P.C. Cast , Kristin Cast House of Night - Geweckt

(1.022)

Lovelybooks Bewertung

  • 973 Bibliotheken
  • 34 Follower
  • 12 Leser
  • 56 Rezensionen
(379)
(360)
(216)
(53)
(14)

Inhaltsangabe zu „House of Night - Geweckt“ von P.C. Cast

Was ist stärker: Die Bande der Freundschaft oder die Fesseln der Liebe? Neferet, die Hohepriesterin des House of Night in Tulsa, hat Rache geschworen an Zoey. Dabei ist der unsterbliche Kalona nur eine der Waffen, die sie einsetzen will. Doch Zoey hat Zuflucht bei Königin Sgiach auf der Isle of Skye vor der Küste Schottlands gefunden. Dort müssen sie und ihr Krieger Stark erst einmal wieder zu Kräften kommen. Außerdem möchte Sgiach sie zu ihrer Nachfolgerin ernennen. Warum soll sie also wieder nach Tulsa und zum House of Night zurückkehren? Nach dem Tod von Heath ist sowieso nichts mehr so wie früher. Und auch die Beziehung zu Stark könnte nicht mehr das sein, was sie einmal war. GEWECKT ist der achte Band der großen House of Night-Vampyr-Serie

Es hat sich wieder hingezogen. Es ist nicht all zu viel passiert. Leider. Das Buch hat auch Wendungen genommen die ich total kacke finde. :(

— charleen_pohle

Leider erst zum Ende spannend

— Lausbaer

Die Reihe wird langsam etwas seltsam... Hoffe, es wird wieder besser. Schreibstil wie immer top! ♥

— Shellysbookshelf

Ich war einfach gebannt, der Spannungsbogen ging zum Schluss ganz steil nach oben.

— Lilith-die-Buecherhexe

Ab hier hab ich aufgehört. Wurde immer absurder, konnte keinen roten Faden mehr erkennen. Schade es fing so gut an.

— AlexandraK

Fantastische Buchreihe. Habe bei der gesamten Reihe nur ungern die Bücher aus der Hand gelegt!

— Dramaqueen2003

Ein Band der mir gerade wegen der breit gestreuten Aufmerksamkeit gut gefallen hat. Schöne Perspektivwechsel.

— Wolly

Endlich ging es weiter am lesen. Toller Band. ( Ich lese aber nicht wegen Zoey die mag ich einfach nicht)

— AnyxUtena

Dieser Teil der Reihe ist für mich der langatmigste. Erst zum Schluss kommt richtig Spannung auf

— Antika18

Ich bin ein Zoey Redbird-Fan. Diese Reihe ist Band für Band einfach unglaublich mitreißend. Man möchte es einfach nicht aus der Hand legen!

— Blubbablase

Stöbern in Jugendbücher

Iskari - Der Sturm naht

Schwache Heldin, starkes Szenario.

Yllin

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Spannend, unerwartet, voller Emotionen!

nuean

Nur noch ein einziges Mal

Absoluter Pageturner. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen...

GrOtEsQuE

Das Herz des Verräters

Gelungene und spannende Fortsetzung!

Mira20

Viel näher als zu nah

Tolles Cover, bildhafter Schreibstil mit einigen schönen Sätzen und süße Geschichte. Etwas mehr Handlung und es wäre perfekt!

101Elena101

Snow

Fantasy Geschichte, bei der sich viel auf der psychologischen Ebene abspielt. Mit ein paar Längen im Mittelteil, aber doch sehr faszinieren.

elafisch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • P.C. & Kristin Cast - House of Night 8 - Geweckt

    House of Night - Geweckt

    Chrissy87

    13. October 2017 um 18:35

    Nachdem Zoey und Stark beide aus der Anderwelt zurück gekehrt sind, erholen sie sich auf der Isle of Skye in Schottland. Währenddessen hat Neferet Rache geschworen und setzt alles daran Zoey und ihre Freunde aus dem Weg zu räumen.Ich persönlich fand die ganze Geschichte mit Schottland und der Anderwelt langweilig und teilweise auch zäh zu lesen. Deshalb war ich froh, als Zoey wieder zurück ins House of Night kehrt. Auch weil dort ja einige meiner Lieblingsprotagonisten sind.

    Mehr
  • Positiv überrascht!

    House of Night - Geweckt

    Wolly

    01. June 2016 um 16:40

    Inhalt: Was ist stärker: Die Bande der Freundschaft oder die Fesseln der Liebe? Neferet, die Hohepriesterin des House of Night in Tulsa, hat Rache geschworen an Zoey. Dabei ist der unsterbliche Kalona nur eine der Waffen, die sie einsetzen will. Doch Zoey hat Zuflucht bei Königin Sgiach auf der Isle of Skye vor der Küste Schottlands gefunden. Dort müssen sie und ihr Krieger Stark erst einmal wieder zu Kräften kommen. Außerdem möchte Sgiach sie zu ihrer Nachfolgerin ernennen. Warum soll sie also wieder nach Tulsa und zum House of Night zurückkehren? Nach dem Tod von Heath ist sowieso nichts mehr so wie früher. Und auch die Beziehung zu Stark könnte nicht mehr das sein, was sie einmal war.Meinung:Ein Band der für mich ein wenig die Richtung ändert, die die Vorgänger eingeschlagen haben. Der alleinige Fokus auf Zoey löst sich ein wenig auf und gibt den anderen Figuren mehr Raum zur Entfaltung, was mich sehr freut. Sowohl die Geschichte um Rephaim und Stevie Rae wird näher beleuchtet, als auch so manches andere Einzelschicksal. Auch das bisher nervige Beziehungshickhack scheint ersteinmal ein Ende zu haben. Toll! Dafür läst die Spannung in der ersten Hälfte des Buches ein wenig nach, der zweite Teil gefällt mir deutlich besser und macht Lust auf den nächsten Band. Besonders positiv möchte ich noch erwähnen das die stetigen Perspektivwechsel der verschiedenen Kapitel mehr Leben reinbringen und es langsam nicht mehr so viele Wiederholungen aus den ersten Bänden gibt, die mich teilweise massiv genervt haben.Fazit:Wieder ein gelungenerer Band der Spaß macht und in eine gute Richtung geht. Ich hoffe die nächsten Bände bleiben dem Trend treu.

    Mehr
  • Eure Lieblingsbücher der S. FISCHER Verlage

    Marina_Nordbreze

    Beglückt uns mit euren Lieblingsbüchern der S. FISCHER Verlage Buchliebhaber, Leseratten, Schmökerkönige - Wir lieben Bücher und das kann man auch sehen - volle Bücherregale wohin man sieht.  Das weckt natürlich unsere Neugierde! Macht ein Foto von euren Lieblingsbüchern aus den S. FISCHER Verlagen und postet es hier in diesem Thema. Dafür erhaltet ihr das "Lieblingsbuch"-Abzeichen im FISCHER Leseclub.  Es ist egal, ob es sich bei den Büchern um alte oder neue Titel handelt, ob ihr nur einen Lieblingstitel aus den S. FISCHER Verlagen habt oder ob ihr gleich ein ganzes Regalbrett dafür reserviert habt. Hauptsache ihr macht ein tolles Foto und lasst uns an euren Lieblingsbüchern teilhaben!  Ihr seid noch nicht Mitglied im FISCHER Leseclub? Das muss sich schnell ändern! Mehr Infos findet ihr hier.  Bitte beachtet, dass das Foto maximal 1 MB groß sein darf, damit der Upload klappt und wir einen Teil der Bilder in einem Facebook-Album vorstellen werden. Euer Abzeichen wird nach dem Hochladen nicht automatisch vergeben, sondern wir werden dies regelmäßig händisch tun.

    Mehr
    • 459

    tigger0705

    21. February 2016 um 15:26
  • Meine persönliche Meinung :-)

    House of Night - Geweckt

    AnyxUtena

    14. December 2015 um 21:28

    Jetzt konnte ich endlich auch Band 8 lesen und der war recht gut. Ich habe ihn auch nur gelesen wegen Stevie Rae und Rephaim.  Zoey ist mir einfach zu nervig und unsympathisch. Ihre Sicht lese ich nur gezwungen, nicht so die von den anderen. Der Band war auch sehr traurig für mich, denn es wird zwei schwere Schicksalsschläge geben. Für wen sage ich jetzt mal nicht aber es wird Herz erwärmend. Auf gute aber auch schlechte Art. Mal schauen wann ich Band 9 in die Finger bekomme. ;)

    Mehr
  • super Buch

    House of Night - Geweckt

    lisa_mariiiiiie

    28. August 2015 um 13:59

    ein Buch das durchgehend interessant ist & Lust  auf mehr macht ! mich beeindrucken gerade die fantasievollen  Ideen die in dem buch stecken ... Nicht nur Vampire sondern auch Luftgeister & uralte Magie 

  • P. C. Cast – House of night, 8, Geweckt

    House of Night - Geweckt

    DianaE

    15. August 2015 um 23:05

    P. C. Cast – House of night, 8, Geweckt Zoey verweilt mit Stark auf der Isle of Skye bei der Königin und ihrem Wächter. Sie muss sich noch immer erholen, um ihre zersplitterte Seele in Ordnung zu bringen. Dort wird Stark im Kriegerkreis aufgenommen, nachdem er zuvor einige Prüfungen bestehen muss. Zoey ist sich nun sicher, dass sie ihren Krieger/Wächter liebt und mit ihm zusammen sein will. Doch sie muss sich entscheiden, ob sie die neue Sgiach werden will oder zurück zu ihren Freunden nach Tulsa geht. In Tulsa im House of Night tritt Neferet auf den Plan und ermordet einen von Zoey´s Freunden um dem Bösen ein unschuldiges Opfer zu präsentieren. Dieser Verlust stürzt die verbleibenden Freunde in tiefster Trauer. Rephaim findet mehr und mehr zu seiner Menschlichkeit zurück, er versucht herauszufinden was er für Stevie Rae, aber auch für Kalona, seinem Vater, empfindet. Kalona muss unterdessen Neferet zu Diensten sein, da er seinen Schwur ihr gegenüber, Zoey in der Anderwelt zu vernichten, nicht halten konnte. Doch Neferet ist sich seiner Sache zu sicher, denn der Gott lässt sich nicht gerne herumschubsen. Der Roman ist wie gewohnt, flüssig und locker geschrieben, doch diesmal herrscht die negative Grundstimmung vor. Düstere Gedanken, Traurigkeit, Verzweiflung und Erschöpfung, tiefe Trauer machen sich bei den Charakteren bereit. Es gibt wenig Hoffnung und so ist dieser Band ziemlich düster und bedrückend. Ich konnte mich wieder gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen. Von Spannung ist in diesem Band wenig zu spüren, da hier auf die verschiedenen Charaktere eingegangen wird und ihre Gefühlswelt beschrieben wird. Eine Erholung von der durchgehenden Handlung, um einmal alles zu sortieren. Zu den Charakteren bleibt nicht viel zu sagen, Rephaim wird sympathischer, dadurch dass er seine Menschlichkeit langsam wieder findet. Stevie Rae ist und bleibt eine Kämpfernatur und kann mit Aphrodite weiterhin Pläne zur Rettung schmieden. Neferet wird immer bösartiger, und als sie dann auch noch … umbringt, war ich schockiert und sehr getroffen. Wieder einer aus Zoeys Freundeskreis muss unter Neferets Gier nach Macht sterben. Das hat mich emotional sehr berührt und hängt mir auch noch nach. Ein düsterer, beklemmender Teil der House of Night Reihe, der die Langeweile vertreibt. Das Cover ist wie auch seine Vorgänger ansprechend gestaltet, diesmal mit Rephaim auf dem Cover, der ein Großteil der Geschichte einnimmt. Die Farben geben dem Cover einen düsteren Touch. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch.

    Mehr
  • Zoey wie sie leibt und l(i)ebt...

    House of Night - Geweckt

    Lielan

    16. February 2015 um 23:27

    P.C. und  Kristin Casts "Geweckt" ist der achte Band ihrer vampyrischen Jugendbuchreihe "House of Night". Das Mutter-Tochter-Autorinnenduo lässt mich von Band zu Band eine Achterbahnfahrt der Gefühle durchleben. In einem Buch hat die Handlung der Reihe einen weiteren Höhepunkt und kann mich voll und ganz überzeugen, im nächsten Buch bange ich darum, dass die Handlung, die Charaktere, die Dialogie und die Spannung nicht vollkommen in den Keller stürzen. Bei "Geweckt" hatte ich zugegebenermaßen teilweise wieder dieses Gefühl, als müsste ich ganz tief unten nach dem Niveau der Protagonistin Zoey graben. Besonders auf den letzten Buchseiten sind mir wohl sämtliche Gesichtszüge entgleist. Ich musst mir selbst beruhigend zureden, dass alles, wirklich alles gut wird, wenn ich doch nur endlich dieses Buch beiseite lege. Warum, liebe Cast-Familie, warum nur, lasst ihr die Liebesgeschichte von Zoey nicht endlich fröhlich vor sich hinplätschern. Es war doch seit Band 7 ENDLICH alles geregelt, warum zum Teufel nun DAS? Das furchtbar schreckliche an dieser Reihe ist, dass man sie nicht einfach ruhen lassen kann. Ich hätte wahrscheinlich schon nach dem 5. Band sagen müssen, nein, das wars für mich, ich lese nicht weiter. Aber irgendwie ist die Verzweiflung des Lesers dann doch so groß, dass man immer noch weiterlesen möchte, weil man es einfach nicht fassen kann und denkt, quatsch, das war sicherlich nur ein kleiner Durchhänger. Lichtblicke der Reihe sind ja definitiv die Nebencharaktere, ohne diese hätte ich die Hoffnung wohl schon aufgegeben. Stevie Rae und Aphrodite sind bereits seit einigen Bänden zu meinen Lieblingscharakteren geworden. Ihre Geschichten sind wirklich ergreifend und nahegehend und vorallem fesselnd. Ich hoffe, dass sich meine Einstellung zur eigentlichen Protagonistin im nächsten Band wieder bessern wird, aber das hoffe ich schon seit 3 Büchern. Stevie Rae bekommt nun auch ihre eigene Liebesgeschichte, denn diese verliebt sich Hals über Kopf in einen der Söhne von Kalona. Der dunkle Rephaim berührt gleich ihr Herz und auch umgekehrt, lässt sich eine gewisse Anziehungskraft kaum abstreiten. Diese Liebe zwischen den beiden ist eigentlich schon zum Scheitern verurteilt, dennoch wünsche ich den beiden nichts sehnlicher und bin gespannt wie P.C. und Kristin Cast dieser weiterhin ausschmücken werden. Auch Aphrodite bekommt ihren starken Ritter, der niemals von ihrer Seite weicht. Dieses Pärchen ist wirklich herzallerliebst und als Leser muss man die beiden zusammen einfach lieben. Nun hoffe ich auf ein weiteres Hoch der Reihe und dass meine schlimmsten Befürchtungen nicht im neunten Band wahr werden.

    Mehr
  • Geweckt

    House of Night - Geweckt

    juliaaholic

    26. November 2014 um 19:30

    Originaltitel: Awakened Erschienen: November 2011 Seiten: 428 Klappentext: Nach dem Tod ihres Menschenfreundes Heath hat Zoey Zuflucht auf der schottischen Isle of Skye gefunden. Dort könnte sie das Erbe der mächtigen Königin Sgiach antreten. Warum also soll sie nach Tulsa ins House of Night zurückkehren? Denn dort hat Neferet, die Hohepriesterin, wieder die Herrschaft übernommen und Rache geschworen. Dabei ist Kalona nur eine der Waffen, die sie gegen Zoey einsetzen will. Meine Meinung: So nun auch hier können wir aus verschiedenen Sichten lesen, aber irgendwie hat Geweckt mir nicht so gefallen. Ich habe lange gebraucht um es zu lesen denn mir geht dieses ganze Neferet Drama einfach auf die Nerven und ich versteh nicht wieso alle anderen nicht erkennen was für ein Biest sie ist. Jedoch liebe ich mittlerweile die Geschichte zwischen Stevie Rea und Rephaim.

    Mehr
  • Nicht mehr ganz so meins...

    House of Night - Geweckt

    JbambiM

    26. November 2014 um 08:20

    Als ich 16-17 war habe ich das letzte mal ein Buch dieser Reihe gelesen. Dies ist nun fast 4 Jahre her. Früher habe ich diese Bücher geliebt! Heute jedoch fand ich den Schreibstil etwas anstrengend... Diese extreme Jugendsprache und dieses extreme Teenager gehabe und alles ist absolut nicht mehr meins. Das Zoey schon so viele Jungen/Männer Geschichten hatte/hat, in 2 Jungs verliebt ist, naja das finde ich schon etwas überzogen und übertrieben. Auch das jetzt einer nach dem anderen stirbt, weiß nicht was ich davon halten soll....  Jedoch würde ich schon gerne wissen wie es ausgeht, da ich damals viel Zeit in die Bücher investiert habe und ich die nächsten Bände auch schon daheim hab...werde ich mich durch die letzten Bände kämpfen und schauen wie es mit Zoey und ihren Freunden weiter geht. Gott sei Dank lassen sich die Bücher durch die einfache Sprache gut weglesen und die dicksten Bücher sind es ja auch nicht :)

    Mehr
  • Einfach zu viel in die Länge gezogen....

    House of Night - Geweckt

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    24. October 2014 um 11:41

    Kurzbeschreibung: Was ist stärker: Die Bande der Freundschaft oder die Fesseln der Liebe? Neferet, die Hohepriesterin des House of Night in Tulsa, hat Rache geschworen an Zoey. Dabei ist der unsterbliche Kalona nur eine der Waffen, die sie einsetzen will. Doch Zoey hat Zuflucht bei Königin Sgiach auf der Isle of Skye vor der Küste Schottlands gefunden. Dort müssen sie und ihr Krieger Stark erst einmal wieder zu Kräften kommen. Außerdem möchte Sgiach sie zu ihrer Nachfolgerin ernennen. Warum soll sie also wieder nach Tulsa und zum House of Night zurückkehren? Nach dem Tod von Heath ist sowieso nichts mehr so wie früher. Und auch die Beziehung zu Stark könnte nicht mehr das sein, was sie einmal war. Meinung: Nachdem mir der letzte Teil durch den stärken Fokus auf Stevie Rae und Rephaim wieder etwas besser gefallen hatte, fällt dieser Teil in der Bewertung eindeutig schlechter aus. Die erste Hälfte war einfach zäh und schon fast ein bisschen nervig. Ich verstehe durchaus dass Zoey Zeit und ein bisschen Abstand braucht und hätte es ihr auch gegönnt, aber dieses ständige Selbstmitleid war doch irgendwie nervenzerrend. Auch Starks Entwicklung zum Schoßhündchen hat die Sache nicht unbedingt besser gemacht. Und ebenso hat Stevie Rae mir in dieser ersten Hälfte nicht wirklich gefallen. Danach passiert zwar immer mal wieder etwas und diese Wendungen sind durchaus manchmal auch unvorhergesehen, aber irgendwie zieht sich das dann entweder über so viele Seiten, dass die Spannung wieder auf der Strecke bleibt, oder es wird einfach in den Raum geworfen und danach wieder vergessen. So viele Wörter und so wenig Handlung, das wird mit jedem Band der Reihe immer deutlicher. Richtige Dramatik kommt erst die letzten paar Seiten wieder auf, aber so schnell man sich versieht ist das Buch schon wieder aus. Auch der Großteil der Charaktere konnte mich nicht wirklich überzeugen oder gar überraschen. Sie entwickeln sich kaum weiter und wiederholen sich ständig. Es gab sonst immer ein paar Lichtblicke wie Aphrodite, oder Damien, aber diese kommen dieses Mal auch viel zu kurz. Auch Nyx hatte wieder einige Szenen und langsam gefällt mir ihre Rolle auch nicht mehr so sehr. Vor allem ihre Entscheidung am Ende fand ich völlig unnötig. Die einzige positive Ausnahme bietet Rephaim, dessen innere Zerrissenheit zwischen seinen Gefühlen für Stevie Rae und der Loyalität zu seinem Vater sehr realistisch dargestellt wird und ihm viel Tiefe verleiht. Der Schreibstil ist, wie bei anderen Teilen auch sehr locker und extrem auf jugendlich gemacht. Dadurch lässt er sich, trotz des wenigen Inhalts, sehr schnell lesen und die vielen verschieden Perspektiven bringen doch etwas Abwechslung und einen guten Überblick. Aber dennoch werden vor allem die vielen Wiederholungen immer deutlicher und vermitteln dem Leser das Gefühl, dass er das alles schon kennt. Fazit: Die Idee hinter „House of Night“ finde ich immer noch toll und fesselnd, aber man hätte die Geschichte auch locker mit der halben Anzahl an Bänden erzählen können. So zieht es sich oft nur noch, es gibt kaum Entwicklungen und Wendungen werden mit zu viel Unnötigem „totgequatscht“, so dass die Spannung immer wieder erlahmt. Deshalb gibt’s dieses Mal nur „gute“ 2 Sterne.

    Mehr
  • ! Bezieht sich auf alle Bücher von H.o.N. !

    House of Night - Geweckt

    Summerrain

    08. October 2014 um 17:08

    Bei diesem Buch habe ich aufgehört, die Reihe zu lesen. Warum ? Weil es inzwischen so viele Bände von H. o. N. gibt, dass man es mühelos als Fernsehserie ausstrahlen lassen könnte. Mit einem Buch pro Episode. Klar, es ist toll, so viel Lesestoff zu haben, wenn er spannend ist. Und das ist der Punkt. Es ist totlangweilig. Immer wieder wird versucht Spannung aufzubauen, und wenn jemand alle Teile liest, ist er entweder ein Riesenfan, oder hat einfach nichts zu tuen. Manchmal rege ich mich richtig über Zoey auf, weil sie in fast alle männlichen Charaktere verknallt zu sein scheint. Es tut mir leid, aber das ist einfach zu viel des Guten. Die Reihe ist einfach zu lang!

    Mehr
  • Bestes Buch nach dem 3. Teil!

    House of Night - Geweckt

    smileymary

    Ich muss das Buch hier wirklich mal loben! Endlich geht es nicht mehr um 4 Jungs gleichzeitig, sondern nur um Einen. Das ist mit besonders positiv aufgefallen. Außerdem hat mir sehr gut gefallen, dass es halt wieder in den verschiedenen Perspektiven geschrieben wurde, sodass man immer einen sehr guten Überblick über die Story hatte. Es werden viele Dinge geklärt, aber wieder werden Sachen offen gelassen, aber sonst würde ja keiner mehr den 9. Teil lesen ;) Das Buch hat mich wieder an die Reihe glauben lassen und die Spannung war auf jeden Fall da! 

    Mehr
    • 2
  • Geweckt

    House of Night - Geweckt

    Buechergeplauder

    14. August 2014 um 13:28

    Zoey ist wieder zurück von der Anderwelt und auch ihr Krieger Stark hat es überlebt. Beide bleiben noch eine weile auf der Isle of Skye, da Zoey noch etwas Abstand von der Welt da draußen und der Verantwortung die sie mit sich trägt haben möchte. Sie ist noch nicht bereit sich gegen Neferet und Kalona zu stellen. Doch schon bald muss Zoey wieder zurück ins House of Night. Es ist etwas schreckliches passiert. Einer ihrer Freunde ist tot und Zoey ist sich sicher, dass Neferet ihre Finger im Spiel hatte. Auch wenn das halbe House of Night anderer Meinung ist. Auch Raphaim und Steve Rae spielen eine wesentliche Rolle. Denn ihr Geheimnis wird schon bald offenbart und die Reaktion der anderen ist alles andere als erwartet. Werden sie Steve Rae verurteilen oder haben sie Verständnis für das Verhältnis der beiden? Der achte Band der "House of Night Reihe" des Tochter Mutter Gespann, P.C. Cast und Kristin Cast. Dieser Band war mal wieder wirklich spannend. Die letzten Bänder der Reihe haben mir nur mäßig gefallen, aber dieser hat sich mal wieder gesteigert und natürlich möchte ich weiterlesen und erfahren wie die Geschichte endet.  Achtung! Der Klappentext täuscht meiner Meinung nach. Zoey soll nicht das Erbe von der Königin Sgiach annehmen. Sondern soll nur auf der Isle of Skye ein neues House of Night eröffnet werden. So zumindest habe ich das ganze verstanden und war durch den Klappentext am Anfang etwas verwirrt. Trotzallem hat dieser Band den ein oder anderen Minuspunkt verdient. Zoey ist wie von Anfang an nervig und benimmt sich vorallem am Anfang wie ein kleines Kind. Die Welt geht unter, ihre Freunde sterben, doch sie möchte nicht zurück, lieber noch etwas Urlaub auf der Isle of Skye machen. Als sie dann doch endlich zurück ins House of Night kommt, trifft sie die ein oder andere Entscheidung wie eine richtige Hohepriesterin und man kann wirklich stolz auf sie sein. Ansonsten bin ich immer noch kein Fan von Zoey. Ansonsten ist das Buch richtig spannend. Der Kampf um das House of Night und der Krieg mit Neferet steigert sich immer mehr. Erahnen wie das ganze Enden soll, kann man immer noch nicht. Es bleibt ein Geheimnis und man kann immer noch mitfiebern und versuchen sich das Ende zu erahnen. Auch hat mich viel in diesem Band schockiert. Wie z.B. der Tod der beiden Personen (natürlich verrate ich nicht um wen es hier geht). Ich hätte nicht erwartet, dass es ausgerechnet die beiden treffen wird. Auch andere Handlungen und Wendungen waren überraschend.

    Mehr
  • Geweckt

    House of Night - Geweckt

    NenyaLuanaNebula

    12. June 2014 um 12:37

    Vorwort:In Band 8 "Geweckt" der fabelhaften House of Night Serie von P.C Cast und Kristen Cast hat Zoey Redbird zuflucht auf der Insel Skye gefunden. Seit Heaths Tod ist alles anders. Zudem hat Neferet ihr Rache geschworen. Inhaltsangabe:Was ist stärker: Die Bande der Freundschaft oder die Fesseln der Liebe? Nichts wird je wieder so sein, wie es einmal war: Nach de Tod ihres Menchenfreundes Heatz hat Zoey Zuflucht auf der schottischen Isle of Skye gefunden. Dort könnte sie das Erbe der mächtigen Königin Sgiach antreten. Warum also soll sie nach Tulsa ins House of Night zurückkehren? Denn dort hat Neferet, die Hohepristerin, wieder die Herrschaft übernommen und Rache geschworen. Dabei ist Kalona nur eine Waffe, die sie gegen Zoey einsetzen will. (Klappentext) Das Cover:Das Cover von "Geweckt" hat einen Widererkennungswert gegenüber den anderen. Dieses Mal ist die Schrift in einem grellen giftgrün. Zu sehen ist dieses Mal der gefallene Engel Kalona. Wieder ein sehr schönes Cover! Die Charaktere:Zoey Redbird hat mit ihrem Krieger Stark geschafft, was vor ihnen nur eine Vampyrin geschafft hat: ie hat zurück ins Leben gefunden. Doch noch immer lastet Heaths Tod auf ihren Schultern. Zudem hat ihm die Hohepristerin Neferet Rache geschworen und in dem gefallenen Engel Kalona einen Verbündeten gefunden. Sie könnte das Erbe der Königin Sgiach antreten und für immer auf Skye bleiben. Doch was wäre mit ihren Freunden in Tulsa? Stark ist nach wie vor ein toller Charakter und ich mag ihn immer mehr. Er ist einfach ein klasse Krieger und ich finde es gut, dass er immer für Zoey da ist und alles für sie tun würde. Neferet ist da größte Miststück, dass ich je kennen gelernt habe. Sie ist gruseliger denn je und ich frage mich immer wieder "Hatte die früher mal ein Herz?" Daher wundert es mich ums mehr, dass sie so sehr an dem gefallenen Engel Kalone hängt. Meine Meinung:Nachdem mir Band 7 "Verbrannt" nicht so sehr gefallen hat, gefällt mir "Geweckt" um Welten besser. Für Zoey tut mir Heaths Tod zwar leid, doch ich finde, dass Stark viel besser zu ihr passt. Ich hoffe sehr, dass die Beiden zusammen bleiben und sich Zoeys Jungsgeschichten nun endgültig erledigt haben, denn ein klein wenig gestört hat mich ihr hin und her zwischen Heath, Stark und Erik schon. Neferet ist meiner Meinung nach ein gelungener Bösewicht und ich frage mich, was in ihrem Kopf alles vor sich geht und wie weit sie noch gehen wird. Denn aufgeben wird sie wohl nie. Sgiach dagegen ist einer meiner Lieblingscharaktere. Sie hat eine wundervolle Persönlichkeit und ich würde gerne mehr von ihr Lesen. (Ja eine kleinen Nebenstory hätte sie doch verdient xD) Fazit:"House of Night - Geweckt" ist ein schönes Buch mit viel Spannung, einer tiefen Freundschaft und der wahren Liebe.

    Mehr
  • Soo viele Bücher!!

    House of Night - Geweckt

    IrisNatascha

    Ich hab mir bis zu diesem Buch alle der Reihe gekauft.... Sie sind sehr gut, aber ich kaufe mir keine mehr von der house of night reihe, weil es immer mehr werden und sie verlieren immer mehr an Spannung.  

    • 4

    marikili

    31. May 2014 um 13:23
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks