den Augen lässt, entscheidet sich jetzt alles: Durch eine Gabe der Göttin Nyx hat er menschliche Gestalt angenommen und kann auf diese Weise endlich mit ihr zusammen sein.Doch wird er den Weg des Guten auch weiterhin gehen? Kann die Liebe siegen, wenn sie von den Mächten der Finsternis auf den Prüfstand gestellt wird?

    Meinung:
    Zu diesem Band gibt es meiner Meinung nach gar nicht allzuviel zu sagen. Ein Lückenfüller, der den Leser dem großen Finale näher bringen soll. Über weite Teile lässt es an Spannung mangeln und verläuft sehr vorhersehbar. Einzig das Ende ist wieder ein großer Cliffhanger, der Lust auf den nächsten Band macht. Positiv möchte ich die Einführung eines neuen Jungvampirs erwähnen. Ihre Gabe Farben zu sehen ist mal wieder etwas Neues und wird der Gruppe um Zoey sicherlich noch hilfreich sein.
    Der Schreibstil ist wie in den anderen Bänden auch in Ordnung und liest sich flüssig.

    Fazit:
    Für mich blieb ein Gefühl des Lückenfüllens zurück, ich hoffe aber das der nächste Band wieder mehr zu bieten hat.

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    DianaEs avatar
    DianaEvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Die Karten im House of night werden neu gemischt.
    P. C. Cast – House of night, 9, Bestimmt

    P. C. Cast – House of night, 9, Bestimmt


    Nyx hat Zoey in ihrem Traum besucht, und sie daran teilhaben lassen, wie ihre Mutter in die Anderwelt gezogen wurde. Linda wurde von Neferet geopfert, damit der weiße Stier ein Gefäß der Macht herstellen konnte. Geplant war jedoch, das Zoeys Grandma getötet wird, und so hat das böse Gefäß einen kleinen „Makel“, eine Seele.

    Der Hohe Rat schickt Zoey und ihre Freunde wieder zurück zum House of Night, wo Neferet ihre Schreckensherrschaft wieder aufnimmt. Doch die Freunde untereinander verstehen sich nicht mehr besonders gut, immer wieder muss ich jeder einzelne die Frage stellen, was er möchte.

    Jacks Tod ist ein schwerer Verlust, und das Rephaim nachts menschlich ist, ist natürlich auch nicht einfach zu verkraften, da er nun auch die Schule besuchen soll. Ausserdem kämpft der Rabenspötter mit seinen Gefühlen, denn er kann sich nicht zwischen Stevie Rae und seinem Vater Kalona entscheiden.

    Die roten Jungvampyre machen ebenfalls Probleme, allen voran Dallas, der Stevie Rae nicht verzeihen kann und es sieht so aus, als würde er sich auf Neferets Seite schlagen.

    Bei Erin und Shaunee krieselt es ebenfalls, wird die Freundschaft das überleben?

    Es gibt neue Vertraute, alte Feinde, alte Vertraute und neue Feinde. Die Karten im House of night werden neu gemischt.


    Der Roman ist, wie seine Vorgänger auch, flüssig, teils humorvoll, spannend, teils düster, kreativ und fesselnd geschrieben und hat mich wieder von Anfang an gefangen genommen. Wenn man einmal anfängt, kann man einfach nicht aufhören.

    Ich konnte mich wieder gut in die Geschichte einlesen, die nahtlos an den Vorgängerband anknüpft und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen.

    Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten. Schon nach den ersten Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

    Linda, die mir eigentlich in den Vorgängerbänden unsympathisch und distanziert vorgekommen ist, wurde mir zum Schluß sympathischer, leider auch durch deren Tod.

    Während Zoey immer noch nicht erwachsen werden will und mit ihren Geheimnissen und ihrer falscher Scheu mich manchmal echt nervt, verdichtet sich die Situation im House of Night und die Machenschaften von Neferet.

    Rephaim wird mir von Buch zu Buch sympathischer, weil er charakterlich eine große Wandlung durchmacht, die nachvollziehbar ist. Er steht vor wichtigen Entscheidungen, entweder seine Liebe oder aber die Familie. Diese Situation ist glaubhaft beschrieben.

    In diesem Band haben mir die Unstimmigkeiten zwischen Erin und Shaunee gut gefallen, die ständig aneinander klebenden Zwillinge haben endlich eine eigene Meinung entwickelt, was mir höchst willkommen und längst überfällig erschien.

    Stark, Stevie Rae, Aphrodite und Darius sind noch immer meine Lieblingscharaktere in diesem Buch.

    Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ.


    Dieses Buch hat mich berührt und bereitete mir Freude beim Lesen.


    Der Roman ist wieder aus verschiedenen Perspektiven der Charaktere geschrieben.

    Auch hier ist der Cliffhänger wieder sehr dramatisch und ich freue mich wirklich darüber, wie es im nächsten Buch weiter geht.

    Ein Roman, der die Langeweile vertreibt und ein paar schöne Lesestunden garantiert.

    Das Cover ist ansprechend und dunkel, mit einem jungen gutaussehenden Mann gestaltet. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch.

    Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Wildcats avatar
    Wildcatvor 3 Jahren
    Es wird nicht wirklich besser


    Vorabinformation:
    Es handelt sich um Band 9 der House-of-night-Reihe um Zoey und ihre Freunde.

    Rückentext:
    Zoey ist wieder zurück im House of night in Tulsa, gemeinsam mit ihrem Krieger Stark, der sie beschützt. Doch nun wird ein Treffen mit der nach Rache dürstenden Hohepriesterin Neferet unausweichlich. Diese ist noch immer mit den Nächten der Finsternis im Bunde, ihre Macht größer denn je. Ist Zoey wirklich sicher im House of night? Und weiß sie, wer ihre wahren Freunde sind? Auch für Rephaim, der Steve Rae nicht mehr aus den Augen lässt, entscheidet sich jetzt alles: Durch eine Gabe der Göttin Nix hat er menschliche Gestalt angenommen und kann auf diese Weise endlich mit ihr zusammen sein. Doch wird er den Weg des Guten auch weiterhin gehen? Kann die Liebe siegen, wenn sie von den Mächten der Finsternis auf den Prüfstand gestellt wird?

    Meine Meinung zum Inhalt:
    Ich finde diesen Band ein wenig besser als den Vorgänger, insgesamt flacht die Reihe aber sehr ab. War ich bei den ersten Bänden noch gefesselt und konnte nicht aufhören zu lesen, so lässt mich hier nur noch die Neugier weiterlesen. 
    Der Schreibstil ist immer der Gleiche und die Geschichte dreht sich im Kreis. Einer stirbt, eine neue Liebe entsteht, jemand wird böse um dann wieder gut zu werden, irgendwer opfert sich und so weiter und so fort...
    Das Ende ist eher unglaubwürdig und viel zu harmonisch. Die Wandlung vor allem eines Charakters doch sehr fragwürdig und unglaubwürdig.

    Fazit:
    Ich bin neugierig, wie es weitergeht, aber nicht wirklich motiviert weiterzulesen. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    fantasyangels avatar
    fantasyangelvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: ... und bin wieder einen schritt näher dem ende dieser Reihe XD
    Achtung enthält Informationen aus dem Buch...


    Ich fand diesen weiteren Teil auch wieder gut... ich hab ihn in den letzten Tagen gelesen und mir gefällt diese Buchreihe echt gut .. allerdings ist mir in den letzten Kapiteln aufgefallen wie stark sich die Handlungen und allgemein die Geschichte verändert hat, wenn man mal überlegt wie es angefangen hat mit unendlichen Liebesdramen und Zickenkriegen, empfinde ich es als eine ziemlich deutliche Entwicklung. Aber natürlich nicht zum Schlechten ich finde es sogar gut.
    Nur fand ich es komisch das Kalona anscheinend einfach aufhörte in Starks Geist zu dringen und nichts mehr dazu kam.
    Und es hat mir etwas die nähe zwischen Zoey und Stark gefehlt, und die Freundschaft zwischen ihr und Aphrodite ... Aber im Allgemeine fand ich es eine gelungene Fortsetzung der Reihe - Daumen Hoch  ;)

    Kommentieren0
    9
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Wer sich dieses Buch vornimmt, hat natürlich vorher schon die anderen acht Romane verschlungen und kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es […] weitergeht.

    Eine tolle Serie, die den Biss-Romanen das Wasser reichen kann. Auch der achte Band zieht einen sofort in den Bann

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks