Pablo Macias Italian Streetfood

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Italian Streetfood“ von Pablo Macias

Pablo Macias ist in Chile, Mexiko und Spanien aufgewachsen. Seine Karriere als Opernsänger führte ihn durch die ganze Welt, wo er die kulinarischen Eigenheiten verschiedenster Länder kennenlernte. Besonders angetan hat es ihm die facettenreiche italienische Küche. In München betreibt er seit 2015 als Koch und Gastronom einen Feinkostladen und ein Bistro namens "Italian Streetfood".

Meine volle Empfehlung für Genießer, die sich praktische Rezepte für den Alltag angewöhnen wollen.

— wombatinchen
wombatinchen

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Modernes Indiana Jones in Buchform. Klasse!

RoteFee

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Authentisches Streetfood aus Bella Italia

    Italian Streetfood
    wombatinchen

    wombatinchen

    14. September 2017 um 13:07

    Pizza, Pasta, Pane - vielleicht noch Antipasti. Das verbinde ich auf den ersten Gedanken mit der Küche Italiens. Wie viel mehr es gibt und dass wirklich alles einmalig köstlich ist, beweist dieses Buch! In diesem Buch gibt es Rezepte für authentisches Street Food - mit schnellen Sandwiches (Panini, Bruschette und Tramezzini), der Pizza-Variante Stromboli, Panzerotti, aber auch Rezepte für Salate, Polenta- und Gnocchi-Gerichte fehlen hier nicht. Hmmm, alles soooo lecker!!! Zwischendurch gibt es leicht verdauliche Warenkunde-Häppchen, die uns ganz nebenbei noch etwas beibringen. Was ich ganz toll finde sind zum Ende des Buches die Rezeptideen für Pesti und diverse Dips. Und der besondere Clou ist eine beigelegte CD mit italienischer Musik. Dieses Buch ist kein Kochbuch, sondern ein Erlebnis!!! Ich liebe die italienische Küche und finde dieses Buch großartig, weil es das Land und die Küche von einer Seite präsentiert, die man sonst nicht in Kochbüchern findet. Geht es da doch meist um die Küche Apuliens, sardische Gerichte usw. In diesem Buch geht es leichter im Sinne von unbeschwert (Spaß am Kochen und Essen) zu und es fühlt sich so herrlich authentisch Italienisch an. Meine volle Empfehlung für Genießer, die nicht immer abgehoben kochen wollen, sondern sich praktische Rezepte für den Alltag angewöhnen wollen - ob für den Mittagssnack oder als leckeres schnelles Abendessen.

    Mehr