Paige Toon Chasing Daisy

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(4)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Chasing Daisy“ von Paige Toon

If you fall too fast ... you might just crash. The hotly anticipated new novel from much-loved author Paige Toon

Wieder ein sehr gelungenes Werk von Paige Toon. Stellenweise so traurig, dass man weinen muss, aber auch oft zum Lachen komisch.

— Lilithe
Lilithe

Stöbern in Liebesromane

Fair Catch: Roman (Grand-Valley 1)

eine schöne Liebesgechichte inmitten der Apfelplantagen und Footballspiel, sehr lebensnah und lebendig

Schlafmurmel

True North - Wo auch immer du bist

Richtig schöne Sommerlektüre zum Wohlfühlen!

Hermione27

Die Wellington-Saga - Verlangen

Gelungener Abschluss einer romatischen Trilogie

Sturmhoehe88

Sternenfunken

Nicht so gut wie der erste Teil aber dennoch hat er mich sehr überzeugt nicht so gut wie der erste Teil aber dennoch klasse

Crazybookworm1984

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Ich kann das Buch von Susan Mallery nur empfehlen. Es hat mir wieder sehr gut gefallen.

Odenwaldwurm

Das Café der guten Wünsche

Wunderschöne Idee, ein Buch voller Glück - ich würde auch so gerne einmal in Julias Café gehen.

Moonie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Chasing Daisy" von Paige Toon

    Chasing Daisy
    Buchtastisch

    Buchtastisch

    21. October 2011 um 20:25

    Ein tränenreicher Weg zum Glück Daisys Herz wurde gebrochen und deshalb flüchtet sie aus den USA, nimmt eine Stelle beim Catering eines Formel-1-Rennstallzirkus-Teams an und jettet um die Welt um ihre Vergangenheit zu vergessen. Doch hilft es einfach wegzurennen vor dem was Geschehen ist? Und dann wäre da ja auch noch der charmante Rennfahrer Will, der Daisys Gefühlswelt durcheinander wirbelt - und der seit Jahren eine Freundin hat. Wird Daisys Herz ein zweites Mal gebrochen oder weiß sie das dieses Mal zu verhindern? Mein Güte, Paige Toon! Sie ist ja wirklich eine meiner Lieblingsautorinnen, da sie unglaublich richtige Emotionen in einem wecken kann. Aber mußte sie mich so zum Heulen bringen? Das war mein erstes Paige-Toon-Buch bei dem bei mir die Tränen flossen. Hach snüff Der Schreibstil ist wieder mal so, dass man direkt mittendrin ist. Die Autorin schafft es einfach einen direkt in das Geschehen zu ziehen. Dennoch muß ich anmerken, dass die Story anfangs gut war, sich leicht lesen ließ - aber mich nicht so komplett gepackt hat. Dies sollte sich jedoch im Laufe des Buches ändern bis ich dann irgendwann weinend da saß. Das Buch ging mir unheimlich nahe... Daisy als Hauptprotagonistin kann man einfach nur lieben und ihr wünschen, dass sie auch endlich mal Glück hat! Aber auch die Nebencharaktere sind durch und durch sympathisch. Angefangen bei Daisys bester Freundin Holly, über die Rennfahrer Will und Luis bis hin zu dem ganzen Rennstall-Team. Obwohl die Formel-1-Welt eine komplett fremde Szenerie ist, kann man sich richtig reinfühlen. Und habt keine Angst vor dieser Formel-1-Welt - auch wenn man damit nix am Hut hat, wird einem diese Geschichte gefallen. Es ist insich alles so stimmig und passt einfach zum Verlauf der Geschichte! Und es ist definitiv mal was anderes. Ihr werdet es lieben, auch wenn Ihr sonst mit Formel 1 und Rennwagen nichts zu tun habt ;) Zum Verlauf der Liebesgeschichte möchte ich gar nicht zu viel verraten, nur dass ich geschockt war wie sich entwickelt hat (wer es gelesen hat, weiß bestimmt was ich meine) und dass ich mir insgesamt zwar eine andere Entwicklung gewünscht hätte, aber alleine der letzte Satz vor dem Epilog mich wiederum extrem gerührt hat. Man fiebert so sehr mit Daisy mit, leidet und ist glücklich. Wer ein Buch sucht, das emotional ist, der ist hier definitiv an der richtigen Stelle. Wer übrigens mehr Paige-Toon-Bücher lesen will, dem rate ich “Du bist mein Stern” vor “Einmal rund ums Glück” zu lesen. Die Bücher lassen sich natürlich jedes einzeln lesen, aber Paige Toon baut gerne mal den einen oder anderen Hinweis von einem ihrer vorigen Bücher ein und so wird man auch bei “Einmal rund ums Glück” an “Du bist mein Stern” erinnert ;) FAZIT: Und da steh ich wieder und schwanke zwischen 4 und 5 Sternen. Abzüge gibt es einfach dafür, dass ich Story anfangs gut, aber nicht sofort umwerfend fand (auch wenn man direkt im Geschehen ist). Aber insgesamt kann ich wirklich sagen: Keine schafft es so wie Paige Toon den Leser zu berühren. Unglaublich! Und deshalb: Dieses Buch müßt Ihr lesen! Ich drück meine Augen zu und vergebe trotz kleiner Defizite 5 Sterne - Lucy In The Sky und Pictures Of Lily bleiben meine Paige-Toon-Favoriten. Must-Read!

    Mehr
  • Rezension zu "Chasing Daisy" von Paige Toon

    Chasing Daisy
    mandarinpeach

    mandarinpeach

    19. February 2011 um 22:49

    ls Daisy Rogers dem Fahrer des gelben Porsches, der sie auf ihrem Roller beinahe über den Haufen gefahren hätte, wild beschimpft, weiß sie noch nicht, dass er Luis Castro, Fahrer des Formel 1-Teams, ist, für das sie und ihre Freundin Holly arbeiten. Doch zum Glück gibt es neben Luis auch noch den süßen Will, der so ganz anders ist. Daisy ist sofort verliebt, doch Will hat eine langjährige Freundin und ist deshalb tabu. Oder nicht? Daisy kann sich in Wills Anwesenheit nur schwer zurückhalten und auch er benimmt sich ihr gegenüber sonderbar, findet sie. Langsam legen sich auch die Zwistigkeiten zwischen Weiberheld Luis und Daisy und es entwickelt sich eine Art Freundschaft, in der Luis ihr offen und ehrlich sagt, dass sie und Will niemals eine gemeinsame Zukunft haben werden. Doch davon will Daisy nichts hören! Aber kann sie es wirklich ertragen, dass sie ihr Herz erneut an den falschen verschenkt, wie sie es bereits einmal getan hat? So, das habe ich nun davon, ich brauche eine Pause von Paige Toon. Es tut einfach nicht gut, wenn man zu viele Bücher des selben Autoren zu schnell hintereinander liest. Spätestens jetzt merkt man, dass sie sich eindeutig zu gern mit dem Thema Dreiecksbeziehungen beschäftigt. Und da jeder Protagonist des aktuellen Buches bereits in einem vorherigen Buch einen kleinen Auftritt hatte, scheint es, als würde es ausschließend Dreiecksgeschichten in Sachen Liebe geben. Dennoch kann ich Chasing Daisy als ein leichtes Buch für den Sommer empfehlen, auch wenn es hier nicht ganz mit vollendeter Harmonie von statten geht. Kaum dachte ich, dass es nun wieder die typische Liebesgeschichte mit einem ewigen Hin und Her gibt, kam der große Knall und ich war ernsthaft ein wenig geschockt. Luis war von Anfang an mein Liebling, ich steh auf rauhe Männer :D Daisy nervte mich ein wenig, aber ganz schlimm war Will – zu glatt, zu nett, zu sauber – doch das war von der Autorin vielleicht auch so gewollt.

    Mehr
  • Rezension zu "Chasing Daisy" von Paige Toon

    Chasing Daisy
    chrissy_mars

    chrissy_mars

    24. January 2011 um 15:56

    Ich habe schon das Buch "Du bist mein Stern/Johnny be good" von Paige Toon verschlungen und hätte ehrlich nicht gedacht das dieses noch zu toppen ist. Aber ist es. Chasing Daisy ist so ein wunderschönes Buch. Ein Buch zum Lachen, zum Weinen (was ich mindesten die Hälfte des Buches gemacht habe) aber auch zum Nachdenken. Man begeleitet Daisy um die Welt und erfährt mehr über ihr Leben, ihre Familie und ihre Vergangenheit und warum sie den Männern abgeschworen hat. Ich kann es jedem nur empfehlen.

    Mehr
  • Frage zu "Chasing Daisy" von Paige Toon

    Chasing Daisy
    lesefreundin

    lesefreundin

    Chasing Daisy ist der neue Roman von Paige Toon und eine humorvolle Liebesgeschichte, die in Melbourne spielt. Auch ihre anderen Romane finde ich witzig. Welche Autoren sind Paige Toon ähnlich: also lustige, einfach zu lesende romantische Komödien mit einem Happy end?

    • 2
  • Rezension zu "Chasing Daisy" von Paige Toon

    Chasing Daisy
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. August 2010 um 15:32

    Ich konnte dieses Buch nicht weglegen. Manche mögen sagen: Ach, wieder so ein seichtes Frauenbuch aber ich fand es einfach wunderschön. Es geht hier um Daisy, die für ein Formel Eins Team arbeitet und sich dabei in einen der beiden Fahrer ihres Teams verliebt. Der Haken ist nur: Will hat eine Freundin und zwar seine Sandkastenliebe. Während des Buches erfährt man mehr über Daisy, wie sie zu diesem Job kam, was es mit der Berühmtheit auf sich hatte, die ihr einst das Herz gebrochen und sie aus Amerika vertrieben hat und auch wer ihre Familie ist. Außerdem gibt es da nicht nur Will, sondern auch seinen Teamkollegen Luis mit dem Daisy so einige Male verbal aneinander gerät und der trotzdem irgendwie einen Platz in ihrem Herzen hat. Außerdem begleitet man Daisy rund um die Welt - von Melbourne nach Singapore, zum Hockenheim Ring und nach Monaco. Ich habe mit Daisy gelacht und mit ihr geweint und als das Buch ausgelesen war, war ich traurig, weil ich ewig hätte weiterlesen können. Nach "Lucy in the Skys" und "Johnny be good" wieder ein ganz toller Roman von Paige Toon und ich hoffe, dass sie auch in Zukunft weiter so tolle Bücher schreibt.

    Mehr
  • Rezension zu "Chasing Daisy" von Paige Toon

    Chasing Daisy
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. March 2010 um 00:12

    Auf dieses Buch von Paige Toon war ich ganz besonders gespannt. Nicht nur aus dem Grund, dass ich ihre Bücher über alles liebe, sondern auch wie sie das Thema Liebe und Formel 1 verbinden will, da ich ein riesiger F1 Fan bin. Ich wollte einfach nicht warten bis die deutsche Fassung dieses Buches herauskommt, deswegen habe ich mir es auf Englisch gekauft. Was wirklich sehr positiv ist, dass Toon ein sehr einfaches Englisch schreibt und das Buch auch als „Nicht-super-englisch-Könner“ sehr gut zu verstehen ist. ~Zur Story:~ Daisy Rogers lässt eine schwierige Vergangenheit in Amerika hinter sich und versucht die schmerzliche Trennung von Ihrem Ex-Freund zu vergessen und geht deswegen nach England. Ab nun an arbeitet sie im Catering und als „Front-of-house girl“ in einem Formel 1 Team. Sie und ihre beste Freundin Holly haben die Zeit ihres Lebens in dem sie die ganze Welt von Melbourne, Monte Carlo, São Paulo bis nach Singapur bereisen. Tagsüber arbeiten sie für die das Team und die neusten Shootingstars der F1 und abends gehen sie feiern. Aber als Daisy sich in einen Fahrer (Will Trust) aus dem Team verliebt, wird ihr Leben auf einmal viel komplizierter, denn erst seit kurzem hatte sie Männer komplett abgeschrieben. Nicht nur, dass Will eine Freundin hat wird zum Problem, da ist auch noch Luis Castro, der andere Fahrer aus Will’s Team. Luis ist unausstehlich und lästig, aber unglaublich sexy. Daisy's Leben scheint sich in einen Wirbelwind zu verwandeln inmitten von Geschwindigkeitsrausch, Geld, Gefahr, Erfolg und vielen Risiken. Das Buch hat seine Höhen und Tiefen, es passieren unerwertende Dinge mit denen man überhaupt nicht rechnet. Aber das macht das Buch realistischer und kraftvoll. Es bleibt spannend bis zum Schluss ~ Meine Meinung ~ Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen. Schon der erste Satz dieses Buches war schon so lustig und hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Daisy ist ein tolle Charaktere. Sie ist lieb, süß, freundlich, einfach jemand den man mögen muss. Ich hab zusammen mit ihr gelacht, geweint und geflucht. Auch die zwei F1 Fahrer, Will und Luis sind tolle Charaktere vorallem weil die beiden sich so sehr unterscheiden. Ich war mir nie wirklich sicher mit wem sie am Ende dann zusammen kommen soll.

    Mehr