Paige Toon Diesmal für immer

(179)

Lovelybooks Bewertung

  • 170 Bibliotheken
  • 28 Follower
  • 1 Leser
  • 29 Rezensionen
(107)
(46)
(21)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Diesmal für immer“ von Paige Toon

Endlich der wunderbare neue Roman von Erfolgsautorin Paige Toon - romantisch, witzig und zum Träumen! "Ich habe ein Geheimnis: Mein Freund ist nicht der Vater meines Sohnes. Das Kind ist vom berühmtesten Rockstar der Welt. Nur: Keiner weiß davon." Meg könnte mit ihrem Freund Christian und ihrem kleinen Sohn Barney, der gerade ein Jahr geworden ist, glücklich und zufrieden in Südfrankreich leben. Aber Megs Leben ist eine Lüge und ihr Gewissen lässt ihr keine Ruhe. Alle denken, Christian wär Barneys Vater, aber Meg weiß es besser: Johnny Jefferson, der berühmteste Rockstar aller Zeiten, ihr ehemaliger Chef und ihre einstige große Liebe, ist Barneys Vater. Noch fällt es niemandem auf, dass Barney Johnny von Tag zu Tag mehr ähnelt, doch Meg beobachtet diese Veränderung mit wachsender Angst. Und als sie Johnny nach langer Zeit unerwartet wiedertrifft, wird es noch komplizierter. Denn sie konnte ihn nie wirklich vergessen. Wie lange wird es jetzt noch dauern, bis jemand die Ähnlichkeit bemerkt und die ganze Wahrheit ans Licht kommt?

Romantisch <3

— Na_Nox

Wunderschön

— Gestaltwandler

Fortsetzung von Du bist mein Stern. Leider etwas schwächer als der erste Band, aber trotzdem lesenswert.

— Valentine2964

Fortsetzung von "Du bist mein Stern". Leider kann das Buch nicht mit dem ersten Band mithalten. Meg gefällt mir hier gar nicht.

— Laura_M

Nicht so schön wie Teil 1, dass Happy End kam mir etwas zu kurz auf den letzten Seiten. Ein Buch mit Viel Herzschmerz den man fühlen kann.

— SteffiPM79

Ein ticken schwächer wie Band 1, trotzdem unterhaltsam.

— Minka93

Ich fand das Buch ganz gut. Hätte mir aber mehr erhofft.

— KatLively

Hat mir wirklich schöne Lesestunden bereitet. :-)) Flüssiger Schreibstil, schöne kurze Kapitel & eine tolle Story - perfekte Sommerlektüre!

— TraumTante

Sorgt für schöne Stunden.

— Katrin_Frank

Spannede Liebesgeschichte

— xrhde

Stöbern in Liebesromane

Verliebt bis über alle Sterne

Mein erstes Buch der Autorin und ich bin begeistert. Ich werde definitv noch mehr von ihr lesen. Die Charaktere sind herrlich gut!

buecherwurmsophia

Das Glück an Regentagen

Gute idee leider nicht so überzeugend rüber gebracht.

lenicool11

Unsere Tage am Ende des Sees

Großes Thema realitätsnah beschrieben

Langeweile

Ivy und Abe

Sehr schön, lässt mich jetzt noch grübeln.

Vb00ks

Und jetzt lass uns tanzen

Mir ist das Herz aufgegangen. Einfach goldige Geschichte.

Vb00ks

Weihnachtsküsse in White Cliff Bay

Romantisch, kitschig, weihnächtlich - 4 Sterne :-)

peedee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesenswert auch wenn man den ersten Teil nicht gelesen hat

    Diesmal für immer

    Gestaltwandler

    01. November 2017 um 16:30

    Diesmal für immer:Als ich mir die Leseprobe durchgelesen hatte, konnte ich schon nicht aufhören zu lesen und so ging es das ganze Buch. Die Autorin hat einen sehr schönen, mitpackenden Schreibstil.Zum Inhalt:Meg lebt mit ihrem Sohn Barney und ihrem Freund Christian in einem kleinen Dorf in Frankreich. Meistens jedoch ist sie mit Barney alleine, da Christian unterwegs ist, um seine Biographie über eine Band zu schreiben. So kommt es auch, dass er Barneys ersten Geburtstag verpasst. Was niemand außer Meg weiß ist, dass Christian nicht Barneys Vater ist sondern dessen bester Freund Johnny, der der bekannteste Rockstar dieser Zeit ist. Und wie man weiß, ist es schwer solch ein Geheimnis geheim zu halten. Besonders wenn der eigentliche Vater auftaucht.Die Charaktere:Meg ist eine bodenständige Person, die es alleine schafft sich um Barney zu kümmern. Auch lässt sie sich nicht vom Glamour um die Person Johnny beeinflussen. Sie nimmt auch kein Blatt vor den Mund, wenn sie jemanden zurechtweist. Am schönsten ist es, wenn sie sich um Barney kümmert, der einen zum schmunzeln bringt.Christian ist der beste Freund von Johnny und kümmert sich rührend um Barney. Für mich waren aber zwischendurch seine Handlungen recht unverständlich, auch wenn es in den Situationen nicht leicht war.Johnny bzw. Johnny Jefferson ist der bekannteste Rockstar dieser Zeit und personifiziert oft Sex&Drugs. Trotzdem ist er mir sehr sympathisch geworden durch die Momente, in denen er nicht Sex&Drugs lebte.Mein Eindruck:Ich war sofort von diesem Buch begeistert von der Leseprobe bis zur letzten Seite des Buches. Es war leicht und flüssig zu lesen und konnte mich von der ersten Seite packen. Man konnte mit Meg mitfühlen z.B. sich mit ihr aufregen, wenn Johnny sie wieder “Nutmeg“ nannte. Auch wusste man bis zur letzten Seite nicht wie sie sich nun entscheiden würde. Dies wurde aber nicht langgezogen und ihre Zweifel, weshalb sie sich nicht entscheiden konnten, waren berechnet.  Das fand ich persönlich schön, da sonst die Personen oft mittendrin zusammenkommen und dann alles nicht so einfach ist.  Am meisten hat mir der kleine Barney gefallen, der mit seiner kindlichen Unschuld jeden(außer einer Person) erweicht und einfach süß ist.Mein Fazit:Es ist ein sehr gelungenes Buch und ein perfekter Sommerroman. Ich freue mich schon den Spin-off zu lesen.PS: Ich habe erst im Nachhinein erfahren, dass dieses Buch der zweite Teil einer Reihe war, jedoch war für mich alles sehr verständlich, obwohl ich den ersten Teil nicht kannte.

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Diesmal für immer von Paige Toon

    Diesmal für immer

    Verena

    via eBook 'Diesmal für immer'

    Tolles Buch ich liebe diese Geschichte !

    • 6
  • Positive Überraschung

    Diesmal für immer

    xrhde

    06. January 2017 um 18:45

    (SPOILER)Ich habe das vorherige Buch innerhalb zwei Tage durch gelesen. Ich konnte es kaum erwarten mit diesem Buch anzufangen. Umso enttäuschter war ich als ich anfing die Geschichte zu lesen. Ich mochte zwar Christian aber dennoch konnte ich mich mit der anfänglichen Situation nicht anfreunden. Deshalb hörte ich nicht auf zu lesen, ich wollte so dringend, dass es zwischen Meg und Johnny klappt. Nach einige Kapitel verlor ich die Hoffnung und freundete mich mit dem Gedanken an, dass aus Meg und Joseph vielleicht etwas ernsteres werden könnte BOOM. Wieder ist meine Hoffnung dahin. Ich konnte nicht aufhören, ich habe alles stehen und liegen gelassen um weiter lesen. Und dann war er wieder da, ein Hoffnungsschimmer, als Johnny sie in England besuchten. Nachdem ich das letzte Kapitel gelesen habe, war ich überglücklich.Naja.. um ehrlich zu sein, fand ich es schade, dass die Geschichte so abrupt endete. Aber dennoch war es ein schönes Ende. Fazit: Ich bin wirklich froh, diese Buchreihe gelesen zu haben. Ich habe gelacht und geweint. Das Buch hat mich in seinem Bann gezogen. Zu schade, dass die Geschichte von Johnny und Meg nach nur zwei Büchern endet

    Mehr
  • Runde zwei für Meg & Johnny

    Diesmal für immer

    _Sahara_

    Inhalt:Meg könnte mit ihrem Freund Christian und ihrem kleinen Sohn Barney, der gerade ein Jahr geworden ist, glücklich und zufrieden in Südfrankreich leben.Aber Megs Leben ist eine Lüge – und ihr Gewissen lässt ihr keine Ruhe. Alle denken, Christian wäre Barneys Vater, aber Meg weiß es besser: Johnny Jefferson, der berühmteste Rockstar aller Zeiten, ihr ehemaliger Chef und ihre einstige große Liebe, ist Barneys Vater. Noch fällt es niemandem auf, dass Barney Johnny von Tag zu Tag mehr ähnelt, doch Meg beobachtet diese Veränderung mit wachsender Angst. Und als sie Johnny nach langer Zeit unerwartet wiedertrifft, wird es noch komplizierter. Denn sie konnte ihn nie wirklich vergessen.Wie lange wird es jetzt noch dauern, bis jemand die Ähnlichkeit bemerkt und die ganze Wahrheit ans Licht kommt?Meinung:Die Geschichte um Meg und Johnny geht weiter. Und ich liebe sie! Der Vorgänger „Du bist mein Stern“ hat mir schon so gut gefallen. Das Wiedersehen mit den beiden hat mir ein großes Vergnügen bereitet. Ich konnte das Buch so gut wie nicht aus der Hand legen und hatte es innerhalb von zwei Tagen gelesen.Die Geschichte hat Höhen und Tiefen. Man fiebert einfach mit. Ich war von Beginn an wieder voll im Geschehen und habe mich mitreißen lassen. Ich liebe einfach die Bücher von Paige Toon und kann nicht anders als davon zu schwärmen. Ich kann auch nichts Negatives über das Buch sagen, weil für mich einfach alles gepasst hat. Ich habe mich einfach verdammt wohl mit dem Buch und der Geschichte gefühlt.Fazit:Das Buch bekommt von mir definitiv Favoritenstatus. Eine tolle, fesselnde Liebesstory die einen glücklich macht. Für Fans von Paige Toon absolut ein Muss. Für Fans von Liebesgeschichten sehr zu empfehlen! Allerdings würde ich raten, vorher „Du bist mein Stern“ zu lesen. Es ist nicht zwingend notwendig, aber es ist schöner, wenn man die Vorgeschichte kennt.©_Sahara_

    Mehr
    • 6

    parden

    16. May 2016 um 12:16
    Janna_KeJasBlog schreibt kein buc für mich, aber schön das du lesefreude daran hattest (=

    Da schließe ich mich gerne an! :)

  • Diesmal für Immer by Paige Toon

    Diesmal für immer

    sommerlicht

    03. May 2016 um 21:56

    Eines vorweg - Ich bin Büchern von Paige Toon gegenüber etwas voreingenommen, denn sie ist eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen =) Teil 1 - Du bist mein Stern war schon eine Achterbahnfahrt an Gefühlen. Teil 2 toppt das ganze aber nochmal. Wo Meg in Teil 1 noch unsicher, eingeschüchtert und teils unreif wirkt, kommt sie in Teil 1 doch selbstbewusster und reifer - wenn auch manchmal zickiger rüber. Das ganze Buch hindurch ist die innerliche Unruhe von Johnny zu spüren und manchmal möchte man ihn einfach an den Schultern packen und einmal fest durchschütteln. Er tut einem schon fast leid, da man merkt, dass er es eigentlich anders möchte, dann aber doch nicht aus seiner Haut kann. Megs Gefühle sind ein einziges hin und her, was jeder in ihrer Situation verstehen kann. Man kann so gut mit ihr mitleiden. Man möchte mitschreien - mitweinen - mithoffen. Für mich war dieses Buch ein Sturm an Gefühlen, obwohl ich es jetzt schon zum 3. oder 4. mal (allerdings das erste Mal auf deutsch) gelesen habe. Paige Toon ist eine so derartig begabte Schriftstellerin, die es einfach immer wieder schafft mich absolut vom Hocker zu reissen. Johnny Jefferson muss man einfach lieben - egal wie verkorkst er doch ist! <3

    Mehr
  • Eine Story mit Hand und Fuß

    Diesmal für immer

    Schnapsi

    15. April 2016 um 14:06

    Zu Beginn war ich durch die Naivität von Meg enttäuscht. Man kann sich doch ganz klar vorstellen das ein solches Geheimnis schnell herauskommt vor allem wenn es den besten Freund des eigenen Partners betrifft. Nachdem ich darüber hinweg sehen konnte, begab ich mich auf eine sehr spannende Reise. Es brachte Einblicke in das Leben eines Stars. Ebenso auch die negativen Aspekte der Öffentlickeit. Die Reise brachte viele Gefühle mit sich die auf viele Varianten dargestellt werden. Die Wendungen lassen nicht auf das Ende des Buches schließen was ich besonders geglückt finde. Was mich am Ende aber wieder etwas frustrierte war wieder Megs Unsicherheit. Ein Hin und Her der Gefühle. Es war ein tolles Buch mit tollem Ende.

    Mehr
  • Ein Buch mit viel Gefühl

    Diesmal für immer

    Monice

    29. February 2016 um 09:29

    "Diemal für Immer" - was wenn man einen Fehler begangen hat, der dann gleich so große Folgen mit sich bringt. Meg muss feststellen, das ihr Sohn nicht wie sie es sich gewünscht hat von ihrem Freund Christian ist, sondern von ihrem Ex dem Weltberühmten Rockstar Johnny Jefferson. Lange geht es gut und sie kann das Geheimnis für sich behalten. Doch bei einem aufeinander treffen mit Johnny sieht er ein Foto von Barney und ihm ist sofort klar das er die blonden Locken und grünen Augen unmöglich von dem dunkelhaarigen und braunäugigen Christian haben kann. Als er Meg noch Frankreich nachreist tritt er eine Welle von Turbulenzen in Bewegung. Christian zieht aus und Meg steht mit Barney alleine da. Nachdem sie einige Zeit bei ihren Eltern verbracht hat, lässt sie sich überreden nach L.A. zu Johnny zu ziehen um dort Barney und ihm ein kennenlernen zu ermöglichen. Als sie allerdings verraten werden muss sie schnellst möglich mit Barney weg, denn nicht nur die Drogenprobleme von Johnny und seiner Freundin bringen ihn in Gefahr, auch die viele Presse die sie nun fortan verfolgt. Zurück in ihrem Geburtsland England, erlebt sie einige positive Überraschungen. Dieses Buch ist wirklich zu Empfehlen, man kann es einfach so weg lesen ohne zu merken wie viel man schon gelesen hat. Ich bin wirklich sehr begeistert, nicht nur das man nicht schon in der hälfte wusste wie es ausgeht, man konnte sich super in alle hineinversetzen und mitfühlen. Wer ein Buch sucht, das ihn durch einige Tage Frühling und Sommer mit viel Gefühl bringt, ist hier genau richtig!

    Mehr
  • Tolles, spannendes Buch

    Diesmal für immer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. January 2016 um 18:45

    Es ist ein super schönes Buch, für alle die Romane lieben. Was mir persönlich am Besten gefallen hat, war der Ausgang der Geschichte. Es ist am Anfang ein großes Hin und Her, nimmt zwischendurch unerwartete Wendungen und hat am Ende ein wunderschönes Happyend! Mir persönlich hat am besten gefallen, dass man nicht jede Handlung der Protagonisten voraussehen konnte und schon am Anfang genau sagen konnte, wie die Geschichte ausgeht. Zwar tauchen immer wieder Dinge auf, die ich nicht ganz verstehe, z.B. warum Jonny Jefferson mit Dana zusammen bleibt, obwohl sie doch offensichtlich der falsche Umgang für sie ist oder Meg immer wieder versucht Christian anzurufen obwohl sie eh schon weiß, dass es zwischen ihnen endgültig aus ist. Aber alles in allem ist es ein lesenswertes Buch, zum weiterempfehlen

    Mehr
  • Die Protagonisten sind überhaupt nicht mein Fall

    Diesmal für immer

    Lilli33

    24. December 2015 um 16:15

    Taschenbuch: 432 Seiten Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 1 (25. Juni 2015) Sprache: Deutsch ISBN-13: 978-3596195510 Originaltitel: Baby be mine Preis: 9,99 € Die Protagonisten sind überhaupt nicht mein Fall Inhalt: Meg lebt mit ihrem Freund Christian und ihrem einjährigen Sohn Barney in Frankreich. Sie könnte glücklich sein, doch trägt sie ein Geheimnis mit sich herum, das ihr das Leben schwermacht: Barney ist das Kind des weltberühmten Rockstars Johnny Jefferson. Doch weder Johnny noch Christian wissen das. Meg muss eine Entscheidung treffen. Meine Meinung: „Diesmal für immer“ ist die Fortsetzung von „Du bist mein Stern“. Allerdings muss man den 1. Band nicht unbedingt gelesen haben. Ich kenne ihn nicht und hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass mir irgendwelche Vorkenntnisse fehlen würden. Was man für das Verständnis der Beziehungen zwischen den Protagonisten wissen muss, wird hier noch einmal wiederholt. Paige Toon entführt uns in die Welt der Schönen, Reichen und Berühmten. Diese Welt wird so dargestellt, wie man sie sich als Laie vorstellt, mit Alkohol, Drogen, Geld und Skandalen. Das Buch ist in einer einfachen Sprache flüssig geschrieben, die Handlung in sich logisch aufgebaut. Und doch konnte mich die Geschichte überhaupt nicht erreichen. Mir waren sowohl Christian als auch Johnny dermaßen unsympathisch und ich konnte nicht mal ansatzweise nachvollziehen, was Meg an den beiden findet. Beide behandeln sie wie den letzten Dreck und führen sich wie die größten Idioten auf. Und Meg lässt sich das einfach gefallen und versinkt in Selbstmitleid und jammert vor sich hin. Ehrlich, mir ging das schon nach ein paar Seiten ziemlich auf die Nerven. Auch wie sie wie eine Glucke über den kleinen Barney wacht, war mir einfach zu extrem. Mehr als drei Sterne sind da leider nicht drin. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich dieses Genre normalerweise nicht lese. Das ist mir einfach zu oberflächlich. Wer sich aber für Promi-Klatsch und -Tratsch interessiert, ist hier genau richtig und wird das Buch bestimmt mögen. ★★★☆☆

    Mehr
  • Leichte Sommerlektüre voller Romantik

    Diesmal für immer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. September 2015 um 01:39

    Meg Stiles könnte mit ihrem Freund Christian und ihrem einjährigen Sohn Barney glücklich in Südfrankreich leben, gäbe es da nicht ein Problem: Barney ist nicht von Christian, sondern der Sohn des weltberühmten Rockstars Johnny Jefferson, Megs ehemaliger Chef und ihre einstige große Liebe. Keiner der beiden Männer, die zudem die besten Freunde sind, kennt die Wahrheit, doch das Gewicht dieser Lüge wiegt immer schwerer auf Megs Schultern. Lange kann sie ihr Geheimnis nicht mehr verbergen, denn von Tag zu Tag sieht Barney seinem Vater ähnlicher und ihre Angst wird immer größer. Nach langer Zeit trifft sie dann auch noch Johnny unerwartet wieder und ihre Gefühle und die Enttäuschung von damals kommen wieder an die Oberfläche. Wie lange wird es nun noch dauern, bis jemand die Ähnlichkeit bemerkt und die ganze Wahrheit ans Licht kommt? Nachdem ich es wirklich genossen habe, Paige Toons Roman "Ohne dich fehlt mir was" zu lesen, wollte ich ein weiteres Buch der Autorin lesen und stieß bei meiner Suche auf "Diesmal für immer". Erwartungsgemäß war mein Vertrauen in die Zuverlässigkeit der Autorin berechtigt, weshalb das Buch von mir vier Sterne bekommt. Zu Beginn hatte ich allerdings so meine Probleme mit der weiblichen Hauptrolle, denn ich konnte partout nicht nachvollziehen, wie Meg, die in den Tiefen ihres Herzens immer noch Johnny liebt, Christian durch ihre Lüge derart ausnutzen und demütigen konnte, nur um ihrem Sohn ein tolles Leben zu ermöglichen. Glücklicherweise hat sie das auch irgendwann bemerkt und sich anschließend bemüht, den Schaden so gering wie möglich zu halten. Nach diesen anfänglichen Schwierigkeiten habe ich aber sehr gut in die Geschichte hineingefunden und den Werdegang von Meg und Barney mit Begeisterung mit verfolgt. Allerdings musste ich ungefähr bei der Hälfte des Buches nach einer Internetrecherche zu der Autorin feststellen, dass "Diesmal für immer" die Fortsetzung zu "Du bist mein Stern" ist. Bis dahin ist mir das doch tatsächlich nicht aufgefallen! Wenn man es weiß, fallen natürlich gewisse Informationslücken auf, wobei das den Erzählfluss in keiner Weise behindert. Ein wenig bin ich dann übrigens stutzig geworden, als ich den Namen Joseph Strike gelesen habe, da es sich dabei um niemand geringeren als den männlichen Protagonisten von Paige Toons anderem Roman "Ohne dich fehlt mir was" handelt. Zunächst war ich etwas verwirrt, dann schlug es in Unbehagen um, denn mir gefällt es nicht besonders gut, wenn manche Personen in ihren Büchern immer wieder auftauchen. "Diesmal für immer" kann ich im Großen und Ganzen gesehen allerdings jedem empfehlen, der Lust auf eine leichte Sommerlektüre mit Romantik pur und Happyend hat. Man kann es übrigens, wie ich selbst festgestellt habe, einwandfrei verstehen, auch wenn man "Du bist mein Stern" nicht gelesen habe.

    Mehr
  • Rezension Diesmal für immer

    Diesmal für immer

    Seelenlesezeichen

    31. August 2015 um 22:34

    Inhalt  »Ich habe ein Geheimnis: Mein Freund ist nicht der Vater meines Sohnes. Das Kind ist vom berühmtesten Rockstar der Welt. Nur: Keiner weiß davon.« Meg könnte mit ihrem Freund Christian und ihrem kleinen Sohn Barney, der gerade ein Jahr geworden ist, glücklich und zufrieden in Südfrankreich leben.  Aber Megs Leben ist eine Lüge – und ihr Gewissen lässt ihr keine Ruhe. Alle denken, Christian wär Barneys Vater, aber Meg weiß es besser: Johnny Jefferson, der berühmteste Rockstar aller Zeiten, ihr ehemaliger Chef und ihre einstige große Liebe, ist Barneys Vater. Noch fällt es niemandem auf, dass Barney Johnny von Tag zu Tag mehr ähnelt, doch Meg beobachtet diese Veränderung mit wachsender Angst. Und als sie Johnny nach langer Zeit unerwartet wiedertrifft, wird es noch komplizierter. Denn sie konnte ihn nie wirklich vergessen. Wie lange wird es jetzt noch dauern, bis jemand die Ähnlichkeit bemerkt und die ganze Wahrheit ans Licht kommt? Meine Meinung  Das Buch ist sehr leicht zu lesen und es macht Spaß es zu lesen. Am Anfang fand ich es noch nicht ganz so gut, weil für mich die Dinge zu sehr beschrieben wurden, was sich aber im Verlauf des Buches geändert hat, weil ich einfach wissen wollte, wie es weiter geht und wie es am Ende dann aus geht. Das Thema ist anders als in anderen Büchern und das hat mir besonders gut gefallen. Oft sind haben Bücher ähnliche Themen aber bis jetzt habe ich noch kein Buch mit diesem Thema gelesen außer dieses jetzt. Manchmal ging mir Meg ein bisschen auf die Nerven weil sie irgendwie manchmal eine komische Art hatte und in manchen Situationen komisch oder besser gesagt anders reagiert hat als ich es dachte und anders als ich reagiert hat. Aber alles in allem war das Buch toll und ich kann es nur empfehlen.  Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Punkten 

    Mehr
  • Eine romantische Kuckuckskind-Geschichte mit starken Charakteren

    Diesmal für immer

    Svenjas_BookChallenges

    20. August 2015 um 18:01

    Paige Toons Roman Diesmal für immer hat mich in der Buchhandlung praktisch angelächelt und da ich irgendwie gerade emotional die Liebes- und Kinder-bekomm-Schiene fahre, dachte ich mir: Super, genau mein Thema. Am Anfang fand ich die Geschichte zwar etwas schwerfällig, da die Hauptperson Meg ziemlich viel lamentiert und mit ihrer Situation so gar nicht zurechtkommt, andererseits ist das ja auch eine schwierige Situation, in die man sich als Leser erst einmal hineinfühlen muss. Nach und nach klappt das ganz gut, was vor allem daran liegt, dass man von Anfang an weiß, dass Megs derzeitiger Freund Christian nicht der Vater ist, sondern der Rockstar Johnny Jefferson. So gibt es zwar keinen Überraschungsmoment in dieser Beziehung, aber man ist in der Lage, Megs emotionales Dilemma mitzuverfolgen und gemeinsam mit ihr zu versuchen, die Situation irgendwie zu klären. Insgesamt ist mir Meg als Protagonistin schon recht sympathisch, denn sie ist trotz allem eine starke Frau und will nur das Beste für ihren Sohn. Im Laufe der Geschichte wird sie allerdings ganz schön spießig und verklemmt - sie ist Mutter mit Leib und Seele und erinnert teilweise an Helikoptereltern. Ab und an hätte sie ruhig etwas lockerer und entspannter sein können. Mit ihrer pflichtbewussten Art ist sie der Gegenpol zu Barneys leiblichem Vater Johnny, der so ziemlich dem Klischee eines verlotterten Rockstars entspricht. Er ist ständig in Entzugskliniken, verpasst sich zusammen mit seiner ebenso verlotterten Freundin auch mal eine Überdosis, raucht, trinkt und kennt kein Limit. Es kommt einem Wahnsinn vor, dass Meg versucht, sein Verhalten irgendwie zu kompensieren, denn Johnny ist einfach das komplette Gegenteil von einem fürsorglichen Vater. Für Christian allerdings konnte ich mein Herz nicht wirklich erwärmen. Er tut mir zwar schon leid, denn er ahnt ja gar nicht, dass Barney nicht sein Sohn ist, sondern der seines besten Freundes, aber letztlich ist auch Christian nicht wirklich der geborene Vater. Das zeigt sich ja schon daran, dass ihm nicht einmal auffällt, wie ähnlich Barney seinem besten Freund sieht. Er ist viel unterwegs, verpasst sogar den ersten Geburtstag von Barney und ist immer nur für ein paar Tage zuhause. Ich finde es insgesamt sehr geschickt, wie Christian dargestellt ist, denn er ist sozusagen die Vernunft und lange nicht so interessant wie sein bester Freund Johnny, der nicht nur als überirdisch reich, sondern auch als wahnsinnig gut aussehend beschrieben wird. Aus diesem Grund hofft man natürlich während des Lesens durchgehend, dass Meg und Johnny wieder zusammenkommen und dass Johnny einen Zugang zu seinem Sohn findet. Die Geschichte an sich ist vielleicht etwas zu klischeehaft und übertrieben romantisch, aber das hat mich gar nicht gestört, denn wer wünscht sich das nicht? Einmal das Bett mit einem begehrenswerten, gutaussehenden Rockstar zu teilen und seine Welt voller Luxus und Reichtum zu genießen. Diesmal für immer zielt ganz ohne Frage auf die tiefen Wünsche und Sehnsüchte des Lesers ab, lebt aber auch von der Dynamik zwischen den einzelnen Personen. Mir gefällt sehr gut, dass jeder Charakter eine starke Persönlichkeit mit vielen Facetten hat und so wachsen einem nicht nur Meg und Johnny trotz ihrer offenkundigen Schwächen und Fehler ans Herz, sondern auch Megs resolute Freundin Bess, Johnnys aktuelle lesbische Assistentin Lena und sogar seine übertrieben "abgefuckte" und zu allem grundsätzlich negativ eingestellte Freundin Dana. Es ist sehr amüsant mitzuverfolgen, wie die Charaktere miteinander interagieren - ganz besonders Meg und Johnny, die beide beinahe schon lächerlich eifersüchtig auf den neuen Partner des jeweils anderen sind und ständig umeinander herumscharwänzeln, aber jegliche Zuneigung füreinander vehement abstreiten.  Dabei liest sich der Roman wunderbar leicht und locker, ist dabei aber schon ziemlich spannend, denn auf jeder Seite denkt man wieder: Jetzt landen sie im Bett, was sie dann aber doch nicht tun. Es ist beinahe, als würde man sich eine Soap anschauen oder eine fluffige Liebeskomödie, in der sich die Protagonisten immer wieder verpassen und man einfach nur schreien möchte: Jetzt kriegt euch ein und tut es endlich! Und das macht Diesmal für immer für mich zur perfekten Sommerlektüre, denn es nimmt einen mit in eine glamouröse Welt und lässt einen den Alltagsstress für ein paar Stunden vergessen. Als ich Diesmal für immer von Paige Toon in der Buchhandlung entdeckte, habe ich es vor allem deswegen gekauft, weil ich mich auf eine romantische, fluffig lockere Geschichte mit Höhen und Tiefen gefreut habe. Und ich wurde nicht enttäuscht. Der Roman hat mich wirklich wunderbar unterhalten und mich mit in eine (nicht immer nur) schillernde Welt genommen. Dem ein oder anderen mag die Story sicher etwas zu übertrieben und kitschig sein, aber manchmal braucht man das einfach und genauso ging es mir. Das Einzige, was mich gestört hat, war Megs viel zu rationale, spießige und gewissenhafte Ader. Ich mochte sie beim lesen zwar, kann man mir aber nicht vorstellen, dass ich auf einer Party viel Spaß mit ihr haben würde :D Aber vielleicht ist sie ja nun etwas lockerer, nachdem... nein ich verrate nichts ;)

    Mehr
  • es ist wie nach Hause kommen

    Diesmal für immer

    bryanna

    27. July 2015 um 11:56

    Man liest ein Buch von Paige Toon und dann liest man ein weiteres. Und obwohl jede Geschichte anders ist, trifft man ab und zu Leute die man schon kennt. Das ist so toll. Hier geht es um die Fortsetzung der Geschichte um Johnny Jefferson und Meg. Es ist ein ständiges Auf und Ab. Mal denkst du jetzt ist es Aus und es gibt kein Zurück und dann wendet es sich doch wieder.  Es ist voller Romantik und Tragik und witzig noch dazu. Ja , diese Dinge passen tatsächlich alle zusammen. Paige schaffte es mich in diese Geschichte hinein zu versetzten. Einfach empfehlenswert. 

    Mehr
  • die große liebe bleibt

    Diesmal für immer

    CarolaO

    23. July 2015 um 23:52

    Meg quält ihr gewissen gegenüber ihrem Freund Christian deshalb fühlt sie sich auch nicht wohl in ihrem Wohnort in Frankreich. Der Ausrutscher mit ihrem ehemaligen Chef, der Megastar, bleibt nur leider auch den anderen nicht mehr länger unbemerkt, da ihr Sohn total nach dem Aussehen des Vaters kommt. Schlagartig ändert sich die Situation als bei Christian ein familiäres Problem ist und er nach Hause muss. Meg geht mit und dort steht sie auf einmal dem ehemaligen besten Freund von Christian gegenüber, der kein anderer ist als Johnny Jefferson. Der Stein ist ins Rollen gebracht für Meg: Johnny ist ihre große Liebe gewesen und für ihren Sohn: der ganz nach seinem Vater kommt... habe mich sehr schwer davon trennen können um pausen zu machen

    Mehr
  • Heulen, Kribbeln und Glücklich sein

    Diesmal für immer

    -Phie-

    15. July 2015 um 19:01

    Johnny Jefferson ist der Vater von Megs Sohn und dazu einer der berühmtesten Rockstars der Welt. Was passiert wenn es jemand erfährt. Was würde passieren wenn sie es nie verrät, ist das überhaupt möglich? Die Geschichte ist an sich ein Paradebeispiel für Klischees, aber das "Erfolgsrezept" heißt nicht ohne Grund so. Ich finde es ein wenig wie Aschenputtel, die den Prinzen trifft und sich unsterblich verliebt.  Mir persönlich viel es an manchen stellen sehr schwer Tränen zurückzuhalten. Ich konnte mich in Meg's Situation hineinversetzen obwohl ich erst 16 bin und kein Kind habe. An manchen stellen war ich sogar eifersüchtig (will auch ein Johnny haben). Der Schreibstil ist einfach toll ich habe es förmlich verschlungen. Fazit: MEGA !!!!    

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks