P.C. Cast Untamed

(107)

Lovelybooks Bewertung

  • 106 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(44)
(40)
(21)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Untamed“ von P.C. Cast

The next compulsive instalment of Atom's hot new series set in a high school for vampires. (Quelle:'Flexibler Einband/27.04.2010')

Band 1 Marked - Gezeichnet Band 2 Betrayed - Betrogen Band 3 Chosen - Erwählt Band 4 Untamed - Ungezähmt Band 5 Hunted - Band 6 Tempted - Band 7 Burned -

— JuliaO
JuliaO

Stöbern in Kinderbücher

Der durchgeknallte Spielecontroller

Ein überraschend witziges Buch, das nicht nur für Zocker interessant sein dürfte.

ilkamiilka

Bloß nicht blinzeln!

Mal was ganz anderes - tolle Idee :)

ilkamiilka

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Harry und Otto strapazieren wieder unsere Lachmuskeln und die (Spannungs-)Nerven. Spannend, schräg - einfach genial!

danielamariaursula

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Untamed" von P.C. Cast

    Untamed
    Johaenna

    Johaenna

    10. December 2012 um 09:00

    War ganz in Ordnung. Was am Ende geschieht hat mich sogar etwas überrascht :) Und ich hätte wirklich nicht gedacht, dass diese Bücher mich überraschen können, da mir die Story doch ziemlich leicht zu durchschauen erschien...

  • Rezension zu "Untamed" von P.C. Cast

    Untamed
    cybersyssy

    cybersyssy

    10. August 2012 um 20:43

    ** Klappentext ** Das Leben ist total ätzend, wenn deine Freunde so richtig sauer auf dich sind. Zoey weiß, wovon sie spricht. In nur einer Woche wenden sich alle Ihre Freunde von ihr ab und sie wird zur absoluten Außenseiterin. Jetzt bleiben ihr nur noch zwei wirkliche Freunde, allerdings ist die eine untot und der andere nicht mal Gezeichnet. Außerdem hat die Hohepriesterin Neferet den Menschen den Krieg erklärt und Zoey weiß tief in ihrem Herzen, dass das falsch ist. Aber wird irgendjemand auf sie hören? Zoeys Abenteuer auf dem Vampyr-Internat nehmen eine gefährliche Wendung: Ihr Vertrauen wird auf eine harte Probe gestellt, schreckliche Pläne kommen ans Licht, und eine uralte, böse Macht erhebt sich. ** Meine Meinung ** Das Buch steigt sofort an dem Punkt ein, an dem der Vorgänger „Chosen“ aufhörte. Das Tempo ist postwendend recht hoch und wird auch das komplette Buch über gehalten und sogar noch gesteigert. Die neuen Charaktere werden gut eingeführt und die alten bleiben nicht statisch, sondern entwickeln sich. Das gefällt mir sehr gut. Es würde mir allerdings noch besser gefallen, wenn man mehr über Zoeys Freunde (Erin, Shaunee, Damien, Stevie Rae, Jack) und ihre Hintergründe erfahren würde. Über Aphrodite hat der Leser bereits mehr erfahren, aber so ist das wohl mit den Figuren, die nicht immer so geradlinig agieren. Ich lese das Buch auf Englisch und finde es klasse, dass ich immer mehr Redewendungen und Slang lerne. Überhaupt liest sich das Buch locke rund flüssig und die Schreibweise ist nicht zu detailliert und so kommen auch keine Längen auf. Des Weiteren fällt mir positiv auf, dass man das Buch auch ohne seine 3 Vorgänger lesen kann und trotzdem versteht, um was es geht. Gemein ist jedoch, dass der Band mit einem krassen Cliffhanger endet. Einerseits macht dieser natürlich neugierig auf den Nachfolger und andererseits glaube ich, dass man nun einen schwierigen Einstieg in „Hunted“ hat. Aber das wird sich ja noch zeigen. Alles in allem hat mir das Buch wieder sehr gut gefallen und ich freue mich auf den nächsten Band. So vergebe ich denn wieder voll Punktzahl.

    Mehr
  • Rezension zu "Untamed" von P.C. Cast

    Untamed
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. February 2011 um 20:41

    Inhaltsangabe des deutschen Verlags: Der 4. Band der großen Vampyr-Serie. Das Leben ist total ätzend, wenn deine Freunde so richtig sauer auf dich sind. Zoey weiß, wovon sie spricht. In nur einer Woche wenden sich alle Ihre Freunde von ihr ab und sie wird zur absoluten Außenseiterin. Jetzt bleiben ihr nur noch zwei wirkliche Freunde, allerdings ist die eine untot und der andere nicht mal Gezeichnet. Außerdem hat die Hohepriesterin Neferet den Menschen den Krieg erklärt und Zoey weiß tief in ihrem Herzen, dass das falsch ist. Aber wird irgendjemand auf sie hören? Zoeys Abenteuer auf dem Vampyr-Internat nehmen eine gefährliche Wendung: Ihr Vertrauen wird auf eine harte Probe gestellt, schreckliche Pläne kommen ans Licht, und eine uralte, böse Macht erhebt sich. Zum Buch: Das Problem mit ihren Männergeschichten hat sich für Zoey auf mehr oder weniger angenehme Art erledigt, ihre Freunde ist vollkommen genervt von ihrer ewigen Heimlichtuerei und dann ist da ja noch die Hohepriesterin Neferet, die den Krieg gegen die Menschheit ausgerufen hat. Und plötzlich steht Zoey ohne ihre übliche Unterstützung der mächtigsten Frau des House of Night gegenüber und versucht diese von ihrem Vorhaben abzuhalten. Die einzige Person an ihrer Zeite ist auf einmal Aphrodite, die bis vor kurzem nicht ein Wort mit Zoey gewechselt hat. Die beiden sind dabei Machenschaften auf die Spuren zu kommen, deren düsteres Ausmaß sie sich nicht einmal in ihren finstersten Träumen hätten vorstellen können. Fazit: Deutlich besser als der letzte Band. Da Zoey ihre Liebhaber ja alle irgendwie abhanden gekommen sind (ganz ehrlich, ich gönn's ihr von ganzem Herzen), steht endlich wieder die richtige Story im Vordergrund. Und im Laufe dieses Buchs passiert so einiges. Düster, geheimnisvoll und spannend bis zur letzten Seite, da macht es auch nichts, dass Zoey dann irgendwie doch nicht ohne Jungs auskommt. Wer also nicht während des dritten Bandes das Buch entnervt in die Ecke geschmissen hat, sollte den vierten Band auf jeden Fall auch lesen. Das Buch macht definitiv Lust auf mehr.

    Mehr
  • Rezension zu "Untamed" von P.C. Cast

    Untamed
    Rishu

    Rishu

    31. January 2011 um 19:51

    Nach den Ereignissen aus Chosen hat Zoey nicht nur alle drei Liebhaber, sondern auch ihre Freunde verloren, genau wie von der dunklen Kraft im Verborgenen geplant. Doch Zoey bleibt nicht lange allein: Aphrodite kehrt zurück und berichtet von ihren Visionen eines furchtbaren Krieges und Zoeys bevorstehenden Todes, wenn diese allein bleiben sollte. Keine schönen Zukunftsaussichten! Außerdem deuten alle Anzeichen inklusive Prophezeiung darauf hin, dass Zoeys Widersacherin die Wiedererweckung eines gefallenen Engels plant. Doch wie hält man bloß die Beschwörung einer uralten, grausamen Kreatur auf und gewinnt gleichzeitig seine Freunde zurück? Und wie passen die neuen, roten Jungvampire – angeführt von Zoeys bester Freundin Stevie Rae – ins Bild dieser Welt? Viel zu tun für Zoey und ihre nicht sehr gut auf sie zu sprechende (Ex-?)Clique. Nach dem beziehungsorientierten dritten Teil der House of Night Reihe schaltet Zoey ihre Hormone diesmal einen Gang zurück und konzentriert sich ein bisschen mehr auf das, was um sie herum passiert. Und es passiert eine Menge. Hauptsächlich böses natürlich. Ein literarisches Highlight wird die Reihe zwar nie werden, doch die Geschichte des vierten Buches hat mich wieder voll in ihren Bann gezogen. Besonders Aphrodite gefällt mir mehr und mehr, wie sie langsam aber sicher ihre Vergangenheit hinter sich lässt und zumindest bei Zoey freundschaftliche Anzeichen zeigt. Nach dem offenen Ende ist es natürlich klar, dass ich sofort zu Teil 5 gegriffen habe. Wenn man mit einer Soap einmal anfängt, ist es schwer, damit wieder aufzuhören ;-)

    Mehr
  • Rezension zu "Untamed" von P.C. Cast

    Untamed
    Donata

    Donata

    15. December 2010 um 09:19

    Es wird immer spannender und gefährlicher im House of night. Zoey hat wieder neue Herausforderungen zu meistern und dabei ist sie persönlich sehr angeschlagen. Ein Buch zum Mitfiebern und Mitleiden.

    Reihenfolge der House of night-Serie:
    1. Marked
    2. Betrayed
    3. Chosen
    4. Untamed
    5. Hunted
    6. Tempted
    7. Burned
    8. Awakened
    9. Destined
    10. Hidden

  • Frage zu "Untamed" von P.C. Cast

    Untamed
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ich habe gestern "Untamed"/Ungezähmt aus der House of Night Reihe geschenkt bekommen...kenne die anderen drei Vorgänger noch gar nicht. Kann man auch so irgendwie nen EInstieg finden? Wenn nicht, lohnt sich die Investition in die anderen Teile?

    • 15
    sheva

    sheva

    06. August 2010 um 18:14
  • Rezension zu "Untamed" von P.C. Cast

    Untamed
    Nele

    Nele

    15. June 2010 um 14:15

    "Untamed" ist wohl der "House Of Night"-Band mit dem bisher größten Abenteuer für Zoey und ihre Freunde. Nachdem sie es sich zuvor mit all ihren Freunden und ihren 3 Männern verscherzt hatte muss Zoey sich nun alleine wiederfinden. Neferet, ihre Mentorin hat sich gegen sie gestellt und folgt nun dem Bösen und Zoey merkt ziemlich schnell das dieses Böse schon auf dem House Of Night Campus eingezogen ist. Ihre neue Freundin Aphrodite hat zu allem Unglück auch noch Visionen von Zoeys Tod. Außerdemn taucht eine alte Cherokee-Prophezeiung auf in denen von einer Königin und einem bösen Ungeheuer und seinem Gefolge die Rede ist, die in naher Zukunft den Krieg gegen die Menschen führen wollen. Kann Zoey ihren und den Tod aller anderen mit hilfe ihrer Freunde, ihrer Großmutter und anderen neuen Charakteren verhindern? ... Ein wiedermal überaus spannender House Of Night Roman. Die Serie büßt nichts an Spannung und kleinen Nebengeschichten (wie die Beziehung zu Erik oder die Verbindung Zoeys zu den Cherokee) ein. Eine tolle Serie die sich hier echt zum Pageturner entwickelt. Farbenfroh aber düster, jugendlich und doch sehr erwachsen und vor allem in Sprache und Umgebung absolut authentisch (mal abgesehen von den ganzen Fantasiewesen) ... für jeden ist etwas dabei! Ich freue mich schon auf die nächsten Teile und kann es kaum erwarten "Hunted" anzufangen. Absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Untamed" von P.C. Cast

    Untamed
    Keksisbaby

    Keksisbaby

    19. May 2010 um 19:44

    Neferet scheint es geschafft zu haben, Zoey zu isolieren. Ihre Freunde schmollen, weil sie ihnen Vorkommnisse verschwiegen hat. Ihr Vampirfreund Erik ist verletzt weil sie mit einem anderen geschlafen hat und ihre beste Freundin ist zwar wieder lebendig, aber sie gehört zu einer neuen Vampirart. Die einzigen die noch zu ihr halten sind ihre Katze Nala und ihre Feindin Aphrodite. In der Schule sind noch die Nachwehen der grauesamen Morde an den Lehrern zu spüren, da braut sich unter der Oberfläche eine neue Bedrohnung unvorstellbaren Ausmaßes zusammen. Kann Zoey ihre Freunde zurückgewinnen und die böse Macht daran hindern sich zu erheben? Wird Neferet endlich ihr wahres Gesicht zeigen und auf welcher Seite steht Stevie Rae? All diese Fragen klärt der vierte Band der "House of Night"-Serie. Aber für jede beantwortet Frage wird eine neue aufgeworfen. Das House of Night Fieber hat mich einfach erwischt. Jedesmal wenn ich einen weiteren Band zu Ende gelesen habe, warte ich voller Ungeduld darauf, das ich wieder Geld auf meinem Konto habe um mir den Nachfolgeroman zu kaufen. Der nächste ist schon unterwegs und ich weiß ich werde das Telefon ausstöpseln, die Haustürklingel ignorieren und einfach mit angehaltenem Atem Zoey in die tiefen Katakomben folgen und gegen das Böse kämpfen.

    Mehr
  • Rezension zu "Untamed" von P.C. Cast

    Untamed
    evelyn1802

    evelyn1802

    02. May 2010 um 13:39

    Zoeys Leben ist nicht das was sie sich von dem Neuanfang im House of Nights erhofft hat. Ihr Mentorin hat sich auf einen gefährlichen und dunkelen Weg eingelassen und Zoeys Freunde sind immer noch sauer auf sie. Z hat nach ihrer kleinen Affäre mit Loren, einen Aushilfslehrer und Liebhaber ihrer Mentorin, den Männern abgeschworen. Sie steckt in einer seelischen und moralischen Höllenfahrt. Sie scheint alleine in einer Welt die vom Bösen und Intrigen beherrscht wird - aber so ist es nicht! Ihre ehemalige Feindin Aphrodite und Nyx stehen ihr zur Seite. Als Aphrodite Zoey sterben sieht - in zwei unterschiedlichen Visonen, die sie trotzdem das sie ein Mensch ist noch hat- scheint sich für Zoey jedoch alles zum Guten zu wenden. Ihre Freunde wollen sie beschützen und verzeihen ihr, nach dem sie die Wahrheit erfahren - die ganze! - Aphrodite wird eine Zoey zur Vertrauten und Stevie Rae scheint ihre Menschlichkeit wieder gefunden zu haben. Außerdem gibt es mal wieder einen Jungen,Stark, der neue Austauschschüler. Zoey und Stark fühlen eine Verbindung zu einander die sie sich nicht erklären können und der chamante junge Mann bringt Z Entschluss den Männern zu entsagen gefährlich ins Wanken. Alles scheint sich zum Guten zuwenden... Bis Stark stribt, Neferet das absolute Böse zurück auf die Welt bringen will, die Leute die Zoey liebt in Gefahr schweben und die Welt im Chaos zu versinken scheint. Dieser Teil ist schokend, traurig und zur selben Zeit mit einer Menge Humor verbinden. Es ist und bleibt spannend, auch wenn dieser Teil nicht so gut ist wie die vorherigen und folgenden. Es stimmt das es viele Wiederhohlungen - manchmal völlig unangebracht - gibt. Allerdings bildet dieser Teil eine Grundlage für den fünften, der wieder das volle Potenzial des ersten Teils erreicht (und übertriftt). Außerdem lernt man Aphrodite, die Hexe der Hölle, von einer neuen Seite kennen. Dieser Charakter überraschte mich wirklich, besonders mit ihrer waschenden Loyalität Zoey gegenüber. Was mich außerdem positiv überraschte war der Charakter Stark. Erst dachte ich das wird wieder so eine Sache wie mit Heath oder Erik zwischen Zoey und ihm, aber am Ende scheint es ehr wie ein Neuanfang für Zoey. Auch wenn der ziemlich schwierig werden wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Untamed" von P.C. Cast

    Untamed
    Dunkelkuss

    Dunkelkuss

    10. April 2010 um 23:32

    Inhalt: Zwar ist Aphrodite kein Jungvampyr mehr, aber sie erhält immer noch Visionen. Und die sind nicht so schön: denn in allen sieht sie Chaos, Tod und den Krieg Mensch vs. Vampyr. Um dieses Horrorszenario zu verhindern, muss sich Zoeys Clique wieder zusammenraufen, denn nur isoliert und alleingelassen ist Zoey ein Ziel für die Attacken von Neferet, der fehlgeleiteten Nyx-Priesterin. **************** Meinung: Man muss sich beim Weiterlesen von House of Night mit folgenden Dingen abfinden: - Es gibt ständig unwichtige Wiederholungen - Es gibt viele Lückenfüllerkapitel, die absolut keinen Zweck haben - Die Nebencharaktere sind allesamt starr und farblos (bis auf ihre Klischées natürlich), z. B. Damien, Jack, Shaunee, Erin, Erik, Heath, usw... - Zoey ist und bleibt die billigste Schlampe EVER - Zoeys Kerle sind immer äußerst yummy und lieben sie natürlich auf den ersten Blick vogelzeig - Die Klischées bringen einen fast um (Farbige Mädchen, Schwule, etc) Aber es gibt auch positive Dinge: - STARK!! (Allein wegen ihm muss ich das jetzt weiterlesen!!) - Die Story kommt bei "Untamed" erst richtig ins Rollen - Die Idee mit der Vampyrschule ist immer noch gut - Trotz des banalen und schimpfwortlastigen Schreibstils liest sich jeder Band flüssig Und: Obwohl ich der Meinung bin, dass die House of Night-Serie (nach den Romanen von Katie MacAlister, Lara Adrian und J. R. Ward) eine der am schlechtesten umgesetzten Vampir-Romanreihen überhaupt ist, muss ich weiterlesen. Ich kann nicht anders. Ich will jetzt wissen wie's weitergeht! 3 Sterne. Über die 3 wird wohl auch kein anderer Band mehr hinaus kommen....

    Mehr
  • Rezension zu "Untamed" von P.C. Cast

    Untamed
    Emma.Woodhouse

    Emma.Woodhouse

    06. March 2010 um 09:05

    Also auch der 4. Band von der House of night - Reihe ist nur zu empfehlen. Das Buch ist unheimlich spannend und zwar bis zur letzten Seite. Zoey hat viel zu erklären und muss sich mit ihren Freunden versöhnen denn in diesem Band zeigt sich das noch etwas viel größeres und böseres zu bekämpfen ist als kleine Streitigkeiten zwischen Freunden. Zoey bekommt neue Verbündete und das Band zwischen ihren Freunden wird noch stärker. Sie hat mit vielem zu kämpfen aber sie ist nicht allein. Wenn ihr also wissen wollt wie es weiter geht dann lest was das Zeug hält. Ich bin jedenfalls ganz begeistert und völlig gefesselt. Eine wirklich wunderbare Vampirreihe und mal was ganz anderes!!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Untamed" von P.C. Cast

    Untamed
    JuliaO

    JuliaO

    29. January 2010 um 17:56

    14+!
    Immer noch genauso unterhaltsam und spannend wie der erste ;)

    Band 1 Marked - Gezeichnet
    Band 2 Betrayed - Betrogen
    Band 3 Chosen - Erwählt
    Band 4 Untamed - Ungezähmt
    Band 5 Hunted -
    Band 6 Tempted -
    Band 7 Burned -

  • Rezension zu "Untamed" von P.C. Cast

    Untamed
    marimirl

    marimirl

    29. September 2009 um 13:04

    Bei Untamed handelt es sich um den 4. Teil der House of Night Serie. Zoey Redbird kämpft weiterhin mit vielen Problemen auf der Vampirschule. Einerseits muss sie ihr persönliches Leben in den Griff bekommen, aber anderseits hängt von ihr die Zukunft der Vampire, ja vielleicht sogar der ganzen Menschheit ab. Zoey ist mir eigentlich sehr sympathisch, wie auch in den anderen Teilen, aber mittlerweile stört mich, wie schnell sie an die Macht gekommen ist. Alles hängt von ihr ab, sie kann alles, sie schafft alles, alle lieben sie, alle hoffen nur auf sie. Das ist ja alles schön und gut, aber auf Dauer etwas nervig. Bis jetzt gefiel mir die Serie ausgesprochen gut. Aber nach dem nun 4. Buch wird es Zeit für etwas anspruchsvolleres. Dennoch werde ich auch die folgenden Bände lesen. Man darf sich kein literarisches Meisterwerk erwarten, sondern sollte sich auf leichte Unterhaltung einstellen.

    Mehr
  • Rezension zu "Untamed" von P.C. Cast

    Untamed
    Eltragalibros

    Eltragalibros

    01. April 2009 um 22:31

    Nachdem Zoey es geschafft hat ihre beste Freundin Stevie Rae zu einer neuen Art von Vampir zu machen und gleichzeitig ihre neu gewonnene Freundin Aphrodite zu einem Menschen, sind der Rest ihrer Freunde sauer auf sie, da sie ihnen so viel verheimlicht hat. U.a. dass Stevie Rae nicht tot, sondern untot ist und geben ihr keine Chance alles aufzuklären. Außerdem scheint Neferet, die Hohepriesterin des Hauses, weit schlimmeres zu planen, als sie anfangs vermutet haben. Nach und nach gelingt es Zoey ihre Freunde wieder für sich zu gewinnen, zumal Aphrodite, die Zukunftsvisionen hat, sehen konnte, dass Zoey sterben wird, wenn sie ohne ihre Freunde bleibt. Außerdem kehrt Erik, einer ihrer Exfreunde zurück, den sie - durch böse Machenschaften von Neferet - betrogen hat. Er hat im letzten Buch die „Verwandlung” zum erwachsenen Vampir durchgemacht und ist nun Lehrer an der Schule zurückgekehrt, nachdem zwei Lehrer brutal ermordet wurden. Des Weiteren kommt Jack Stark hinzu, ein Vampirzögling aus dem House of Night in Chicago, der schon nach kurzem stirbt, da sein Körper das Vampirische nicht verkraftet, aber Zoey glaubt, dass auch er wieder auferstehen wird, denn sein Tod scheint Neferet gerade Recht zu sein. Und nicht nur das, die oberste Priesterin aller Hohen Priesterinnen Shekinah kommt überraschenderweise auch ins House of Night, um einen Krieg zwischen Menschen und Vampiren zu verhindern. „Untamed” ist der vierte Band aus der House-of-Night-Reihe und kann mit seinen Vorgängern auf jeden Fall mithalten. Die Handlung verstrickt sich diesmal bis zu einem Höhepunkt am Ende des Buches. Jetzt geschehen die Ereignisse Fall auf Fall und Zoey und ihre Freunde, die nach einigen Aufklärungen wieder voll und ganz hinter ihr stehen, müssen mit Hinweisen durch Visionen und einer alten mysteriösen Prophezeiung herausfinden, was Neferet vor hat. Dieses Buch hat etwas Krimihaftes. Es kommen immer neue Hinweise zum Vorschein und jedes neues Ereignis lässt im Kopf des Lesers ein Band an möglichen Erklärungsversuchen ablaufen. Eine große Rolle spielt auch wieder die Frage danach, wer auf welcher Seite steht und ob sie der Höchsten Priesterin Shekinah trauen können bzw. ob diese erkennt, wer die Wahrheit sagt und wer vom falschen Weg schon zu sehr geblendet ist. Je weiter man liest, desto schneller will man am Ende ankommen und hofft darauf, dass sich einiges aufklärt. Darin wird der Leser auch nicht enttäuscht, dennoch möchte man sofort den nächsten Band in Händen halten, denn die Spannung findet am Ende des Buches seinen Höhepunkt.

    Mehr