Pamela Gelfert Im Schatten der Rache

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Schatten der Rache“ von Pamela Gelfert

Glücklich verheiratet, erfolgreich im Studium und kerngesund.
Daniel ist mit seinem Leben mehr als zufrieden.
Doch am letzten Tag seiner Flitterwochen wird seine Frau plötzlich erschossen und er verliert völlig die Kontrolle über sein Leben.
Anstatt sich weiter auf seine Zukunft zu konzentrieren, gibt es in seinem Leben nur noch Ziel: Rache.
Aber das ist gar nicht so einfach.
Denn der Mörder ist einer von den Guten. Der Schuss war nur ein Unfall, womit es für Daniel zu einem moralischen Problem wird. Rache gegen Gewissen.
Und nicht nur das steht ihm im Weg. Um überhaupt an ihn heranzukommen, muss er erst einmal Mitglied in der Geheimorganisation werden, in der der Schütze arbeitet.

Ein Thriller der ganz anderen Art. Anfangs schleppend, steigert er sich dann doch gut und das Ende ist anders als erwartet.

— ginnykatze

Ein kleines Fest für die Liebhaber verwirrender zwischenmenschlicher Beziehungen!

— claudi_katzenaugen

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Wieder ein sehr guter Fitzek. Spannend und undurchschaubar bis zum Schluß.

sandrar44

Untiefen

Ich hätte mir von diesem Buch mehr erhofft.

Lovely_Lila

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Solider Krimi mit melancholischem Touch

eleisou

Origin

Schockierende Faszination, welche zum Nachdenken anregt

JenWi90

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Klassischer Kriminalfall vor malerischer Kulisse.

Doreen_Klaus

Die Attentäterin

Top! Wieder ein klasse Silva, sehr nah an der Ralität. Der Schreibstil faszinier, man kann das Buch nicht mehr weglegen

wildflower369

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Angst. Furcht. Oh, sie wollte ihn wimmern hören".

    Im Schatten der Rache

    ginnykatze

    22. November 2014 um 23:10

    "Angst. Furcht. Oh, sie wollte ihn wimmern hören". Zum Inhalt: Daniel ist ein glücklicher junger Mann. Verheiratet mit Jennifer und auf Hochzeitsreise. Das Leben ist so schön. Doch plötzlich ist alles anders. Durch einen Fehlschuss wird Jennifer aus ihrem jungen Leben gerissen. Nun gibt es nur noch eins für Daniel, Rache. Er lebt dafür. Aber was noch Schlimmer ist, der Mörder ist einer von den Guten. Er arbeitet in einer Geheimorganisation und wollte einen wirklich fiesen Menschen töten, was dann aber extrem schief gegangen war. Es bleibt Daniel also nichts übrig, als sich in diese Organisation zu begeben und zu versuchen, den Mörder zu eliminieren. Leichter gesagt als getan, denn Matt, so heißt der Mann, ist nicht nur äußerst nett, sondern auch noch ein hohes Tier dort. Daniel hat aber eine Geheimwaffe, er hat ein fotografisches Gedächtnis und genau das verhilft ihm dazu, dass er erst einmal bei der Organisation mitarbeiten darf. Schnell zeigt sich, dass Matt genau weiß, was vor sich geht, er aber Daniel in sein Herz schließt und für ihn kämpft wie ein Löwe, gegen Alle, die ihn warnen. Auf Liebe stößt Daniel nicht, die Agenten trauen ihm nicht über den Weg. Mia, Agentin und Scharfschützin ist eine von ihnen, sie mag ihn nicht und trägt das auch offen zur Schau. Was alles passiert und wie es beendet wird erzähle ich jetzt nicht, lest selbst. Fazit: Pamela Gelfert nimmt mich mit in ihren Thriller. Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen. Mir fehlt anfangs die Spannung. Ich lese Seite um Seite und kann mich nicht so richtig anfreunden mit dem Buch. Nach vielen Seiten baut sie sich doch langsam auf. Dann legt sie an Fahrt zu und ich kann nicht mehr aufhören zu lesen. Ich bin regelrecht gefesselt. Gut, dass ich nie aufgebe und ein Buch zur Seite lege, denn dann hätte ich wirklich was verpasst. Die Charaktere beschreibt die Autorin gut. Sie verleiht hier Jedem ein eigenständiges Gesicht, und ich habe ein Gefühl für Jeden. Meine Lieblingsprotagonistin ist hier eindeutig Mia, sie ist so anders und doch wieder so echt. Ich war bei ihr, von Anfang an. Sie ist wirklich sehr gut gelungen. Auch die anderen Mitglieder der Geheimorganisation mag ich. Daniel ist mir ein wenig zu rache- und herzgesteuert. Alles in Allem ein guter Thriller, der nur ein wenig Anlaufschwierigkeiten hat. Hier vergebe ich vier Sterne. Eine Leseempfehlung vergebe ich hier trotzdem gern.

    Mehr
  • Huuuh, ein Agenten-Triller.

    Im Schatten der Rache

    claudi_katzenaugen

    29. July 2014 um 17:51

    Dieses Genre lese ich sonst so gar nicht, insofern war es für mich eine mehrfach interessante Reise. Zum Glück bietet Frau Gelfert ein Großaufgebot an mehr oder noch mehr kaputten Pro- und Antagonisten auf, deren Rollen im Laufe der Handlung immer mal verwischen und es somit zu einem kleinen Fest für die Liebhaber verwirrender zwischenmenschlicher Beziehungen macht. Besonders die „Freundschaft“ zwischen Matt und Daniel konnte mich natürlich nur verzücken. Ich bin gespannt, was die Autorin uns als nächstes vorlegt!    

    Mehr
  • *+* Neuer Stern am Thriller-Himmel *+*

    Im Schatten der Rache

    Irve

    *+ Neuer Stern am Thriller-Himmel +* Beschreibung: Glücklich verheiratet, erfolgreich im Studium und kerngesund. Daniel ist mit seinem Leben mehr als zufrieden. Doch am letzten Tag seiner Flitterwochen wird seine Frau plötzlich erschossen und er verliert völlig die Kontrolle über sein Leben. Anstatt sich weiter auf seine Zukunft zu konzentrieren, gibt es in seinem Leben nur noch ein Ziel: Rache.Aber das ist gar nicht so einfach. Denn der Mörder ist einer von den Guten, der Schuss war nur ein Unfall, womit es für Daniel zu einem moralischen Problem wird. Seine Rache gegen sein Gewissen. Und nicht nur das steht ihm im Weg. Um überhaupt an den Mörder heranzukommen, muss er erst einmal Mitglied in der Geheimorganisation werden, in der der Schütze arbeitet. (Quelle: http://verlagshaus-el-gato.de) Das Cover: Es ist eine Frau zu sehen, die eine Waffe hält. Der Fokus liegt eindeutig auf der Schusswaffe. Nach dem Lesen des Buches ist mir klar, warum diese Gestaltung gewählt wurde. Ich möchte nichts verraten, aber das Cover passt sehr gut zum Inhalt. Meine Meinung: „Im Schatten der Rache“ ist ein Thriller ganz nach meinem Geschmack. Das Erzähltempo gefiel mir. Ich konnte dem Geschehen durchgehend folgen und zu jeder Zeit die Charaktere zuordnen. So konnte ich mich voll und ganz auf die Handlung des Thrillers einlassen. Und die ist wirklich nicht ohne. Alles beginnt zwar ganz harmlos, aber das Unheil nimmt sehr schnell seinen Lauf und ich legte das Buch nur noch sehr unwillig zur Seite. Pamela Gelfert hat es geschafft, einen durchweg spannenden Thriller zu konstruieren. Die Spannungskurve ist zwar nicht ständig oben, aber neben einigen Phasen, bei denen ich nervös mit den Fingern auf dem Buch trommelte, wohnte dem Buch eine ständige unterschwellige Spannung bei. Sehr gut gefallen hat mir, dass – zumindest für mich – der Thriller niemals vorhersehbar war. Immer, wenn ich mal dachte, ich wüsste, wie es weitergeht oder wie alles zusammenhängt, musste ich ganz schnell erkennen, dass ich (mal wieder) bereitwillig einem Holzweg gefolgt war, den die Autorin ganz geschickt gelegt hatte. An einigen Stellen war ich ganz begeistert von den vielen guten Ideen, mit denen der Story neue Wendungen verpasst wurden. Erfreulich erfrischend ist dieser Stil. Da gab es nicht den x-ten Fall von Amnesie oder mal wieder einen Protagonisten, der rein zufällig sein Herz auf der rechten Seite trägt...Frau Gelfert überraschte mich mit den vielfältigen Ideen ihres Hauptcharakters. Dieser ist überhaupt eine Marke! Er gibt einerseits nicht viel auf Regeln und Absprachen, ist andererseits aber sehr pflichtbewusst und zielorientiert. Das einzige, was ihm hin und wieder im Weg steht, ist seine Emotionalität. Und gerade das machte ihn mir so sympathisch. Er ist zwar einerseits ein Knaller in seinem Job, aber keineswegs perfekt, also ein Mensch wie du und ich. Er handelt manchmal sehr unüberlegt, aber man weiß, was in ihm vorgeht und warum er so agiert, sodass man ihm seine Dummheiten sehr gerne nachsieht. Die Geschichte des Buches ist zwar erdacht, aber so abwegig finde ich das Geschehen nicht. Weder die Ursache für den Job, den die Agentur, bei der Daniel beschäftigt ist, noch die Abwicklung des Falles. Alles ist sehr plausibel dargelegt, die Story klingt logisch und nachvollziehbar und wir müssen uns mit keinen literarischen Wolkenschlössern zusammenraufen. Das Ende setzt dem ohnehin großartigen Thriller noch das Sahnehäubchen auf. Und auch hier wird wie beim gesamten Buch angemessen beschrieben. Es gibt viel Action, keine Frage, aber alles bleibt im Rahmen und unter´m Strich ist die gesamte Handlung mit ihren verschiedenen Phasen ein wunderbar abgerundetes großes Ganzes. Der Rückentext des Buches stapelt viel zu tief! Mein Fazit: Pamela Gelfert ist mit diesem Buch ein wunderbarer Einstand im Thriller-Genre gelungen, für den ich sehr gerne die Höchstwertung vergebe! Infos zum Buch: „Im Schatten der Rache“ von Pamela Gelfert ist im Dezember 2012 unter der ISBN-Nr. 978-3-943596-10-6 im Verlagshaus el Gato erschienen. Es umfasst 310 Seiten und ist auch als eBook erhältlich. (Quelle: Verlagshaus el Gato)

    Mehr
    • 2

    Arun

    01. March 2014 um 23:39
  • Atemlose Jagd

    Im Schatten der Rache

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. November 2013 um 17:37

    Inhalt: Daniel ist mehr als zufrieden mit seinem Leben. Er ist glücklich verheiratet und studiert erfolgreich. Doch in den Flitterwochen wird sein komplettes Leben zerstört. Seine Frau wird erschossen. Von da an geht es bergab. Daniel verliert die Kontrolle und will nur noch eins: Rache. Er will sich an dem Mann rächen, der ihm das Liebste genommen hat. Auf der Suche nach dem Schuldigen stößt er auf eine Geheimorganisation und muss schnell feststellen, dass der Schütze Matt zu den Guten gehört und der Tod seiner Frau ein Unfall war. Daniel gelingt es in die Geheimorganisation aufgenommen zu werden und drängt sich in das Leben des Todesschützen. Doch was soll man tun, wenn einem das Objekt der Rache ans Herz wächst? Meinung:  Die Geschichte beginnt ruhig. Man lernt den jungen, glücklichen Daniel kennen, der sich mit seiner großen Liebe in den Flitterwochen befindet, die abrupt enden, als sie erschossen wird. Die Atmosphäre ändert sich. An Stelle der Liebe und des Glücks, treten Hass, Rachedurst und Gleichgültigkeit. Besonders faszinierend fand ich den Sog, den die Geschichte erzeugt und den Leser mit in den Abgrund reißt. Einmal angefangen kommt man nicht mehr von der Geschichte um Daniel los. Daniel ist ein interessanter und sympathischer Charakter, der von Heute auf Morgen alles verliert und, der so viel in seine Rache investiert, dass er alles andere ausblendet. Matt fand ich ebenfalls sehr gelungen. Er schließt den jungen Daniel in sein Herz und läuft sehenden Auges der Gefahr entgegen, denn natürlich weiß er, dass Daniel nur eines im Sinn hat: seinen Tod. Ich finde es schwierig, das Buch einem bestimmten Genre zuzuordnen. Es ist kein klassischer Thriller und auch kein Krimi. Der Leser wird sehr schnell über die Identität des Schützen aufgeklärt. Es geht vielmehr um Vertrauen und Verzeihen, um Freundschaft und Zugehörigkeit. Die Geschichte verbindet verschiedene Elemente verschiedener Genres und wirkt dadurch nicht überladen oder unglaubwürdig, sondern stimmig. Insgesamt besticht “Im Schatten der Rache” durch eine stimmige Rahmenhandlung, sehr sympathische Figuren und durch eine actionreiche Handlung voller überraschender Wendungen und bleibt, vor allem, von der ersten bis zur letzten Seite spannend und rasant. Fazit: Eine atemlose Jagd nach Rache mit überraschenden Wendungen und sympathischen Figuren.

    Mehr
  • Leserunde zu "Gallagher Girls - Spione küsst man nicht" von Ally Carter

    Gallagher Girls - Spione küsst man nicht

    Thienemann_Verlag

    Die Gallagher Akademie für hochbegabte junge Mädchen ist alles andere als eine gewöhnliche Mädchenschule, denn hier werden die Top-Agentinnen von morgen ausgebildet! Doch was passiert, wenn sich ein Gallagher Girl in einen ganz normalen Jungen verliebt? Cameron „Cammie“ Morgan beherrscht zwar 14 Sprachen, kann sich wie ein Chamäleon tarnen und CIA-Codes knacken, aber die Gallagher Akademie hat sie nicht auf das erste Herzklopfen vorbereitet. Als sie Josh trifft, wird ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt ... Wir lesen zusammen Gallagher Girls - Spione küsst man nicht von Ally Carter.  Bis zum 7.April 2013 kann man sich mit seinem ersten Leseeindruck der Leseprobe als Testleser bewerben. Wir vergeben unter allen Bewerbern 30 Exemplare des Buches. Die Leseprobe findet ihr hier: Leseprobe

    Mehr
    • 596

    ClaudiaBerlin

    26. March 2013 um 19:23
    ClaudiaBerlin schreibt Ich würde mich so gerne für meine Freundin Peggy bewerben, die dann testliest. Sie ist ein riesengroßer Fan von Jugendbüchern und sie ist mir so wichtig... ich würde ihr damit gern eine Freude ...

    ich vergaß... ich bin Lektorin des Buches "Im Schatten der Rache" und könnte Peggy wunderbar in Sachen Spionage unterstützen :) http://verlagshaus-el-gato.de/tag/im-schatten-der-rache/

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks