Pamela Clare Die Schöne und der Sklave

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Schöne und der Sklave“ von Pamela Clare

Ein historischer Liebesroman, der im Viginia des 18. Jahrhunderts spielt und eine Zeit der amerikanischen Kolonien darstellt, in der die Liebe zwischen der schönen Plantagenbesitzerin Catherine Blakewell und einem weißen Sklaven einen Skandal heraufbeschwören könnte.

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Mit "Der Frauenchor von Chilburg" ist Jennifer Ryan ein gefühlvoller, abwechslungsreicher Roman gelungen.

milkysilvermoon

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

Die Großmächtigen

Ein außergewöhnlicher Roman, der mich beeindruckt hat

Curin

Sieh mich an

Das ganz normale Familienchaos trifft auf ein „Etwas“, das das Leben der Protagonistin zerwirft.

killmonotony

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Schöne und der Sklave" von Pamela Clare

    Die Schöne und der Sklave
    luckydaisy

    luckydaisy

    22. May 2011 um 19:45

    Kleiner Hinweis am Rande: Der Roman erschien bereits unter dem Titel: "Für die Liebe - Für die Freiheit" als Historical Gold Band 143 bei Cora. Zum Inhalt wurde bereits alles gesagt. Pamela Clare hat mit diesem Roman alles richtig gemacht und die Stolperfallen anderer Romances gekonnt umschifft. Die Heldin ist eine intelligtente taffe Frauensperson, die mutig zu ihren Gefühlen steht. Alec Kenleigh - eigentlich ein von den Frauen verwöhnter Macho - steigt erstaunlich schnell von seinem hohen Ross herunter und akzeptiert die emanzipierte Lebensweise der Heldin. Auch positiv aufgefallen ist mir, daß beide nicht beim ersten Aufeinandertreffen sofort in wilder Leidenschaft übereinander herfallen, sondern sich erst langsam und vorsichtig annähern bevor sie ihre Liebe zueinander entdecken. Warum dann nur 4 Sterne? Trotz der gekonnten Schreibe und der wirklich spannenden und mitreissenden Story ging der Autorin immer wieder die Puste aus. Der Spannungsbogen konnte nicht durchgängig gehalten werden, so daß ich immer wieder kurzfristig gelangweilt das Buch zur Seite legte. Für meinen Geschmack hat Pamela Clare außerdem zuviele Irrungen und Wirrungen in die Story gepackt, so daß die Gefühle der Helden streckenweise unter zuviel Action begraben wurden. Dennoch ist Pamela Clare unzweifelhaft ein Erzähltalent und ich freue mich schon auf weitere deutsche Übersetzungen !!!

    Mehr