Pamela Ribon Du und ich für immer

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(4)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Du und ich für immer“ von Pamela Ribon

Zwei Frauen – eine Freundschaft – ein Wunsch, der alles verändert Jedes Jahr fiebert Danielle der Reise mit ihrer besten Freundin Smidge entgegen. Aber diesmal kommt alles anders. Smidge enthüllt ihr, dass sie unheilbar krank ist – und sie hat eine ungewöhnliche Bitte, die Danielles Leben von Grund auf verändert … Um den letzten Wunsch der Freundin zu erfüllen, zieht Danielle zurück in ihre Heimatstadt. Dort lernt sie Tucker kennen, in dessen Armen sie Trost und Verständnis findet. Und während Smidge verzweifelt versucht, ihren Plan durchzusetzen, erkennt Danielle, dass sie sich entscheiden muss – zwischen ihrem eigenen Leben und dem letzten Wunsch ihrer Freundin …

Überraschend, einfühlsam und einfach klasse geschrieben. Weglegen? Daran ist nicht mal zu denken.

— Sasi1990
Sasi1990

abgebrochen, die Hauptperson war einfach zu unsympatisch und unfreundlich.

— libri
libri

Eine herzzerreißende Freundschaft, die selbst der Tod nicht beenden kann.

— janinchens.buecherwelt
janinchens.buecherwelt

Eine gefühlvolle Geschichte, die für nette Unterhaltung sorgt.

— merlin78
merlin78

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

Was man von hier aus sehen kann

Ein Meisterwerk! Humor und Tragik zugleich. Ich bin absolut begeistert!

Pagina86

Ich, Eleanor Oliphant

Wow, eine Geschichte für alle Emotionen: lachen, weinen, traurig sein und wütend sein. Mich hat das Buch sehr berührt, absolut lesenswert.

monikaburmeister

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Verbindung zwischen zwei Menschen muss nicht jeder verstehen

    Du und ich für immer
    Sasi1990

    Sasi1990

    29. February 2016 um 13:36

    Dieses Buch ist definitiv sehr emotional geschrieben. Es beschreibt viele Höhen und ebenso viele Tiefen. Nachdem Danielle erfahren muss, dass ihre beste Freundin Smidge unheilbar krank ist, steht sie vor eine der schwierigsten Entscheidungen: Ihr eigenes Leben oder den letzten Wunsch ihrer besten Freundin erfüllen. Auch wenn in dem Buch ganz oft sehr klar hervor kommt, wie Smidge alles unterdrückt um ihren Willen durchzusetzen und jeder sich fragt: Wieso ist Danielle mit ihr befreundet, wieso akzeptiert jeder, dass Smidge einfach bestimmt statt zu fragen? Auch ich habe mich dies des öfteren während des Lesens gefragt, aber: Eine Verbindung zwischen zwei Menschen muss nicht jeder verstehen. Man kann sie nur akzeptieren. Die Freundschaft zwischen Smidge und Danielle sitzt so tief, dass sie nicht für jeden begreiflich erscheint. Pamela Ribon hat mit diesem Buch definitiv gezeigt, dass es eine gesunde Balance geben kann in einem Buch so viel Trauer mit so viel Optimismus und Freude zu verbinden. Dieses Buch erzählt eine lebendige Geschichte, die einem durch und durch unter die Haut geht, auch wenn sie nicht immer ganz perfekt ist. Dennoch wird der Leser mit viel Humor überzeugt und auch dieses schwere Thema Krebserkrankung kann dem Leser so natürlicher beigebracht werden. Die einzige Ablenkung erfolgt durch Danielle selber, da sie viel zu oft in andere Gedanken abschweift und oftmals von der eigentlichen Geschichte wegdriftet. Im Großen und Ganzen ein sehr gelungenes Buch.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Du und ich für immer

    Du und ich für immer
    janinchens.buecherwelt

    janinchens.buecherwelt

    21. January 2015 um 16:02

    Danielle und Smidge sind beste Freundinnen und Schwestern im Geiste, seit sie kleine Mädchen waren. Jedes Jahr verbringen sie einen gemeinsamen Urlaub an den verschiedensten Orten der Welt.  Doch dieses Jahr endet ihr Urlaub, bevor er richtig angefangen hat. Smidge eröffnet ihrer Freundin, dass der Krebs zurück ist und bereits Metastasen gebildet hat. Danielle ist am Boden zerstört und schwört sich selbst diesmal, im Vergleich zu letztem Mal, eine bessere Freundin zu sein und mit Smidge durch die schwere Zeit zu gehen. Smidges Plan, der restlichen Familie die Rückkehr der Krankheit zu verheimlichen, unterstützt Danielle zwar nicht, kann sich aber gegen ihre dominante Freundin nicht durchsetzen. Auch von ihrem Plan, Danielle nach ihrem Tod an ihre Stelle als Ehefrau und Mutter zu setzen, ist sie nicht sonderlich begeistert. Trotzdem bricht sie vorläufig ihr Leben in Los Angeles ab und zieht bei Smidge und ihrer Familie ein. Gemeinsam verleben sie eine letzte gemeinsame Zeit voller Höhen und Tiefen, Freundschaft und Liebe. Pamela Ribon hat einen wunderbaren Roman über die Freundschaft erschaffen, die selbst der Tod nicht zerstören kann. Die leicht zynische Art von Smidge harmoniert mit der etwas unterwürfigen Art von Danielle. Sie versucht, die letzten Wünsche von Smidge so gut es geht zu erfüllen und ihre gemeinsame Zeit zu etwas Unvergesslichem zumachen. Auch wenn Smidge Danielle oft durch ihre herrische Art verletzt, weiß sie doch immer, was sie an ihr hat und geht mit ihr, wohin auch immer sie möchte. Die Freundschaft und Liebe der beiden rührt den Leser zu Tränen. Jedem Menschen, der solch eine schwierige Zeit durchmacht, wünscht man eine Freundin, wie Danielle eine ist.  Die Geschichte ist als Brief von Danielle an Smidges Tochter Jenny verfasst, Jahre nachdem Smidge verstorben ist. Kleiner Kritikpunkt hierbei ist, dass mich die Vergangenheitsform Imperfekt etwas gestört bzw im Lesefluss behindert hat. Das ist allerdings nicht ausschlaggebend für meine 5-Sterne-Wertung. 

    Mehr
  • Krebs ist noch lange kein Grund schlapp zu machen

    Du und ich für immer
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. November 2014 um 20:37

    Danielle und ihre beste Freundin Smidge gönnen sich jedes Jahr einen Mädelsurlaub. Auch dieses Jahr freut sich Danielle wie wahnsinnig auf die freien Tage mit ihrer Freundin. Doch es kommt anders als gedacht: Smidge gesteht ihr nämlich, dass sie an Krebs erkrankt ist und nicht kämpfen wird. Von dieser Nachricht geschockt, stimmt Danielle dem letzten Wunsch ihrer besten Freundin zu: sie soll das Leben von Smidge übernehmen, wenn Smidge nicht mehr ist. Aber wie soll das funktionieren? "Du und ich für immer" ist das Romandebüt von Pamela Ribon. Die Autorin hat sich vorher schon als Drehbuchautorin und Bloggerin einen Namen in den USA gemacht. Mir selbst war sie bis zu diesem Roman unbekannt. Und ihr Buch hat mich anders erwischt, als ich es erwartet hatte. Von der Covergestaltung her hatte ich ein Buch fürs Herz und eher leichte, seichte Unterhaltung erwartet. Doch die Geschichte ist alles andere als leicht und herzerwärmend. Denn die Autorin greift zu einem heißen Eisen: Lungenkrebs und wie man damit umgeht. Und ihre Figur Smidge geht den härtesten Weg, den man sich freiwillig aussuchen kann, in dem sie jede Art von Behandlung und Hilfe ablehnt. Nicht mal ihre Familie weiß, was mit ihr los ist. Nur eine Frau wird eingeweiht, ihre beste Freundin Danielle. Und für diese ist es härter, als sie sich es vorstellen konnte. Die Geschichte wird von Danielle selbst erzählt. Jedoch berichtet sie über ihre Gedanken, Gefühle und Zweifel nicht dem Leser, sondern Smidges Tochter Jennifer. Sie rechtfertigt sich in diesem Roman für so manche Entscheidung, die sie getroffen hat und versucht gleichzeitig, Jenny begreiflich zu machen, was das besondere an ihrer Mutter war. Danach musste ich auch lang suchen, denn Smidge ist kontrollsüchtig, bösartig offen und akzeptiert keine andere Meinung als ihre. Selbst Danielle muss sich ihren Befehlen beugen. Das hat mich verwundert, ich hätte es mit dieser Frau keine 3 Minuten in einem Raum ausgehalten. Doch Danielle und Smidge verbindet eine tiefe Freundschaft, da Smidge für Danielle da war, als es niemand anderen gab. Und auch wenn ich die fiese, kleine Smidge mit Genußgehasst habe, so wurde mir am Ende bewusst, warum sie so ist, wie sie ist. Pamela Ribon stößt ihren Leser jedoch nicht mit der Nase drauf, sondern entwickelt Gedankengänge mit Danielle, die den Leser stutzen und überlegen lassen. Das hat mir gut gefallen. Im Klappentext wird eine Liebesgeschichte angedeutet, die im Roman jedoch kaum Beachtung findet. Im Mittelpunkt stehen ganz klar Smidge und ihr Plan ihr Leben Danielle zu übergeben. Wer also auf Romantik gehofft hat, ist bei dem Buch falsch. Das Ende hat mich in dem Sinne nicht überrascht. Es war einfach passend und der Roman hat auf dieses Finale hingearbeitet. Der Stil von Pamela Ribon hat mir sehr gut gefallen. Ihre Erzählweise ist locker, manchmal überzeichnet, aber nie kitschig oder seicht. Das fand ich super. Fazit: ein großartiges Buch für einen Nachmittag, das nicht so leicht ist, wie es anmutet. Dennoch kann ich den Roman empfehlen.

    Mehr
  • Du und ich für immer

    Du und ich für immer
    Jackys-Blog

    Jackys-Blog

    12. November 2014 um 15:13

    Was halte ich von diesem Buch :/ Gute Frage. Es ist ein Buch was mich zwei geteilt zurück lässt. Die Story ist klasse erzählt. Danielle erzählt Smidges Tochter Jenny etwas über sich und ihre Mutter. Dadurch hat der Leser das Gefühl mitten drin zu sein und erlebt alles mit was die beiden Freundinnen erleben. Man begleitet die Frauen durch Höhen und Tiefen und durch die Zeit mit der Diagnose “Krebs” und das Leben danach. Es ist alles sehr gefühlvoll und lebendig erzählt aber ohne das man vollkommen hinunter gezogen wird. Danielle ist sympathisch und versucht es immer ihrer Freundin alles recht zu machen, und da ist auch leider das Problem was ich mit diesem Buch habe. Ich mag Smidges überhaupt nicht. Sie ist unsympathisch und egoistisch, wenn sie nicht im Mittelpunkt steht sucht sie eine Möglichkeit dort hin zukommen, auch auf Kosten anderer. Was mich teilweise sehr gewundert hat ist wie die Menschen in ihrer Umgebung das hingenommen haben und keiner hat etwas gesagt oder sich ihr wieder setzt. Ihr Ehemann liebt sie und steht hinter ihr, genauso ihre Freundin, nur einer lässt sich das ganze nicht gefallen und das ist Tucker ein Freund ihres Mannes. Wenn Smidge sympathischer gewesen wäre hätte mir das Buch garantiert viel besser gefallen, aber das sie einer der Hauptcharaktere ist kann ich auch nicht drüber weg sehen :/ Ich will gar nicht das alle immer perfekt sind, oder immer freundlich und in der Runde grinsen, aber so ein Biest passt einfach nicht dahin. Auch der Schreibstil der Autorin hat mir ziemlich gut gefallen. Sie schreibt locker und offen , man kann sich in die Story reinfallen lassen und entspannen. Zum Cover kann ich noch sagen das ich es sehr passend finde. Es spiegelt in etwa das wieder was man auch im Buch findet, zwei Freundinnen die zusammen halten und ihren Weg gehen. Mein Fazit zum Buch, ist schwierig. Einerseits eine tolle Geschichte, ein schöne und entspannter Schreibstil, mit etwas humor. Aber auch mit einer sehr unsymphatischen Protagonistin mit der ich einfach nicht klar gekommen bin.

    Mehr
  • Gefühlvolles Buch!!!

    Du und ich für immer
    lollae90

    lollae90

    10. November 2014 um 17:42

    Die beiden Freundinnen Smidge und Danielle kennen sich seit Jahren und verreisen jedes Jahr miteinander. Doch dieses Jahr wird alles anders, denn Smidge ist sehr krank und bittet Danielle um einen großen Gefallen. Erschwerend kommt hinzu, dass Smidge nur Danielle eingeweiht hat und ihrer eigenen Familie die tödliche Krankheit verschweigt. Wird Danielle diese Herausforderung annehmen und ihr eigenes Leben in Los Angeles verlassen? Und was wird mit ihr und Tucker, sie scheinen sich doch zu mögen... Das Buch ist aus der Sicht von Danielle geschrieben, die Jenny, der Tochter von Smidge die ganze Geschichte erzählt. Durch das farbenfrohe und ansprechende Cover wurde ich auf dieses Buch aufmerksam. Es hat jedoch etwas gedauert bis ich mich mit dem Buch  anfreunden konnte. Gegen Ende wird es emotionaler und auch spannender, Alles in allem ein gelungenes Buch!

    Mehr
  • Eine gefühlvolle Geschichte

    Du und ich für immer
    merlin78

    merlin78

    04. November 2014 um 17:32

    Als Danielle nach Ogden zurückkehrt, wird ihr Leben für immer auf den Kopf gestellt. Für gewöhnlich verbringt Danielle jeden Sommer mit ihrer besten Freundin Smidge, sie lassen den Alltag mit Kind, Mann und Arbeit hinter sich und reisen zu neuen und unbekannten Orten. Die inzwischen 35 jährigem Frauen haben einen ganz besonderen Draht zueinander. Sie kennen sich und wissen um die Sorgen der Freundin. Doch in diesem Sommer wird der jährliche Trip gerade für Danielle zu einer emotionalen Herausforderung, denn Smidge ist krank und bittet sie um einen Gefallen, der alles verändern könnte. Doch ist Danielle bereit dazu, diesen entscheidenden Schritt zu gehen? Sehr emotional, mit vielen Höhen und Tiefen beschrieben, erlebt der Leser in diesem Buch die Gedanken von Danielle, die sie Smidges Tochter Jenny sehr lebendig vermittelt und so zum Weiterlesen verführt. Danielle und Smidge sind zwei Freundinnen, die in diesem Werk im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf Danielle, die durch die Forderung ihrer todkranken Freundin vollkommen aus dem Konzept geworfen wird. Sie muss sich ihren Gefühlen stellen und einen Kompromiss für ihr eigenes Leben finden. Allerdings ist die Vertrautheit zwischen den beiden Protagonisten so intensiv, dass es ihr schwer fällt, Smidges Bitte abzuschlagen. Deshalb setzt sie sich glaubwürdig mit den Folgen und Bedingungen auseinander. Besonders schön ist es mitzuerleben, wie Danielles Gedanken auch in die Vergangenheit abdriften und der Leser miterleben kann, wie die beiden zu solchen Freundinnen geworden sind. Es wird deutlich, welche Abenteuer bereits hinter ihnen liegen und durch die leicht humorvolle Betonung wird aus dieser tragischen Erzählung ein lesenswerter Roman. Obwohl dieser Handlung so viel Trauriges zu Grunde liegt, bleibt auch der Optimismus und die Freude auf etwas Neues präsent. Die Handlung beinhaltet nicht nur eine Krankheitsgeschichte, sondern bietet eine gute Mischung aus Familiensinn und Zuversicht. Zusätzlich sollte unbedingt noch auf das Cover aufmerksam gemacht werden. Durch die zwei Frauen, die den Weg entlanglaufen und dabei locker und vertraut wirken, wird genau das richtige Flair vermittelt, was den Inhalt ideal in Szene setzt. Fazit: Das Buch "Du und ich für immer" erzählt eine lebendige Geschichte, die unter die Haut geht. Wenn auch nicht immer ganz perfekt, so können Danielle und Smidge durch ihre humorvolle Art und Weise überzeugen und das schwere Thema der Krebserkrankungen glaubhaft dem Leser vermitteln. Es fällt leicht, der Geschichte und Handlung zu folgen, wenn Danielle auch leider etwas zu häufig in andere Gedanken abdriftet und so von der eigentlichen Erzählung ein wenig ablenkt. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Eine ungewöhnliche Freundschaft, die einer extremen Herausforderung gleicht

    Du und ich für immer
    HibiscusFlower

    HibiscusFlower

    07. October 2014 um 13:49

    Voller Euphorie über den alljährlichen Urlaub mit ihrer besten Freundin und überaus neugierig darauf, wohin Smidge sie diesmal entführen wird, begibt sich Danielle von L.A. nach Ogden, den Ort an dem sie ihre Jugend verbracht hat. Doch der Dämpfer kommt sehr schnell und unerwartet, nachdem Smidge ihr mitteilt, dass sie unheilbar krank ist. Die Unfassbarkeit dieser Nachricht ist nicht alles, womit Danielle sich auseinandersetzen muss. Smidge hat eine Bitte an ihre Freundin, die deren Leben grundlegend ändert. In diesem von Smidge ausgeklügelten Plan ist jedoch Tucker nicht vorgesehen, der Mann, den beide schon als Jungen kannten und der als Freund geblieben ist. Entscheidungen sind gefragt und werden gefordert. Entscheidungen für das Leben, denn der Tod steht schon fest. Es sind Zeilen voller Liebe, Zuneigung und Erinnerungen die die LeserInnen erwarten. Zeilen, die in die Vergangenheit entführen, eine ungewöhnliche Freundschaft beschreiben, aufwühlen, aufregen, berühren und mit der Zeit erkennen lassen, wie tief Verbindungen sein können. Sie ist gemein, gehässig, egoistisch, kann sich weder an Regeln halten, noch unterordnen, sie muss immer im Mittelpunkt stehen, das letzte Wort haben, nimmt nie ein Blatt vor dem Mund und bekommt immer was sie will - so lässt sich Smidge am besten beschreiben. Nach dieser Zusammenfassung mag man sie ganz sicher nicht als Sympathieträger dieser Story sehen und da hilft Smidge noch nicht mal das Ausspielen der Krebs-Karte. Fiese Dinge laut auszusprechen und andere vor den Kopf zu schlagen, konnte sie schon, bevor sich der Krebs in ihr eingenistet hat. "Sie sagt all diese fiesen Dinge aus Liebe. Eine verkorkste Liebe, aber trotzdem. Sie sagt, was sich sonst keiner zu sagen traut." Mit Aussagen wie diesen erklärt Danielle nicht nur anderen Charakteren sondern auch den LeserInnen, wie es ihr über all die Jahre möglich war, Smidge als selbsterklärten Vormund in ihrem Leben zu ertragen. Aber da ist nicht nur diese ungewöhliche Freundschaft der beiden Frauen, schliesslich sind die Zeilen Smidges Tochter Jennifer gewidmet, die zum Zeitpunkt der Krankheit mitten in der Pupertät steckte, ihre Mutter hasste sowie alles und jeden verfluchte. Für Jennifer war Danielle einfach Tante Danielle, die trottelige Tante, die keine Ahnung von Kindern/Jugendlichen hatte. Doch dass Erfahrung keine Grundvoraussetzung sein sollte, beweist Danielle mit all ihren Bemühungen, auch wenn sie sich dabei stellenweise selbst vergessen hat. Und dann wären da noch Henry und Tucker, die den Kreis der Freundschaft und Familie schliessen, selbst wenn sie sich immer wieder genervt oder absolut überfordert fühlen. "Krebs frisst sich in den Körper seiner Opfer ohne jegliche Gewissensbisse. Dann breitet er sich aus, springt auf alle über, die von der Geschichte des Opfer erfahren, und infiziert diese Menschen mit Angst, Schuld. Für sie sind es nicht ihre Zellen, die er zerstört. Es sind ihre Träume." (Seite 80) Mit diesem Zitat mag ich meine Rezension beschließen. Nichts beschreibt besser, womit dieses Buch die LeserInnen konfrontiert. Zwei Abende hat mich dieses Buch gefesselt, fluchen lassen, zum Lachen gebracht und mich so manche Zeilen verschwommen lesen lassen. Die eine oder andere Erinnerung hat sich für mich etwas zu sehr in Ausschweifungen verloren. Doch im Gesamten betrachtet mag ich 4,5 Sterne für Smidge und Danielle, die mehr als nur Freundinnen waren, vergeben.

    Mehr