Pascal Debra Der Schachspieler

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schachspieler“ von Pascal Debra

Schach, Sinn und Symbol. Dies sind die Schlüsselworte in diesem Roman. Der Protagonist, ein junger Schachmeister, sinniert über seine Vergangenheit und seinen Schmerz den er durch die Tortur seiner Ausbildung ertragen musste und die ihn buchstäblich in den Wahnsinn treibt. Seine Welt scheint nur noch aus neurotischer Logik zu bestehen. Die gestörte Freundschaft zu Benjamin, seinem besten Freund, wird auf der gemeinsamen Reise nach Schottland in ein kafkaesk wirkendes Dorf, auf die Probe gestellt; nicht zuletzt wegen Cassandra, in die sich Benjamin Hals über Kopf dort verliebt und an die der Protagonist seinen Freund endgültig zu verlieren droht. In einem Netz aus kontemplativen Gedanken, findet sich der Protagonist in einer Welt wieder, die weder gänzlich innen noch außen ist. Die Übergänge von Realität und Illusion verwischen und Landschaften des Geistes tun sich auf.

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

Was man von hier aus sehen kann

Ein Meisterwerk! Humor und Tragik zugleich. Ich bin absolut begeistert!

Pagina86

Ich, Eleanor Oliphant

Wow, eine Geschichte für alle Emotionen: lachen, weinen, traurig sein und wütend sein. Mich hat das Buch sehr berührt, absolut lesenswert.

monikaburmeister

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen