House of Night - Geweckt

von P.C. Cast und Kristin Cast
4,0 Sterne bei1,071 Bewertungen
House of Night - Geweckt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (776):
tsukitia16s avatar

Ich habe mich sehr auf diesen Teil gefreut und wurde nicht enttäuscht. Besonders viel Romantik und eine wichtige Entscheidung dominieren.

Kritisch (70):
rebells avatar

Leider eins der schwächsten Bände....wer unnötiges streicht, henießt eine tolle Fantasiegeschichte.

Alle 1,071 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "House of Night - Geweckt"

Was ist stärker: Die Bande der Freundschaft oder die Fesseln der Liebe? Neferet, die Hohepriesterin des House of Night in Tulsa, hat Rache geschworen an Zoey. Dabei ist der unsterbliche Kalona nur eine der Waffen, die sie einsetzen will. Doch Zoey hat Zuflucht bei Königin Sgiach auf der Isle of Skye vor der Küste Schottlands gefunden. Dort müssen sie und ihr Krieger Stark erst einmal wieder zu Kräften kommen. Außerdem möchte Sgiach sie zu ihrer Nachfolgerin ernennen. Warum soll sie also wieder nach Tulsa und zum House of Night zurückkehren? Nach dem Tod von Heath ist sowieso nichts mehr so wie früher. Und auch die Beziehung zu Stark könnte nicht mehr das sein, was sie einmal war. GEWECKT ist der achte Band der großen House of Night-Vampyr-Serie

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596193066
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:448 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:21.11.2012
Das aktuelle Hörbuch ist am 11.11.2011 bei Lübbe Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne398
  • 4 Sterne378
  • 3 Sterne225
  • 2 Sterne56
  • 1 Stern14
  • Sortieren:
    TanteGhosts avatar
    TanteGhostvor einem Monat
    Kurzmeinung: Welchen Zweck sollte dieser Band bitte erfüllen? Da ging ja gar nichts.
    Band 9 - gähn!!!

    Welchen Zweck sollte dieser Band bitte erfüllen? Da ging ja gar nichts.

    Der erste Satz:
    „Ein unangenehmes Gefühl der Gereiztheit weckte Neferet. Noch ehe sie das gestaltlose Reich zwischen Traum und Wachen ganz verließ, streckte sie die langen, eleganten Finger aus und tastete nach Kalona.“

    Der letzte Satz:
    „Die Liebe, auf immer und ewig.“


    Inhalt:
    Zoey und Stark bleiben noch eine Weile auf Skye. Zoey würde am liebsten nie wieder nach Tulsa zurück kehren. Doch ein Todesfall ruft sie zurück.
    Ein allseits beliebter und unschuldiger Schüler wird Opfer von Neferets doppeltem Spiel. Zoey und ihre Freunde haben sie durchschaut, kommen aber nicht an sie heran.
    Die Zeremonie der Verbrennung wird nur halt so andächtig, wie es das Opfer verdient hätte. Denn Rephaim taucht auf. Während Steve Rae ihren Freunden reinen Wein einschenkt, begibt sie sich in Lebensgefahr. Aber ihre Freunde stehen zu ihr.

    Eine Leseempfehlung kann ich hier nur denen geben, die behaupten wollen, komplett alle Bände der Reihe gelesen zu haben Ich denke nicht, dass man den Anschluss verliert, wenn man diesen Band auslässt. Es passiert irgendwie so gut wie gar nichts.
    Viel mehr gibt es zu diesem Buch auch nicht zu sagen. Die ganze Reihe flacht einfach zusehends ab. Wird Zeit, dass das ganze Theater mal ein Ende findet.


    (Auszüge des des Textes sind auch auf meiner Website und in meinem Blog zu finden.)

    Kommentieren0
    161
    Teilen
    tsukitia16s avatar
    tsukitia16vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ich habe mich sehr auf diesen Teil gefreut und wurde nicht enttäuscht. Besonders viel Romantik und eine wichtige Entscheidung dominieren.
    Die große Entscheidung zwischen Familie und Liebe - Gut oder Böse?


    ~~~
    Titel: Geweckt (Bd. 8 der "House of Night" Reihe)
    Autorinnen: P.C. Cast und Kristin Cast
    Genre: Fantasy, Jugendbuch, Liebesroman
    Verlag: Fischer Taschenbuch
    Erschienen: Dezember 2012
    Seitenanzahl: 428 + 20 Seiten Leseprobe aus dem 9. Teil
    Amerikanische Originalausgabe: Awakend A House of Night Novel
    Originalverlag: St. Martin's Press LLC; erschienen 2010
    Übersetzung: Christine Blum
    ~~~
    Nichts wird je wieder so sein, wie es mal war - Nach dem Tod ihrer Menschenfreundes Heath hat Zoey Zuflucht auf der schottischen Isle of Skye gefunden. Dort könnte sie das Erbe der mächtigen Königin Sgiach antreten. Warum also soll sie nach Tulsa ins House of Night zurückkehren? Denn dort hat Nefert, die Hohepriesterin wieder die Herrschaft übernommen und Rache geschworen. Dabei ist Kalona nur eine der Waffen, die sie gegen Zoey einsetzen will.
    Mehr zu der Welt von "House of Night" gibt es hier.

    P.C. Cast und Kristin Cast sind das erfolgreichste Mutter-Tochter-Autoren-Gespann weltweit. Sie leben beide in Oklahoma, USA. "House of Night" erscheint in über 40 Ländern und hat weltweit Millionen Fans.

    Meine Meinung:
    Nun war es endlich soweit und ich konnte den 8. Teil der "House of Night" Reihe lesen. Ich habe mich sehr darauf gefreut wieder in diese Welt eintauchen zu können. Innerhalb von 2 Tagen habe ich diesen Teil verschlungen. Ich denke, das sagt schon so einiges aus.
    Achja, ich möchte noch etwas anmerken. LovelyBooks meint ab und zu meinen ellenlangen Text nicht annehmen und löschen zu müssen. Ich war leider so dumm und hatte das Falsche kopiert gehabt. Daher habe ich mich nochmal hergesetzt und den ganzen Text versucht wieder zu rekonstruieren. Ich hoffe meine Bemühungen werden anerkannt und ich LB sollte ganz dringend etwas daran ändern! Das geht nämlich nicht nur mir so.

    Das Cover gefällt mir von allen anderen am allerbesten (ich meine auch die nachfolgenden Bände). Es zeigt sehr wahrscheinlich Rephaim. Und was soll ich sagen? Ich liebe Rephaim und als riesiger Fan von ihm freut es mich, dass er so in den Vordergrund rücken durfte. Außerdem sieht er richtig sexy auf dem Bild aus :D
    ~Schulnote, Cover: 1~

    Als ich das Buch zu Ende gelesen hatte und über den Titel "Geweckt" nachgedacht hatte, ist mir aufgefallen, dass er eher weniger etwas mit dem Inhalt des Buches zu tun hat. Der Titel klingt einfach nur gut. Mehr aber auch nicht. Ich glaube zwar, dass vielleicht das Ereignis ganz am Ende gemeint sein könnte, aber ich bin der Meinung, dass das in diesem Teil nur eine kleine Rolle spielt und daher finde ich den Titel unpassend.
    ~Schulnote, Titel: 4~

    Wie immer hat mir der Schreibstil gefallen. Da es sich um ein Jugendbuch handelt, ist der Schreibstil locker und leicht verständlich. Außerdem kam ich sehr gut voran ohne über zu viele Details oder komplizierten Vorgängen zu stolpern. Die Umgebungen wurden beschrieben, aber nicht so sehr, dass man mit Details überhäuft wurde. Das mag ich nämlich nicht so gerne. Das Aussehen von Personen wurde nur kaum beschrieben, da es keine neuen Charaktere gab, die man hätte beschreiben müssen. Von daher war das auch in Ordnung. Die Gefühle wurden gut rüber gebracht. Außer bei einer Sache, was mich sehr gestört hatte und ich sehr schade fand. Im Buch passiert etwas Tragisches, was sehr traurig ist. Die Trauer der Charaktere kam bei mir nur leider gar nicht an. Dieses Ereignis wurde eher nebenbei abgehandelt. Ansonsten aber hat mir Schreibstil gefallen.
    ~Schulnote, Schreibstil: 3~

    Nach wie vor liebe ich diese Welt. Ich bin mittlerweile sehr vertraut mit der Umgebung und den Charakteren und deren Verhältnisse. Ich mag die Mischung zwischen dem Mystischem, Fantasievollem und den ernsthaften realen Dingen, wie Liebe und Freundschaft. Auch die liebevollen und neckischen Dialoge gefallen mir immer sehr gut. Dieser Teil zeichnet sich besonders durch Romantik und das Vertrauen zueinander aus. Liebe und Freundschaft stehen im Vordergrund. Währenddessen ein Kampf fast völlig ausbleibt. Aber ich denke, im nächsten Teil wird es actionreicher. Und wenn nicht, dann würde mir das auch nichts ausmachen. Dennoch fehlten mir leider die großen Wendungen, das Überraschende. Wie ich bereits erwähnte, gab es da ein trauriges Ereignis und dieses habe ich auch erwartet. Aber nur weil es sehr offensichtliche Hinweise darauf gab. Und das fand ich extrem schade. Man hätte es so unerwartet machen können, aber nein, die Autorinnen mussten ja überdeutliche Hinweise abliefern, sodass jeder gleich Bescheid weiß. Ich finde ein Buch lebt von überraschenden Wendungen und daher ist das ein ganz dicker Minuspunkt von mir. Ansonsten hat mir die Idee und auch die Umsetzung gut gefallen. Nur fehlten mir die Überraschungen (größtenteils zumindest), die einen aus den Socken haut.
    ~Schulnote, Idee und Umsetzung: 1~

    Das Buch war insgesamt spannend. Es gab immer wieder kleine Aussetzer und zähe Momente. Aber das hat jedes Buch irgendwo.- zumindest ab und zu mal. Ich war besonders auf die Entwicklung von Rephaim und Kalona gespannt, daher habe ich die Textpassagen, in denen die beiden vorkamen, jedesmal verschlungen. Ich schrieb ja, dass es kaum unerwartete Überraschungen gab, aber trotzdem war das Buch für mich spannend. Ich kann leider nicht genau sagen weshalb. Im Endeffekt habe ich das Buch gelesen ohne mich wirklich zu langweilen.
    ~Schulnote, Spannung: 2~

    Leider gab es in diesem Teil keine neuen Charaktere. Natürlich mag ich die altbekannten Gesichter sehr gerne. Aber die Abwechslung hat mir leider gefehlt. Allerdings ist am Schluss von einem neuen Charakter die Rede. Auf diesen bin ich schon sehr neugierig. Aphrodite und die Zwillinge wurden diesmal stark im Hintergrund gehalten. Wahrscheinlich fehlten mir daher die kecken Sprüche. Oder den Autorinnen fielen keine guten Sprüche mehr ein. Wer weiß. Ich bin mir nicht sicher, ob ich es wirklich so schlimm finde. Auf der einen Seite waren die Sprüche manchmal doch zu viel, aber auf der anderen Seite mochte ich auch diese amüsanten Gespräche. Vielleicht wäre es auf Grund der Ereignisse unpassend gewesen. Ich wollte nur mal erwähnen, dass es in diesem Teil diese frechen Äußerungen kaum gibt. Ob das gut oder schlecht ist - das entscheidet jeder für sich selbst. Ansonsten mag ich die "alten" Charaktere einfach viel zu gerne, um diesen Teil schlecht benoten zu können. Daher gibt es trotzdem eine gute Benotung.
    ~Schulnote, Charaktere: 2~

    Über das Ende habe ich mich gefreut und es hat mich neugierig auf mehr gemacht. Ich bin mit dem Verlauf der Dinge soweit zufrieden. Außerdem schmiedet Neferet neue Pläne gegen das Gute. Das kann definitiv noch sehr spannend werden. 
    ~Schulnote, Ende: 1~

    Ich kann nur sagen, dass ich diesen Teil sehr gerne gelesen habe. Ich habe kaum Langeweile verspürt und ich konnte mich wieder so richtig in die Welt des "House of Night" sinken lassen. Ich habe recht wenig zu meckern. Enttäuscht wurde ich von dem traurigen Ereignis, welches gefühlstechnisch nicht wirklich bei mir ankam und von den fehlenden neuen Charakteren. Aber trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich bin gespannt  auf den nächsten Teil.






    Kommentare: 1
    36
    Teilen
    Ponybuchfees avatar
    Ponybuchfeevor 3 Monaten
    Unerwartete Wendungen

    Das Cover passt super zur Reihe! Es Zeigt Kalona.


    Das Buch ist ein klein wenig "Anders" als die Vorherigen. 
    In diesem Buch wirkt Zoey "zerstört" und man ist schnell stark von ihr genervt. Das ändert sich nur sehr Langsam!
    Von der Isle of Skye bin ich einfach nur Verzaubert! 

    Was mich an diesem Buch mehr als Begeistert ist die Geschichte von  Stevie Rae und Rephaim. Fans dieser beiden kommen bei diesem Buch auf ihren Kosten und deshalb bin ich auch von diesem Teil mehr als begeistert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    rebells avatar
    rebellvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Leider eins der schwächsten Bände....wer unnötiges streicht, henießt eine tolle Fantasiegeschichte.
    Hier gilt: Weniger ist manchmal mehr...

    Inhaltsangabe:
    Was ist stärker: Die Bande der Freundschaft oder die Fesseln der Liebe? Neferet, die Hohepriesterin des House of Night in Tulsa, hat Rache geschworen an Zoey. Dabei ist der unsterbliche Kalona nur eine der Waffen, die sie einsetzen will. Doch Zoey hat Zuflucht bei Königin Sgiach auf der Isle of Skye vor der Küste Schottlands gefunden. Dort müssen sie und ihr Krieger Stark erst einmal wieder zu Kräften kommen. Außerdem möchte Sgiach sie zu ihrer Nachfolgerin ernennen. Warum soll sie also wieder nach Tulsa und zum House of Night zurückkehren? Nach dem Tod von Heath ist sowieso nichts mehr so wie früher. Und auch die Beziehung zu Stark könnte nicht mehr das sein, was sie einmal war.

    Das Cover ist im typischen Styl gestaltet worden: schwarzer Hintergrund und eine Persone wurde abgebildet, ich vermute hier soll es Rephaim darstellen. Der neongrüne Schriftzug ist toll gemacht nur beißt es sich mit den abgebildeten roten Tattoos, schätze eine anspielung auf Stevie Rae. Das Eingeprägte Muster erinnert mich wieder an Zoeys Tattoos. Und auch hier habe ich das Hardcover mit dem tollen abnehmbarem Umschlag, der auf der innenseite einen Teil des großen Sammelposters enthält.
    Die Innengestaltung ist wieder genau wie bei den Vorgängern. Vorne und hinten das geprägte Musterin neongrün. Plus bei jedem Kapitel der erste Buchstabe wie der äußere Schriftzug und das geprägte Muster in hellgrau.
    Leider, leider bin ich mit diesem Band so gar nicht zufrieden. Meiner Meinung nach hätten davon fast alles streichen können. DIe mehreren Sichtweisen sind ja auch toll, aber nur leider sind es einfach zu viele. Ich finde man hätte es bei Zoey, Stevie Rae und Rephaim belassen sollen. Man soll immer wissen was Neferet/Kalona machen und auf einmal kommen Jack,Heath und Zoeys Mutter noch dazu (wenn auch nur sehr kurz). Ab und an mal Stark oder Aphrodite aufblitzen zu lassen als Erzähler ist ja auch noch oki. Ich war aber zum Ende hin total verwirrt und wusste gar nicht mehr wer erzählt. Solangsam wird mir auch klar, warum ich damals mit der Reihe nach diesem Band aufgehört hatte. Dieser Band ist leider einfach total unnötig gewesen. Auch von der Story her. Es wurde zwar zum Ende hin spannender, aber dennoch sind am Ende alle wieder abgehauen anstatt mal wirklich zu Kämpfen. Manche Wendungen wusste ich noch bzw konnte man auch schon erahnen/vorraussehen. Aber Band 8 Geweckt ist wirklich ein Band der einfach nur zu viel von allem hat. Jetzt wo ich das noch so weiter reflektiere, wiederholt sich das ständige aufeinder Treffen von Gut und Böse, aber wirklich was mega krasses passiert nicht....
    1 Stern bekommt das aussehen des Buches, da ich das Cover, die Schrift und co sehr schön finde und sich die Bücher im Regal echt gut machen. Den Zweiten Stern gibts zumindest ein ganz kleines bisschen aus Mitleid wegen der Story. Also wenn ich das ganze andere unnötige, verwirrende Streiche, ist es ja im gesamt Zusammengefasst eine tolle Story. Aber dafür sollte man wirklich alles wichtige auch aus den voherigen Büchern kennen!
    Auch wenn mich dieser Band doch etwas abschreckt, werde ich mit Band 9 fortfahren weil ich doch irgendwie wissen will wie es weiter geht und wie wer wieso gewinnt. Da ich die Bücher ab Band 9 noch nicht kenne bin ich mal gespannt ob das Buch das Ruder nochmal rumreißt.....

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Chrissy87s avatar
    Chrissy87vor einem Jahr
    P.C. & Kristin Cast - House of Night 8 - Geweckt

    Nachdem Zoey und Stark beide aus der Anderwelt zurück gekehrt sind, erholen sie sich auf der Isle of Skye in Schottland. Währenddessen hat Neferet Rache geschworen und setzt alles daran Zoey und ihre Freunde aus dem Weg zu räumen.
    Ich persönlich fand die ganze Geschichte mit Schottland und der Anderwelt langweilig und teilweise auch zäh zu lesen. Deshalb war ich froh, als Zoey wieder zurück ins House of Night kehrt. Auch weil dort ja einige meiner Lieblingsprotagonisten sind.

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    Wollys avatar
    Wollyvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Band der mir gerade wegen der breit gestreuten Aufmerksamkeit gut gefallen hat. Schöne Perspektivwechsel.
    Positiv überrascht!

    Inhalt:
    Was ist stärker: Die Bande der Freundschaft oder die Fesseln der Liebe? Neferet, die Hohepriesterin des House of Night in Tulsa, hat Rache geschworen an Zoey. Dabei ist der unsterbliche Kalona nur eine der Waffen, die sie einsetzen will. Doch Zoey hat Zuflucht bei Königin Sgiach auf der Isle of Skye vor der Küste Schottlands gefunden. Dort müssen sie und ihr Krieger Stark erst einmal wieder zu Kräften kommen. Außerdem möchte Sgiach sie zu ihrer Nachfolgerin ernennen. Warum soll sie also wieder nach Tulsa und zum House of Night zurückkehren? Nach dem Tod von Heath ist sowieso nichts mehr so wie früher. Und auch die Beziehung zu Stark könnte nicht mehr das sein, was sie einmal war.

    Meinung:
    Ein Band der für mich ein wenig die Richtung ändert, die die Vorgänger eingeschlagen haben. Der alleinige Fokus auf Zoey löst sich ein wenig auf und gibt den anderen Figuren mehr Raum zur Entfaltung, was mich sehr freut. Sowohl die Geschichte um Rephaim und Stevie Rae wird näher beleuchtet, als auch so manches andere Einzelschicksal. Auch das bisher nervige Beziehungshickhack scheint ersteinmal ein Ende zu haben. Toll! Dafür läst die Spannung in der ersten Hälfte des Buches ein wenig nach, der zweite Teil gefällt mir deutlich besser und macht Lust auf den nächsten Band. Besonders positiv möchte ich noch erwähnen das die stetigen Perspektivwechsel der verschiedenen Kapitel mehr Leben reinbringen und es langsam nicht mehr so viele Wiederholungen aus den ersten Bänden gibt, die mich teilweise massiv genervt haben.

    Fazit:
    Wieder ein gelungenerer Band der Spaß macht und in eine gute Richtung geht. Ich hoffe die nächsten Bände bleiben dem Trend treu.

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    AnyxUtenas avatar
    AnyxUtenavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Endlich ging es weiter am lesen. Toller Band. ( Ich lese aber nicht wegen Zoey die mag ich einfach nicht)
    Meine persönliche Meinung :-)

    Jetzt konnte ich endlich auch Band 8 lesen und der war recht gut.
    Ich habe ihn auch nur gelesen wegen Stevie Rae und Rephaim. 
    Zoey ist mir einfach zu nervig und unsympathisch. Ihre Sicht lese ich nur gezwungen, nicht so die von den anderen. Der Band war auch sehr traurig für mich, denn es wird zwei schwere Schicksalsschläge geben. Für wen sage ich jetzt mal nicht aber es wird Herz erwärmend. Auf gute aber auch schlechte Art. Mal schauen wann ich Band 9 in die Finger bekomme. ;)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    L
    lisa_mariiiiiievor 3 Jahren
    Kurzmeinung: durchgehend interessant . Gerade das Ende macht Lust auf mehr ! Mich beeindrucken die fantasievollen Ideen, die in dem Buch stecken
    super Buch

    ein Buch das durchgehend interessant ist & Lust  auf mehr macht ! mich beeindrucken gerade die fantasievollen  Ideen die in dem buch stecken ... Nicht nur Vampire sondern auch Luftgeister & uralte Magie 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    DianaEs avatar
    DianaEvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein düsterer, beklemmender Teil der House of Night Reihe, der die Langeweile vertreibt.
    P. C. Cast – House of night, 8, Geweckt

    P. C. Cast – House of night, 8, Geweckt


    Zoey verweilt mit Stark auf der Isle of Skye bei der Königin und ihrem Wächter. Sie muss sich noch immer erholen, um ihre zersplitterte Seele in Ordnung zu bringen. Dort wird Stark im Kriegerkreis aufgenommen, nachdem er zuvor einige Prüfungen bestehen muss. Zoey ist sich nun sicher, dass sie ihren Krieger/Wächter liebt und mit ihm zusammen sein will. Doch sie muss sich entscheiden, ob sie die neue Sgiach werden will oder zurück zu ihren Freunden nach Tulsa geht.

    In Tulsa im House of Night tritt Neferet auf den Plan und ermordet einen von Zoey´s Freunden um dem Bösen ein unschuldiges Opfer zu präsentieren. Dieser Verlust stürzt die verbleibenden Freunde in tiefster Trauer.

    Rephaim findet mehr und mehr zu seiner Menschlichkeit zurück, er versucht herauszufinden was er für Stevie Rae, aber auch für Kalona, seinem Vater, empfindet. Kalona muss unterdessen Neferet zu Diensten sein, da er seinen Schwur ihr gegenüber, Zoey in der Anderwelt zu vernichten, nicht halten konnte. Doch Neferet ist sich seiner Sache zu sicher, denn der Gott lässt sich nicht gerne herumschubsen.


    Der Roman ist wie gewohnt, flüssig und locker geschrieben, doch diesmal herrscht die negative Grundstimmung vor. Düstere Gedanken, Traurigkeit, Verzweiflung und Erschöpfung, tiefe Trauer machen sich bei den Charakteren bereit. Es gibt wenig Hoffnung und so ist dieser Band ziemlich düster und bedrückend.

    Ich konnte mich wieder gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen.

    Von Spannung ist in diesem Band wenig zu spüren, da hier auf die verschiedenen Charaktere eingegangen wird und ihre Gefühlswelt beschrieben wird. Eine Erholung von der durchgehenden Handlung, um einmal alles zu sortieren.

    Zu den Charakteren bleibt nicht viel zu sagen, Rephaim wird sympathischer, dadurch dass er seine Menschlichkeit langsam wieder findet.

    Stevie Rae ist und bleibt eine Kämpfernatur und kann mit Aphrodite weiterhin Pläne zur Rettung schmieden.

    Neferet wird immer bösartiger, und als sie dann auch noch … umbringt, war ich schockiert und sehr getroffen. Wieder einer aus Zoeys Freundeskreis muss unter Neferets Gier nach Macht sterben. Das hat mich emotional sehr berührt und hängt mir auch noch nach.


    Ein düsterer, beklemmender Teil der House of Night Reihe, der die Langeweile vertreibt.

    Das Cover ist wie auch seine Vorgänger ansprechend gestaltet, diesmal mit Rephaim auf dem Cover, der ein Großteil der Geschichte einnimmt. Die Farben geben dem Cover einen düsteren Touch. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch.

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Lielans avatar
    Lielanvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Zoey wie sie leibt und l(i)ebt...
    Zoey wie sie leibt und l(i)ebt...

    P.C. und  Kristin Casts "Geweckt" ist der achte Band ihrer vampyrischen Jugendbuchreihe "House of Night". Das Mutter-Tochter-Autorinnenduo lässt mich von Band zu Band eine Achterbahnfahrt der Gefühle durchleben. In einem Buch hat die Handlung der Reihe einen weiteren Höhepunkt und kann mich voll und ganz überzeugen, im nächsten Buch bange ich darum, dass die Handlung, die Charaktere, die Dialogie und die Spannung nicht vollkommen in den Keller stürzen. Bei "Geweckt" hatte ich zugegebenermaßen teilweise wieder dieses Gefühl, als müsste ich ganz tief unten nach dem Niveau der Protagonistin Zoey graben. Besonders auf den letzten Buchseiten sind mir wohl sämtliche Gesichtszüge entgleist. Ich musst mir selbst beruhigend zureden, dass alles, wirklich alles gut wird, wenn ich doch nur endlich dieses Buch beiseite lege. Warum, liebe Cast-Familie, warum nur, lasst ihr die Liebesgeschichte von Zoey nicht endlich fröhlich vor sich hinplätschern. Es war doch seit Band 7 ENDLICH alles geregelt, warum zum Teufel nun DAS? Das furchtbar schreckliche an dieser Reihe ist, dass man sie nicht einfach ruhen lassen kann. Ich hätte wahrscheinlich schon nach dem 5. Band sagen müssen, nein, das wars für mich, ich lese nicht weiter. Aber irgendwie ist die Verzweiflung des Lesers dann doch so groß, dass man immer noch weiterlesen möchte, weil man es einfach nicht fassen kann und denkt, quatsch, das war sicherlich nur ein kleiner Durchhänger. Lichtblicke der Reihe sind ja definitiv die Nebencharaktere, ohne diese hätte ich die Hoffnung wohl schon aufgegeben. Stevie Rae und Aphrodite sind bereits seit einigen Bänden zu meinen Lieblingscharakteren geworden. Ihre Geschichten sind wirklich ergreifend und nahegehend und vorallem fesselnd. Ich hoffe, dass sich meine Einstellung zur eigentlichen Protagonistin im nächsten Band wieder bessern wird, aber das hoffe ich schon seit 3 Büchern. Stevie Rae bekommt nun auch ihre eigene Liebesgeschichte, denn diese verliebt sich Hals über Kopf in einen der Söhne von Kalona. Der dunkle Rephaim berührt gleich ihr Herz und auch umgekehrt, lässt sich eine gewisse Anziehungskraft kaum abstreiten. Diese Liebe zwischen den beiden ist eigentlich schon zum Scheitern verurteilt, dennoch wünsche ich den beiden nichts sehnlicher und bin gespannt wie P.C. und Kristin Cast dieser weiterhin ausschmücken werden. Auch Aphrodite bekommt ihren starken Ritter, der niemals von ihrer Seite weicht. Dieses Pärchen ist wirklich herzallerliebst und als Leser muss man die beiden zusammen einfach lieben. Nun hoffe ich auf ein weiteres Hoch der Reihe und dass meine schlimmsten Befürchtungen nicht im neunten Band wahr werden.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks