PHILIP LYNOTT, DAVID ESSEX, JUSTIN HAYWARD, JULIE COVINGTON RICHARD BURTON JEFF WAYNE'S MUSICAL VERSION OF THE WAR OF THE WORLDS. UNBARCODED ORIGINAL 1984 FIRST ISSUE DBL CD IN FAT BOX CASE. CDCBS 96000.

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „JEFF WAYNE'S MUSICAL VERSION OF THE WAR OF THE WORLDS. UNBARCODED ORIGINAL 1984 FIRST ISSUE DBL CD IN FAT BOX CASE. CDCBS 96000.“ von PHILIP LYNOTT, DAVID ESSEX, JUSTIN HAYWARD, JULIE COVINGTON RICHARD BURTON

JEFF WAYNE'S MUSICAL VERSION OF THE WAR OF THE WORLDS. UNBARCODED ORIGINAL 1984 FIRST ISSUE DBL CD IN FAT BOX CASE. CDCBS 96000.

Science-Fiction-Klassiker gelesen von Richard Burton und verpackt in ein fantastisches Muscial

— TheSaint
TheSaint
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Brillante Kombination von Text und Musik

    JEFF WAYNE'S MUSICAL VERSION OF THE WAR OF THE WORLDS. UNBARCODED ORIGINAL 1984 FIRST ISSUE DBL CD IN FAT BOX CASE. CDCBS 96000.
    TheSaint

    TheSaint

    1897 erschien der "War of the Worlds" in Fortsetzungen geschrieben von dem englischen Schriftsteller Herbert George Wells. Ein vermeintlicher Metor schlägt bei Horsell Common in Surrey ein. Der Journalist, der auch diese Geschichte erzählt, ist unter den Ersten, die die Einschlagstelle aufsuchen und feststellen müssen, dass es sich um einen fremdartigen Zylinder handelt, der außerirdisches Leben in sich birgt. Die Beobachtungen eines Observatoriums in Ottershaw berichteten von seltsamen Explosionen auf der Oberfläche des Planeten Mars - die Folgen dieser "Explosionen" auf dem roten Planeten treffen nach und nach in England ein und die Marsianer beginnen, das Land zu übernehmen... Der Sieg der Außerirdischen scheint gewiss, doch wieder einmal erhält die Menschheit unerwartete Hilfe... 1975 entschloss sich der US-Komponist Jeff Wayne, sich dieses SF-Klassikers musikalisch anzunehmen und schuf in 3jähriger Vorbereitungszeit mit seiner Familie ein Konzeptalbum, welches Progressive Rock mit Streichorchester verband und 1978 ein Millionenseller wurde. Richard Burton hatte 1976 den Grammy für seine Lesung des "Kleinen Prinzen" gewonnen und fasziniert auch in dieser Aufnahme mit seinem Bariton und seiner Interpretation des Protagonisten. Eine Doppel-CD, die mit rhythmisch-melodischen Texten, einem markanten Leitmotiv und der hypnotisierenden Erzählung Burton's den Roman von Wells ganz neu entdecken und erfahren lässt. Anlässlich des 30jährigen Bühnen-Jubiläums der Show (in der Richard Burton tricktechnisch auf die Bühne gezaubert wird) gibt es auch eine wunderbar gestaltete DVD-Version zu sehen.

    Mehr
    • 5