Paige Toon Immer wieder du

(215)

Lovelybooks Bewertung

  • 184 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 3 Leser
  • 29 Rezensionen
(113)
(68)
(22)
(10)
(2)

Inhaltsangabe zu „Immer wieder du“ von Paige Toon

Lily ist verliebt. Verliebt in Richard. Und als der ihr einen Heiratsantrag macht, scheint alles perfekt: ein Mann, der sie liebt, tolle Freundinnen, eine schöne Wohnung in Sydney und ein Job, der Spaß macht. Doch es gibt jemanden, den Lily nicht vergessen kann … Vor zehn Jahren, als sie 16 Jahre alt war, hat ihre erste große Liebe Ben sie verlassen. Doch Lily konnte nie aufhören, an ihn zu denken. Als sie Ben nun durch Zufall in Sydney trifft, steht ihr Leben plötzlich Kopf. Lily muss sich entscheiden … Eine wunderschöne, romantische Komödie über Liebe, die nie vergeht.

Wieder sehr schön geschrieben, natürlich mit viel Herzschmerz und Happy End - ein schönes Paige Toon Buch.

— SteffiPM79
SteffiPM79

Eines der schwächeren Paige Toon- Bücher

— Laura_M
Laura_M

So so so schön <3

— Na_Nox
Na_Nox

Enttäuschende Klein-Mädchen Lovestory ohne Tiefgang..

— litschi
litschi

So eine tolle Geschichte, einfach unglaublich geschrieben.

— Ela1908
Ela1908

So eine niedliche Geschichte!

— Bjjordison
Bjjordison

Zauberhaftes Buch! Nur zu empfehlen!

— meinBuchparadies
meinBuchparadies

Sehr schöne Story

— nickyhro
nickyhro

Sehr schöne Geschichte über Liebe die alle Zeit übersteht!

— Ansha
Ansha

Langweilig !

— Ramonaxx3
Ramonaxx3

Stöbern in Liebesromane

Hold on to you - Kyle & Peg

Eine tolle emotionale Geschichte mit genialen Charakteren, die es in sich haben und mit denen ich mich sehr gut identifizieren konnte...

Leseratte2007

Das Leuchten einer Sommernacht

Wunderschöner Roman der unter die Haut geht

bibliophilehermine

Der letzte erste Blick

Romantische, humorvolle und bewegende Geschichte über Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt.

Sarahamolibri

Verrückt nach einem Tollpatsch

Herrlich für den kleinen Lesehunger zwischendurch mit wieder viel Humor und Gefühl.

Ms_Violin

Heute fängt der Himmel an

Die Geschichte lässt einen so einfach nicht mehr los, absolute Leseempfehlung :)

Selin89

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Schöne, leichte Geschichte der es etwas an Spannung fehlt...

NadineSt94

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch, das mitten ins Herz trifft...

    Immer wieder du
    Kunterbuntestagebuch

    Kunterbuntestagebuch

    19. February 2016 um 22:04

    Als die Mutter der 16 jährigen Lily einen neuen Mann im Internet kennenlernt und Lilly gezwungen ist mit ihrer Mutter nach Australien auszuwandern, ist Lily ganz und garnicht begeistert. Ihre Mutter hatte schon mehrere Beziehungen und Lily hält es für schwachsinnig ihr altes Leben in London hinter sich zu lassen, nur weil ihre Mutter sich mal wieder “verliebt” hat. Lily kann man in Australien nichts recht machen, obwohl sich der neue Freund ihrer Mutter, Michael, alle Mühe gibt. Auch Josh, der etwas nervige, wenn auch gut aussehende Sohn von Michael, macht die Sache nicht gerade einfacher. Lily kann es kaum erwarten endlich 18 zu sein und zurück nach London zu kommen. Bis Michael ihr schließlich einen Ferienjob im Zoo von Australien besorgt und sie den Tierpfleger Ben kennenlernt…. In der Mitte der Geschichte gibt es einen Zeitsprung: Lily ist inzwischen 26 Jahre alt und hat soeben einen Heiratsantrag ihrers Freundes Richard erhalten, doch was soll sie tun?Kann sie Ben nach all den Jahren endlich vergessen? Fazit: Die Geschichte traf mich mitten ins Herz. Paige Toon hat einen wundervollen Schreibtstil, der es einem ermöglicht mit der sympathischen Protagonistin mitzufühlen und mitten in der Geschichte zu sein, “Immer wieder Du” ist zur Hälfte Jungendbuch als auch Chicklit- bzw. Liebesroman. Einfach ein tolles Buch zum träumen und verlieben.An alle Romantiker: Eine absolute Leseempfehlung!!!! Steffi K.

    Mehr
  • Wow, so eine nette Geschichte

    Immer wieder du
    Bjjordison

    Bjjordison

    03. January 2016 um 11:27

    Es wird hier die Geschichte von Lily erzählt, sie zieht als 15jährige nach Australien um, weil ihre Mutter einen neuen Mann kennengelernt hat. Dort ist sie zuerst nicht begeistert, aber sie lernt im Naturschutzpark Ben kennen. Ben ist 28 Jahre alt, aber zwischen beiden besteht sofort eine Anziehung und die beiden sind gegenseitig von einander begeistert und die treffen sich auch öfters in der Freizeit. SPOILER Lily hört eines Tages ein Gespräch zwischen Ben und Dave, indem Ben Dave gesteht, dass er sich in Lily verliebt hat, dies aber ein Ding der Unmöglichkeit ist, weil sie ja erst 15 ist. Kurz darauf soll Ben nach London, weil er verlobt ist und da denkt Lily, sie muss ihm gestehen, dass sie sich ebenfalls verliebt hat. Er geht aber trotzdem… Zeitsprung 10 Jahre später: Lily bekommt einen Heiratsantrag von Richard, aber sie denkt immer noch an Ben und hat immer wieder Gedanken an ihn. Wie es kommt, trifft Lily Ben wieder und es ist alles wieder wie früher…. Natürlich gibt es ein Happy End. Ich finde, der Autorin ist es gelungen eine tolle Liebesgeschichte zu schreiben. Mir sind Lily und Ben sehr sympathisch und ich konnte mich mit beiden gut einfühlen. Ich finde es auch gut, dass man die beiden nicht gleich zusammenkommen lassen hat, weil Ben ja doch einiges älter ist und diese Variante doch besser war. Ich fand auch, dass die Autorin es toll beschrieben hat, wie sie Lily in eine Art Krise versetzt hat und sie doch Gewissensbisse wegen Richard und Ben und sie nicht gleich zu Ben zurück ist. Für mich ist es eine tolle Geschichte und ich fand es sehr schade, dass ich das Buch solange warten lassen habe. ;) Man lernt auch im Naturschutzpark einiges über die Tiere Australiens kennen, die ich sehr süß finde.

    Mehr
  • Wunderschön

    Immer wieder du
    morenari

    morenari

    26. June 2015 um 22:02

    *Rezension* Immer wieder du Paige Toon Fischer: 428 seiten Einzelband SC: 8.99 EUR Genre: Roman 4 von 5 Herzen Die Autorin Paige Toon wurde 1975 geboren. Als Tochter eines Rennfahrers wuchs sie in Australien, England und Amerika auf. Sieben Jahre lang arbeitete sie als Redakteurin beim Magazin »Heat«. Paige Toon ist verheiratet und lebt mit ihrer Familie in London. Von ihr lieferbar sind folgende Romane: ›Lucy in the Sky‹, ›Du bist mein Stern‹, ›Einmal rund ums Glück‹, ›Diesmal für immer‹, ›Immer wieder du‹ und ›Ohne dich fehlt mir was‹. Inhalt Kannst du »Ja« sagen, wenn dein Herz »Nein« sagt? »Als Richard mich um meine Hand bittet, muss ich an dich denken. Ich denke jeden Tag an dich. Meist in der ruhigsten Minute des Morgens oder in der dunkelsten Stunde der Nacht. Nicht dann, wenn mein Freund mir gerade einen Heiratsantrag macht. Ich blicke hinauf in Richards hoffnungsvolle Augen. ›Lily?‹ , fragt er noch mal. Es ist schon 10 Jahre her, aber es fühlt sich so an, als hättest du mich erst gestern verlassen. Wie soll ich aus ganzem Herzen ›Ja‹ sagen, wenn mein Herz immer nur bei dir war?« Lily ist verliebt. Verliebt in Richard. Und als der ihr einen Heiratsantrag macht, scheint alles perfekt: ein Mann, der sie liebt, tolle Freundinnen, eine schöne Wohnung in Sydney und ein Job, der Spaß macht. Doch es gibt jemanden, den Lily nicht vergessen kann … Vor zehn Jahren, als sie 16 Jahre alt war, hat ihre erste große Liebe Ben sie verlassen. Doch Lily konnte nie aufhören, an ihn zu denken. Als sie Ben nun durch Zufall in Sydney trifft, steht ihr Leben plötzlich Kopf. Lily muss sich entscheiden … Cover Die Cover von Paige Toons Romanen sind allesamt ein Traum. Bei diesem Cover von >Immer wieder du< ist es so, dass die Geschichte widergespiegelt wird. Mit der Frau die sich beim Heiratsantrag wegdreht und dem blauen Himmel, der kleinen Stadt im Hintergrund... Der verschnörkelte Titel gefällt mir auch richtig gut, also alles in allem ein so wundervolles Cover wie es die Geschichte ist!!  Charaktere Hauptprotagonistin Lily: Im ersten Teil ist Lily mit ihren 16 Jahren noch sehr Jung und unerfahren und das merkt man auch an ihren Handlungen und Gedanken die sie immer wieder hat. Anfangs kann sie sich nicht entscheiden wen sie lieber mag, Josh (ihren "Bruder") oder den gutaussehenden Ben, mit dem sie im Naturschutzpark zusammen arbeitet und der auf sie aufpasst! Als sie sich dann für einen der beiden entscheidet, fängt das ganze erst richtig an... Ich muss sagen, mich hat Lily teilweise echt ein klein wenig genervt, es wurde zwar besser als sie älter wurde aber auch da war sich nicht ganz einig mit sich selbst. Ich konnte ihre Denk-und Handlungsweisen teilweise wirklich gut verstehen und hab mir immer wieder gedacht wie ich es in den Situationen machen und wie ich mich verhalten würde! Ich würde sagen Lily ist anfangs ein junger,unerfahrener Charakter, mit ihren eigenen Träumen und Wünschen. Später als sie älter wird ist sie erfahrener und nicht mehr ganz so unbeholfen, sie weiß dann was sie will und kämpft dafür. Hauptprotagonist Ben: Ben ist einige Jahre älter als Lily und von Anfang an schon sehr viel reifer. Er wird Lilys bester Freund, hilft ihr wo es nur geht und möchte sie immerzu beschützen! Er möchte halt immer alles richtig machen... Ben ist ein sehr toller, verständnisvoller und liebevoller Charakter der am Anfang des Romans in einem Naturschutzpark arbeitet und gut mit Tieren umgehen kann, was ihn noch perfekter macht. Man muss ihn einfach mögen, eine andere Wahl bleibt nicht! Nebencharakter Josh: Josh ist sozusagen der "Bruder" von Lily, wenigstens fühlt es sich für sie beide so an. Anfangs vielleicht weniger, denn als Lily in sein Leben tritt verändert sich alles. Er nimmt sie abends mit, wenn er mit Freunden ausgeht und will in einer Art und Weise die man nicht sofort erkennt für sie da sein und sie beschützen. Kann es aber nicht, wie er möchte, denn dadurch dass er seine Mutter bei einem Autounfall verloren hat, indem sie betrunken Auto gefahren ist, tut er es nun auch. Er fährt jedes mal aufs neue betrunken Auto, selbst wenn er Lily oder andere seiner Freunde im Auto hat. Lily hilft ihm das ganze durchzustehen... Im großen und ganzen würde ich sagen, hat Josh die größte Entwicklung durch gemacht!! Schreibstil Paige Toons Romane sind perfekt! Sowohl für einen heißen Sommer als auch für einen verregneten Nachmittag. Auch wenn die Emotionen jetzt nicht wirklich übersprudeln ist es trotzdem eine Geschichte die man lebt. Dadurch das sie die Dinge so gut erklärt und beschreibt fühlt man sich total wohl und hat Spaß daran die Geschichte zu lesen. Sie schreibt auf ihre eigene Art und Weise sehr Gefühlvoll und weiß damit umzugehen. Natürlich gibt es andere Autoren, dessen Schreibstil sicherlich besser ist und mit dem man noch mehr mitfühlen kann, doch trotzdem finde ich Paige Toons Schreibstil großartig. Sie verpackt Gefühle in Geschichten so, dass man erstmal gar nicht weiß wohin mit den Gefühlen. Es sind einfach traurige Geschichten von denen sie erzählt die einen aber nicht zum weinen bringen und das kann durchaus mal sehr entspannend sein. Fazit Ich hatte wirklich Spaß daran in diese Geschichte und die Welt dahinter einzutauchen und freue mich schon auf die weiteren Romane von Paige Toon. Dieses Buch hat mir teilweise wirklich das Herz rausgerissen und es am Ende wieder zusammengeflickt! Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich fand es super das man in der Mitte nicht so richtig gemerkt hat das die Geschichte nun ein paar Jahre später spielt. So ist man sofort wieder reingekommen und hatte nicht so eine große Lücke in der man dachte, oh da fehlt etwas... Nein man wusste das die Geschichte von da an 10 Jahre später spielt und hat es dennoch nicht gemerkt! Diese großartige, mal etwas andere Liebesgeschichte bleibt einem definitiv eine Zeitlang im Kopf und hinterlässt seine Spuren. Es war Chaos auf einer seltsamen Gefühlseben und auf keinen Fall ein Buch für zwischendurch, im Gegenteil, ich hab für meine Verhältnisse sehr lange gebraucht und hatte trotzdem das Gefühl das ich nur 2 Stunden gelesen hab, einfach weil es nie langweilig wurde! Ich weiß schon jetzt das ich diese Charaktere, das australische Feeling und überhaupt das Leben in das ich eingetaucht bin sehr vermissen werde!! **** Zitat: Damals hielt ich mich für unglaublich Reif. Aus heutiger Sicht weiß ich, wie sehr ich mich geirrt habe. Aber geliebt habe ich ihn. Ich liebe ihn bis heute. Das ist das unheimliche an einseitigen Beziehungen-man kann keinen Schlussstrich darunter ziehen. Die Liebe lebt weiter und gärt unter der Oberfläche. Zitat: Vielleicht ist es ein Zeichen, sagt eine kleine Stimme in meinem Kopf. Vielleicht ist es Zeit loszulassen. Nein. Ich werde niemals loslassen. Zitat: Zielstrebig entferne ich mich vom Teich und bemühe mich, mein Herz mitzunehmen, aber ein Teil davon bleibt zurück. Quellen:- http://www.fischerverlage.de/buch/immer_wieder_du/9783596188871

    Mehr
  • Unfassbar schön :)

    Immer wieder du
    Valarauco

    Valarauco

    08. March 2015 um 11:51

    Cover Das Cover ist typisch für Paige Toon. Es ist in schönen, strahlenden Farben (in diesem Fall Blau und Grün) gehalten. Auf dem grünen Gras sieht man ein Pärchen. Der Mann kniet vor der Frau und hält um ihre Hand an. Der Titel des Buches ist in schön geschwungener weißer Schrift über dem Paar geschreiben. Mir gefällt das Cover sehr gut. Es passt einfach wunderbar zu der Geschichte. Meine Meinung "Immer wieder du" ist der vierte Roman der australischen Autorin Paige Toon. In diesem Band lernt man Richard aus Band eins etwas besser kennen. Richard ist Lilys Freund und Nates Arbeitskollege. Lily kommt ursprünglich aus England. Sie ist zusammen mit ihrer Mutter nach Australien ausgewandert, weil diese dort einen Mann kennen gelernt hat. Der erste Teil der Geschichte spielt in Lucys Vergangenheit. Sie lernt den neuen Freund ihrer Mutter, Michael, und dessen Familie kennen. Als Michael sie zum ersten Mal mit zu sich auf die Arbeit nimmt, ist Lily begeistert. Er arbeitet in einem Naturschutzpark. Dort lernt sie auch Ben kennen, einen Tierpfleger. Sie verliebt sich in ihn. Ben jedoch ist zwölf Jahre älter als Lily und kurz davor nach England zu seiner Verlobten zu fliegen um diese zu heiraten. Für Lily bricht eine Welt zusammen. Zehn Jahre später ist Lily glücklich mit Richard zusammen und sogar frisch verlobt. Dennoch geistert ihr Ben immer noch im Kopf herum. Australien war niemals eines meiner bevorzugten Urlaubsländer, bis ich dieses Buch gelesen habe. Paige Toon beschreibt die Arbeit im Naturschutzpark so schön und spannend, dass ich am liebsten selbst hin gehen möchte. Außerdem schafft die Autorin es auch, mich völlig in ihren Bann zu ziehen. Ich habe das Buch erst vor ein paar Wochen beendet und würde am liebsten sofort wieder damit anfangen. Diese Geschichte ist so unschuldig und niedlich, dass ich sie immer wieder lesen möchte. Mir hat die Unterteilung der Geschichte sehr gut gefallen. Es passt gut, dass man zu Beginn erfährt, wie Lily überhaupt nach Australien gekommen ist. Im zweiten Teil der Geschichte wird dann die Zeit nach dem Heiratsantrag beschrieben. Ich habe sehr mit Lily mitgelitten und wollte ihr ständig gute Ratschläge zu werfen oder sie hin und wieder auch schütteln. Manche ihrer Entscheidungen sind nicht so gut nachvollziehbar, bei anderen kann ich hingegen wieder sehr gut verstehen warum sie so gehandelt hat. Lily ist eine unglaubliche liebenswürdige Person. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzten und habe ihre Geschichte und glaublich gerne gelesen. Außerdem hat mir auch sehr gut gefallen, das auch vorherige Geschichten wieder aufgegriffen wurden. Man trifft Charaktere die man bereits kennt und lieb gewonnen hat. Mir hat es alles in allem wirklich gut gefallen. Ich verliere mich zwischen den Seiten und die Autorin beschreibt die Umgebung und Geschehnisse sehr gut. Es ist eine wunderbare Sommerlektüre, bei der man sich einfach ein sonniges Plätzchen sucht und dort entspannt. Wertung (5/5) www.valaraucos-buchstabenmeer.com

    Mehr
  • Frage zu "Du bist mein Stern" von Paige Toon

    Du bist mein Stern
    blume

    blume

    paige toon's romantische komödie du bist mein stern hat mir so gut gefallen. könnt ihr mir ihre anderen romane auch empfehlen? oder gibt es andere autoren, die so schreiben wie sie?

    • 5
  • Immer wieder du

    Immer wieder du
    cLooch

    cLooch

    02. March 2015 um 12:25

    Immer wieder du von Paige Toon Lily ist 16 Jahre alt, gebürtige Engländerin. Ihre Mutter Cindy hat mal wieder einen neuen Freund und aus diesem Grund muss sie umziehen. Nach Australien! Schlimmer kann es für Lily nicht kommen, denkt sie. Aber dann beginnt es ihr in Adelaide doch zu gefallen. Michael, der neue Freund ihrer Mutter, nimmt sie sogar mit in den Naturschutzpark wo er arbeitet. Dort trifft die 16-jährige auf Ben, einen charmanten, netten Mann, dem sie ihr Herz schenkt. Doch gibt es eine Chance für die ganz große Liebe? Eine Liebesgeschichte, die einem wahrlich in den Bann zieht. Beginnt man zu lesen, erscheint es, als ob man einen Jugendroman liest. Leicht, flüssig und voller Gefühle. Lily wird als reife Frau dargestellt, obwohl sie erst 16 Jahre alt ist. Dennoch ist sie ein Teenager, der mit ihrem neuen Leben am anderen Ende der Welt zu kämpfen hat. Ihre aufkommende Liebe zur Arbeit im Naturschutzpark ist wie ein Panzer, den sie aufbaut. Sie fühlt sich glücklich und als Ben auftaucht, scheint für sie alles perfekt. Die Gefühlswelt wird von Paige Toon wunderbar dargestellt; man denkt wirklich, dass Lily neben einem sitzt und die Geschichte erzählt. Der Wechsel ins „Heute“ kommt schon fast zu früh, aber dennoch erfährt man als Leser, was in den vergangenen Jahren noch passiert ist. Es wird auf viel Schnick-Schnack verzichtet und auf den Punkt gebracht, so wird es nicht langweilig beim Lesen. Lilys neues Leben hat mich etwas überrascht. Das sie Ben nicht ewig nachtraut war klar, aber das sie auch die Liebe zur Fotografie aufgibt, hätte ich nicht gedacht. Das waren so schöne Momente, die die Autorin eingefangen hat. Genau solche Kleinigkeiten runden die Geschichte noch einmal ab und geben den letzten Schliff. Das Gefühlschaos in das sich Lily stürzt, als der Heiratsantrag von Richard kommt, ist ein ständiges auf und ab. Die Idee, Bens mögliche Gedanken oder Gesprächsfetzen als Hirngespinst von Lily einzubauen, hat mir sehr gut gefallen. Auch die Beziehung zu ihrem Vater und ihren drei Schwestern ist mit so einer Liebe geschrieben, dass man einfach gerne weiterliest. Das sich Mutter und Tochter aber noch nach so vielen Jahren nicht arrangieren können, fand ich etwas traurig, aber dennoch glaubhaft. Als Ben dann aber wahrhaftig vor Lily steht, bekommt man als Leser gar nicht genug. Man liest einfach weiter, es ist kaum denkbar, aufzuhören zu lesen. Das Mitfiebern, ob es denn eine Chance für die einzig, wirklich wahre und große Liebe gibt, beginnt erneut. Das macht das Lesen eines guten Liebesromans aus. Paige Toon ist wieder ein wunderbarer, ach, zauberhafter Roman gelungen, den man kaum aus den Händen legen kann. In Rekordzeit wurde er von mir gelesen. Die Liebesgeschichte liest sich fließend und die Darstellung der Gefühle von Lily lassen einen direkt in die Geschichte eintauchen. Und hat man den Vorgänger „Lucy in the Sky“ gelesen, dann trifft man alte Bekannte wieder: Lucy und Nathan. Schön, an eine andere Liebesgeschichte erinnert zu werden.

    Mehr
  • Unbedingtes muss !

    Immer wieder du
    Jenny295

    Jenny295

    18. February 2015 um 12:40

    Ein Buch was extrem schön geschrieben ist. Die Hauptcharaktere sind sofort extrem sympahtisch und man fiebert direkt mit. Ich konnte es nachdem ich angefangen hatte nicht mehr weglegen. Somit eine absolute Leseempfehlung !

  • Schöne Geschichte

    Immer wieder du
    rainbowly

    rainbowly

    11. December 2014 um 22:33

    In dem Buch "Immer wieder du" von Paige Toon, wird die Geschichte von Lily erzählt. Als 16-jährige muss sie ihre Heimat England verlassen, weil sich ihre Mutter in einen australischen Tierpfleger verliebt hat. Lily verliebt sich nicht nur schnell in die australischen Wildtiere und die Landschaft sondern auch in den Tierpfleger Ben. Leider ist der verlobt und verlässt schon bald das Land. 10 Jahre später soll Lily heiraten. Doch Ben geht ihr nicht aus dem Kopf. Für mich ist die Vorgeschichte viel zu lang im Verhältnis zur Erzählung aus der Jetzt-Zeit. Viele Einzelheiten und Nebengeschichten hätten für mich weggelassen werden können. Und dafür hätte das Wiederfinden mit Ben ausführlicher werden dürfen. Vor allem das Ende war mit zu knapp und zu wenig dramatisch. Allerdings trotzdem eine schöne Geschichte für Tierliebhaber und Romantiker!

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Immer wieder du von Paige Toon

    Immer wieder du
    anja

    anja

    29. November 2014 um 22:07 via eBook 'Immer wieder du'

    Wunderschön

  • Anstrengend

    Immer wieder du
    Miia

    Miia

    17. September 2014 um 22:36

    Inhalt: Lily ist verliebt. Verliebt in Richard. Und als der ihr einen Heiratsantrag macht, scheint alles perfekt: ein Mann, der sie liebt, tolle Freundinnen, eine schöne Wohnung in Sydney und ein Job, der Spaß macht. Doch es gibt jemanden, den Lily nicht vergessen kann … Vor zehn Jahren, als sie 16 Jahre alt war, hat ihre erste große Liebe Ben sie verlassen. Doch Lily konnte nie aufhören, an ihn zu denken. Als sie Ben nun durch Zufall in Sydney trifft, steht ihr Leben plötzlich Kopf. Lily muss sich entscheiden … Meine Meinung: Ich muss leider zu Beginn sagen, dass mir das Buch nicht sonderlich gefallen hat. Ich habe schon einmal etwas von Paige Toon gelesen und fand das wirklich gut. Da hatte ich zwar auch Sachen, die mich störten, aber nicht so extrem wie in diesem Buch. Ich musste mich durch dieses Buch wirklich quälen. Am Anfang erfahren wir in einem wirklich sehr langem Abschnitt wie Lily Ben kennen lernt und sich in ihn verliebt. Dieser Abschnitt ist wirklich sehr arg lang und Lilys Gedanken wiederholen sich einfach ständig: Sie will zurück nach England, sie will nicht in Australien sein, sie liebt Ben, sie traut sich es ihm nicht zu sagen. Immer die gleiche Leier. Man ist dann richtig froh, wenn sich das erledigt hat und man in die heutige Zeit zu Richard und Lily gelangt. Aber leider wird es nicht wirklich besser. Man hört sich eigentlich die ganze Zeit die gleichen Gefühle und Gedanken von Lily an und man weiß einfach wie es enden muss, weil es nicht anders geht. Für mich gibt es ehrlich gesagt überhaupt keine Spannungskurve. Alle Charaktere sind irgendwie farblos und nichtssagend. Ich habe mich wirklich gelangweilt und musste mich zwingen das Buch zu Ende zu lesen. Wirklich schade Fazit: Eine Geschichte, die sehr vorhersehbar und langweilig ist. Wir erleben nur farblose und nichtssagende Charaktere. Es gibt keine Spannungskurve und man wird nicht von der Geschichte gefesselt. Schade, aber ich kann nur 1 Stern vergeben!

    Mehr
  • Wahre liebe strirbt niemals!

    Immer wieder du
    Almouta

    Almouta

    01. September 2014 um 16:34

    Einfach ein wunderbars Buch.

  • Wie lange wartet man auf die große Liebe?

    Immer wieder du
    Jare

    Jare

    10. June 2014 um 17:38

    Die sechszehnjährige Lily ist alles andere als begeistert, als ihre Mutter beschließt, England zu verlassen und nach Australien zu gehen, wo sie künftig mit ihrer Onlinebekanntschaft zusammenleben will. In Down Under angekommen, erkennt Lily schnell, dass Michael, der verwitwete Freund ihrer Mutter, sehr nett ist. In einem Naturreservat lernt Lily ihre große Liebe kennen, die sie Hals über Kopf verlässt. Noch zehn Jahre später trauert Lily dieser Liebe hinterher. Daher zögert sie auch, als ihr Freund Richard ihr einen Heiratsantrag macht. Als sie dann noch ihre große Liebe wieder trifft, gerät Lilys Leben endgültig aus den Fugen. „Immer wieder du“ ist der vierte Roman aus der Feder von Paige Toon. Vergleicht man den Roman mit ihren bisherigen Werken, wird der Leser nicht viel Neues entdecken. Trotzdem gefallen die Romane der in London lebenden Autorin immer wieder. Warum? Weil sie es wirklich meisterhaft schafft, Geschichten zu erzählen, die aus dem Leben gegriffen sind und mit denen sich die Leserinnen und Leser sofort identifizieren können. Dabei sind es vor allem die Figuren, die wie unsere Bekannten und Freude anmuten, und auf die man sich gerne einlässt. In diesem Fall geht es um Lily´s Geschichte, die Paige Toon in zwei großen Teilen erzählt. Nach dem kurzen Prolog, der nicht mal eine Seite füllt, geht es für gut 190 Seiten in die Vergangenheit. Wir erleben mit, wie Lily in Australien ankommt und ihre große Liebe trifft. Der zweite Teil, spielt dann zehn Jahre später und beschäftigt sich mit der Frage, wie sich Lily nach dem Wiedersehen entscheiden soll. Beide Teile begeistern durch einen packenden Handlungsbogen. Gerade Lilys Gefühlslage kommt über den gesamten Roman ausgezeichnet zur Geltung. Wer auch die anderen Werke von Paige Toon gelesen hat, wird sich darüber freuen, dass es kurze und längere Anleihen, an ihre erste Romane gibt. So werden Rockstar Johnny und Formel-1-Star Luis Castro kurz erwähnt, ein längeres Wiederlesen gibt es mit Lucy und Nathan, den Hauptfiguren aus ihrem Debütroman „Lucy In The Sky“, die im zweiten Teil dieses Romans eine Rolle spielen.  Fazit: Wer die bisherigen Romane von Paige Toon kennt und mochte, wird auch von „Immer wieder du“ begeistert sein. Dank ihrer liebenswert authentischen Figuren, schafft die Autorin wieder hier einen Kosmos, in den sich der Leser gerne verliert. Auch wenn das Ende eher genretypisch ist, kann der Roman seinen Spannungsbogen bis zum Schluss halten. „Immer wieder du“ mag zwar kein Anwärter für den Literaturnobelpreis sein, ist jedoch allerbeste Unterhaltungsliteratur, die großen Spaß macht.

    Mehr
  • ...wieder ein schöner Roman von Paige Toon

    Immer wieder du
    Yoga-Nadine

    Yoga-Nadine

    27. February 2014 um 21:46

    Ich habe alle Romane von ihr gelesen und konnte natürlich auch dem neuesten hier nicht widerstehen und musste ihn sofort haben (lag jetzt leider doch noch 3 Monate aufm SUB Stapel, bis er an die Reihe kam, ihr kennt das ja) Zum Inhalt wurde ja schon alles gesagt, also meine Meinung: Ich bin ja eher ein Kopfmensch und nicht so der Romantiker (also glaube nicht an die immerwährende, unglaubliche, verzehrende Liebe), aber ich liebe die Romane von Paige Toon. Es gibt immer 2 Männer zwischen denen es sich entscheidet und die Entwicklung bis zum Ende der Bücher und damit der Entscheidung der Protagonistin bleibt immer bis zum Ende spannend. Auch in "Immer wieder du" weiß man nicht für wen Lilly sich entscheiden wird. Diesmal geht es nicht um 2 "aktuelle" Männer, sondern um die Jugendliebe Ben, die Lilly nicht vergessen kann (wahrscheinlich auch weil es damals zu keiner wirklichen Beziehung zwischen den beiden kam) und ihren Verlobten Richard. Mir ging es bei diesem Buch so, daß auch ich mal anfing zu reflektieren, denn jeder hat ja so eine ehemalige Liebe, die man nicht vergisst und man fragt sich immer mal wieder was wohl wäre, wenn man anders gewählt hätte...... oder? "zwinker" Also mich hat das Buch zum Nachdenken angeregt und es ist natürlich mal wieder super geschrieben, also eine unbedingte Leseempfehlung von mir

    Mehr
  • Immer wieder du... in Sidney

    Immer wieder du
    Petra_84

    Petra_84

    20. February 2014 um 12:37

    Lily ist verliebt. Verliebt in Richard. Und als der ihr einen Heiratsantrag macht, scheint alles perfekt: ein Mann, der sie liebt, tolle Freundinnen, eine schöne Wohnung in Sydney und ein Job, der Spaß macht. Doch es gibt jemanden, den Lily nicht vergessen kann … Vor zehn Jahren, als sie 16 Jahre alt war, hat ihre erste große Liebe Ben sie verlassen. Doch Lily konnte nie aufhören, an ihn zu denken. Als sie Ben nun durch Zufall in Sydney trifft, steht ihr Leben plötzlich Kopf. Lily muss sich entscheiden … Der Stil ist typisch Paige Toon u während mir ihre früheren Bücher gut gefallen haben finde ich dieses zu kitschig u zu sehr auf Jugendroman getrimmt. Die erste Hälfte, die in der Zeit spielt als Lily noch 16 ist, war langweilig für mich. Dachte mir immer, ob das denn nun ein Teenagerroman ist. Der 2. Teil in Sidney war da schon gelungener. Hatte mir erwartet mehr von der Stadt selber zu lesen. Alles in allem ein Roman, den ich schnell vergessen werde. Oder schon so gut wie vergessen habe.

    Mehr
  • Nichts Originelles! Sehr enttäuschend :(

    Immer wieder du
    Kerime

    Kerime

    25. December 2013 um 14:03

    Inhalt: Lily ist verliebt. Verliebt in Richard. Und als der ihr einen Heiratsantrag macht, scheint alles perfekt: ein Mann, der sie liebt, tolle Freundinnen, eine schöne Wohnung in Sydney und ein Job, der Spaß macht. Doch es gibt jemanden, den Lily nicht vergessen kann. Vor zehn Jahren, als sie 16 Jahre alt war, hat ihre erste große Liebe Ben sie verlassen. Doch Lily konnte nie aufhören, an ihn zu denken. Als sie Ben nun durch Zufall in Sydney trifft, steht ihr Leben plötzlich Kopf. Lily muss sich entscheiden... ( entnommen aus dem Klappentexts des Romans) Meinung: Sooo, als erstes muss ich anmerken, dass das das erste Buch ist, das ich von der Autorin Paige Toon gelesen habe. Ich hatte schon so viel gutes von ihr gehört und da dachte ich mir, dass es mal an der Zeit ist etwas von ihr zu lesen. Nun ist das Buch ausgelesen und ich sitze hier, nun ja, ziemlich enttäuscht. Kommen wir erstmal zum Aufbau des Buches. Alsooo, die Autorin hat die Geschichte in zwei Hälften eingeteilt: einmal, was vor 10 Jahren passiert ist und einmal geht es um die Gegenwart. Die Einteilung fand ich gut, jedoch fand ich, dass man manche Sachen einfach auslassen konnte. An manchen Stellen fand ich es ziemlich langatmig und ich musste mich echt zwingen weiter zu lesen. Vielleicht hatte ich einfach zu hohe Erwartungen, weil ich wirklich nur gutes über die Autorin gehört habe. Oder vielleicht lag es einfach daran, dass ich so viele Romane gelesen habe, in denen sich die Hauptprotagonisten aus den Augen verlieren und sich durch Zufall plötzlich wiedersehen. Für mich war das einfach nichts Neues, nichts originelles. Was mich, aber um ehrlich zu sein, gestört hat, war der große Altersunterschied zwischen Lily und Ben (mehr als 10 Jahre). Ich fand das einfach schrecklich. Ich konnte mich einfach nicht mit Lily anfreunden. Ich möchte, wirklich keinen von dem Buch abschrecken oder so, aber ich fand es einfach vorhersehbar und kitschig. Manchmal ging mir Lily einfach auf den Keks. Vor allen Dingen dann , wenn sie in ihren Gedanken mit Ben redet (nach 10 Jahren!!!). Das kam mir einfach unrealistisch vor und das zufällige Aufeinandertreffen genauso. Da konnte ich einfach nur noch die Augen rollen. Das Buch lässt sich gut lesen und mir hat der Schreibstil von der Autorin echt gefallen, aber das ist das einzige Positive, was ich meinerseits sagen kann. Fazit: Für mich war diese Buch einfach nichts. Einfach Unglaubwürdig. Aber das muss ja nicht heißen, dass es euch nicht gefällt :) . Viele sind dem Buch echt begeistert... Ich gehöre wohl nicht dazu :D

    Mehr
  • weitere