House of Night - Verloren

von P.C. Cast und Kristin Cast
4,1 Sterne bei734 Bewertungen
House of Night - Verloren
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (527):
tsukitia16s avatar

Charaktere und Spannung top. Mir fehlte es aber ein bisschen an kreativen Ideen und Wendungen. Trotzdem habe ich das Buch verschlungen.

Kritisch (43):
laraantonias avatar

Zieht sich nur noch. Schade.

Alle 734 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "House of Night - Verloren"

Band 10 der erfolgreichen Vampyr-Serie Das Chaos regiert im House of Night Die Mächte der Finsternis gehorchen jetzt Neferet. Aber sie fordern einen hohen Preis aus Blut, Schmerz und Tod. Das Böse ist eben unersättlich. Neferet ist nicht mehr länger Hohepriesterin im House of Night in Tulsa. Nachdem sie sich ganz dem Bösen verschrieben hat, muss sie die Schule verlassen. Doch sie geht nicht, ohne eine Schneise der Verwüstung zu hinterlassen. Zoey und ihre Freunde wissen, dass die Schule nur dann weiterbestehen kann, wenn jetzt alle zusammenhalten. Denn Neferet wird mit allen Mitteln ihr Ziel weiter verfolgen: Sie will Zoey töten. Und mit Hilfe von Aurox könnte ihr das auch gelingen. Doch Zoey glaubt, in Aurox ihren Menschenfreund Heath entdeckt zu haben. Kann das sein? Er ist doch Neferets Werkzeug. Oder etwa nicht? Zoeys Grandma scheint ihm zu vertrauen…

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596195886
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:512 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:12.12.2013
Das aktuelle Hörbuch ist am 11.01.2013 bei Lübbe Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne298
  • 4 Sterne229
  • 3 Sterne164
  • 2 Sterne38
  • 1 Stern5
  • Sortieren:
    Ponybuchfees avatar
    Ponybuchfeevor 3 Monaten
    Tolle Weitererzählung

    Wieder einmal besticht das Cover durch schlichte Schönheit.


    Neferet legt mit neuen fiesen Machenschaften auf und Zoey und ihre Freunde müssen dagegenhalten!

    Auch in diesem Band findet man Spannung und den endlosen Kampf von Gut und Böse.

    Was wird am Ende siegen?

    Ein Muss für alle HoN Fans!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    TanteGhosts avatar
    TanteGhostvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Das war so gut, dass ich es noch unbedingt am Morgen, vor der Arbeit, beenden musste!
    Endlich kommt wieder Action in die Sache

    Das Buch war so toll, dass ich es unbedingt am Morgen, noch vor der Arbeit beenden musste.

    Inhalt:
    Neferet ist endlich offiziell entlarvt. Sie wird aus dem Schuldienst entlassen. Dafür will sie aber die Menschen auf ihre Seite ziehen, um die Welt endlich in das große Chaos zu stürzen, aus dem sie sich nähren will. Dazu will sie bei Zoey anfangen. Sie entführt ihre Großmutter um sie langsam und qualvoll ums Leben zu bringen.
    Zoey ihre Welt scheint in Ordnung. Bis zu dem Zeitpunkt, als sie von der Entführung Wind bekommt. Kalona hat ihr gesagt, dass sie erwachsen werden soll. Aber nun muss es plötzlich ganz schnell gehen, wenn sie das Leben ihrer Großmutter retten will.

    Der erste Satz:
    „Lenobia schlief so unruhig, dass dem vertrauten Traum eine nie gekannte Intensität anhaftete. Von Anfang an schien er den ätherischen Raum der Spiegelungen und Phantasien des Unbewussten zu überschreiten und etwas schmerzlich Reales zu erlangen.“


    Der letzte Satz:
    „»Mach dir keine Sorgen«, sagte er. »Egal, was los ist, wir haben unsere Liebe. Auf immer und ewig.«“

    Fazit:
    Die Durststrecke hatte ein Ende. Das Buch hat mich endlich mal wieder gefesselt. Ich kann und ich muss hier eine klare Leseempfehlung aussprechen. In dem Buch hier hagelt es ein Highlight nach dem anderen. - Ich war einfach nur hochgradig begeistert.
    Ganz ehrlich, lest das Buch. Beziehungsweise widmet euch der kompletten Reihe.

    (Auszüge des des Textes sind auch auf meiner Website und in meinem Blog zu finden.)

    Kommentieren0
    191
    Teilen
    tsukitia16s avatar
    tsukitia16vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Charaktere und Spannung top. Mir fehlte es aber ein bisschen an kreativen Ideen und Wendungen. Trotzdem habe ich das Buch verschlungen.
    Verrat und große Rettungsaktion


    ~~~
    Titel: Verloren (Bd. 10 der "House of Night" Reihe)
    Autorinnen: P.C. Cast und Kristin Cast
    Genre: Fantasy, Jugendbuch
    Verlag: Fischer Taschenbuch
    Erschienen: Januar 2014
    Seitenanzahl: 488 + 23 Seiten Leseprobe aus Bd. 11
    Amerikanische Originalausgabe: Hidden A House of Night Novel
    Originalverlag: St. Martin's Press LLC; erschienen: 2012
    Übersetzung: Christine Blum
    ~~~
    Das Chaos regiert im House of Night - Neferet ist nicht mehr länger Hohepriesterin im House of Night. Sie hat sich ganz dem Bösen verschrieben und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Zoey und ihre Freunde wissen, dass die Schule nur dann weiterbestehen kann, wenn alle zusammenhalten. Denn Neferet wird nicht aufgeben, und mit Hilfe von Aurox könnte sie ihr Ziel auch erreichen. Doch Zoey glaubt, in ihm ihren Menschenfreund Heath erkannt zu haben. Aber er ist doch Neferets Werkzeug? Oder etwa nicht? Zoeys Grandma scheint ihm zu vertrauen...

    P.C. Cast ist zusammen mit ihrer Tochter Kristin Autorin der House-of-Night-Bestseller. Die beiden sind das erfolgreichste Mutter-Tochter-Autorengespann weltweit. Die Serie "House of Night" hat Millionen von Fans in über 40 Ländern. P.C. und Kristin Cast leben beide in Tulsa, Oklahoma.

    Meine Meinung:
    Ich komme so langsam zum Ende der Reihe. Am Anfang dachte ich: Oh Gott, 12 Bände? Das schaffe ich nie! Aber nun habe ich nur noch 2 Bände vor mir. Und die Teile davor "lasen sich wie im Fluge". Und genauso ging es mir auch mit diesem Teil. 

    Das Cover mag ich diesmal leider gar nicht. Es sieht irgendwie nach einem Billig-Roman aus. Und obwohl ich die Farbe lila gerne mag, ist es mir hier einfach zu viel vom lila. Und selbst die Schnörkel, die im Licht leicht glänzen, sind mir zu viel. Es wirkt so überladen und nicht besonders aussagekräftig. 
    ~Schulnote, Cover: 4~

    Der Titel hat nicht besonders viel mit der Geschichte zu tun. Ich könnte zumindest nicht zuordnen, wer oder was verloren ist. Ich mag den Titel nicht besonders und kreativ ist er auch nicht. Meine Aufmerksamkeit würde er normalerweise auch nicht erregen. Und ich finde, dass Orange (der Titel ist Orange) nicht zum restlichen Cover passt.
    ~Schulnote, Titel: 4~

    Den Schreibstil finde ich, wie meistens, sehr gut. Leicht und locker. Mal ernsthafter und dann wieder verspielter. Allerdings werden die Bemerkungen von Zoey nach und nach weniger albern - was wahrscheinlich daran liegt, dass sie immer erwachsener wird und das gefällt mir sehr gut, dass der Schreibstil dementsprechend angepasst wurde. Trotzdem verliert sich der Roman nicht an zu tiefgründigen Gesprächen, sondern wird immer wieder durch lockere, witzige Dialoge aufgelockert. Wer was Anspruchsvolles mit geistreichen Formulierungen sucht, ist hier aber falsch.
    ~Schulnote, Schreibstil: 2~

    In diesem Teil kommt es zu einer großen unerwarteten Wendung und auch werden immer wieder kleinere Überraschungen für uns bereit gehalten und machen die Story interessant und spannend. Die Ideen und deren Umsetzung hat mir gut gefallen, aber es gab in dieser Buchreihe, in dieser Hinsicht, deutlich stärkere Teile, die mich mehr in Bann zogen. Dieser Teil gehört eher zu den schwächeren. Aber nicht so schwach, dass er wiederum langweilig wäre. Dieser Teil besticht eher durch die Spannung, vor allem zum Schluss.
    ~Schulnote, Idee und Umsetzung: 3~

    Wie ich bereits sagte, dieser Teil war besonders spannend. Immer wieder fragt man sich fiebrig, wie die Charaktere sich entscheiden, was passiert als nächstes. Spannung war diesmal top.
    ~Schulnote, Spannung: 1~

    Wir lernen mehr über den neuen Charakter Shaylin, die sehr faszinierend ist und der Geschichte noch mehr Power gibt. Auch Erin machte eine erstaunliche Entwicklung durch. Genauso wie mein Liebling Kalona. Also ich bin mit den Charakteren nach wie vor zufrieden. Sie sind abwechslungsreich und jeder trägt zur Spannung der Geschichte bei - sowohl negativ, als auch positiv. Von Stevie Rae und Rephaim liest man in diesem Band deutlich weniger. Aber ihnen wurde ja so gesehen ein ganzes Buch gewidmet. Anscheinend haben die beiden miteinander geschlafen und wir dürfen nicht dabei sein - schade (ich Perversling :D). Wollte ich nur negativ anmerken, weil ich mich darauf total gefreut hatte und leider haben die beiden ganz still und heimlich ihr Erstes Mal gehabt. Unverschämt xD
    ~Schulnote, Charaktere: 1~

    Am Ende stand ich richtig unter Strom. Ich wollte unbedingt, dass es erstmal gut ausgeht und jetzt bin ich neugierig darauf, was als nächstes passieren wird. Besonders neugierig bin ich auf das absolute Ende der Reihe. Erst dachte ich, alles verläuft zu sehr nach Plan, aber dann werden wir doch überrascht.
    ~Schulnote, Ende: 1~

    Was soll ich sagen? Ich mochte das Buch. Ich mag die Reihe immer noch sehr gerne. Und ich werde bald weiterlesen. 





    Kommentieren0
    83
    Teilen
    Ponybuchfees avatar
    Ponybuchfeevor 5 Monaten
    Tolle Weitererzählung

    Das Cover ist wieder einfach schön!


    Zu der Geschichte: 
    Auch in diesem Teil entwickeln sich die Personen weiter und das finde ich irgendwie toll. Ansonsten kann man zu dem Buch nicht viel sagen. Da sich nur wenig verändert. Aber trotzdem mag ich das Buch sehr. Ich finde diese Reihe so toll das ich über diese Fehler irgendwie hinwegsehen kann...

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    rebells avatar
    rebellvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Die Story wird ja doch noch richtig spannend! Auf gehts Richtung Finale! ;)
    Endlich wird es wieder besser...

    Inhaltsangabe:
    Das Chaos regiert im House of Night Die Mächte der Finsternis gehorchen jetzt Neferet. Aber sie fordern einen hohen Preis aus Blut, Schmerz und Tod. Das Böse ist eben unersättlich. Neferet ist nicht mehr länger Hohepriesterin im House of Night in Tulsa. Nachdem sie sich ganz dem Bösen verschrieben hat, muss sie die Schule verlassen. Doch sie geht nicht, ohne eine Schneise der Verwüstung zu hinterlassen. Zoey und ihre Freunde wissen, dass die Schule nur dann weiterbestehen kann, wenn jetzt alle zusammenhalten. Denn Neferet wird mit allen Mitteln ihr Ziel weiter verfolgen: Sie will Zoey töten. Und mit Hilfe von Aurox könnte ihr das auch gelingen. Doch Zoey glaubt, in Aurox ihren Menschenfreund Heath entdeckt zu haben. Kann das sein? Er ist doch Neferets Werkzeug. Oder etwa nicht? Zoeys Grandma scheint ihm zu vertrauen…

    Zuerstmal das Cover: schwarzer Hintergrund und eine Persone wurde abgebildet, ich vermute hier soll es Zoey darstellen. Der orangefarbene Schriftzug gefällt mirsehr gut, da er sich von den blauen Tattos sehr abhebt (Zoeys Tattoos?). Und auch hier habe ich das Hardcover mit dem tollen abnehmbarem Umschlag, der auf der innenseite einen Teil des großen Sammelposters enthält.
    Die Innengestaltung ist wieder genau wie bei den Vorgängern. Vorne und hinten das geprägte Muster in orange . Plus bei jedem Kapitel der erste Buchstabe wie der äußere Schriftzug und das geprägte Muster in hellgrau.
    Ich habe gefleht und gehofft und wurde erhört! :D Wer sich durch die voherigen 9 Bände kämpft fiebert nun einem (hoffentlich) megatollem Finale entgegen! Zumindest wirkt das in Band 10 Verloren so. Klar auch dieser Band wurde aus mehreren Sichtweisen erzählt, aber ich fühlte mich relativ wohl damit und kam doch recht flott durch das Buch. Es war toll wie sich manche Figuren weiter entwickelt haben. Zoey wirkt oft nicht mehr wie ein kleines jammerndes Kind sondern handelt auch mal und das mit eisernem Willen. Auch Shaunee entwickelt sich neben Stevie Rae zu einer meiner liebsten Protagonisten. Nur das mit Erin kann ich nicht nachvollziehen. Irgendwas muss ich überlesen haben oder es kam einfach zu unerwartet, zu sprunghaft für mich. Who knows?? Band 10 Verloren hat aufjedenfall das Blatt gewendet und nun geht es mit voller Kraft ins Finale, die Autorinnen haben sich gefangen und wieder den anfangs sehr straken Fahrtwind aufgreifen können. Also wer ,genau wie Zoey und ihre Freunde, eisernen Willen zeigt bekommt eine doch recht packende und ansehnliche Bücherreihe. Man sollte nur wirklich das wichtigste rausfiltern und dann geht das schon...irgendwie... :D Lach. Nein ich habe meine Liebe zu der Reihe wiedergefunden und bin schon gespannt wie es weiter geht und vorallem endet!

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Chrissy87s avatar
    Chrissy87vor einem Jahr
    P.C. & Kristin Cast - House of Night 10 - Verloren

    Neferet hat sich unwiderruflich dem Bösen verschrieben und sie will Zoey töten und über die Menschheit herrschen. Genau das versucht Zoey mit Hilfe ihrer Freunde zu verhindern. Doch Neferet hat eine neue Waffe, Aurox, in dem Zoey die Seele von Heath zu sehen scheint.
    Auch dieses Buch scheint nur eine weitere Vorbereitung auf das große Finale zu sein. Nicht falsch verstehen, es ist trotzdem spannend, aber ich bin nach wie vor der Meinung, dass es nicht zu vieler Bände bedarft hätte.

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    Lisasbuecherecks avatar
    Lisasbuechereckvor 2 Jahren
    Eine tolle fortsetzung

    [REZENSION] Verloren | P.C und Kristin Cast

    Verlag: Fischer FJB | Erschienen: 28.11.2012 | Seiten: 496 | Reihe//Teil: House of Night/10 | Preis: Hardcover 16,99€, Taschenbuch/eBook 9,99€

    WARNUNG: Dies ist Teil zehn der Reihe. Könnte Spoiler enthalten.

    Klapptext:
    Das Chaos regiert im House of Night
    Die Mächte der Finsternis gehorchen jetzt Neferet.
    Aber sie fordern einen hohen Preis aus Blut, Schmerz und Tod.
    Das Böse ist eben unersättlich.

    Neferet ist nicht mehr länger Hohepriesterin im House of Night in Tulsa. Nachdem sie sich ganz dem Bösen verschrieben hat, muss sie die Schule verlassen. Doch sie geht nicht, ohne eine Schneise der Verwüstung zu hinterlassen. Zoey und ihre Freunde wissen, dass die Schule nur dann weiterbestehen kann, wenn jetzt alle zusammenhalten. Denn Neferet wird mit allen Mitteln ihr Ziel weiter verfolgen: Sie will Zoey töten. Und mit Hilfe von Aurox könnte ihr das auch gelingen. Doch Zoey glaubt, in Aurox ihren Menschenfreund Heath entdeckt zu haben. Kann das sein? Er ist doch Neferets Werkzeug. Oder etwa nicht? Zoeys Grandma scheint ihm zu vertrauen…

    Meine Meinung:
    Ich kämpfe ja schon seit einiger Zeit mit dieser Reihe, da mir die letzten Bücher nicht so gut gefallen haben. Daher habe ich mir die letzten drei Bücher der House of Night Reihe auf meine Challange Liste gesetzt, mit den Reihen die ich dieses Jahr beenden möchte. Da wir jetzt schon September habe dachte ich mir im August dass es jetzt Zeit wird für Teil zehn.
    Also schnappte ich ihn mir und hatte ihn nach zwei Tagen durch.
    Wir knüpfen nahtlos an Band 9 an. Das fand ich super denn so ging es direkt in der Geschichte weiter, ohne große Wiederholungen. Klar gab es kleine Wiederholungen aber die hielten sich echt im Rahmen. Ich war sofort wieder in der Geschichte drin was super war. Dieser Teil hat mir wieder richtig gut gefallen, es wurde wieder richtig Spannend und man konnte sehr gut mitfiebern. Wir haben zwar wieder verschiedene Perspektiven aber das hat kein bisschen gestört. Es war sogar sehr erfrischen diesmal. So konnte einem der ein oder andere Charakter näher gebracht werden.

    Wir lernen Shaunee und Lenobia noch besser in diesem Teil kennen und die beiden haben mir äußerst gut gefallen. Shaunee hat eine tolle Persönlichkeit die sich jetzt langsam entfalten kann. Lenobia war mir schon immer Sympathisch, aber jetzt Zeigt sie das erste mal richtig Gefühl und das ist toll. Auch Erin lernen wir etwas besser kennen und das gefiel mir überhaupt nicht. Sie entwickelt sich nicht in eine gute Richtung und entfernt sich von den anderen. Mal sehen was da noch so kommt.
    Zoey ging mir mal nicht ganz so auf die Nerven, dass war sehr überraschend für mich. Sie war zwar immer noch so Weinerlich aber sie entwickelt sich langsam und merkt dass sie so nicht weiter kommt. Ich mag sie zwar immer noch nicht so doll aber da kann ich drüber hinweg sehen.
    Kalona hat mir in dem Teil sehr gut gefallen, er scheint zu merken dass er einen anderen Weg einschlagen muss. Ich hoffe er schafft es diesen Weg beizubehalten.

    Der Schreibstil war wie immer sehr gelungen. Die Bücher lassen sich einfach nur verschlingen. Man kann sie so weg Lesen. Der Schreibstil ist Locker, Leicht und total fesselnd. Wie gesagt 2 Tage für knapp 500 Seiten.

    Auch das Cover ist wie immer Wunderschön. Sie sind ein absoluter Hingucker. Ich liebe diese Cover und bin froh das der Style beibehalten wurde.


    Bewertung:
    Dieser Teil hat mir mal wieder sehr gut gefallen, es konnte mich fesseln und hat mir große Lust auf die letzten beiden Bücher gemacht. Ich hoffe es bleibt so. Daher bekommt Teil zehn 4 Sterne von mir.

    Die Reihe:
    Band 01: Gezeichnet
    Band 02: Betrogen
    Band 03: Erwählt
    Band 04: Ungezähmt
    Band 05: Gejagt
    Band 06: Versucht
    Band 07: Verbrannt
    Band 08: Geweckt
    Band 09: Bestimmt
    Band 10: Verloren
    Band 11: Entfesselt
    Band 12: Erlöst

    Sonderbände:
    Band 01: Dragons Schwur
    Band:02: Lenobias Versprechen
    Band 03: Handbuch für Jungvampire
    Band 04: Neferets Fluch
    Band 05: Kalonas Fall
    Band 06: House of Night - Die Storys

    Die genannten Fakten sind der Website vom Fischer Verlag entnommen

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Wollys avatar
    Wollyvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein durchschnittlicher Band. Es wird langsam Zeit für das Finale.
    Nicht mehr viel Neues, aber hoffentlich bald ein furioses Finale

    Inhalt:
    Das Chaos regiert im House of Night. Die Mächte der Finsternis gehorchen jetzt Neferet. Aber sie fordern einen hohen Preis aus Blut, Schmerz und Tod. Das Böse ist eben unersättlich. Neferet ist nicht mehr länger Hohepriesterin im House of Night in Tulsa. Nachdem sie sich ganz dem Bösen verschrieben hat, muss sie die Schule verlassen. Doch sie geht nicht, ohne eine Schneise der Verwüstung zu hinterlassen. Zoey und ihre Freunde wissen, dass die Schule nur dann weiterbestehen kann, wenn jetzt alle zusammenhalten. Denn Neferet wird mit allen Mitteln ihr Ziel weiter verfolgen: Sie will Zoey töten. Und mit Hilfe von Aurox könnte ihr das auch gelingen. Doch Zoey glaubt, in Aurox ihren Menschenfreund Heath entdeckt zu haben. Kann das sein? Er ist doch Neferets Werkzeug. Oder etwa nicht? Zoeys Grandma scheint ihm zu vertrauen...

    Meinung:
    Ehrlich gesagt nur ein weitererer Band Richtung Finale. Nett zu lesen, aber eben nicht mehr viel Neues. So kurz vor dem Ende lese ich aber weiter um die komplette Reihe gelesen zu haben. Positiv gefallen hat mir ein neuer Charakter und die Einbeziehung von Menschen in das Leben rund ums House of Night. Das bringt etwas Abwechselung rein. Ansonsten ist alles wie immer. Neferet bekämpft die Jungvampire und mit Hilfe von Thanatos wehrt sich die Truppe. Schade das das Finale so in die Länge gezogen wird, aber vielleicht entdecke ich den Sinn ja später noch.

    Fazit:
    Nett, aber belanglos. Ein weiterer Band für das hoffentlich furiose Finale.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    DianaEs avatar
    DianaEvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Der Roman ist wieder aus verschiedenen Perspektiven der Charaktere geschrieben, spannender als seine Vorgänger
    P.C. Cast – House of night, 10, Verloren

    P.C. Cast – House of night, 10, Verloren


    Während Zoey und ihr Kreis samt Thanatos auf der Lavendelfarm von Zoeys Großmutter ist, um Neferet bloß zu stellen, reagiert endlich der Hohe Rat und entzieht Neferet das House of Night und damit ihren Status als Hohe Priesterin der Nyx.

    Doch diese schwört Rache, denn ihr Gefäß Aurox „funktioniert“ nicht so, wie es sein sollte. Immer mehr wehrt sich der junge Stier gegen seine inneren Dämonen, doch das ist alles andere als einfach. Immer wieder fällt er in alte Verhaltensmuster zurück.

    Als Neferet sich dann im Stadtrat der Menschen einschleicht und diese gegen das House of Night aufhetzen will, funktioniert das auch nicht, wie erwartet. Voller Wut holt sie zu einem Gegenschlag gegen Zoey aus.

    Nach Dragons Tod, soll nun Kalona als Lehrer an der Schule unterrichten, was ihn zu einer ungebetenen Nähe zu seinem Tod und Zoeys Zirkel bringt. Doch kann man ihm wirklich vertrauen.


    Der Roman ist, wie seine Vorgänger auch, flüssig, teils humorvoll, spannend, teils düster, kreativ und fesselnd geschrieben und hat mich wieder von Anfang an gefangen genommen. Wenn man einmal anfängt, kann man einfach nicht aufhören.

    Ich konnte mich wieder gut in die Geschichte einlesen, die nahtlos an den Vorgängerband anknüpft und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen.

    Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten und im Gegensatz zu seinem Vorgängern sogar verstärkt. Schon nach den ersten Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

    Dragons Tod hat mich sehr betroffen, in kurzer Zeit verlieren immer mehr der guten Charaktere ihr Leben. Als Dragon seine Liebe verloren hat, war ich schon sehr traurig, als Jack dann ebenfalls den Tod fand, fand ich das einfach nur furchtbar und jetzt unzählige Todesfälle später schon wieder ein Sterbefall. Da bleiben nicht mehr viele übrig, die gegen Neferet kämpfen können.

    Zoey besinnt endlich, dass sie nun mal erwachsen werden müssen.

    Während der Rat um Duantia endlich mal handelt und Neferet ausschließt, hat diese natürlich nichts anderes zu tun als weiter ihren Racheplänen gegen Zoey und der Menschheit nachzugehen.

    Lenobia wird hier immer weiter in den Vordergrund gerückt, ihre Liebe zu Pferden. Warum sie sich nicht ihrer Sehnsucht nach Liebe hingibt, wird hier nur ganz kurz angerissen. Vielleicht erfahre ich, wenn ich zum Abschluß dieser Reihe, die Zusatzbände lese, mehr darüber.

    Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ.


    Dieses Buch hat mich berührt und bereitete mir Freude beim Lesen.


    Der Roman ist wieder aus verschiedenen Perspektiven der Charaktere geschrieben.

    Auch hier ist der Cliffhänger wieder sehr dramatisch und ich freue mich wirklich darüber, wie es im nächsten Buch weiter geht.

    Ein Roman, der die Langeweile vertreibt und ein paar schöne Lesestunden garantiert.

    Das Cover ist ansprechend und dunkel gestaltet. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch.

    Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Lielans avatar
    Lielanvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Überraschende Wendung, gibt Hoffnung auf einen weiteren Höhepunkt der House of Night Reihe
    Überraschende Wendung, gibt Hoffnung auf einen weiteren Höhepunkt der House of Night Reihe

    P.C. und  Kristin Casts "Verloren" ist der zehnte Band ihrer vampyrischen Jugendbuchreihe "House of Night". Das Mutter-Tochter-Autorinnenduo lässt mich von Band zu Band ein Wechselbad der Gefühle durchleben. Eine Achterbahnfahrt mit ihren Höhepunkten und Tiefpunkten ist gar nichts gegen das Lesen der "House of Night" Reihe.
    Ich bin unglaublich dankbar dafür, dass die Autorinnen mich, im zehnten Band, mit ihrem Schreibstil, ihrer Handlung und ihren Charakteren wieder packen konnten. Der zehnte Band startet mit der Lebens(Liebes)geschichte eines bislang eher vernachlässigten Charakters. Irgendwie hat es das Mutter-Tocher-Gespann geschafft, mich gleich mit den ersten paar Seiten zu Tränen zu rühren. Die Geschichte der pferdenärrischen Lehrerin, des House of Night Tulsa, Lenobia, ist wunderschön emotional und hätte ruhig schon viel früher erzählt werden dürfen. Natürlich kommt auch die zehnte House of Night Geschichte nicht ohne Zoey-Aufreger aus. Mittlerweile bin ich allerdings schon zur Phase der Registrierung übergegangen und akzeptiere sie, trotz häftigen Magen- und Kopfschmerzen, so wie sie eben nun einmal ist. Ihre verrückten, abstrusen, sehr utopischen Liebesgeschichten, ihr ewiges Hin und Her, ihr wahnsinnig ausgeprägter Entscheidungssinn - all das versuche ich weitestgehend zu ignorieren. Schließlich gehört all das eben einfach zur "House of Night" Reihe dazu. Einen Zoey-Abschnitt in "Verloren" werde ich allerdings so schnell nicht vergessen können. Denn unsere liebste Protagonistin zeigt hier endlich Einsicht und schwört darauf, sich zu bessern, stärker zu werden und keine furchtbare Heulsuse mehr zu sein. Ich bin wahnsinnig gespannt auf die "neue" Zoey im elften Band. Neben Zoeys Handlungsstrang erwarten uns aber wie altbekannt auch Stevie Raes und Aphrodites Geschichte und auch Zoeys andere Freunde sind natürlich nicht zu vernachlässigen. Die Nebencharaktere gefallen mir immer noch wahnsinnig gut und auch die Antagonistin Neferet hat es in sich. Besonders in "Verloren" kommt es am Ende zu einem gigantischen Show Down, den ich ehrlich gesagt auf diese Weise gar nicht erwartet hätte. Aber ich lasse mich weiterhin gerne von P.C. und Kristin Cast überraschen und hege die Hoffnung, dass Band 11 Handlungtechnisch genauso überzeugen kann.

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks