Paolo Cognetti

 4,1 Sterne bei 224 Bewertungen
Autor von Acht Berge, Sofia trägt immer Schwarz und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Paolo Cognetti

Ausgezeichnetes Ausnahmetalent aus Italien: Paolo Cognetti ist 1978 in Mailand geboren und machte eine Filmausbildung an der Civica Scuola di Cinema di Milano. Zuvor begann er ein Mathematikstudium, das er jedoch abbrach. Heute ist er als Dokumentarfilmdreher und Schriftsteller tätig, veröffentlichte bisher mehrere Filme, Erzählungen und Romane. Für seine Werke wurde er mit mehreren Preisen ausgezeichnet, beispielsweise gewann er für „Le otto montagne“ den italienischen Premio Strega und den französischen Prix Médicis étranger. Die deutsche Übersetzung von „Le otto montagne“ erschien 2017 unter dem Titel „Acht Berge“ und wurde auch hierzulande ein großer Erfolg. 2018 erschien „Sofia trägt immer Schwarz“, die Übersetzung von Cognettis Roman „Sofia si veste sempre di nero“, der 2013 ebenfalls auf der Shortlist für den Premio Strega stand. Mittlerweile zählt Cognetti als international erfolgreicher Bestseller-Autor.

Neue Bücher

Cover des Buches Das Glück des Wolfes (ISBN: 9783328602033)

Das Glück des Wolfes

 (1)
Erscheint am 04.10.2021 als Hardcover bei Penguin.
Cover des Buches Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen (ISBN: 9783328107811)

Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen

 (16)
Erscheint am 09.11.2021 als Taschenbuch bei Penguin.
Cover des Buches Das Glück des Wolfes (ISBN: 9783742421746)

Das Glück des Wolfes

Erscheint am 20.10.2021 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Alle Bücher von Paolo Cognetti

Cover des Buches Acht Berge (ISBN: 9783328602026)

Acht Berge

 (156)
Erschienen am 14.12.2020
Cover des Buches Sofia trägt immer Schwarz (ISBN: 9783328600275)

Sofia trägt immer Schwarz

 (37)
Erschienen am 24.09.2018
Cover des Buches Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen (ISBN: 9783328107811)

Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen

 (16)
Erscheint am 09.11.2021
Cover des Buches Mein Jahr in den Bergen (ISBN: 9783328104209)

Mein Jahr in den Bergen

 (8)
Erschienen am 08.03.2019
Cover des Buches Fontane Numero 1 (ISBN: 9783858697400)

Fontane Numero 1

 (3)
Erschienen am 15.03.2017
Cover des Buches Das Glück des Wolfes (ISBN: 9783328602033)

Das Glück des Wolfes

 (1)
Erscheint am 04.10.2021
Cover des Buches Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen (ISBN: B07Q5ZQ3W7)

Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen

 (0)
Erschienen am 11.11.2019
Cover des Buches Acht Berge (ISBN: 9783748401940)

Acht Berge

 (2)
Erschienen am 15.09.2020

Neue Rezensionen zu Paolo Cognetti

Cover des Buches Acht Berge (ISBN: 9783328602026)Leseknopfs avatar

Rezension zu "Acht Berge" von Paolo Cognetti

Eine Geschichte über Freunde
Leseknopfvor 24 Tagen

Eine tolle Geschichte über eine Freundschaft die über 30 Jahre überdauert und dabei viele Höhen und Tiefen erlebt. Und eine Geschichte übers Bergsteigen und die Leidenschaft für Berge. Ich mochte die beiden Hauptcharaktere und ihre Freunschaft die sie hatten obwohl beide so verschieden waren. Der eine, den es hinaus in die Welt zieht und der andere der in seiner kleinen Welt bleiben möchte. Beide verbiendet die Leidenschaft fürs Bergsteigen und ihre Heimat. Leider war das Ebde nicht so wie ich es erhofft habe.  Für mich war es dann nochmal interessanter weil ich die meisten der Berge kenne die im Buch vorkommen. Ich kann die Leidenschaft für die Berge vollkommen verstehen:-)

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Acht Berge (ISBN: 9783748401940)MissRichardParkers avatar

Rezension zu "Acht Berge" von Paolo Cognetti

Beeindruckend...
MissRichardParkervor 2 Monaten

Eine sehr stimmungsvoll geschriebene Geschichte über die Freundschaft zweier Kinder die zu Männer werden. Alles in einer atemberaubenden Kulisse in den Bergen. Die Ruhe in der Geschichte hat mich sehr gefangen genommen und irgendwie bedrückt. Ich empfand die Stimmung als überwältigend. Richtig spannend war die Story nicht. Und doch hat sie Spuren in mir hinterlassen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Acht Berge (ISBN: 9783328602026)Ann-Sophiliuss avatar

Rezension zu "Acht Berge" von Paolo Cognetti

In der Ruhe liegt die Kraft
Ann-Sophiliusvor 5 Monaten

Dieses Buch hat mich nicht mehr losgelassen. Denke ich jetzt darüber nach, wünsche ich mir nichts sehnlicher, als das Leben von Bruno und Pietro für einen Sommer mitzuerleben. Die Geschichte einer komplizierten Vater-Sohn-Beziehung, eine Freundschaft, die trotz großer zeitlicher Trennungsphasen doch vermutlich mehr Tiefgang besitzt als manch andere „normalere“ Begegnung, die Suche nach der Abgeschiedenheit, die Frage nach der Richtung, dem Sinn...die Berge sind Brunos Leben und auch Pietro findet später über Umwege und dem plötzlichen Erbe seines verstorbenen Vaters zurück zu dem Ort an dem alles begann...

Diese Geschichte strotzt vor Kraft, aber auch Zerbrechlichkeit. Die Charakter werden in ihrer Fragilität und Zerrissenheit so fein gezeichnet, die Schönheit der Natur, die Begegnung der Menschen mit der Natur und die Wertschätzung dieser Abgeschiedenheit...Paolo Cognetti ist hier ein erzählerisches Meisterwerk gelungen, selten habe ich mir dermaßen gewünscht, Teil einer Welt sein zu dürfen und mit eigenen Augen die beschrieben Alpseen, Gletscher, Wildbäche, Almwiesen, zerfallen Hütten und die grasenden Kühe zu sehen. Dieses Buch wird mich noch lange beschäftigen und ich es empfehle es jedem weiter, der die Schönheit auch in simplen Dingen erkennen kann. 

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Wie wollen wir leben? Stadt oder Land? Soll man gehen oder bleiben? Sich einmischen oder raushalten? 







Wagemutig erkunden Pietro und Bruno als Kinder die verlassenen Häuser des Bergdorfs, streifen an endlosen Sommertagen durch schattige Täler, folgen dem Wildbach bis zu seiner Quelle. Als Männer schlagen die Freunde verschiedene Wege ein. Der eine wird sein Heimatdorf nie verlassen, der andere zieht als Dokumentarfilmer in die Welt hinaus. Doch immer wieder kehrt Pietro in die Berge zurück, zu diesem Dasein in Stille, Ausdauer und Maßhalten. Er ringt mit Bruno um die Frage, welcher Weg der richtige ist. 


Vor der ehrfurchtgebietenden Kulisse des Monte-Rosa-Massivs schildert Paolo Cognetti die lebenslange Suche zweier Freunde nach dem Glück. Eine eindringliche archaische Geschichte über über das Leben, die Liebe und den Tod.



Paolo Cognetti, 1978 in Mailand geboren, verbringt die Sommermonate am liebsten in seiner Hütte im Aostatal auf 2000 Metern Höhe. Er hat Mathematik studiert, einen Abschluss an der Filmhochschule gemacht und Dokumentarfilme produziert, bevor er sich ganz dem Schreiben zuwandte. Acht Berge ist ein Bestseller in Italien; das Buch erhielt den renommiertesten italienischen Literaturpreis, den Premio Strega, und erscheint in über dreißig Ländern.


Wir suchen 15 Leser, die eine Schwäche für Romane haben, in denen es um Freundschaft, Natur und die Frage nach dem Sinn des Lebens geht.  Fühlt ihr euch angesprochen? Dann freuen wir uns auf eure Bewerbung.


Bewerbungsaufgabe: Gibt es einen Roman über eine (lebenslange?) Freundschaft, der euch besonders gefallen hat?
346 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Paolo Cognetti wurde am 27. Januar 1978 in Mailand (Italien) geboren.

Community-Statistik

in 339 Bibliotheken

von 132 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks