Paige Toon Einmal rund ums Glück

(227)

Lovelybooks Bewertung

  • 213 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 4 Leser
  • 31 Rezensionen
(134)
(64)
(25)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Einmal rund ums Glück“ von Paige Toon

Eine romantische, witzige und rasante Liebesgeschichte – der neue Roman von Erfolgsautorin Paige Toon.

'›Um mich musst du dir keine Sorgen machen. Ich habe nicht die Absicht, mir noch mal das Herz brechen zu lassen.‹ Selbstverständlich lüge ich. Ich habe das Gefühl, dass Will jeden Tag ein kleines Stückchen von meinem Herzen abbricht. Das macht mich fertig.'

Daisy ist einfach sitzengelassen worden. Und das nicht von irgendeinem gewöhnlichen Typen, nein …

In Daisys Vergangenheit gibt es ein Geheimnis, dass sie nicht einmal ihrer besten Freundin Holly anvertrauen kann. Mit Männer und ihrer eigenen Familie will sie nichts mehr zu tun haben. Aber irgendwie muss das Leben ja weitergehen und am besten kann sie über alles hinwegkommen, wenn sie so weit wie möglich von zu Hause fort ist. Als sich ihr die Chance bietet, die Welt zu sehen, ergreift sie die sofort. Sie packt ihre Koffer und wird Hostess bei der Formel 1. Jetzt gleicht ihr Leben einem Wirbelwind: Brasilien, Italien, Australien, Monaco. Aber nichts kann Daisy davor bewahren, ihr Herz wieder zu verlieren. dieses Mal an einen Mann, der bereit ist, sein Leben und seine Liebe für die Gefahr, die Geschwindigkeit und den großen Erfolg zu riskieren.

Ein rasanter Liebesroman – traumhaft!

Wieder eine wunderschöne Liebesgeschichte von Paige Toon. Bitte mehr davon ... immer mehr, ich bekomme nicht genug davon ♥

— SteffiPM79

Neues Lieblingsbuch <3

— Na_Nox

Als Formel 1 Fan musste ich das lesen :D aber auch so ein tolles Buch

— Larissa_Dumm

Mein Lieblingsbuch von ihr ❤

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein schöner Toon-Roman mit einer interessanten weiblichen Hauptfigur, die jenseits von Oberflächlichkeiten denkt.

— nblogt

ich liebe alle Romane von Paige Toon, so auch diesen!

— Suma2

Wer Paige Toon mag, wird dieses Buch definitiv lieben!

— sommerlicht

Am Anfang etwas langweilig... aber dann wurde es emotional und gefühlvoll

— Claudichen

ein soooo spannendes Buch..ich konnte es fast nicht weglegen

— nicolechantalle

Eine sehr schöne Geschichte, obwohl sie für mich manchmal zu umfangreich war.

— Creative__girl__

Stöbern in Liebesromane

Save Me

Fantastisch!!!

diana-mou

Die Blütenmädchen

wirkt teilweise etwas unnahbar, ist aber trotzdem gut zu lesen

Gudrun67

The Ivy Years - Bevor wir fallen

Ein Buch darüber, dass Nicht-Aufgeben viel schöner ist, egal woran man leidet, vor allem wenn man die richtigen Personen an seiner Seite hat

niknak

Eine Schachtel voller Glück

Die Idee der zwanzig Wünsche finde ich ausgesprochen gut – egal, in welcher Lebenssituation man gerade ist.

peedee

Das Leben schmeckt nach Erdbeereis

Witzige Geschichte, an manchen Stellen zu oberflächlich, insgesamt aber eine nette Samstagslektüre!

federmaedchensfederland

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir

Liebesroman mit traurigem Ende

nomeliest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein neues Lieblingsbuch!

    Einmal rund ums Glück

    Na_Nox

    12. July 2017 um 09:44

    Ein Buch welches einen zum lachen bringt, zum träumen einlädt und Hoffnung macht, das nach Regen die Sonne wieder scheinen wird.Ein wahnsinnig schöner Roman von Paige Toon, welcher so schön geschrieben ist, mit soviel Witz und Charme das ich ihn kaum aus der Hand legen konnte und innerhalb von 24 Stunden verschlungen habe.Besonders gut hat mir gefallen das sich die Geschichte in den unterschiedlichsten Ländern abspielt, genau das richtige für Reisefans :)

    Mehr
  • Einmal Paige Toon Fan - Immer Paige Toon Fan

    Einmal rund ums Glück

    sommerlicht

    03. April 2016 um 00:35

    Einmal mehr hat es Paige Toon geschafft mich für eines ihrer Bücher zu begeistern.Nachdem ihre beiden Vorgänger-Romane (allen voran 'Lucy in the Sky') sehr großen Eindruck bei mir hinterlassen haben, waren meine Erwartungen sehr hoch gesteckt - und sie wurden wieder einmal erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen.Ich persönlich liebe Paige Toons locker-flockigen Schreibstil, der einen schon von der ersten Seite an gefangen nimmt. Sie beschreibt die Charaktere ausgezeichnet, sodass man sich auch von den Nebencharakteren ein wirklich gutes Bild machen kann.Anfangs konnte ich mich in diesem Buch nicht immer mit den Gedanken bzw. Meinungen von Daisy identifizieren. Ja, manchmal habe ich sogar einige ihrer Entscheidungen in Frage gestellt. Mit der Zeit weiß man aber damit umzugehen.In meinem Kopf habe ich mir den Fortlauf der Geschichte schon bildlich vorgestellt, aber dies wurde alles durch den Wendepunkt in der Mitte des Buches über den Haufen geworfen.Ein gelungener Roman voller Witz, Trauer und Emotionen.Das schreit definitiv nach mehr von Paige Toon!!

    Mehr
  • Einmal rund ums Glück Paige Toon

    Einmal rund ums Glück

    Lady-Dean

    07. October 2015 um 18:35

    Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen... Perfekte schöne Unterhaltung mit witzigen Szenen und viel Herzblut.
    Ich würde das Buch jedem weiter empfehlen..
    Gefühlvolles Buch, man kann lachen, hoffen, zittern und weinen.. Richtig toll!!

  • eBook Kommentar zu Einmal rund ums Glück von Paige Toon

    Einmal rund ums Glück

    Christina

    03. July 2015 um 19:03 via eBook 'Einmal rund ums Glück'

    erst etwas langweilig. Dann spannend, traurig und hoffend auf die Liebe... wunderbar geschrieben

  • Erwartungen übertroffen

    Einmal rund ums Glück

    mj303

    02. April 2015 um 13:54

    Erwartet habe ich eine locker leichte aber auch eher belanglose Lektüre. Beim Lesen bin ich aber sehr eines besseren belehrt worden, habe mit der Hauptprotagonistin mitgefiebert und einige Tränen vergossen.

    Eine wunderschöne (Liebes) Geschichte!!

  • hat mir gut gefallen

    Einmal rund ums Glück

    katze-kitty

    23. March 2015 um 18:40

    Daisy möchte sich von ihrem reichen Vater nichts mehr vorschreiben lassen und heuert als Hostess bei einem Formel 1 Rennstall an. Dort begegnet ihr der neue Fahrer Luis Castro, den sie mal gar nicht ausstehen kann. Als zweiter Fahrer im Team ist Will Trust, den Daisy sehr anziehend findet. Leider hat der eine feste Freundin... "Einmal rund ums Glück" ist eine wunderschöne Liebesgeschichte mit Humor, Tragik und Problemen. Daisy, die sechsundzwanzigjährige Hauptprotagonistin, ist mir von Anfang an sympathisch. Sie ist eine Frau, die ihren Weg geht, sich nicht von ihrem Vater einschüchtern und zu etwas zwingen lässt und unabhängig sein möchte. Und trotzdem ist sie nicht perfekt, flucht, geht feiern und ist sich ihrer Entscheidungen nicht immer so sicher. Als Leser fühlt man mit ihr , aber ich habe auch oft gedacht: Mensch, warum jetzt so und nicht anders, ich hätte es wahrscheinlich so oder so gemacht. Die beiden Männer Luis und Will sind total unterschiedlich in ihrem Wesen und eigentlich nicht miteinander vergleichbar. Schon ziemllich am Anfang habe ich mich für einen der Beiden "entschieden" (für wen will ich hier jetzt nicht verraten :-), und gedacht, das sich Daisy hoffentlich auch für ihn am Ende entscheidet.  Gut gefallen hat mir auch,das am Rande auch einige Personen aus einem anderen Buch der Autorin, das ich sehr mag, erwähnt werden. Der Schreibstil ist wie immer gut zu lesen und flüssig. Ich habe den Roman in zwei Tagen ausgelesen. Die Geschichte ist humorvoll, emotional und teilweise auch traurig. Ich freue mich auf weitere Romane von Paige Toon!

    Mehr
  • Rezension zu "Einmal rund ums Glück"

    Einmal rund ums Glück

    ElkeK

    04. January 2015 um 06:26

    Inhaltsangabe: Daisy Rogers ist von Los Angeles nach England geflüchtet und heuert bei einer Catering-Firma an, die mit der Formel1 rund um die Welt reist. Schon sehr bald lernt sie die neuen Fahrer des Teams kennen: Luis und Will. Während sie in Will heimlich verliebt ist, kann Luis nur mit seinem Chauvinismus punkten. Das er Brasilianer ist, macht die Sache nicht einfacher. Ihre Freundin Holly warnt sie vor einer Liebschaft mit Will, obwohl sie selbst eine heimliche Affäre mit dem Team-Boss beginnt. Will ist seit Ewigkeiten mit Laura zusammen und es sieht nicht so danach aus, als würde er sich von ihr trennen wollen. Doch Will zeigt Gefühle für sie und als er schließlich seine Beziehung zu Laura auf den Prüfstand stellt, passiert das Unfassbare: Will erleidet einen tödlichen Unfall – ausgerechnet in Silverstone, auf dem Heim-Pacour. Daisy flüchtet nach New York zu ihren Eltern und versucht, die Geschehnisse zu verarbeiten. Doch es gelingt ihr kaum und dann ist da noch Holly, die sie ständig bedrängt, nach England zurück zu kommen und weiter für das Team zu arbeiten. Daisy ist sich da nicht sicher, ob es wirklich eine kluge Idee ist. Hat sie doch Luis für Wills Tod verantwortlich gemacht, weil Luis und Will sich vor dem Rennen gestritten haben – wegen Daisy. Mein Fazit: Ich habe ja oft Probleme, am Anfang in die Geschichte reinzukommen. Bei dieser Geschichte ist es mir besonders schwer gefallen. Der Anfang ist geprägt von fetzigen Dialogen zwischen Daisy und Luis. Auch fehlte mir inhaltlich eine gewisse Zuordnung, wo, wieso und wann das alles passierte. Außerdem mag ich es nicht, wenn ein Buch so geschrieben wird, das man das Gefühl bekommt, das man jetzt lachen muss. Die Autorin hat es mit den hitzigen Debatten sicher gut gemeint, aber ich fand es zuviel. Mir fehlte das drumherum. Die Erzähl-Weise aus Daisys Sicht störte mich hingegen nicht. Nach den ersten 100 Seiten (ich war schon nahe dran, das Buch aufzugeben) wurde es dann besser und spannender. Es wurde mehr beschrieben. Ich als Leserin bekam den Einblick in die Persönlichkeiten, in die Szene und ich konnte mir einfach mehr vorstellen unter dem Ganzen. Auch Daisys Persönlichkeit bekam mehr Profil. Sie wollte ein ganz normaler Mensch sein. In ihrem Elternhaus in New York war es schwer möglich. Der Vater hat ein großes Vermögen gemacht und glaubt, mit Geld und Beziehungen könnte man alles regeln. Liebe, Geborgenheit und Sicherheit erfuhr Daisy sehr selten. Einzig zu ihrer Großmutter Nonna in Italien konnte sie eine gute und herzliche Bindung aufbauen. Ich als Leserin habe einen guten Einblick bekommen, wie es hinter den Boxen in der Formel1 abgeht. Ob es nun tatsächlich so ist, mag ich nicht beurteilen. Der Einblick war dennoch schon interessant und für mich größtenteils glaubwürdig. Wegen dem schlechten Start bekommt das Buch nur vier Sterne. Es ist ansonsten eine liebenswürdige Geschichte mit einer sympathischen Heldin. Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen.

    Mehr
  • Ganz gut, aber mit einigen Längen

    Einmal rund ums Glück

    raven1711

    24. October 2014 um 11:14

    Inhalt: Daisy ist einfach sitzengelassen worden. Und das nicht von irgendeinem gewöhnlichen Typen, nein … In Daisys Vergangenheit gibt es ein Geheimnis, dass sie nicht einmal ihrer besten Freundin Holly anvertrauen kann. Mit Männer und ihrer eigenen Familie will sie nichts mehr zu tun haben. Aber irgendwie muss das Leben ja weitergehen und am besten kann sie über alles hinwegkommen, wenn sie so weit wie möglich von zu Hause fort ist. Als sich ihr die Chance bietet, die Welt zu sehen, ergreift sie die sofort. Sie packt ihre Koffer und wird Hostess bei der Formel 1. Jetzt gleicht ihr Leben einem Wirbelwind: Brasilien, Italien, Australien, Monaco. Aber nichts kann Daisy davor bewahren, ihr Herz wieder zu verlieren ... dieses Mal an einen Mann, der bereit ist, sein Leben und seine Liebe für die Gefahr, die Geschwindigkeit und den großen Erfolg zu riskieren. Ein rasanter Liebesroman – traumhaft!   Meinung: Dies war mein drittes Buch, das ich von Paige Toon gelesen habe, nach "Du bist mein Stern" und "Diesmal für immer". Dieses Buch erzählt die Liebesgeschichte von Daisy, die sich in den Rennfahrer Will verliebt. Will ist aber bereits vergeben, trotzdem scheint die Anziehung auf beiden Seiten zu beruhen. Daisy ist eine sehr nette, sympathische Figur, die sehr fleißig, aber auch temperamentvoll sein kann, zumindest wenn sie von der richtigen Person gereizt wird. Über den Inhalt möchte ich nicht zu viel verraten, um nicht zu viel von der Geschichte vorweg zu nehmen. Lasst euch selber überraschen. Der Schreibstil ist gewohnt gut und flüssig, die Sprache ist beschwingt und meist heiter, aber auch der ein oder andere traurige Moment ist zu finden. Die Geschichte ist grundsätzlich ganz gut, leider hat das Buch die einige Längen, wo man das Gefühl hat, inhaltlich nicht weiter zu kommen. Natürlich muss Daisy einiges Aufarbeiten, bis sie ihr Happy End bekommt, aber der Weg dahin hat sich manchmal ziemlich gezogen. Deshalb kommt dieses Buch nicht an die zwei anderen Bücher ran, die ich bereits gelesen habe. Schön fand ich aber, dass auch Figuren aus den anderen Büchern hier auftauchen.   Fazit: Ein schöner Liebesroman, der sich leider streckenweise etwas zieht und somit nicht so überzeugen konnte, wie die anderen Romane. Von mir gib es 3,5 von 5 Punkten. (Findet meine Rezensionen auch auf meinem Blog: vanessasbuecherecke.wordpress.com)

    Mehr
  • Gute Ansätze - verbesserungswürdige Umsetzung

    Einmal rund ums Glück

    zazzles

    20. September 2014 um 11:16

    Da ich nicht mal den Klappentext gelesen hatte, sondern direkt mit dem Lesen des Buches begonnen habe, wusste ich nicht, was mich erwarten würde. Als ich gemerkt hatte, dass sich die Story um die Formel 1 dreht, habe ich einen Augenblick gezögert, ob ich das Buch überhaupt weiterlesen sollte, denn für mich ist diese Art von Rennsport die langweiligste, die es gibt. Trotzdem hat es mich interessiert, wie eine Liebesgeschichte in dieses Setting passt, so dass ich mich überwunden hatte und nur teilweise enttäuscht wurde. Das Buch handelt von Daisy, einer 26-Jährigen Frau, die für das Catering an den verschiedenen Formel-1-Rennen zuständig ist. Diese verliebt sich Hals über Kopf in den neuen Fahrer im Team: Will. Der allerdings hat bereits eine Freundin, was die Schwärmerei natürlich ein wenig trübt, denn eigentlich hatte sich Daisy nicht wirklich eine Chance bei ihm ausgerechnet. Trotzdem schafft sie es irgendwie Will näher zu kommen und die beiden verstehen sich immer besser, obwohl der Faktor Freundin immer zwischen den beiden steht. Wie die Story mit den beiden ausgeht, möchte ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Nur soviel sei gesagt: Das was passiert, kam für mich wirklich überraschend und hätte ich niemals erwartet! Neben Will gibt es noch einen anderen charmanten Fahrer im Team: Luis. Er ist frecher und temperamentvoller als sein Teamkollege und war deshalb für mich auch immer der interessantere Charakter der beiden. Allein schon das Kennenlernen zwischen Daisy und Luis war ein Schmunzler wert, denn die beiden rasen zu Beginn des Buches fast ineinander rein und bewerfen sich anschliessend mit diversen Schimpfwörtern. Im Laufe der Geschichte schaffen die beiden Streithähne es dann trotzdem, irgendwie Freunde zu werden und man wird das Gefühl nicht los, dass Luis ein Auge auf Daisy geworfen hat. Die wiederum hat nur Augen für Will und scheint Luis' Gefühle deshalb gar nicht mal zu erahnen. Erst als ein erschütterndes Ereignis das Leben der beiden aus der Bahn wirft, scheint sich das zu ändern. Aber auch hier möchte ich natürlich nicht verraten, wie das Ganze ausgeht. Alles in allem hatte das Buch ein paar gute Ansatzpunkte. An einigen Stellen war die Erzählweise aber für mich beinahe zu hastig und ein paar Ausführungen mehr hätten der Story sicher nicht geschadet. Durch diese meist abrupten Schauplatzwechsel fiel es mir auch nicht gerade leicht, eine Bindung zu den Charakteren aufzubauen, denn eigentlich erfährt man nicht gerade viel über die Hintergründe der einzelnen Personen. Für einen Liebesroman, der an einigen Stellen ruhig auch ein wenig kitschig sein darf, haben mir auch oft die Gefühle gefehlt. Viele Szenen wirkten eher ernüchternd und lieblos und hätten mit ein paar Umschreibungen mehr schon ganz anders wirken können. Fazit: Es handelt sich hierbei um ein nettes Buch für zwischendurch, doch mehr leider auch nicht. Deshalb vergebe ich dem Buch 3.5 Sterne.

    Mehr
  • Und am Ende hab ich geweint wie ein Schlosshund.....

    Einmal rund ums Glück

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. June 2014 um 23:19

    "Das Leben kann einem in Nu entrissen werden, doch wer nicht zu lieben wagt, selbst um der Gefahr willen, den anderen zu verlieren, für den ist das Leben nicht lebenswert." Ich habe mich in das Zitat und dieses Buch verliebt. Wahrscheinlich habe ich beim Lesen noch nie so viel geweint.....es hat mich an den verschiedensten Stellen mit sich gerissen. Ich kann Jedem dieses Buch nur ans Herz legen, weil es genau das tut - es trifft dich ins Herz. Zunächst denkt man, dem Klappentext nach zu urteilen, das ist eine klare Geschichte, doch dem ist nicht so. Es gibt einige Überraschungen und natürlich hat Mrs Toon auch wieder einige "Vorgeschichten" mit einfließen lassen. Großartig :O)

    Mehr
  • Besser als "Lucy in the sky"

    Einmal rund ums Glück

    Micha82

    04. September 2013 um 20:45

    Klappentext: Daisy Rogers ist verliebt - und das ist überhaupt nicht gut. Nicht nur, weil ihr berühmter Ex weder aus ihrem Leben noch aus ihrem Kopf verschwunden ist, sondern vor allem, weil der Mann ihrer Träume, Willliam Trust, eine Freundin hat - schon seit Jahren. Und als Formel 1-Fahrer setzt er auch noch täglich sein Leben aufs Spiel. Von Melbourne über Monte Carlo und Sao Paulo bis Singapur ist Daisy zummen mit ihrer Freundin Holly als Hostess in der Grand Prix Welt unterwegs. Und mit den vielen Geheimnissen, die zwischen ihnen stehen, besteht keine Gefahr, dass ihr Leben langweilig werden könnte. Meine Meinung: In der ersten Szene lernen wir Daisy gleich von ihrer besten Seite kennen. Mit einem Roller baut sie beinahe einen Unfall in dem auch ein Ferrari beteiligt ist. Dessen Fahrer flucht sie auf italienisch richtig nieder. Schon in der nächsten Szene erfährt sie, dass der Ferrari Fahrer, Louis quasi ihr Kollege wird, denn er ist der zweite Fahrer im Rennstall von Simon, Daisy ist eine der Hostessen die für das Caterin zuständig ist. Die beiden necken sich von Anfang an und lassen immer wieder ihre erste Begegnung einfließen, denn natürlich geben sie sich gegenseitig die Schuld an dem Beinahe-Unfall. Louis` Teamkollege ist Will in den Daisy schon länger heimlich verliebt ist. Doch Will scheint unerreichbar für sie, denn er ist seit Jahren mit seiner Sandkastenliebe liiert. Louis bemerkt Daisy´s Schwärmereien und während einer Abende die sie gemeinsam mit dem restlichen Team (ohne Will, denn der ist eher ein Stubenhocker) verbringen freunden sich die beiden an. Daisy erzählt Louis von ihrer Vergangenheit und ihrer Familie, Louis erzählt von seiner. Die beiden vertrauen sich Geheimnisse an, auch aus ihrem beruflichen Umfeld (so hat z.B. Daisys beste Freundin und Kollegin Holly eine Affäre mit Simon, dem Chef des Rennstalls) und lernen sich so immer besser kennen. Währenddessen kommen sich auch Daisy und Will näher und will verspricht Daisy, nach seinem Heim-Rennen in England mit seiner Freundin Schluß zu machen. In der Nacht vor dem Rennen landen die beiden sogar zusammen im Bett. Daisy schwebt auf Wolke 7 bis ein Unglück geschieht.... "Einmal rund ums Glück" ist der zweite Roman den ich von Paige Toon gelesen habe (der erste war "Lucy in the sky") und mit dieser Geschichte hat mich Paige Toon absolut für sich begeistert. Das ganze Spektrum der Gefühle: Lachen, Seufzen, Genießen und auch Weinen habe ich gefühlt. Teilweise standen meine Augen unter Wasser. Einfach eine wunderschöne Geschichte. Und der Epilog ist dann nochmal ein grandioser Abschluß. Obwohl Formel 1 nicht wirklich ein Thema für einen Frauenroman ist, war ich doch gefesselt von der Atmosphäre die Paige Toon erschaffen hat. Das Rennfieber hatte mich total gepackt. Die Regeln des "Männersports" wurden unauffällig mit eingewebt in die Erzählung und doch waren sie klar und verständlich. Auch die erschaffenen Charaktere waren mir total sympathisch. Daisy, die mit ihrer Vergangenheit kämpft, Louis, der den Coolen mimt, Will, der Stille und Sensible, Holly die einfach nur ein total herzlicher Mensch ist und auch die Nebenfiguren wie die Mutter von Louis oder auch Wills Freundin Laura. Der Schreibstil war total locker und leicht. Auch wenn das Thema, die Atmosphäre zwischendurch traurig oder duster war, ging die Leichtigkeit nicht verloren. Ich konnte mich nur schwer von dem Buch trennen. Page Toon wird auf jeden Fall noch einmal gelesen.   Fazit: Romantik, Abenteuer, Drama und ganz viel Liebe und Gefühl. Was will frau mehr??

    Mehr
  • Ganz unterhaltsam, aber nicht wirklich überzeugend

    Einmal rund ums Glück

    Kristin84

    28. August 2013 um 20:41

    Zum Inhalt: Daisys Leben rund um den Formel-1-Zirkus ist nicht immer leicht. Besonders als Angestellte im Catering eines Rennteams hat sie nicht viel zu lachen. Das ändert sich jedoch schlagartig als sie Will, den neuen Rennfahrer des Teams, kennenlernt. Bei Daisy ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch wie steht es um Wills Gefühle? Kann Daisy sein Herz erobern? Alles könnte so schön sein, wenn da nicht Luis wäre, mit dem Daisy das eine oder andere Schimpfwort noch zu wechseln hat... Meine Meinung: "Einmal rund ums Glück" ist das erste Buch, dass ich von Paige Toon gelesen habe. "Lucy in the sky" und "Du bist mein Stern" subben noch bei mir rum. Bei der Wahl der drei Bücher hat mich dieses Buch von der Beschreibung her am meisten angesprochen. Bei diesem Buch handelt es sich definitiv um einen klassischen Chick-Lit-Roman, in dem die Frau auf der Suche nach der Liebe ist. Gleich zu Beginn muss ich leider sagen, dass dieser Roman sich trotz der einen oder anderen Überraschung von den vielen anderen Romanen des Genres nicht wirklich abhebt. Positiv möchte ich erwähnen, dass der Schreibstil recht gut ist, so dass man als Leser direkt in die Geschichte reinkommt. Er ist leicht und flüssig zu lesen. Was mir jedoch bei dem Buch gefehlt hat, war die Spannung bzw. das Bedürfnis weiterlesen zu müssen. Das Buch konnte mich über die 464 Seiten nur einmal wirklich fesseln, davor und danach plätscherte die Geschichte so ein wenig vor sich hin. Die Idee war nicht schlecht, aber leider irgendwie auch nicht überraschend. Man wusste nach den ersten 50 gelesenen Seiten als Kenner des Genres bereits wie das Buch ausgeht. Klar, gab es die eine oder andere Stelle im Buch, die auch mich überrascht hat, aber am Ende hatte ich mit meiner Vermutung doch richtig gelegen. Ihr habt wohl recht, wenn ihr sagt, dass es bei Chick-Lit-Romane nicht so viel Möglichkeiten gibt, wie das Buch ausgeht. Trotzdem macht das Lesen einfach mehr Spaß, wenn man als Leser überrascht wird und manche Dinge einfach nicht gleich zu erahnen sind. Als Vielleser hat man es da natürlich etwas schwerer, aber da das Buch so gute Bewertungen bekommen hat, waren meine Erwartung diesbezüglich doch etwas höher. Die Charaktere in dem Roman sind mir jetzt nicht direkt ans Herz gewachsen, waren aber okay. Wenn ich ehrlich bin, habe ich manchmal das Gefühl, dass die Personen in den Chick-Lit-Romanen doch immer recht gleich gestrickt sind. Was sich aber in diesem Fall nicht irgendwie negativ ausgewirkt hat. Ich bin mit ihnen klar gekommen und sie waren in Ordnung. Es war jetzt nicht wirklich jemand dabei, den ich so gar nicht leiden konnte. Jetzt hoffe ich natürlich, dass die anderen zwei Bücher von Paige Toon mich ein wenig mehr überzeugen können, auch wenn mich die Inhaltsangaben nicht so ansprechen wie bei diesem Buch. Mein Fazit: Ein unterhaltsamer Liebesroman mit ein paar kleinen Schwachpunkten. Meine Bewertung: 3 1/2 von 5 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Einmal rund ums Glück" von Paige Toon

    Einmal rund ums Glück

    RinoaHeartilly

    Sehr emotional! Als ich das Buch gesehen habe, war ich zum Anfang etwas skeptisch, da Formel 1 eigentlich nicht so meins ist. Zum Glück hat meine Neugier gesiegt und ich habe das Buch gekauft! Ich hätte etwas verpasst, hätte ich es liegen gelassen. "Einmal rund ums Glück" ist meiner Meinung nach das beste Buch von Paige Toon. Gerade als ich auf ein "Happy End" eingestellt war, kam mitten im Buch die große Überraschung womit ich wirklich nicht gerechnet habe und die das ganze Buch in eine neue Sichtweise rückt. Das Besondere an Paige Toons Büchern ist, dass alle irgendwie miteinander verknüpft sind. So kommen die Protagonisten von "Lucy in the Sky" zum Beispiel nochmal in "Immer wieder du" zur Sprache und so weiter... einfach herzallerliebst♥

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Einmal rund ums Glück" von Paige Toon

    Einmal rund ums Glück

    LucySky

    13. March 2013 um 18:13

    Wollte dieses Buch eigentlich erst gar nicht lesen da mich das ganze Formel 1 Zeug eigentlich nicht interessiert. Da die bisherigen Bücher von Paige Toon aber schon so spitze waren habe ich mich doch ran gewagt und das Buch ist genial. Es ist sehr interessant geschrieben und spannend, einige Überraschungen!

  • Rezension zu "Einmal rund ums Glück" von Paige Toon

    Einmal rund ums Glück

    christina_stauder

    16. February 2013 um 11:08

    Es war wieder ein super Buch wie alle von Paige Toon

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks