P.C. Cast , Kristin Cast House of Night - Erlöst

(450)

Lovelybooks Bewertung

  • 327 Bibliotheken
  • 31 Follower
  • 8 Leser
  • 36 Rezensionen
(212)
(124)
(88)
(22)
(4)

Inhaltsangabe zu „House of Night - Erlöst“ von P.C. Cast

Showdown in Tulsa: Neferet hat allen ihr wahres Gesicht gezeigt. Sie ist jetzt die uneingeschränkte Herrscherin im House of Night. Niemand – weder Mensch noch Vampyr - kann ihr mehr gefährlich werden. Nur mit Hilfe der alten Magie könnte man sie noch stoppen. Zoey Redbird ist die Einzige, die damit umgehen kann. Wer wird diesen allerletzten großen Kampf gewinnen?

Super Buch. Spannend bis ans Ende

— Liz_Wolfbooks
Liz_Wolfbooks

Auch wenn die Story zwischendurch etwas in die Länge gezogen wurde, ist der letzte Teil durchaus ein gelungenes Finale.

— domsjaci
domsjaci

Das Ende ist, wie die gesamte Reihe, nicht perfekt, aber zu einem guten Ende gebracht worden. Tränen sind geflossen! Mir fehlt ein Epilog :/

— NussCookie
NussCookie

Ich liebe die House of Night Reihe einfach und kann sie immer wieder lesen!

— VampysWahn
VampysWahn

Würdiges Finale für diese Serie. Ich hatte am Ende Tränen in den Augen, obwohl ich der Meinung bin, dass ein Ende lang überfällig war. MEGA!

— Benni_Cullen
Benni_Cullen

Alle Bücher waren super

— Sternenfee1000
Sternenfee1000

Unfassbar genial :)

— Jane97
Jane97

Es war ein Abschluss der Zoey/Nyx wert war allerdings war's für mich zu sehr Nefert-haft !

— MadaamBluub
MadaamBluub

Wieder wunderschön geschrieben! Toller Abschluss der Reihe. Trotzdem wurde der Schluss mit den letzen 3 Bänden zu sehr in die Länge gezogen!

— Lucaaa
Lucaaa

Wirklich sehr schöner Abschluss der Reihe! Ich bin Begeistert! Nur schade das die reihe jetzt ende ist :( BESTE REIHE!

— Xbooks_loveX
Xbooks_loveX

Stöbern in Jugendbücher

Königsblau

Eine fantasievolle und magische Märchenadaption

xxnickimausxx

Will & Layken - Eine große Liebe

Tolles Buch! Ersten beiden Bände sind sehr gut gewesen, der dritte war nicht mehr so toll.

colourful-letters

Hochgradig unlogisches Verhalten

John Corey Whaleys neues Jugendbuch ist ohne jeden Zweifel hochgradig empfehlenswert!

Nightingale78

New York zu verschenken

Eine Chat-Story über eine Freundschaft und Liebe zwischen zwei sehr unterschiedlichen Menschen, die versuchen sich online anzunähern.

Steffinitiv

Das Leben meines besten Freundes

tolles Buch, was ich nicht aus der Hand legen konnte

Luelue83

Lieber Daddy-Long-Legs

Schönes Buch, die Verfilmung hat (natürlich) gelitten, trotz einem himmlischen Fred Astair als Mr. Smith

Leseratte-uhu

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein genauso weig umhauendes ende wie die restlichen bücher

    House of Night - Erlöst
    Bookofsunshine

    Bookofsunshine

    05. November 2016 um 08:56

    Juhu endlich der letzte Band und gleich mit einem so passenden titel. Ich muss sagen dieser Reihe ist sehr langatmig geworden, weshalb der 12 wirklich eine Erlösung ist. Aber mal ganz langsam. Zunächst langen mir die Figuren ganz am Herzen. Gezeichnet konnte ich gar nicht aus der Hand legen. Auch in einigen anderen Bänden gab es Stellen, die man einfach lesen musste. Aber dann war es manchmal einfach nur Wiederholung, was zuvor passiert war in den Bände. Gefühlt ein Viertel war nur rückblende, was im Buch da vor passiert ist. Auch wurde manches einfach zu sehr mystisch gemacht, in den vorher gehen Bänden.Es gab Stellen die man einfach vorhersehen konnte. Wenn entwas am Ende schief gehen sollte, wusst man es gleich am Anfang. Und da sind wir schon beim nächsten. Am Ende jedes Buches, wurde etwas gefunden, wie man etwas mehr Zeit schienden konnte. Aber das machte es einfach nur langweilig und langatmig. Ich möchte nicht 10 Bände lang darüber lesen, wie man eine Person ein weiteres mal verscheuchen kann. Wo ich den letzten zu lesen begann, mochte ich nur noch aprodithe. Sie war die einzige die nicht ständig in selbstmittleid versank. Auch fande ich den letzten, gegenüber den anderen Bücher, ziemlich Nu ja eklig beschrieben. Immer wieder, wie jemand zerfleischt wurde. Oder unschuldige auf sehr brutale Art starben. Am Ende hätte ich mir ein spektakuläres Ende gewünscht, so das ich die Reihe nicht umsonst gelesen hatte. Aber naja man kann nicht alles haben. Das Ende war für diesen epos einfach zu langweilig und schnell vorbei. Die Lösung war so Einfach. Sie hätten sich garnicht so lange mit ihr rumschlagen müssen. Fazit: Es ist eine schöne Reihe zum seine kostbare zeit totschlagen. Man sollte nicht so viel erwarten. Auch sollte es einen nicht stören dürfen das man die Handlung vorraus sehen kann. Man sollte nicht ein so spannendes Ende wie bei Harry Potter oder ein trauriges wie bei die Bestimmung erwarten. Denn zum Beispiel die bestimmung, obwohl sie Reihe kürzer ware und weniger entwickelung der Figuren zeigen konnte als hier, war sie einfach besser und aufregender.

    Mehr
  • Reihenrückblick.....

    House of Night - Erlöst
    _Kimberly_

    _Kimberly_

    02. October 2016 um 22:26

    Also, nachdem ich die Reihe auch mal beendet habe, dachte ich mir, ich geb auch mal mein Senf dazu!Jaa.. wo soll ich nur anfangen...Zuerst bin ich der Meinung, dass man aus diesen 12 endlos langen Bänden eine Trilogie hätte machen können!Es war einfach viel zu langatmig und nach einer Zeit hatte man keine Lust mehr zu Lesen. Ich muss ehrlich sagen, nach den Bänden hatte ich eine richtige Leseflaute!Zudem gab es Bände die hätte man ganz weglassen können..also es war praktsich eine "Überbrückung" für irgendwas.Ich konnte auch wirklich nicht mit der Hauptprotagonistin Zoey warm werden, zu anfangs mochte ich sie eigentlich ganz gerne, aber dann kam da dieser Selbstmitleid und hier und da... Das hat mich manchmal echt zur Weißglut gebracht, auch die ganzen Dramen mit ihren Lovern....Man merkt wie die Bücher von Band zu Band abnehemen.!Okay kommen wir mal zu den positiven Seiten...An sich war die Buchreihe "okay". Es gab wirklich einige spannende Szenen und manche Charaktere sind mir wirklich sehr ans Herz gewachsen.Einige Teile Waren wirklich sehr gut geschrieben, sodass man das Buch nicht weglegen wollte!Der Schreibstil war auch locker, leicht zu lesen...ABER dennoch habe ich sehr viele Rechtschreibfehler gefunden( was an sich eigentlich nicht dramatisch ist, ich es aber einfach erwähnen wollte.)Was ich auch Klasse finde an Büchern, ist es, wenn aus verschieden Sichten erzählt wird..so weiß man einfach was im Kopf dieser Person los ist und was sie alles denkt..Warum ich alle Teile zu Ende gelesen habe? Man hört ja nicht mitten im Buch bzw. von den Teilen auf, sondern man möchte schon wissen wie es zu Ende geht und ich bin einfach nicht mehr mit zu hohen Erwartungen rangegangen.Aber wie gesagt, es geht immmer wieder um die selbe Story, undzwar Neferet zu "vernichten"...Wer die vorherigen Bände gelesen hat, kann auch diesen hier  lesen..ABER erwartet nicht zu viel...generell geht nicht mit zu hohen Erwartungen an diese Bücher ran, sonst werdet ihr am Ende nur Enttäuscht!

    Mehr
  • ENDLICH das Finale - und was für eins!

    House of Night - Erlöst
    Benni_Cullen

    Benni_Cullen

    26. September 2016 um 12:12

    Als ich mit House of Night vor einigen Jahren angefangen habe, war ich nach den ersten vier Bänden total begeistert und freute mich auf eine lange Serie. Allerdings haben mich die mittlere Bände etwas gelangweilt, ging doch die Grundstory immer gleich. Deshalb war ich gespannt, wie die Autoren das Finale nun ausschmücken und was soll ich sagen? Ich bin sehr begeistert gewesen, sogar so sehr, dass ich am Ende wirklich Tränen in den Augen hatte und es mir sogar etwas schwer fiel, die Figuren los zu lassen. Ein wunderbares Ende für eine wunderbare Serie, die mir für immer in Erinnerung bleiben wird!

    Mehr
  • House of Night - Erlöst. Band 12

    House of Night - Erlöst
    Lucaaa

    Lucaaa

    17. May 2016 um 00:22

    Der letzte Band der House of Night Serie war wie auch die bisherigen Bände wunderschön geschrieben. P.C. Cast und Kristin Cast schaffen es immer wieder mit ihrem tollen Schreibstil mich in ihren Bann zu ziehen. Man ist sofort wieder in der Welt von Zoey und Stark und fiebert mit. In diesem Band ist das große Finale und der lang ersehnte Kampf mit Neferet. Ich persönlich fand dieses Buch wieder einafach toll. Aber trotzdem habe ich mich gefreut, das dies das letzte Band der Serie ist. Die Reihe hat sich am Ende sehr in die Länge gezogen. Es gab keinen richtigen Abschluss und man hat immer gehofft, dass jetzt endlich mal das große Finale kommt. Oft stand man schon ab dem 9 Buch davor, aber dann wurde es doch wieder und wieder hinausgezögert, bis jetzt schließlich zum 12 Band.Fazit: Diese Serie, war die Erste, die mich in die Welt der Vampiere gebracht und fasziniert hat. Der 12 Band ist wie die Anderen toll geschrieben und auf jeden Fall lesenswert. Das Buch ist ein super Abschluss der Serie, auch wenn er erst jetzt kommt.

    Mehr
  • Super Ende der Reihe

    House of Night - Erlöst
    Thebook_wasbetter

    Thebook_wasbetter

    26. March 2016 um 00:00

    Das Buch hat mich sofort wieder in den Bann und der Welt von Zoey und ihren Jungvampyr Freunden gezogen. Spannend und mitreißend vom ersten Satz an. Nur Schade das es jetzt vorbei ist..aber irgenwann muss alles mal Enden. Ist aber ein schönes Ende der reihe mit tollem Abschluss! 

  • Eure Lieblingsbücher der S. FISCHER Verlage

    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Beglückt uns mit euren Lieblingsbüchern der S. FISCHER Verlage Buchliebhaber, Leseratten, Schmökerkönige - Wir lieben Bücher und das kann man auch sehen - volle Bücherregale wohin man sieht.  Das weckt natürlich unsere Neugierde! Macht ein Foto von euren Lieblingsbüchern aus den S. FISCHER Verlagen und postet es hier in diesem Thema. Dafür erhaltet ihr das "Lieblingsbuch"-Abzeichen im FISCHER Leseclub.  Es ist egal, ob es sich bei den Büchern um alte oder neue Titel handelt, ob ihr nur einen Lieblingstitel aus den S. FISCHER Verlagen habt oder ob ihr gleich ein ganzes Regalbrett dafür reserviert habt. Hauptsache ihr macht ein tolles Foto und lasst uns an euren Lieblingsbüchern teilhaben!  Ihr seid noch nicht Mitglied im FISCHER Leseclub? Das muss sich schnell ändern! Mehr Infos findet ihr hier.  Bitte beachtet, dass das Foto maximal 1 MB groß sein darf, damit der Upload klappt und wir einen Teil der Bilder in einem Facebook-Album vorstellen werden. Euer Abzeichen wird nach dem Hochladen nicht automatisch vergeben, sondern wir werden dies regelmäßig händisch tun.

    Mehr
    • 458
    tigger0705

    tigger0705

    21. February 2016 um 15:26
  • Showdown in Tulsa

    House of Night - Erlöst
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    28. January 2016 um 13:21

    Neferet wird immer durch geknallter und will mit allen Mitteln als Göttin angesehen werden  und dafür geht  sie wortwörtlich über Leichen. Ab und an  blitzt war etwas wie  menschliche Gefühle durch   ,zb für ihre sogenannte Assistentin ,doch hält das leider nicht  lange an bevor der Hass und der Neid  wieder die Oberhand gewinnen. Wird es Zoey und Co gelingen sie auf zuhalten ? Oder wird die Dunkelheit ,die in Neferet  schlummert zum Ausbruch kommen?  In diesem Band fand ich persönlich Kalona  und Thanatos am  sympatischsten  und  deren Ende doch sehr traurig .  Zoaey nervte einfach nur mit ihrer ewigen  Zerrissenheit wegen Aurox und Stark.Ihre Launenhaftigkeit ,zwar bedingt durch die Magie des alten Sehersteins ,ging mir stellenweise  etwas auf die Nerven. Aphrodite hingegen  hat sich  ,genau wie die anderen aus der Freundesclique um Zoey sehr gut gemacht und  ist nun reifer  und in ihrer Rolle als Prophetin geerdet. Nun ist die Reihe beendet ,was auch gut so ist ,wobei mir Kalona fehlen wird .Dieser Band war  ein einigermassen spannender Abschluss der House of Night Reihe.  

    Mehr
  • Mal eben kurz die Welt retten

    House of Night - Erlöst
    Lilli33

    Lilli33

    11. January 2016 um 12:14

    Nachdem mich der 11. Band nicht ganz zufriedengestellt hat, weil irgendwie nicht viel passierte, haben Mutter und Tochter Cast im 12. und letzten Band dieser Reihe noch mal etwas aufgedreht. Ob man die Handlung gut oder schlecht findet, mag jeder Leser anders beurteilen und daher muss sich jeder sein eigenes Bild machen. Ich kann hier nur für mich sprechen. Mir hat die Entwicklung von Neferet, die einfach nur größenwahnsinnig ist und als Göttin verehrt werden will, koste es, was es wolle, nicht besonders gut gefallen. Ich konnte diese Person einfach nicht ernst nehmen, das war mir zu hirnrissig und zu abgedreht. Auch Zoey hat hin und wieder genervt mit ihrer Jammerei – aber das kennt man ja schon aus den Vorgängerbänden. Gut gefallen haben mir dagegen Aphrodite mit ihrer großen Klappe, die immer wieder für ein Schmunzeln sorgt, und auch Kalona. Letzterer hat wohl während der ganzen Reihe die größte Entwicklung durchgemacht, und diese war absolut nachvollziehbar. Schon früh wird klar, dass unsere Helden mit negativen Gefühlen nicht weiterkommen und Neferet und die Finsternis damit nicht besiegen können. Liebe ist stärker als Hass. (S. 136) Und so ist es mal wieder die Liebe, wodurch die Welt gerettet werden kann. Fazit: Der Anfang der Reihe hat mir gut gefallen. Die mittleren Bände schwächelten dann in meinen Augen, aber der letzte Teil führte die Geschichte zu einem befriedigenden Ende. Ich war zwischendurch öfter nah dran, die Reihe abzubrechen, bin jetzt aber doch froh, dass ich bis zum Schluss durchgehalten habe. Irgendwie ist es ja doch ganz nett, man darf nur nicht zu viel erwarten. Für Jugendliche ab 12 bis 14 Jahren gut lesbar – je nach Brutalitäts- und Ekeltoleranz. Die Reihe: 1. Gezeichnet 2. Betrogen 3. Erwählt 4. Ungezähmt 5. Gejagt 6. Versucht 7. Verbrannt 8. Geweckt 9. Bestimmt 10.Verloren 11.Entfesselt 12.Erlöst Spin-offs: Dragons Schwur Lenobias Versprechen Neferets Fluch Kalonas Fall Nyx – House of Night: Das Begleitbuch Handbuch für Jungvampyre ★★★★☆ Taschenbuch: 528 Seiten Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 1 (26. November 2015) Sprache: Deutsch ISBN-13: 978-3596031368 Originaltitel: Redeemed/House of Night Preis: 9,99 €

    Mehr
  • Showdown

    House of Night - Erlöst
    lifewithvicisbooks

    lifewithvicisbooks

    02. January 2016 um 10:52

    Meine Meinung: zu den Charakteren Wie auch schon in den vorherigen Teilen, ist das Buch von den verschiedensten Sichten erzählt. Einmal aus Zoeys, dann Kalonas, auch Nefret und Detective Marx. Als neuer Charakter kommt Lynette hinzu, eine Geißel unter Nefret. Naja wer die Charaktere schon kennt, aus den vorherigen Teilen wird auch diesmal nicht wirklich überrascht sein. zum Inhalt So dann kommen wir mal zum Inhalt. Grundsätzlich hatte ich wie bei jeden letzten Teil einer Buchreihe große Erwartungen. Ich meine ja ich habe mich durch eine 12-bändige Reihe oftmals gequält und da erwartet man einen krönenden Abschluss aber gut zum Ende komme ich ja noch. Also ich habe dieses Buch Dezember gekauft und habe gleich damit zu lesen begonnen. Die Tatsache dass ich erst vor zwei Tagen fertig gelesen habe, zeigt schon, dass ich mich relativ gern ablenken hab lassen. Ich sags mal ehrlich, das Buch hat sich gezogen wie ein Kaugummi. Es wurde einfach alles dermaßen in die Länge gezogen und oft auch dreimal die selbe Szene von verschiedenen Charakteren gezeigt und dann verliert man irgendwie die Lust daran. Ich glaube auch ein Problem war, dass 12 Bände doch relativ viel sind und da sich in den meisten Bänden die selbe Story (Nefret will die Welt vernichten) abspielt, will man dann einfach zum Ende kommen und nicht noch sinnloses Zeug lesen.  So jetzt komm ich doch mal zu den positiven Seiten dieses Buches. Man hat sich ja schon durch 11 andere Bücher der Reihe gelesen und dann hört man ja doch nicht einfach auf, ich meine jeder will doch wissen wie so eine lange Reihe ausgeht. Es sind doch relativ viele spannende Szenen dabei und überhaupt auf den letzten 100 Seiten kann man dann nicht mehr aufhören zu lesen.  Das Ende kam mir viel zu schnell, ich hab da dreimal nach gelesen um verstehen was in den 2 Seiten passiert ist, denn das ist ja das Ende und dann kommt ja der Epilog. Ich wusste nicht was mit den anderen Personen passiert war und alles war einfach viel zu schnell. ACHTUNG SPOILER!! Um dies zu verdeutlichen, Stark lag auf dem Boden und blutete stark und die Elfen wollte ihm als Preis, aber dann war schon Schluss und ich hatte keine Ahnung bis zur letzten Seite des Epilogs was genau eigentlich mit ihm passiert war. Mein Fazit ist, dass jeder der die vorherigen Bände schon gelesen hat, soll auch diesen hier noch lesen, aber habt keine großen Erwartungen daran, sonst werdet ihr nur enttäuscht.

    Mehr
  • Rezension und Reihenrückblick

    House of Night - Erlöst
    stebec

    stebec

    19. December 2015 um 17:37

    „Mir war noch nie so düster zumute gewesen.“ – Erster Satz Die Aufmachung: Die House of Night-Reihe sieht im Regal ziemlich nett aus. Einheitlich reihen sich die zwölf Bände aneinander und die Schrift der Titel in den leuchtenden Farben sticht hervor. Auf den Covern sieht man immer einen oder mehreren der Protas und die Taschenbücher liegen zudem gut in der Hand. Die Schriftgröße ist angenehm und lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Das Setting: Die Geschichte der Reihe spielt in Tulsa, in einem sogenannten House of Night. Hier wohnen gezeichnete Jungvampyre, die darauf warten sich zu richtigen Vampyren zu wandeln. Sie leben hier zur Schule und werden von den Vampyren betreut und unterrichtet. Sie brauchen nicht zwingend das Blut von Menschen, um zu überleben, aber sie trinken es ganz gerne. Sie leben mit den Menschen in "friedlicher" Koexistenz und beten Nyx, die Göttin der Nacht und des Mondes an. Der Plot: Die junge Zoey Redbird wird gezeichnet und macht sich auf den Weg in das House of Night in Tulsa, um dort ihr neues Leben anzutreten. Schon bald stellt sie fest, dass sie nicht nur mit dem harten Schulalltag eines Teenager zurecht kommen muss, sondern, dass es dunkel Mächte gibt, die sich ihrer Göttin in den Weg stellen und das Gleichgewicht zwischen Licht und Dunkel zertören wollen. Dabei muss sie es mit blutdürstigen Vampyren, Rabenmenschen, Unsterblichen, mächtigen Stieren und einer Irren Hohepriesterin aufnehmen, die sich ihr in den Weg stellen. Ich hoffe, ich konnte jetzt soweit die Reihe gut zusammenfassen, ohne zuviel zu verraten. Die ersten Bücher der Reihe haben sich wirklich hauptsächlich auf die Magie konzentriert, die die Vampyre antreibt das System war relativ einfach zu überblicken und man hat sich nach einiger Zeit daran gewöhnt, dass die Vampyre eher an einen Hexenzirkel erinnern, als an diverse Blutsauger, die man so aus Funk, Fernsehn und ...Fliteratur kennt. In den späteren Bände hatte ich immer das Gefühl, dass die Autorin immer wieder einen drauf setzten musste und deswegen in verschieden Mythen gewildert hat, um die Story irgendwie zu stricken. Das wirkte zeitweise so, als ob der ganze Plot recht unüberlegt zusammengestellt wurden war. Das hat mich in der Mitte der Reihe sehr schwer gestört. Am Ende hat alles wieder eine etwas strengeren roten Faden bekommen und ich konnte mich mit dem Plot wieder soweit anfreunden, dass ich die letzten Bände wieder ziemlich gut fand. Ganz zum Schluss wurde ich allerdings wieder etwas enttäuscht, denn der große Endkampf, auf den man im Prinzip schon die gesamte Zeit gewartet hatte, war so schnell vorbei, dass ich zuerst dachte, ein paar Seiten überblättert zu haben. Hier hätte der Geschichte ein bisschen mehr Bums und Drama ganz gut getan. Generell konnte man sich aber nicht über fehlendes Drama beschweren. Sowohl epische, als auch kitschige Szenen haben sich ohne Unterlass aneinander gereiht, sodass mir aus den Seiten förmlicher der Glitzerstaub entgegen sprang. Es gab aber auch Szenen, die so grausam waren, dass ich mich gefragt habe, ob ich gerade tatsächlich ein Jugendbuch in den Händen halte. Die Charaktere: Mit der Hauptprotagonistin hatte ich anfangs so meine Probleme. Hauptsächlich deswegen, weil sie vier oder fünf Männer/Jungs um sich hatte und es mit der treue da auch nicht so genau nahm. Als sie dann in einem der späteren Bände ihre "wahre" Liebe fand, konnte ich das nicht mehr richtig ernst nehmen, weswegen ich auch nicht das Gefühl bekommen habe, dass die beiden zusammengehörten. Die Nebencharaktere waren leider oft sehr überzeichnet und somit nicht richtig ernst zu nehmen. Nachdem auch klar wurde, dass alle austauschbar waren, war die gesamte Charakterkonstellation etwas wirr. Leider konnte mich auch kaum einer von ihnen wirklich überraschen. Was mich noch ein wenig gestört hat, war, dass alle irgendwie zwangsverkuppelt werden werden mussten. Die Dialoge waren oft ziemlich gestellt und voller Extreme. Entweder viel zu flapsig oder sehr hochtrabend. Trotzdem konnte man sich recht schnell an die daran gewöhnen. Wenn man sich einmal darauf eingelassen hat, dann hat man durchaus seinen Spaß mit den Charakteren und gewinnt sie doch irgendwie lieb. Die Umsetzung/Schreibstil: Der Schreibstil war sehr kurzweilig und die Bücher lassen sich schnell lesen. Die Umsetzung jedoch hat mir nicht so gut gefallen, eben weil in der Reihe sehr viele Elemente verbaut wurden und ich stellenweise die klare Linie vermisst habe. Meiner Meinung nach, hätte die Reihe gut um die Hälfte gekürzt werden können. Fazit: Ich bin froh, dass es nun endlich zu Ende ist. Bei mir stellte sich allerdings kein melancholisches Gefühl ein, wie zum Beispiel bei Harry Potter oder Percy Jackson, weil der letzte Band wirklich es armselig gestaltet war. Trotzdem konnte die Autorin einen tollen Schlussgedanken und auch Werte vermitteln, die in unserer Zeit viel zu oft vergessen werden. Disney sollte sich die Filmrechte an dieser Reihe sichern. Etwas kitschige Lala, würde dem ganzen noch die rosane Pummelfeekrone aufsetzten. ;) 

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Tolle Reihe, aber kein schönes Ende

    House of Night - Erlöst
    juli.buecher

    juli.buecher

    29. November 2015 um 18:30

    Die "House of Night" Bücher sind eine sehr schöne Reihe. Ich habe sie verschlungen und immer auf das Ende hingefiebert. Während des Lesens habe ich einen kleinen Hass gegen Neferet entwickelt. Man konnte also nur durch das Lesen genau spüren, dass sie böse ist und vernichtet werden muss.  Daher fand ich das Ende eher langweillig und enttäuschend. Ich habe einen Kampf erwartet, eine richtig spannende Handlung, bei der Neferet hoffentlich besiegt wird. Leider wurde sie "nur" eingesperrt und alles war vorbei. Schade, ich dachte es passiert mehr. Trotzdem war das letzte Buch spannend. :) 

    Mehr
  • House of Night Erlöst

    House of Night - Erlöst
    Buechertina

    Buechertina

    03. October 2015 um 18:38

    Klappentext: Die Göttin der Dunkelheit zeigt ihr wahres Gesicht Showdown in Tulsa: Neferet, die Göttin der Dunkelheit, hat allen ihr wahres Gesicht gezeigt. Sie ist jetzt die uneingeschränkte Herrscherin in Tulsa und im House of Night. Niemand – weder Mensch noch Vampyr - kann ihr mehr gefährlich werden. Nur mit Hilfe der alten Magie könnte man sie noch stoppen. Zoey Redbird ist die Einzige, die damit umgehen kann. Wer wird diesen allerletzten großen Kampf gewinnen? Zum Inhalt: Zoey befindet sich nach den angeblich von ihr verübten Morden im Gefängnis und Neferet wird immer stärker und wahnsinniger. Sie bringt ein Hotel, dessen Gäste und Angestellten in ihre Gewalt. Die Polizei muss machtlos zusehen, wie sie nach und nach Gäste und Angestellte umbringt. Schnell ist den Vampiren vom House of Night klar, dass nur die alte Magie es vermag Neferet aufzuhalten und so ziehen sie zusammen in den Kampf… Meine Meinung: Ich habe 2010 den ersten Teil der House of Night Reihe gelesen und konnte es immer kaum abwarten, bis der nächste Teil erschien. Zumindest ging es mir bis Band 10 so und vielleicht hätte man die Reihe nach 10 Teilen beenden sollen. Natürlich wollte ich trotzdem wissen, wie diese Reihe beendet wird und habe mich durch Band 12 gequält. Was mich so gestört hat? Besonders genervt haben mich das unreife Verhalten und die unreifen Streitereien, die ewig geführt werden. Ich bin der Meinung, dass sich die Jugendlichen in ihrer Reife von Band 1 bis Band 12 einfach nicht weiter entwickelt haben. Einfach zu viel ABF-Teenie-Gehabe. Zudem ist in diesem Teil einfach zu viel aus Neferets Sicht geschrieben. Es zieht sich unheimlich in die Länge, bis dann endlich etwas passiert und dann ist es ganz plötzlich beendet. Schon mit Band 11 hatte ich so meine Schwierigkeiten, aber Band 12 konnte mich noch weniger begeistern. Bis dahin habe ich die Reihe wirklich gerne gelesen, aber nun ist es auch ok, dass sie beendet ist. Fazit: Zu viel ABF-Teenie-Gehabe, zu sehr in die Länge gezogen mit Neferets kranker Gier nach Macht und der spannende Höhepunkt zu schnell beendet. Mich hat der letzte Teil der Reihe nicht besonders mitgerissen.

    Mehr
  • Einer der besten Vamp Reihen die es gibt!!!

    House of Night - Erlöst
    marnin26

    marnin26

    26. September 2015 um 11:58

    Allererste Klasse***** Von ersten Buch an ~Gezeichnet war ich hin und weg von der Geschichte von Zoye(endlich mal ein anderer Namen als Cat oder Kahty) und ihre Freunde. Was die beiden Cast´s geschaffen haben ist ein Reihe von Ereignisse. Eine echte Achterbahn der Gefühle, leicht angehaut mit Indianischen Bräuche aufgepeppt mit etwas Erotik.Es kamen immer neue Charakter dazu die die Geschichte nicht langweilig machten. Auch die Ereignisse mit denen ich überhaupt nicht mit gerechnet habe war aller erste Sahne. Das was mich man meisten begeistert hat ist das die Cast´s eine liebe zum Detail haben und somit alles schön und flüssig beschrieben haben egal ob es die Charakter waren, Gegenstände, Wesen oder Gefühle. Alles in einen konnte man alles ziemlich gut nachempfinden. Auch das zum Schluss der Reihe die Charakter selbst ihrer Sicht der Dinge äußern konnten was gut. Natürlich gab es 2-3 Bücher die etwas schwächer waren als die anderen das aber nicht zu verhindern ist bei 12 Bücher. Paar Stellen waren dann aber auch etwas langatmig was mich aber nicht störte weil ich zu begierig drauf war wie es weiter geht. Aber ich finde wer Vamp Bücher mag sollte sich auf die vier Buchstaben setzten und sie lesen.

    Mehr
  • P.C. Cast – House of Night, 12, Erlöst

    House of Night - Erlöst
    DianaE

    DianaE

    26. August 2015 um 10:28

    P.C. Cast – House of Night, 12, Erlöst Zoey glaubt sie habe zwei Menschen getötet und lässt sich von Detektive Marx festnehmen. Sie will sich der Wandlung widersetzen und sterben. Doch ihre Freunde wollen ihr diesen Wunsch nicht erfüllen. Als Neferet sich zur Göttin über Mensch und Vampire aufschwingt und mitten in Tulsa ein Gebäude besetzt, die Menschen versklavt und von ihren „Kindern“ übernehmen lässt, prahlt Neferet damit, dass sie die beiden Menschen im Park umgebracht hat. Doch Zoey weigert sich noch immer, vor allem weil sie Angst hat, die alte Magie nicht zu beherrschen. Doch je länger sie wartet, desto mehr Menschen und Vampyre müssen sterben. Der Roman ist wie gewohnt, locker, flüssig, kreativ und fesselnd geschrieben und hat mich wieder von Anfang an gefangen genommen. Mal mehr, mal weniger. Tja, das war es allerdings auch schon, was ich an positives berichten kann. Ich bin mega enttäuscht von dem Finale, dass ehrlich gesagt, einfach nur lächerlich war. Nicht nur, dass auf dem Weg zum Finale so viele lieb gewonnene Charaktere ihr Leben lassen mussten, na gut ich gebe zu, die Tränen haben bei mir in diesem Band unaufhörlich geflossen, aber hier hätte ich mir doch ein tiefergreifendes Ende erhofft. 12 Bände, mal gut, mal weniger gut, und dann so ein Ende? Der große Kampf blieb aus, und es wurde mir persönlich einfach alles viel zu schnell und leicht aufgelöst. Ich werde die Zusatzbände von House of Night der Vollständigkeit halber auch noch lesen, da ich sie ja nun schon mal habe, aber es gibt keine Reihe, die meine Gefühle so durcheinander gewirbelt hat und meine Meinung von absolut positiv in absolut negativ gewandelt hat, und dann natürlich auch in die gegengesetzte Richtung, und das manchmal sogar in nur einem Buch der Reihe. Ich bin irgendwie fasziniert, und doch nerven mich manche Wandlungen enorm. Manche Charaktere haben sich nicht weiter oder sogar zurück entwickelt, einige Charaktere sind mir so sehr ans Herz gewachsen und fanden den Tod. Hier ist einfach nichts vorhersehbar. Trotzdem kann ich definitiv sagen, es ist eine Reihe, die lesenswert ist. Zwischendurch hat es enorme Schwächen, dann aber auch wieder absolute Stärken. Dieses Buch bereitete mir Freude beim Lesen, mal mehr, mal weniger, aber trotzdem hat auch das Finale neugierig gemacht. Der Roman ist wieder aus den verschiedenen Sichten der Charaktere geschrieben, was das Buch spannender macht. Trotzdem bin ich froh, dass es keine weiteren Bücher dieser Reihe geben wird. Es ist zwar kein Ende, dass ich mir gewünscht habe, aber es ist immerhin ein Ende. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne. …...............

    Mehr
  • weitere