Pamela Moriarty glutenfrei!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „glutenfrei!“ von Pamela Moriarty

Genuss ohne Gluten Alle Betroffenen von Zöliakie und Glutenunverträglichkeit wissen aus leidvoller Erfahrung, dass "normale" Kochbücher nicht für sie gemacht sind und dass Kochbücher mit glutenfreien Rezepten eher Schonkost als leckeres Essen bieten. Verzicht lautet der Leitsatz meistens. Damit ist jetzt Schluss. Denn das vorliegende Kochbuch bietet über 100 Rezepte für jeden Anlass, von Partysnacks über Vor- und Hauptspeisen bis zu Desserts, bei denen kein Gedanke an Verzicht aufkommt. Da isst jeder gerne mit, auch wenn er gar nicht glutenfrei essen müsste.

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eher für erfahrene Köche

    glutenfrei!
    Heartbooks

    Heartbooks

    19. October 2016 um 00:51

    Cover: Das Buch ist ein dickes Hardcover. Auf der Vorderseite sehen wir zwei dekorativ dargestellte Speisen. Meine Zusammenfassung und Meinung: Das Buch besteht aus mehreren Kategorien. Im Inhaltsverzeichnis findet man als erstes eine Einleitung, Informationen zu Rezepten und Zutaten gefolgt von Zöliakie (Glutenunverträglichkeit). Danach geht es auch schon direkt zu den Rezepten, die in Partygerichte, Suppen und leichte Gerichte, Hauptgerichte, Beilagen, Süßes und Saucen und Basics unterteilt sind. Das Buch stellt einige Alternativen zu Weizenmehl dar, wo wohl viele glutenunverträgliche Menschen an ihre Grenzen stoßen. Jedes Brot im Laden enthält Gluten, viele der Läden haben extra Regale für glutenfreie Speisen, doch wer zahlt schon gerne 3 Euro für winzig kleine Brötchen oder 6 Euro für eine Backmischung? Ich finde es sehr schade, dass mit dieser Autoimmunkrankheit versucht wird, so viel Geld zu machen. Da ich schon lange auf der Suche nach glutenfreien Alternativen bin, bin ich schon auf ein paar Sachen gestoßen, z. B. wo ich die günstigsten Nudeln herbekomme, oder wo ich gar nicht erst suchen muss. Dieses Buch bietet viele Alternativen, auch wenn ich sagen würde, dass mindestens ein Drittel der Zutaten nicht so einfach mal eben im Supermarkt erhältlich sind. Besonders gut haben mir die Rezepte „Parmesancracker mit Sesam, Schwarzkümmel und Mohn“, „Blumenkohlsuppe mit Kreuzkümmel-Parmesan-Croutons“ und „würziges Hähnchenbrustfilet“ gefallen. Das Buch enthält aber auch Rezepte, die mir persönlich von den Zutaten gar nicht gefällt, z. B. Wachtel oder Stubenküken, aber das ist ja Geschmackssache. Was mir vor allem aufgefallen ist, ist, dass sehr viele untypische Gewürze benutzt werden. Manche haben mir vom Namen her schon gar nichts gesagt. Das Buch wird am Ende mit Rezepten für Saucen abgerundet. Ich fand diese ziemlich unnötig. Gerade bei Saucen kann man meiner Meinung nach nicht viel verkehrt machen, um glutenfrei davonzukommen. Mir persönlich waren viele der Gerichte etwas zu hoch gestochen. Ich hatte oft das Gefühl, kein ‚Glutenfrei‘-Buch, sondern ein ‚Wie koche ich besonders umständlich’Buch in der Hand zu halten. Wer also schnelle einfache Rezepte sucht, wird hier nicht fündig. Wer aber schon Erfahrung hat und ein paar schwierigere Rezepte ausprobieren möchte, der ist hier goldrichtig. Bewertung: Von mir gibt es 4 Sterne. Die Aufmachung des Buches ist super. Leider haben mich persönlich nur sehr wenige der Rezepte angesprochen.

    Mehr