Krieger des Lichts - Ungezähmte Begierde

von Pamela Palmer 
4,1 Sterne bei118 Bewertungen
Krieger des Lichts - Ungezähmte Begierde
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (91):
ZiSkA12s avatar

Hat mir viel besser als das erste Buch gefallen! Tighe und Delaney sind wirklich toll!

Kritisch (9):
Elenas-ZeilenZaubers avatar

Wer die „Black Dagger“-Reihe mag, der mag auch diese Reihe - Hammer-Typen, die Gestaltwandler sind und die emanzipierten Frauen schwach mach

Alle 118 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Krieger des Lichts - Ungezähmte Begierde"

Die FBI-Agentin Delaney leidet unter furchtbaren Albträumen. Auf rätselhafte Weise steht sie in mentaler Verbindung mit einem Serienmörder. Wann immer sie die Augen schließt, erlebt sie die Morde, die er begeht, aus seiner Perspektive. Als eines Nachts ein Mann in ihr Haus einbricht, fürchtet sie, es könnte der Serienmörder sein. Stattdessen handelt es sich bei dem Eindringling jedoch um den unsterblichen Gestaltwandler Tighe. Mit Hilfe von Delaneys Visionen will er ein gefährliches übernatürliches Geschöpf aufspüren. Eigentlich hat Tighe nichts für menschliche Frauen übrig, doch Delaneys verletzliche Schönheit zieht ihn schon bald in ihren Bann.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783802583117
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:350 Seiten
Verlag:LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG
Erscheinungsdatum:08.11.2010

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne49
  • 4 Sterne42
  • 3 Sterne18
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    Elenas-ZeilenZaubers avatar
    Elenas-ZeilenZaubervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wer die „Black Dagger“-Reihe mag, der mag auch diese Reihe - Hammer-Typen, die Gestaltwandler sind und die emanzipierten Frauen schwach mach
    Vorhersehbar - pures Klischee

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
    Schon den ersten Teil fand ich ziemlich öde und vorhersehbar, doch da ich den zweiten Teil auch ausgeliehen hatte und ich auf dem Balkon in der Sonne liegen wollte, war das genau die richtige Beschallung.
    Es hätte so spannend und interessant sein können. Die Gestaltwandler sind nämlich auch noch Außerirdische. Doch da bei den Klischees aus den Vollen geschöpft wird, ist die Handlung vorhersehbar und dementsprechend auch total unspannend.
    Natürlich verfallen die Frauen den Typen total, auch wenn sie sich zwischendurch mal versuchen, dem Reiz zu entziehen, kommen Sprüche wie „Ich weiß, ich sollte ihn ausliefern, doch ich kann es nicht“ *argh* Dann soll die Autorin ein erotisches Buch daraus machen und ein bisschen SM mit einbauen - dann wäre die Story wieder rund. Aber so? Ne, ich bewundere den Sprecher Charles Rettinghaus. Er liest akzentuiert und haucht den Figuren Leben ein. Doch das rettet nichts mehr.
    Ich vergebe den Pflichtstern, wegen der vorher genannten Meckerpunkte und weil es dem Verständnis der Handlung keinen Abbruch tat, wenn ich auf der Liege in der Sonne mal 15 Minuten weggenickt bin.

    ‘*‘ Klappentext ‘*‘
    Die FBI-Agentin Delaney leidet unter furchtbaren Albträumen. Auf rätselhafte Weise steht sie in mentaler Verbindung mit einem Serienmörder. Wann immer sie die Augen schließt, erlebt sie die Morde, die er begeht, aus seiner Perspektive. Als eines Nachts ein Mann in ihr Haus einbricht, fürchtet sie, es könnte der Serienmörder sein. Stattdessen handelt es sich bei dem Eindringling jedoch um den unsterblichen Gestaltwandler Tighe. Mit Hilfe von Delaneys Visionen will er ein gefährliches übernatürliches Geschöpf aufspüren. Eigentlich hat Tighe nichts für menschliche Frauen übrig, doch Delaneys verletzliche Schönheit zieht ihn schon bald in ihren Bann.

    Kommentieren0
    51
    Teilen
    Saphir610s avatar
    Saphir610vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Jahrhunderalte Gestaltenwandler, die sich der Gefahr von Magern sellen müssen und sich übertölpeln lassen, dazu kommt dann noch die Liebe...
    Gestaltenwandler

    Nachdem ich den ersten Band dieser Reihe eher durch Zufall gelesen habe und den ganz gut fand, musste natürlich auch der folgende Band her, Ungezähmte Begierde. Hier geht die Anfangsgeschichte weiter. Lyon hat seine Kara, die Strahlende. Durch die Kämpfe mit den Magiern, konnte Tighes Klon mit einem Teil seiner Seele fliehen und der mordet, ernährt sich von Angst. Neben der Suche nach einem anderen Krieger und weiteren Schwierigkeiten, geht es hauptsächlich um das Wiederbekommen von Tighes kompletter Seele und den Gefühlen zwischen ihm und Delaney, einer FBI-Agentin.

    Hier fand ich die Geschichte dann doch etwas mehr konstruiert, zu sehr wirkt künstlich verlängert. Es kommt dann sehr oft etwas dazwischen, und es wird knapp, das müsste so auch nicht sein. Vom Schreibstil her ging es flott zu lesen, Aber was im ersten Teil schon leicht zu merken war, kommt für mich in diesem Folgeband noch mehr zum Tragen. Der Verlauf der Geschichte konnte mich nicht mehr sonderlich fesseln, wirkte mir zu aufgesetzt. Es geht auch, wenn man einige Seiten nicht liest, und dass diese jahrhundealten Krieger dann doch verletzbar sind, sich übertölpeln lassen, das geschah dann doch zu oft. Ich habe mir mehr drunter vorgestellt.

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    ZiSkA12s avatar
    ZiSkA12vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Hat mir viel besser als das erste Buch gefallen! Tighe und Delaney sind wirklich toll!
    Es hat mich überzeugt!

    Ungezähmte Begierde hat mich nun vollends überzeugt! Beim ersten Buch hatte ich ja noch so meine Zweifel, aber Tighe und Delaney haben mich völlig überzeugt!
    Ich hatte zwar am Anfang noch ein kleines Problem, mit den ersten Szenen von Tighe und Del (Rehauge... ich liebe den Kosenamen <3), aber das liegt einfach daran, das ich es einfach nicht so mag, wie er sie behandelt hat... oder nein das ist eigentlich falsch... er hat sie nicht falsch behandelt, aber sie fühlte sich nicht wohl, und dann sollte man aufhören... so ^^
    Aber trotzdem gefiel mir das Buch um längen besser. Auch von der Handlung her, war es meiner Meinung nach viel schöner zu lesen. Auch wenn die Handlung an sich meistens alles andere als schön war.
    Was mir persönlich auch sehr gefallen hat, waren die Szenen von Foxx und Panther. Ich mag so was ganz gerne, wenn es mehrere Leute gibt, und man dann auch aus unterschiedlicher Sicht das Buch erleben kann. Oder eben an verschiedenen Orten zur gleichen Zeit sein kann.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Veritas666s avatar
    Veritas666vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Absoluter Wahnsinn dieses Buch ♥.♥
    Ungezähmte Begierde

    Meine Güte, ich bin gerade mit dem Buch fertig geworden und muss gleich die Rezi dazu schreiben ich glaube sonst explodiert mein Schädel *lol*

    Das Buch ist nochmal um Längen besser als der erste Band und zwar ohne jeden Zweifel. Wieder einmal gab es so krasse Wendungen das ich die Luft angehalten hab, weil ich mir nur dachte "NEIN das kann doch nicht wahr sein." Man wird wirklich jedes Mal wieder aufs Neue überrascht und zumindest ich konnte das nicht voraussehen, was das Buch nochmal spannender macht in meinen Augen.

    Dieser verdammte Klon hat mich echt tierische Nerven gekostet. Verdammter Mistkerl.

    Tighe mochte ich schon vom ersten Buch an und das hat auch viel damit zu tun, das Tiger meine absoluten Lieblingstiere sind :D Er ist ein verdammt toller Kerl und was man so über seine Vergangenheit erfahren hat hat mich einfach nur umgehauen, ich musste ein paar Tränen vergießen und habe mir so gehofft das es vielleicht später doch noch ein Happy End diesbezüglich für ihn geben wird, ich hoffe weiter.

    Delany ist eine mutige Frau, auch sie muss genau wie Kara im ersten Band, extrem viel durchmachen wobei sie selbst extrem Hartnäckig bleibt, egal wie schlimm es kommt, finde ich absolut Hammer.

    Was ich allerdings voraussagen konnte aber hier nicht ganz erwähnen kann weil es gespoilert wäre, ist wegen Paenther...Mir war sowas von klar, das da was nicht stimmte und dachte nur so hoffentlich nicht.. aber was passiert -.- Bin extrem gespannt wie es weitergeht...

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ich liebe ihre Reihe...auf jeden Fall eines der besten Bücher..spannend bis zum Schluss ♥
    Einfach nur toll ♥

    Auf unerklärliche Weise hatte Delaney Randall begonnen, ihm etwas zu bedeuten. Er wollte, dass sie in Sicherheit war und ihr kurzes, empfindliches Leben bis zum Äußersten auskosten konnte. Mit all den Dingen, auf die sie hatte verzichten müssen und auf die sie immer noch verzichtete. Wie zum Beispiel eine Familie. Oder eine Katze.
    //S.109//


    Klappentext:

    Die FBI-Agentin Delaney leidet unter furchtbaren Albträumen. Auf rätselhafte Weise steht sie in mentaler Verbindung mit einem Serienmörder. Wann immer sie die Augen schließt, erlebt sie die Morde, die er begeht, aus seiner Perspektive. Als eines Nachts ein Mann in ihr Haus einbricht, fürchtet sie, es könnte der Serienmörder sein. Stattdessen handelt es sich bei dem Eindringling jedoch um den unsterblichen Gestaltwandler Tighe. Mit Hilfe von Delaneys Visionen will er ein gefährliches übernatürliches Geschöpf aufspüren. Eigentlich hat Tighe nichts für menschliche Frauen übrig, doch Delaneys verletzliche Schönheit zieht ihn schon bald in ihren Bann.

    Meine Meinung:

    Es ist schon ein Weilchen her als ich es das letzte Mal gelesen habe.
    Aber genauso wie damals ist es einfach nur schön !!
    Das schöne bei den Büchern von Pamela Palmer ist einfach, dass sie sehr leidenschaftlich und mit viel Witz geschrieben sind...zwar fehlt mir manchmal etwas Tiefgang, aber dennoch...ich liebe diese Reihe einfach.
    Als ich den Klappentext gelesen habe, dachte ich zuerst, dass hier auch eine Dreiecksbeziehung passieren könnte...das hat mich echt lange davon abgehalten, es zu lesen...aber Gott sei Dank...nada, nichts, keine Dreiecksbeziehung, Ich fand es wieder sehr spanennd, wie Tigh und die anderen Gestaltwanlder versuchten, diesen mörderischen Klon zur Strecke zu bekommen, aber dieser durch seine Tricks immer wieder flüchten konnte.
    Die Story ist leicht klischeehaft und ich finde es auch etwas unrealistisch, dass Delany sich auf  Tigh so schnell eingelassen hat, aber insgesamt gesehen stört es nicht so sehr. Es ist eher so ein "jucken".

    Der Schreibstil ist wunder flüssig und schweift nicht weit aus, sodass der Fokus immer auf die aktuellen Geschehnisse gerichtet war.
    Innerhalb von 2 Tagen hatte ich das Buch durch !

    Es bringt einfach sehr viel Spaß zu lesen, wie Delany sich gegen Tighe sträubt und dennoch weiß, dass sie ihm bereits verfallen ist.
    Gesamt gesehen finde ich die Charaktere wieder gelungen. Klar...es ist zwar jetzt nur Delany als neuer Charakter dazugekommen, aber dennoh möchte ich sie auf Anhieb. Jeder der anderen Charaktere durfte immer wieder auftreten, stahl dem Hauptpaar aber nie die Show, was ich sehr gut fand.
    Tighe hatte ordentlich mit seinem "wilden Zustand" zu kämpfen. Er kam mir sehr verletzt vor, was ja auch bei der Sache mit Gretchen kein Wunder war.
    Delaney war durch und durch eine Kämpfernatur, der der Tod ihrer Mutter immer noch verfolgte. Sie ist sehr loyal und tut dadurch aber auch den Menschen in ihrer Nähe manchmal weh.

    Gibt es auch etwas negatives ?
    Naja...nur ein/zwei Sachen haben mich gestört.
    Zum einen, dass Delany sich ihm so schnell anvertraut hat und zum zweiten, dass das Ende etwas zu langgestreckt war.

    Bewertung:

    Ein super Teil, der extrem hungrig auf den dritten machen lässt !! Spannung, Liebe & der gute Schuss Erotik !
    Von mir gibt es:

    4 von 5 Sterne

    Kommentieren0
    76
    Teilen
    LadySamira091062s avatar
    LadySamira091062vor 3 Jahren
    Tighe - Ungezähmte Begierde


    Im ersten Band  standen Kara und Lyon  im Mittelpunkt  .In diesem Band  geht es nun um Tighe ,dessen Klon nach der Schlacht mit der  Magierin Zaphene verschwunden ist.Dieser Klon tötet auf grausame Art und Weise  Menschen. Tighe  hat Visionen ,in der er sieht wie sein Klon mordet  und bei einer dieser Vsionen  sieht  er die   FBI-Agentin Delaney Randall,deren Anziehungskraft er sich  nicht mehr entziehen kann.Als Delaney vom Klon angegriffen wird sieht auch sie in den Visionen die Morde .Da Delaney den Angriff als einzige  überlebt  ist  Tighe gezwungen  Kontakt zu ihr auf zu nehmen.Im Laufe der  Ermittlungen kommt es durch das  identische Aussehen des Klons zu einigen unschönen Begegebenheiten,doch  je mehr der Klon  Tighe und Co bedrängt um so mehr wird Delaney klar ,das sie   nicht nur den Mann  sondern auch den Tiger liebt .

    Der Autorin ist es auch in diesem  Band wieder  sehr gut gelungen ,die unsterblichen Krieger des Lichts  nicht nur als unsterbliche Kämpfer darzustellen,sondern  auch ihre menschliche  und empfindsame Seite hervorragend zu  schildern.Die Unsterblichkeit   schützt nicht davor Liebe und  Geborgenheit zu brauchen. Jeder der Krieger hat seine Eigenheiten  und  je näher man sie kennen lernt  um sehr  mag man  sie leiden ,ob  als Mensch mit knackigem Sixpack oder als mystisches Tier.
    Herrlich romantische  und erotische Szenen  machen das Buch zu einem wunderschönen  Leseerlebnis

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    SuSas avatar
    SuSavor 3 Jahren
    Ungezähmte Begierde

    Ein kurzer Einblick

    Die Krieger des Lichts haben mit Kara eine neue und starke Strahlende. Doch die Gefahr ist noch nicht vorüber, denn nach der großen Schlacht mit der Magierin Zaphene wird sowohl Vypher vermisst, als auch der Klon von Tighe. Dieser mordet jetzt unter den Menschen, um sich zu nähren. Dabei bevorzugt er wehrlose Frauen, Babys und Kleinkinder. Als wäre das noch nicht schlimm genug, besitzt der Klon auch die Hälfte von Tighes Seele und wenn er diesen nicht schnell fängt und unschädlich macht, würde nicht nur Tighe sein Leben, sondern die Krieger auch einen starken Krieger und Freund verlieren. Doch unerwarteter Weise bekommen sie Unterstützung von der FBI-Agentin Delaney Randall…

    Bewertung

    Standen in „Ungezähmtes Verlangen“ Lyon und Kara im Mittelpunkt, rückt dieses Mal der vom Geist des Tigers gezeichnete Tighe in den Mittelpunkt des Geschehens. Aufgrund düsterer Visionen, die er von seinem Klon empfängt, wenn dieser mordet, kommt Tighe ihm auf der Jagd sehr nahe. Doch als die FBI-Agentin Delaney Randall von diesem angegriffen wird, dies aber überlebt, bekommt sie nunmehr die Visionen und so sieht sich Tighe gezwungen, mit ihr Kontakt aufzunehmen.
    Da Tighe und sein Klon vollkommen gleich aussehen, kommt es im weiteren Verlauf zu manchen unschönen Begebenheiten, doch mit der Zeit – wer hätte das gedacht – verlieben sich Delaney und der Krieger ineinander und kämpfen Seite an Seite. Durch diese Klongeschichte wird hier sehr schön verdeutlicht, dass nicht das Aussehen eines Menschen zählt, sondern sein Charakter.
    Besonders schön fand ich die einzelnen Charakterisierungen; die Krieger werden nicht nur als reine kraftstrotzende Kampfmaschinen dargestellt, sondern haben jeder sein eigenes Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen.
    Insgesamt ist die Stimmung um einiges düsterer als im ersten Band. Insbesondere die Morde sind sehr anschaulich und intensiv beschrieben und stehen im krassen Gegenzug zu der geradezu blumigen Sprache, wenn sich die Charaktere körperlich näherkommen, was nicht gerade selten passiert.
    Nebenbei wird die Geschichte um die Suche nach Vypher ergänzt, was einen schönen Vorgeschmack auf den dritten Band liefert.

    Fazit

    Auch der zweite Band um die Krieger des Lichts nimmt sich angemessen Zeit für seine Hauptcharaktere, treibt aber auch in dramatischer Weise die Haupthandlung voran, um mit einem der beiden Erzählstränge in einem gelungenen Cliffhanger zu enden. „Ungezähmte Begierde“ bietet zudem ebenfalls fesselnde Leidenschaft und ein spannendes Prickeln.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kersts avatar
    Kerstvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Super Geschichte mit interessanten Wendungen!
    Gelungener 2. Band

    Kurzbeschreibung:


    Nach dem Angriff eines Serienmörders wird FBI-Agentin Delaney Randall von grauenhaften Visionen heimgesucht: Sie sieht durch die Augen des Killers, wie dieser weiter mordet. Bei ihren Nachforschungen trifft die junge Frau auf Tighe, der dem Mörder täuschend ähnlich sieht. Obwohl der Gestaltwandler seine Unschuld beteuert, kann Delaney ihm nicht trauen. Aber gegen die Gefühle, die Tighe in ihr weckt, ist sie schon bald machtlos...


    Meine Meinung:


    Das Cover ist genau so aufgebaut wie das des ersten Bandes. Im Vordergrund ein Mann und im Hintergrund sein Tier. Es zeigt also das es in diesem Buch um den Tiger, also Tighe geht. 

    Man findet gut in die Geschichte hinein und das Problem, welches am Ende des ersten Buches präsent war, wird hier von Anfang an aufgegriffen und erklärt. So trifft Tighe unfreiwillig auf Delaney Randall und schnell wird die Anziehung zwischen den beiden spürbar. Doch Tighe muss sie vergessen den sie ist ein Mensch! Und er hat ein Geheimnis! So schafft Pamela Palmer von Anfang an Spannung und dieses Knistern zwischen den Seiten. In diesem Band ist Vertrauen eine zentrale Rolle und wird immer wieder schön aufgegriffen. So kommt es das Delaney am Ende sehr wichtig geworden ist und nun auch von den anderen Gestaltwandlern akzeptiert wird. 

    Leidenschaft und Sex spielt auch bei ihnen wieder eine Rolle, doch die Szenen sind angenehm verpackt und gut in das Buch eingebaut. 

    Man fiebert gegen Ende richtig mit den Protagonisten mit und hofft das alles gut geht. Sie wachsen einem regelrecht ans Herz und zwar alle Personen in den Büchern nicht nur die Hauptcharaktere.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Wunyos avatar
    Wunyovor 5 Jahren
    Krieger des Lichts 02

    Meine Meinung: Dies ist der zweite Band der Reihe, ich kannte den ersten jedoch nicht, bevor ich diesen Teil gelesen habe und es hat dem Lesevergnügen auch keinen Abbruch getan. Ich muss zugeben, dass ist ein Buch, dass schon länger auf meinem SUB liegt und ich nicht angeürhrt habe. Doch nun habe ich es endlich gewagt und ich bin so begeistert, dass die anderen Teile auch gleich auf meinem Wunschzettel gelandet sind. Das Buch erinnert mich ein bisschen an die Gestaltwandlerreihe von nalini Singh, vermischt mit dem Charme der Kresley Cole Bücher, aber doch hat es irgendwie etwas ganz eigenständiges. Das Prinzip ist nur das Gleiche, irgendwie. Die Geschichte um die Bruderschaft der Gestaltwandler und den einzelen Kriegern ist exht spannend. In diesem Band geht es um Thige und die FBI-Agentin Delaney. Beide finde ich wirklich zuckersüß zusammen. Manchmal ging mir Delaney etwas auf den Keks, aber es war auch mal gut zu sehen, wie jemand daran zweifelt, ob er wirklich in eine neue Welt passen würde. Auch die Nebencharaktere waren spannend konstruiert und gerade deshalb hoffe ich, dass die nächsten Bände bald in meinem Besitz sind, zumal das Buch mit einem fiesen Cliffhanger aufhört.

    Gefallen hat mir außerdme der Schreibstil. Locker und flüssig ließ sich das Buch lesen und ich muss zuegeben, wenn ich mit einm Schreibstil nicht so gut klar komme, lese ich das Buch nur ungern weiter. Dies war bei diesem Buch nicht der Fall.


    Fazit: Ein überraschend gutes Buch, mit einer herrlichen Fantasy-Story und der perfekten Portion Romantik. Der Humor hat mir ein bisschen gefehlt, zumindest so eine Prise, aber ansonsten hat mich dieses Buch vollkommen überzeugt. 4 von 5 ♥-chen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Vampir-Fans avatar
    Vampir-Fanvor 6 Jahren
    Rezension zu "Krieger des Lichts 02" von Pamela Palmer

    Die FBI-Agentin Delaney leidet unter furchtbaren Alpträumen. Auf rätselhafte Weise steht sie in mentaler Verbindung mit einem Serienmörder. Wann immer sie die Augen schließt, erlebt sie die Morde, die er begeht, aus seiner Perspektive. Als eines Nachts ein Mann in ihr Haus einbricht, fürchtet sie, es könnte der Serienmörder sein. Stattdessen handelt es sich bei dem Einbrecher jedoch um den unsterblichen Gestaltwandler Tighe. Mit Hilfe von Delaneys Visionen will er ein gefährliches übernatürliches Geschöpf aufspüren. Eigentlich hat Tighe nichts für menschliche Frauen übrig, doch Delaneys verletzliche Schönheit zieht ihn schon bald in ihren Bann.....Ungezähmte Begierde ist der 2. Teil der Reihe Krieger des Lichts von der amerikanischen Autorin Pamela Palmer und knüpft gleich an den 1. Teil an. Allerdings ist es nicht umbedingt erforderlich diesen gelesen zu haben. Im 1.Teil wurden uns ja bereits die Charaktäre flüchtig vorgestellt und nun lernen wir Thghe besser kennen. Ich muß gestehen das er mir erst doch eher unsymphatisch erschien was sich aber in diesem Buch schnell gelegt hat. Der Autorin gelingt es die Leser mit in ihre Welt zu nehmen und durch den flüssigen Schreibstil möchte man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Liebevolle 4 von 5 Sternen von mir.

    Kommentieren0
    21
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks