Paige Toon

 4.2 Sterne bei 2,532 Bewertungen
Autorin von Lucy in the Sky, Du bist mein Stern und weiteren Büchern.
Paige Toon

Lebenslauf von Paige Toon

Rasanter und romantischer Lesestoff aus Down Under: Paige Toon wurde 1975 in Australien geboren. Als Tochter eines international erfolgreichen Rennfahrers verbrachte sie ihre Kindheit sowohl in England und Australien, als auch zeitweise in den USA. Nach Abschluss ihres Studiums war Toon für unterschiedliche Zeitschriften tätig. Anschließend arbeitete sie sieben Jahre lang als Redakteurin für das Magazin „Heat“, für das sie hauptsächlich Buchkritiken schrieb. Inzwischen ist Paige Toon hauptberuflich als Autorin tätig. Mehr als ein Dutzend romantische Romane für Erwachsene und mehrere Jugendbücher entsprangen bereits ihrer Feder. Ein Ende der ungemein produktiven schriftstellerischen Tätigkeit ist nicht abzusehen – und darauf können sich ihre Leserinnen und Leser freuen. Toons erster Roman erschien 2007 unter dem Titel „Lucy in the Sky“. Neben der 2017 publizierten Geschichte „Five Years From Now“ zählen Buchtitel wie „Du bist mein Stern“ (2008) und „Einmal rund ums Glück“ (2009) zu Toons Erfolgen. Im Schreiben hat Toon ihre berufliche Leidenschaft gefunden. Privat ist die Australierin verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Mit ihrer kleinen Familie lebt die freiberufliche Autorin heute in England in Cambridgeshire.

Alle Bücher von Paige Toon

Sortieren:
Buchformat:
Lucy in the Sky

Lucy in the Sky

 (800)
Erschienen am 01.12.2009
Du bist mein Stern

Du bist mein Stern

 (340)
Erschienen am 14.07.2011
Einmal rund ums Glück

Einmal rund ums Glück

 (231)
Erschienen am 21.06.2012
Immer wieder du

Immer wieder du

 (225)
Erschienen am 22.08.2013
Diesmal für immer

Diesmal für immer

 (190)
Erschienen am 25.06.2015
Ohne dich fehlt mir was

Ohne dich fehlt mir was

 (126)
Erschienen am 23.06.2016
Das verrückte Leben der Jessie Jefferson

Das verrückte Leben der Jessie Jefferson

 (82)
Erschienen am 10.06.2016
Sommer für immer

Sommer für immer

 (73)
Erschienen am 22.06.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Paige Toon

Neu

Rezension zu "Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson" von Paige Toon

Ziemlich enttäuschender Abschluss
laraantoniavor 7 Tagen

*Meine Meinung*
Ich habe die ersten zwei Teile der Reihe wirklich sehr genossen und war ganz gespannt auf den Abschluss-Teil. Es ist schon ein wenig länger her, dass ich die anderen Teile gelesen habe, weswegen ich mich nicht mehr zu 100% an die Handlung erinnern konnte, was mir den Anfang etwas schwierig gestaltet hat.

Jessie ist mittlerweile in ihrem Leben bei ihrem leiblichen Vater relativ angekommen. Sie hat sich vor allem im Vergleich zum ersten Teil stark weiter entwickelt, dennoch finde ich sie nicht sonderlich sympathisch. Irgendetwas an ihr hat mich einfach gestört.
Im zweiten Teil fand ich Tom noch ziemlich süß, in diesem habe ich ihn als etwas nervig empfunden. Natürlich ist er verletzt und vielleicht auch enttäuscht, aber meiner Meinung nach, hätte er hier gar keine große Rolle mehr spielen müssen.
Mit Jack konnte ich mich bis zum Ende nicht wirklich anfreunden. Ich wusste nie, was eigentlich seine Intentionen sind und was genau er mit Jessie erreichen möchte. Dass sie in ihn verliebt ist, hat man schnell gemerkt, aber von ihm kam aus meiner Sicht zu wenig zurück.

Die Handlung hat mich auch ein wenig enttäuscht. Ich weiß nicht, was ich erwartet hatte, aber irgendwie hat mich nichts wirklich mitreißen und begeistern können. Das Eifersuchts-Hin und Her zwischen Jack, Jessie und Tom hat mich ziemlich genervt, ich mag solche Dreiecksgeschichten einfach nicht.
Und mir ist leider aufgefallen, dass es für Jessie irgendwie alles "zu" einfach war, zu perfekt. Klar, Johnny ist reich und berühmt, aber was Jessie da in wenigen Monaten erreicht hat, ist doch etwas zu perfekt. Kaum bahnte sich ein Problem an, war irgendjemand da, um es zu lösen- so fehlte mir ein wenig mehr Spannung.
Zudem fehlte mir ein wenig die Rockstar-Atmosphäre, von Jessie sowie von Johnny. Ihr gemeinsamer Auftritt am Anfang war schön, ja, aber es war mir einfach zu unemotional.

*Fazit*
Leider ein enttäuschender Abschluss der Reihe. Die Charaktere haben sich bei mir leider ein wenig unbeliebt gemacht und Jessies Leben wirkte auf mich zu perfekt und einfach, sodass kaum wirkliche Höhepunkte entstehen konnten.

Kommentieren0
0
Teilen
A

Rezension zu "Einmal rund ums Glück" von Paige Toon

Eine wunderbare Sommerlektüre!
alaneavor 10 Tagen

Klappentext:
,,Um mich musst du dir keine Sorgen machen. Ich habe nicht die Absicht, mir noch mal das Herz brechen zu lassen."
Selbstverständlich lüge ich. Ich habe das Gefühl, dass Will jeden Tag ein kleines Stückchen von meinem Herzen abbricht. Das macht mich fertig.
Daisy Rogers ist verliebt - und das ist überhaupt nicht gut. Denn der neue Mann ihrer Träume, William Trust, hat eine Freundin. Außerdem setzt er als Formel-1-Fahrer täglich sein Leben aufs Spiel. Von Melbourne bis Singapur ist Daisy zusammen mit ihrer besten Freundin Holly als Hostess in der Grand-Prix-Welt unterwegs - und verliert dabei ihr Herz.

Daten:
Autor/in: Paige Toon
Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag
Seitenanzahl: 458
Sprache: Deutsch, Englisch unter dem Titel ,,Chasing Daisy"
Ausgabe: Softcover, e-book
ISBN: 978-3-596-18886-4

Cover:
Mir gefällt das im Stil eines Comics gehaltene Cover recht gut. Es vermittelt auf den ersten Blick, dass es in der Story um Autos und um die große Liebe geht, aber auch dass der Humor nicht zu kurz kommt. Die Schriftart ist sehr passend gewählt und verspricht eine rasante und romantische Geschichte. Meiner Meinung nach passt das Cover sehr gut zum Inhalt der Geschichte und ist wirklich schön anzuschauen.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist wirklich sehr angenehm und ich habe das Buch nur so verschlungen. Erzählperspektive ist die Ich-Sicht der Protagonistin Daisy. Es ist leicht und locker und einfach zu lesen. Außerdem schafft es Paige Toon immer wieder, ihre Leser durch geschickte Wortwahl und witzige Situationen zum Schmunzeln zu bringen.

Personen:
Wie bereits erwähnt ist Daisy die Protagonistin. Daisy ist eine junge Frau, die zusammen mit ihrer besten Freundin Holly im Catering eines Formel-1-Teams arbeitet, bei dem unter anderem der Fahrer William Trust fährt. Dem Klappentext ist ja bereits zu entnehmen, dass Daisy sich in ihn verliebt hat und ehrlich gesagt muss man dazu auch nicht viel mehr wissen, wenn man sich nicht spoilern möchte. Daisy hat einen eigenen Kopf, eine große Klappe und ganz viel Charme, auch wenn sie den nicht immer zum Ausdruck bringt. William hingegen ist der klassische Typ Mann, in den sich die Frauen reihenweise verlieben. Und dann ist da ja auch noch der zweite Fahrer des Rennstalls mit seinem brasilianischen Charme und seiner temperamentvollen Art.

Story:
Die Story wirkt tatsächlich sehr realistisch, was vor allem daran liegt, dass Paige Toon die Tochter eines Rennfahrers ist und sich somit in der Thematik bestens auskennt. Die Geschichte rund um Daisy und ihre verworrenen Gefühle ist ganz wunderbar. Es ist nicht nur alles Friede, Freude, Eierkuchen. Nein, auch Tragik und Trauer kommen nicht zu kurz. Trozdem gibt es da eine Sache, die mich am Ende des Buche doch gestört hat, weshalb ich leider nur vier Sterne geben kann.
Achtung kleiner Spoiler: Denn die Liebesgeschichte des Paares, das am Ende des Buche zusammenkommt, spielt sich erst auf den letzten knapp hundert Seiten ab und das ist etwas schade.

Fazit:
Alles in allem ist es aber ein sehr gelungenes Buch und einfach wunderbar geeignet für einen milden Sommertag. Ich kann diese Geschichte guten Gewissens mit vier Sternen nur jedem weiterempfehlen, der auf humorvolle Liebesgeschichten steht.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Wer, wenn nicht du?" von Paige Toon

Eine interessante zweite Hälfte nach mittelmäßigem Start
MiHa_LoRevor 22 Tagen

Ich finde, man kann das Buch eigentlich in der Mitte zerteilen, denn die Handlung verläuft schon recht unterschiedlich. Die erste ist eine recht vorhersehbare Liebesgeschichte, doch die zweite Hälfte entwickelt sich dann etwas weiter und ab diesem Zeitpunkt hat mir das Buch auch etwas besser gefallen.

Allerdings konnte ich mit Amber einfach nicht ganz warm werden. Sie hat einen weichen Kern, und auch eine weiche Schale. Entscheidungen zu fällen fällt ihr eher schwer und sie nimmt das Leben eher so, wie es kommt, auch wenn sie sich dabei gar nicht wohlfühlt. Dann entwickelt sie sich auch kaum weiter. Sie hat Selbstzweifel und fühlt sich oft schnell angegriffen, weil sie eben nicht viel von sich hält und glaubt, das andere das auch so sehen müssen.

Die Entscheidungen, die sie dann aber trifft, fand ich schon teilweise recht verwerflich. Ihre alte Liebe zu Ethan bewegt sie noch immer, aber sie hält sich nicht von ihm fern. Gleichzeitig wirft sie aber ihrem Mann Ned vor, dass er zu viel Zeit mit seiner Chefin verbringe. Sie geht Problemen lieber aus dem Weg und meidet mit zunehmender Nähe zu Ethan immer mehr ihren Mann und da fand ich Amber in dieser Hinsicht schon heuchlerisch, denn sie sollte sich echt mal lieber an die eigene Nase fassen!

Amber und die erste Hälfte konnten mich wirklich nicht überzeugen, aber danach ging es schon bergauf für mich. Doch die Entwicklungen kamen dann holpriger und frustrierten mich auf eine andere Art und Weise, auch wenn ich insgesamt zufriedener war.

Fazit

"Wer, wenn nicht du?" begann wie der allbekannte Liebesroman, entwickelte sich dann aber interessanter weiter. Die Twists kamen etwas aus dem Nichts und insgesamt hat es mir dann auch nur mittelmäßig gut gefallen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

„Der dritte und letzte Teil der „Jessie-Jefferson-Reihe“ und der bisher beste“ (Heat)

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

"Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson" von Paige Toon

ein. Bitte bewerbt euch bis zum 02.05.2017 für eines von 30 Leseexemplaren (Klappenbroschur) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.

Über den Inhalt:

Willkommen in der Welt der Stars und Sternchen!
Inzwischen ist Hollywood ihr Zuhause. Jetzt tritt Jessie Jefferson ins Rampenlicht und kann erste Erfolge als Sängerin mit ihrer Band feiern. Ihr Leben scheint perfekt – bis auf die Tatsache, dass sie ihre Beziehung mit dem heißen Gitarristen Jack geheim halten muss. Spielt Jack vielleicht nur mit ihr? Der Besuch ihres Exfreundes aus England lässt Zweifel in Jessie aufkommen: Ist dieses glamouröses Leben wirklich das, was sie will?

Du willst "Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson" von Paige Toon lesen?

Dann bewerbe dich jetzt um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

Letzter Beitrag von  Tamy11vor 2 Jahren
Meine Rezension ist nun auch online: https://www.lovelybooks.de/autor/Paige-Toon/Das-unglaubliche-Leben-der-Jessie-Jefferson-1350950959-w/rezension/1463589607/ Ich habe sie auch bei amazon veröffentlicht. Leider konnte ich dem Buch nicht mehr als 2 Sterne geben, weil es mich vom Schreibstil her gar nicht gepackt - sondern eher genervt - hat; dennoch bedanke ich mich dafür, dass ich es kostenlos lesen durfte!
Zur Leserunde

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

"Das wilde Leben der Jessie Jefferson" von Paige Toon

ein. Bitte bewerbt euch bis zum 24.11.2016 für eines von 30 Leseexemplaren (Klappbroschur) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Über den Inhalt:

Kaum hat Jessie die Neuigkeit verdaut, dass Rockstar-Legende Johnny Jefferson ihr echter Dad ist, steht ihre Welt kopf! Ständig lauern ihr Papparazzi auf und sie kann keinen Schritt mehr ohne Bodyguard machen. Zum Glück steht der gut aussehende Tom ihr in diesem Chaos bei, und ihre Beziehung wird immer intensiver. Aber plötzlich taucht der heiße Gitarrist Jack, den Jessie bereits abgeschrieben hatte, wieder in ihrem Leben auf. Doch welchem der beiden Jungs ihr Herz gehört, ist nicht einzige schwierige Entscheidung, die sie treffen muss …


Du möchtest "Das wilde Leben der Jessie Jefferson" von Paige Toon lesen?


Dann bewirb dich jetzt um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Paige Toon im Netz:

Community-Statistik

in 2,079 Bibliotheken

auf 760 Wunschlisten

von 42 Lesern aktuell gelesen

von 92 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks