Pam Jenoff

 4.5 Sterne bei 71 Bewertungen
Autor von Töchter der Lüfte, Der Kommandant und das Mädchen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Pam Jenoff

Sortieren:
Buchformat:
Pam JenoffTöchter der Lüfte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Töchter der Lüfte
Töchter der Lüfte
 (34)
Erschienen am 16.02.2018
Pam JenoffDer Kommandant und das Mädchen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Kommandant und das Mädchen
Der Kommandant und das Mädchen
 (21)
Erschienen am 01.05.2009
Pam JenoffDie Frau des Diplomaten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Frau des Diplomaten
Die Frau des Diplomaten
 (15)
Erschienen am 10.05.2011
Pam JenoffThe Diplomat's Wife
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Diplomat's Wife
The Diplomat's Wife
 (1)
Erschienen am 01.05.2008
Pam JenoffAlmost Home
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Almost Home
Almost Home
 (0)
Erschienen am 16.02.2010
Pam JenoffA Hidden Affair
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
A Hidden Affair
A Hidden Affair
 (0)
Erschienen am 23.08.2011
Pam JenoffHidden Things
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hidden Things
Hidden Things
 (0)
Erschienen am 06.07.2010
Pam JenoffThe Things We Cherished
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Things We Cherished
The Things We Cherished
 (0)
Erschienen am 03.11.2011

Neue Rezensionen zu Pam Jenoff

Neu
Minnis avatar

Rezension zu "Töchter der Lüfte" von Pam Jenoff

Sehr berührend
Minnivor einem Monat

Als Isa mit dem Baby zum Zirkus kommt und mit Astrid zusammenarbeiten muss, ist diese nicht gerade begeistert. Doch aus Misstrauen wird Freundschaft. Das Teilen der Geheimnisse schafft Vertrauen. Und im Zweiten Weltkrieg sind beide gefährdet und müssen sich unbedingt aufeinander verlassen können. So wie Isa sich darauf verlassen muss, dass Astrid sie am Trapez auffängt und nicht fallen lässt.

Diese berührende Geschichte hatte mich schnell in ihren Bann gezogen, obwohl ich sonst nicht besonders gerne Bücher über den Zweiten Weltkrieg lese. Der Zirkus schafft zudem eine exotische Kulisse. Das Ende hat mich sehr überrascht. Schon während dem Lesen hatte ich mich gefragt, wie die Autorin ein Ende zu dieser ausweglosen Situation schaffen kann. Dass es so endet, hatte ich nicht erwartet, fand ich aber gelungen.
Die Geschichte lässt sich sehr flüssig und kurzweilig lesen und die Charaktere haben mir gefallen, obwohl mir Isa doch etwas zu naiv rübergekommen ist.
In allem ein sehr lesenswertes Buch, das mich überrascht und berührt hat.

Kommentieren0
1
Teilen
Aischas avatar

Rezension zu "Töchter der Lüfte" von Pam Jenoff

Eine berührende Frauenfreundschaft unter den Schrecken der Naziherrschaft
Aischavor 2 Monaten

Pam Jenoff ist mit diesem Roman eine großartige Geschichte gelungen.

Eine Geschichte über Freundschaft, über Menschlichkeit in den unmenschlichen Zeiten des zweiten Weltkrieges, inmitten der Schrecken der Naziherrschaft.
Die Autorin nimmt uns mit in das für die meisten von uns fremde Milieu der Zirkusartisten. Dabei versteht sie es, Klischees zu vermeiden und hilft dabei, eventuell vorhandene Vorurteile abzubauen.
Die Figuren wie auch die Szenerien werden so anschaulich geschildert, dass ich schon nach wenigen Seiten gebannt war.
Die Story erzählt von Schicksalsschlägen, Verrat und ganz großen Gefühlen, aber ohne in Kitsch abzudriften. 
Für mich ist "Töchter der Lüfte" ein wundervoller Roman, der dazu beitragen kann, die Gräuel der NS-Diktatur ins Gedächtnis zu rufen. In diesem Sinne wünsche ich dem Buch möglichst viele Leser!

Kommentieren0
1
Teilen
nellsches avatar

Rezension zu "Töchter der Lüfte" von Pam Jenoff

Eine wundervolle und berührende Geschichte
nellschevor 2 Monaten

Die junge Holländerin Isa hat ihr Zuhause und ihr Kind verloren. Als sie die Möglichkeit hat, ein anderes Baby zu retten, ergreift sie die Chance und sucht Zuflucht bei einem Zirkus. Dort muss sie mit der Trapezkünstlerin Astrid zusammenarbeiten. Doch auch Astrid hat ein Geheimnis, das sie unbedingt bewahren will. Die beiden Frauen nähern sich, wenn auch erst widerwillig, langsam an.

Dieses Buch war wahnsinnig emotional und sehr bewegend. Es war wunderbar flüssig und leicht zu lesen, so dass die Seiten nur so dahinflogen. Die zu Herzen gehenden Schicksale der beiden unterschiedlichen Frauen taten ihr Übriges dazu.
Der Aufbau der Geschichte gefiel mir sehr gut, denn sie wurde abwechselnd aus Isas und aus Astrids Sicht erzählt. In Rückblicken erfährt man als Leser von ihren Schicksalen und Erlebnissen, die mich teilweise sehr schockiert und betroffen gemacht haben.
Die Atmosphäre des Zirkus und der dortige Alltag wurden wunderbar eingefangen. Ich fühlte mich mittendrin und war teilweise völlig fasziniert, so dass der Schrecken des zweiten Weltkrieges auch mal kurz vergessen war. Das hat die Autorin ganz toll hinbekommen.
Isa und Astrid wurden sehr liebevoll und authentisch gezeichnet und ich habe die beiden recht unterschiedlichen Frauen ganz schnell liebgewonnen. Ich war in der Lage, mit beiden mitzufühlen und mitzuhoffen. Ich fand es einfach wunderbar zu erleben, wie sie sich langsam angenähert haben und dann letztlich Freundinnen wurden.

Diese Geschichte hat mich tief berührt und ich kann sie nur jedem empfehlen. Ich vergebe hochverdiente 5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
aufbauverlags avatar
Als wir fliegen lernten.

Die junge Holländerin Isa hat alles verloren – ihre Familie, ihr Zuhause, ihr Kind. Dann sieht sie die Möglichkeit, ein anderes Baby vor dem sicheren Tod zu retten, und sucht Zuflucht bei einem Zirkus. Doch um unerkannt zu bleiben, muss sie mit der Artistin Astrid zusammenarbeiten – am Trapez. Diese hat selbst ein Geheimnis, das sie um jeden Preis wahren will. Widerwillig nähern sich die beiden Frauen bei dem gefährlichen Training an. Bis Isa sich in einen den Franzosen Luc verliebt und damit alles aufs Spiel setzt. 

„Ein Buch, das ich in einem Zug durchlesen musste – die Freundschaft dieser beiden so grundverschiedenen Frauen während des Zweiten Weltkriegs hat mich nicht mehr losgelassen.“ Kristina Baker Kline, Autorin von “Der Zug der Waisen”.

Über Pam Jenoff
Pam Jenoff hat jahrelang in Krakau als Vizekonsul der amerikanischen Botschaft gelebt. Als Expertin für den Holocaust in Polen war sie im Pentagon tätig und wurde für ihre Arbeit von verschiedenen Menschenrechtsorganisationen ausgezeichnet. Ihre Romane sind internationale Bestseller. Heute arbeitet sie als Anwältin und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Philadelphia.

Jetzt bewerben!
Um eines der 20 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!

Euer Team vom Aufbau Verlag

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.

** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben 
Aischas avatar
Letzter Beitrag von  Aischavor 2 Monaten
Hier gibt es meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Pam-Jenoff/Töchter-der-Lüfte-1504313109-w/rezension/1743795723/ Ich habe sie außerdem auf Amazon, Thalia und buecher.de veröffentlicht. Nochmals vielen herzlichen Dank für diesen wundervollen Roman!
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 139 Bibliotheken

auf 31 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks