Paola Calvetti

 3.5 Sterne bei 51 Bewertungen
Autorin von Und immer wieder Liebe, Eine geheime Liebe und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Paola Calvetti

Paola Calvetti wurde 1958 in Mailand geboren und lebt auch heute noch dort. Nach ihrer Tätigkeit als Pressesprecherin arbeitete sie für renommierte italienische Tageszeitungen und Frauenmagazine. All ihre publizierten Romane wurden mit Preisen ausgezeichnet und standen auf der italienischen Bestsellerliste. Im August 2013 erscheint ihr aktueller Roman "Im Café der möglichen Träume".

Alle Bücher von Paola Calvetti

Paola CalvettiUnd immer wieder Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Und immer wieder Liebe
Und immer wieder Liebe
 (32)
Erschienen am 15.08.2011
Paola CalvettiEine geheime Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eine geheime Liebe
Eine geheime Liebe
 (14)
Erschienen am 11.05.2010
Paola CalvettiIm Café der möglichen Träume
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Café der möglichen Träume
Im Café der möglichen Träume
 (5)
Erschienen am 19.08.2013
Paola CalvettiP.O. Box Love
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
P.O. Box Love
P.O. Box Love
 (0)
Erschienen am 31.01.2012

Neue Rezensionen zu Paola Calvetti

Neu
MsBookerias avatar

Rezension zu "Im Café der möglichen Träume" von Paola Calvetti

Leider nicht das, was es verspricht
MsBookeriavor 5 Jahren

Olivia  hat Fremdsprachen und Literaturwissenschaften studiert und arbeitet als Pressekorrespondentin bei der PR Firma Breston & Partners. Doch eines Morgens kommt sie zur Abreit und wird plötzlich und ohne Vorwarnung gefeuert. Sie packt ihre Sachen und mit ihrem Karton auf dem Arm sucht sich einen Platz in einem Café um die Ecke. Ganz aufgelöst und verzweifelt sinniert sie dort stundenlang über ihr bisheriges Leben, ihre Kindheit, die Beziehung zu ihren Eltern und ihrer Großmutter, ihren gescheiterten Beziehungen und ihrer Karriere. Sie stellt to-do-Listen auf, macht Pläne für die Zukunft, beobachtet dabei die kommenden und gehenden Gäste und fasst wieder Zuversicht. Gegen Abend verlässt sie das Café mit einer wichtigen Entscheidung. Was sie bis dahin nicht weiß, ist dass ihr Weg mit dem von dem Mann ihrer Träume seit ihrer Kindheit öfters schon überschnitten hat.

 

Mir hat dieses Buch einfach nichts gesagt, was sehr schade ist, denn die Autorin kann wirklich gut schreiben. Aber ich denke, dies war auch der einzige Grund warum ich drangeblieben bin und das Buch nicht abgebrochen habe. Es gibt ein paar wirklich gute Ansätze, aus denen letztendlich aber keine interessante Geschichte entstanden ist. Das Buch besteht einfach aus einander gereihte Episoden aus ihrem Leben. Zwischendurch werden Passagen von Diego eingeschoben und beschreiben wie sie sich ihre Wege seit ihrer Kindheit, ohne es zu merken, immer wieder gekreuzt haben. Für mich wirkten diese zufälligen Überschneidungen gestellt, genau wie das Ende.

Es ist schade, dass das Potential nicht ausgeschöpft wurde. Mich hat dieses Buch leider nicht überzeugen können.

Kommentieren0
5
Teilen
nixes avatar

Rezension zu "Im Café der möglichen Träume" von Paola Calvetti

Enttäuschend
nixevor 5 Jahren

Von Paola Calvettis "Im Café der möglchen Träume" hatte ich mir viel mehr versprochen. Auf Grund des Klappentextes hatte ich etwas anderes erwartet. Eine gefühlvolle und schöne Geschichte.
Ich konnte mit dem Buch bis zum Ende hin nicht warm werden. Paola Calvettis Schreibstil konnte mich absolut nicht erreichen. Inhaltlich war die Geschichte eigentlich sehr schön. Aber der Schreibstil hat mich gelangweilt. Ich habe mich ständig dabei ertappt, wie meine Gedanken nicht mehr bei dem Buch waren sondern auf Wanderschaft gingen. Das passiert mir nur sehr selten.

Fazit: "Im Café der möglichen Träume" von Paola Calvetti hat mich enttäuscht. Eine nette Geschichte. Leider ist mir persönlich der Schreibstil zu langatmig und langweilig, so dass mich das Buch überhaupt nicht überzeugen konnte.

Kommentieren0
5
Teilen
bücherelfes avatar

Rezension zu "Und immer wieder Liebe" von Paola Calvetti

Rezension zu "Und immer wieder Liebe" von Paola Calvetti
bücherelfevor 6 Jahren

Nach dreissig Jahren begegnen sich die leidenschaftliche Buchhändlerin, Emma, und ihre Jugendliebe, Federico, wieder. Nach diesem ersten Wiedersehen folgt ein leidenschaftlicher Briefwechsel. Dass sie sich nur einmal jährlich treffen, befeuert die Sehnsucht ganz gewaltig. Was ist es, was die beiden verbindet? Lange bleibt unklar, ob es sich um eine Affäre handelt oder ob die Sache Zukunft hat.

Für mich ist das Reizvolle an diesem Roman allerdings nicht die Geschichte zwischen diesen beiden Protagonisten. Das ist es nicht, was diesen Roman ausmacht. Es ist Emma‘s Leidenschaft für Literatur. Wer diese teilt, dürfte bei manchen Worten wissend nicken und vielleicht einen kleinen Seufzer von sich geben.

"Das Buch ist meine Parallelwelt, es gibt mir das Gefühl, von zahllosen Verwandten und Freunden umgeben zu sein, auch wenn sie längst tot sind. Wenn ich lese, vergesse ich, wer ich bin. Ich weiss nicht mehr, wer gesagt hat, dass lesen wie rauchen ist, nur dass man nicht aufhören muss."

"Man liest, um sich zu retten, um sich gewissenhaft hinzugeben. Lesen ist eine durchschaubare, aber geniale Verteidigungsstrategie. Lesen ist das perfekte Hausmittelchen, weil man den Blick fixiert und die Unordnung der Welt nicht mehr wahrnehmen muss. Die Worte stopfen das Getöse nach und nach in einen Trichter, aus dem es in die Förmchen tropft, die wir Bücher nennen. Lesen ist aber auch die raffinierteste und feigste Form des Rückzugs."

„Und immer wieder Liebe“ ist reich an solch wunderbaren Sätzen. Dazu gibt es eine Fülle von Hinweisen auf Romane, die man dringend lesen sollte. Ein Buch also, das die Wunschliste um mehrere Zentimeter anwachsen lässt.

Fazit: Ein Viertel Liebesgeschichte, ein Viertel Briefroman und zwei Viertel Leidenschaft für Literatur. Geschüttelt, nicht gerührt, ein absolut empfehlenswerter Cocktail. Am schönsten übrigens, wenn er in wenigen grossen Schlucken runtergespült werden kann.

PS: Also nicht abschrecken lassen vom Cover, der an Omi's Arztromane oder Schlimmeres erinnert.

Kommentare: 1
23
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 144 Bibliotheken

auf 35 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks