Paolo Cognetti

 4.1 Sterne bei 180 Bewertungen
Autor von Acht Berge, Sofia trägt immer Schwarz und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Paolo Cognetti

Ausgezeichnetes Ausnahmetalent aus Italien: Paolo Cognetti ist 1978 in Mailand geboren und machte eine Filmausbildung an der Civica Scuola di Cinema di Milano. Zuvor begann er ein Mathematikstudium, das er jedoch abbrach. Heute ist er als Dokumentarfilmdreher und Schriftsteller tätig, veröffentlichte bisher mehrere Filme, Erzählungen und Romane. Für seine Werke wurde er mit mehreren Preisen ausgezeichnet, beispielsweise gewann er für „Le otto montagne“ den italienischen Premio Strega und den französischen Prix Médicis étranger. Die deutsche Übersetzung von „Le otto montagne“ erschien 2017 unter dem Titel „Acht Berge“ und wurde auch hierzulande ein großer Erfolg. 2018 erschien „Sofia trägt immer Schwarz“, die Übersetzung von Cognettis Roman „Sofia si veste sempre di nero“, der 2013 ebenfalls auf der Shortlist für den Premio Strega stand. Mittlerweile zählt Cognetti als international erfolgreicher Bestseller-Autor.

Alle Bücher von Paolo Cognetti

Cover des Buches Acht Berge9783328103448

Acht Berge

 (126)
Erschienen am 12.11.2018
Cover des Buches Sofia trägt immer Schwarz9783328600275

Sofia trägt immer Schwarz

 (34)
Erschienen am 24.09.2018
Cover des Buches Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen9783328601081

Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen

 (12)
Erschienen am 11.11.2019
Cover des Buches Mein Jahr in den Bergen9783328104209

Mein Jahr in den Bergen

 (5)
Erschienen am 08.03.2019
Cover des Buches Fontane Numero 19783858697400

Fontane Numero 1

 (2)
Erschienen am 15.03.2017
Cover des Buches Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen9783844535457

Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen

 (1)
Erschienen am 11.11.2019
Cover des Buches Sofia si veste sempre di nero9788875218263

Sofia si veste sempre di nero

 (0)
Erschienen am 11.05.2017

Neue Rezensionen zu Paolo Cognetti

Neu

Rezension zu "Acht Berge" von Paolo Cognetti

Acht Berge
ThePassionOfBooksvor 24 Tagen

Der Roman beginnt in der Kindheit von Pietro und Bruno und nachdem man Pietro's Alltag näher kennen gelernt hat, erfährt man wie die beiden sich kennen gelernt haben. Gemeinsam durchstreifen sie die wilde und einsame Natur rund um ihr Bergdorf und erleben dabei einige Abenteuer. Obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten, entsteht eine tiefe Freundschaft, die über viele Jahre und auch große Distanzen bestehen bleibt.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Pietro, wobei der Autor ein ruhiges Erzähltempo anschlägt. Der Roman ist geprägt von atemberaubenden Naturbeschreibungen, bei denen man am liebsten sofort selbst loslaufen möchte. Es war unglaublich wie intensiv ich die Eindrücke gespürt und in mich aufgesogen habe. Ergreifend und bewegend beschreibt Cognetti das Leben der beiden Männer und macht dabei deutlich worauf es im Leben wirklich ankommt.

Während einer der Männer hinaus in die Welt zieht, sie erkundet und freiberuflich von der Hand in den Mund lebt, bleibt der andere zurück in der Heimat und verdingt sich als Maurer. Dabei behandelt das Buch die Frage, wie tief eine Freundschaft bleiben kann, wenn das Leben so unterschiedliche Wege bereit hält. Findet man zu der alten innigen Verbundenheit zurück, oder entsteht gar eine unausgesprochene Kluft, die es zu überwinden gilt?

"Acht Berge" hat eine große Anziehung auf mich ausgeübt, aber zeitgleich auch recht nachdenklich gestimmt. Es ist kein Buch, dass man schnell mal zwischendurch liest oder gar verschlingt, vielmehr genießt man es, langsam und bewusst um die intensive Botschaft zwischen den Zeilen vollständig erfassen zu können.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Acht Berge" von Paolo Cognetti

Wundervoll
Novella_Romanavor 2 Monaten

In diesem Buch ist viel Tiefe, Ruhe und Auseinandersetzung mit den großen Fragen des Lebens zu finden. Lesevergnügen vom ersten bis zum letzten Wort.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Acht Berge" von Paolo Cognetti

Lest das Buch und erkundet die Natur!
Tausendléxivor 2 Monaten

Paolo Cognetti führt in die wundersame Welt der untrüglichen Natur und der vertrauensvollen Freundschaft. Eine Freundschaft die durch manche Umstände gebeutelt wird, die niemand zu steuern vermag. Doch was macht diese Art von Verbundenheit aus, die es schafft über viele Jahre zu überdauern?


Unsere Freundschaft war in diesen Bergen beheimatet, und was im Tal passierte, durfte nicht damit in Berührung kommen. < 

Seite 198


 > Acht Berge < ist ein Roman in stimmiger und liebevoller Prosa  geschrieben. Liebevoll, gegenüber der Natur und der Freundschaft. Dieses  Buch hat mich bestens unterhalten. Nachdenklich, gepaart mit Wohlfühl –  Emotionen, so wurde ich zurückgelassen. Lest dieses Buch und erkundet  die Natur! 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Acht Bergeundefined

Wie wollen wir leben? Stadt oder Land? Soll man gehen oder bleiben? Sich einmischen oder raushalten? 







Wagemutig erkunden Pietro und Bruno als Kinder die verlassenen Häuser des Bergdorfs, streifen an endlosen Sommertagen durch schattige Täler, folgen dem Wildbach bis zu seiner Quelle. Als Männer schlagen die Freunde verschiedene Wege ein. Der eine wird sein Heimatdorf nie verlassen, der andere zieht als Dokumentarfilmer in die Welt hinaus. Doch immer wieder kehrt Pietro in die Berge zurück, zu diesem Dasein in Stille, Ausdauer und Maßhalten. Er ringt mit Bruno um die Frage, welcher Weg der richtige ist. 


Vor der ehrfurchtgebietenden Kulisse des Monte-Rosa-Massivs schildert Paolo Cognetti die lebenslange Suche zweier Freunde nach dem Glück. Eine eindringliche archaische Geschichte über über das Leben, die Liebe und den Tod.



Paolo Cognetti, 1978 in Mailand geboren, verbringt die Sommermonate am liebsten in seiner Hütte im Aostatal auf 2000 Metern Höhe. Er hat Mathematik studiert, einen Abschluss an der Filmhochschule gemacht und Dokumentarfilme produziert, bevor er sich ganz dem Schreiben zuwandte. Acht Berge ist ein Bestseller in Italien; das Buch erhielt den renommiertesten italienischen Literaturpreis, den Premio Strega, und erscheint in über dreißig Ländern.


Wir suchen 15 Leser, die eine Schwäche für Romane haben, in denen es um Freundschaft, Natur und die Frage nach dem Sinn des Lebens geht.  Fühlt ihr euch angesprochen? Dann freuen wir uns auf eure Bewerbung.


Bewerbungsaufgabe: Gibt es einen Roman über eine (lebenslange?) Freundschaft, der euch besonders gefallen hat?
353 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Paolo Cognetti wurde am 27. Januar 1978 in Mailand (Italien) geboren.

Community-Statistik

in 276 Bibliotheken

auf 53 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks