Pamela Gelfert Sklavin des Schicksals (Band 2)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sklavin des Schicksals (Band 2)“ von Pamela Gelfert

Tanja ist dem Kult entkommen, vorerst. Und wieder steht eine entscheidende Wende in ihrem Leben bevor. Der König lässt sie zu einer Priesterin ausbilden. Ein neues Leben beginnt, zumindest beinahe - alte Feinde, alte Verbündete und vor allem alte Gefühle holen sie schnell ein. Sie entscheidet sich, den Mann aufzusuchen, der ihr damals die Freiheit schenkte, eine Entscheidung, die sich als fataler Fehler herausstellt.

Stöbern in Fantasy

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Top Buch! Hat mich sofort mitgerissen, kann ich jedem weiter empfehlen.

colourful-letters

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

was ist Traum, was ist Realität? wieder superspannend

janaka

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Verrückt, skurril und Interessant. Eine Reise nach Amygdala mit zwei komplett gegensätzlichen Protagonisten.

KayvanTee

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannend und geheimnisvoll

Lieschen87

Vier Farben der Magie

Einfach nur fantastisch! Wundervolle Charaktere, ein sehr interessantes World Building & jede Menge Spannung und Magie. Ich bin begeistert.

Jackl

Coldworth City

Kurzweiliger Lesespaß für X-Men Fans, der mich nicht zu 100% begeistern konnte, aber dennoch gut unterhalte hat :-)

MissSnorkfraeulein

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Langatmig, aber angenehmer zu lesen als Band 1

    Sklavin des Schicksals (Band 2)
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. March 2013 um 13:59

    HANDLUNG Lukas und Tanja sind dem Kult entkommen und Tanja wird nun zur Priesterin ausgebildet. Nach ihrer Ausbildung trifft sie die Entscheidung, ins Elbenreich zu gehen, um den Elben zu besuchen, der sie damals als Sklavin freigekauft hat. Doch damit wird nicht nur Tanja in einen Hinterhalt gelockt. MEINUNG Mit der positiven Einstellung, der zweite Teil würde vielleicht besser werden, wagte ich mich an das nächste Buch der Reihe. Und schon nach ein paar Seiten war ich von Tanja genervt. Aber, gott sei dank, wurde meine Geduld belohnt und ihr Charakter veränderte sich tatsächlich nach einigen schweren Kapiteln und Tanjas Aufenthalt bei der Priesterin. Das machte das ganze Lesen sehr, sehr, sehr viel angenehmer. Einzig und allein zwei Sachen haben mich an ihr hin und wieder "gestört": Zum einen ihr sensibler Gerechtkeitssinn, zum anderen ihre Schwärmerei - bei beiden hätte ich allerdings auch bei jedem anderen Buch die Augen verdreht. Die Handlung ging wieder nur sehr langsam vorran, das besserte sich aber zum Glück ab der zweiten Hälfte des Buches. Und siehe da: Kaum sind sie im Elbenreich, wird es doch tatsächlich spannender und lebhaftiger. FAZIT Ich bin ja so froh, dass Tanja sich geändert und somit weniger nervig ist. Und auch die Handlung kommt jetzt endlich in Schwung. Ich mochte den letzten Teil des Buches wirklich gerne.

    Mehr