Pascal Wokan

 4,7 Sterne bei 288 Bewertungen
Autorenbild von Pascal Wokan (©privat)

Lebenslauf

Pascal Wokan, geboren 1986 in Frankfurt am Main, entdeckte bereits im Alter von 14 Jahren seine Leidenschaft für die wundersame Welt der Bücher. Nach seinem Studium zum Maschinenbau-Ingenieur ging er einen Schritt weiter und veröffentlichte seinen Debüt-Roman »Arakkur - Die große Schlucht«. Er lebt mit seiner Familie in Karben, Hessen und widmet sich in seiner Freizeit nicht nur dem Schreiben neuer Romane, sondern auch der grundlegenden Frage, warum die Pizza immer auf der belegten Seite landet.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Paladine (ISBN: 9783757885953)

Die Paladine

Neu erschienen am 30.06.2024 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.
Cover des Buches Die Paladine (ISBN: 9783759703682)

Die Paladine

Neu erschienen am 21.04.2024 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.

Alle Bücher von Pascal Wokan

Cover des Buches Die Einherjer: Feuer und Meer (ISBN: B07FXGKH5L)

Die Einherjer: Feuer und Meer

 (23)
Erschienen am 03.08.2018
Cover des Buches Arakkur - Die große Schlucht (ISBN: B06XZZ516T)

Arakkur - Die große Schlucht

 (18)
Erschienen am 02.04.2017
Cover des Buches Die Einherjer: Pfad der Götter (ISBN: B07J491MSK)

Die Einherjer: Pfad der Götter

 (15)
Erschienen am 06.10.2018
Cover des Buches Rift: Der Übergang (ISBN: B0775PJNQZ)

Rift: Der Übergang

 (12)
Erschienen am 03.11.2017
Cover des Buches AO - Bewahrer des Lichts (ISBN: B0754K9NQ3)

AO - Bewahrer des Lichts

 (11)
Erschienen am 24.08.2017
Cover des Buches Arakkur - Das ferne Land (ISBN: B073PMHPZX)

Arakkur - Das ferne Land

 (10)
Erschienen am 02.07.2017
Cover des Buches Die Einherjer: Helgrind (ISBN: B07L45YQS8)

Die Einherjer: Helgrind

 (9)
Erschienen am 03.12.2018

Neue Rezensionen zu Pascal Wokan

Cover des Buches Das Erbe der Magie: Calindor 1 (ISBN: B0C9HYSDTD)
ViktoriaScarletts avatar

Rezension zu "Das Erbe der Magie: Calindor 1" von Pascal Wokan

Beinhaltet einen starken Weltenbau mit einer guten Grundidee
ViktoriaScarlettvor 12 Tagen

Der erste Band der Trilogie schaffte es mich mit der Tiefgründigkeit der Geschichte zu überraschen. Genaueres erläutere ich hierzu unten im Text.

Meine Meinung zur Geschichte:
Der Anfang der Geschichte war für mich bereits ein kleiner Höhepunkt. Die Szene wurde eindrücklich beschrieben, wenn gleich ich noch nicht ahnte, wie es weitergehen wird. Danach wird schnell klar, dass die Geschichte über drei Handlungsstränge erzählt wird. Pascal Wokan wählte einen klaren und ausführlichen Schreibstil.

Die erste Zeit tat ich mir allerdings etwas schwer, denn ich kam nicht richtig in die Geschichte hinein. Die drei Wege/Schicksale von Árn, Morgi und Itara führten mich auf so verschiedene Richtungen, dass ich mir nicht sicher war, wohin der Autor mit ihnen wollte. Gerade bei Itara zog sich die Handlung ein wenig in die Länge. Die Elfe kam arrogant und über allem stehend herüber. War sie wirklich gerecht? Grausam auf jeden Fall. Durch das verworrene Bild in Bezug auf sie war es für mich schwer eine Verbindung zu ihr aufzubauen. 

Viel besser gelang mir das bei Árn, denn seine Persönlichkeit war vielschichtig. Überaschenderweise änderte er seine Ansichten recht schnell, was auf eine etwas eigenwillig Art Sinn machte. Gerade bei ihm gab es einige epische und höchst emotionale Szenen. Die Tiefgründigkeit mit der er seine Überzeugung, gar sein ganzen Sein änderte, war beeindruckend. Kurz darauf konnte er die Hoffnung und den Tatendrang auf andere übertragen. Bei Morgi amüsierte mich ihr Verhalten den Elfen gegenüber. Sie schockierte und provozierte liebend gern. Ob ich sie mag, konnte ich bis zum Ende nicht sagen. Herausstach, dass der Autor den Charakteren Tiefe verpasste. 

Der Weltenbau konnte mich überzeugen, weil mir Pascal Wokan Hintergrundinformationen bot. So erfuhr ich, was es mit den Elfen als Göttern und den lichten Gestaden auf sich hatte und wie sie über die „niederen“ Menschen dachten. Gleichzeitig wurde durch Árn und all die anderen Menschen gezeigt, wie einfach sie diese als ersetzbar ansahen. Die Sache mit der Magie war äußerst faszinierend und hatte riesiges Potenzial. Ob es ausgeschöpft wurde, musst du selbst herausfinden. Ich muss allerdings gestehen, dass ich den Mittelteil als langwierig empfand. Das Ende war definitiv einer der besten Abschnitte der Geschichte. 

Meine Meinung zum Sprecher:
Ich muss gestehen, dass ich mich anfangs etwas schwer mit dem Sprecher tat. Es dauerte eine Weile, bis ich mich an den Akzent von Felix Borrmann gewöhnt hatte. Sein Vorlesen selbst war angenehm und flüssig. Nach dem Höherstellen der Hörgeschwindigkeit kam ich mit ihm sehr gut klar.

Mein Fazit:
Der Auftaktband der Trilogie beinhaltet einen starken Weltenbau mit einer guten Grundidee. Zwischendurch hatte ich kleinere Probleme mit der Geschichte. Dennoch hatte ich ein solides Hörerlebnis, bei dem mich vor allem der Handlungsstrang von Árn packte.  An den Akzent von Felix Borrmann wusste ich mich zuerst gewöhnen, was sehr rasch geschah. Die Magie und das Ende der Geschichte waren durch die Spannung und so manch epischem Moment mit Abschnitt die besten Elemente.

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!

Das Hörbuch wurde von mir über Audible gekauft, gehört und anschließend freiwillig rezensiert.

Cover des Buches Der Schatten des Prinzen (ISBN: 9783038963066)
coldi1s avatar

Rezension zu "Der Schatten des Prinzen" von Pascal Wokan

Der Schatten des Prinzen
coldi1vor 3 Monaten

Als der Verlag "Der Schatten des Prinzen" vorgestellt hat, war ich von diesem tollen Cover total begeistert. Ich war von Anfang an neugierig was da wohl hinter steckt und brauchte auch nicht lange zu überlegen ob ich es lesen möchte.


Leider hatte ich am Anfang doch einige Schwierigkeiten richtig in das Buch hineinzukommen. So richtig bekam ich Vigon einfach nicht zu greifen. Ich fand ihn teilweise auch sehr unnahbar, genauso wie auch seinen Vater, der einfach nicht auf seinen Sohn und seine Suche nach der Wahrheit eingegangen ist. Wenn Beide mehr Vertrauen zueinander gehabt hätten und mehr miteinander geredet hätten, wäre so einiges anders gelaufen. 


Was mir an der Geschichte aber sehr gefallen hat, waren diese Wortgefechte, voll schwarzem Humor zwischen Prinz Vigon und seinem Schatten Bal. Genauso dieser Mix, aus dunkler Geschichte, die aber trotzdem Humorvoll ist, hat es doch noch zu einem Erlebnis für mich gemacht. Von mir gibt es 3,5/5 ❤. Dankeschön das ich es lesen durfte.


Prinz Vigon möchte endlich die Wahrheit über seine Mutter und die Lichtlande erfahren. Zusammen mit seinem Schatten Bal, der von dieser Idee überhaupt nicht begeistert ist, sucht er nach Verbündeten. Doch so einfach wird ihm sein Vorhaben nicht gemacht. 

Cover des Buches Der Schatten des Prinzen (ISBN: 9783038963066)
Meine_Welt_aus_Buchstabens avatar

Rezension zu "Der Schatten des Prinzen" von Pascal Wokan

Meine_welt_aus_buchstaben
Meine_Welt_aus_Buchstabenvor 3 Monaten

ine dunkle, spannende und traurige Geschichte. Vigon ist der Prinz der Dunkellande. Er ist unsterblich und hat somit eine Menge Zeit für seine Selbstzweifel und seinen Schatten. Ja genau, seinen Schatten. Denn dieser ist lebendig und sein treuer Begleiter. Was würdet ihr davon halten, wenn euer eigener Schatten mit euch kommunizieren könnte. Vigon und sein Vater, sind die einzigen Menschlichen Wesen im Dunkelland. Somit wächst Vigon zwischen zahlreichen Dämonen und Schrecklichen Monstern auf. Doch so unheimlich und gefährlich es auch klingen mag. Alle Bewohner der Dunkellande wollen nur eins, Frieden. Vor jedem neuen Kapitel gibt es eine Dämonen Art die ein wenig detaillierter beschrieben wird. So lernen wir ein Irrlicht, einen Ghul, einen Werwolf, eine Brutmutter und einen Kappa kennen. Keine Angst es gibt noch jede Menge weitere Dämonen zu entdecken. Wem das noch nicht reicht, der kann am Ende im Glossar noch einmal fündig werden. Im großen und ganzen besteht die Geschichte um Vigon, aus einer einzigen Flucht. Vigon will mehr von seinem Leben. Er will das Licht sehen und die Welt verstehen. Doch auf seinen Vater kann er nicht bauen, der hört ihm nicht zu und er hält ihn für schwach. 8 Ringe umgeben das Königreich der Dunkellande. 8 Prüfungen warten somit auf Vigon, wenn er es schaffen will. Während seiner Flucht hat er viel Zeit zum lernen. Als unsterblicher hat es schon so seine Vorteile. Doch ich gebe am Ende dieser Geschichte dem Vater die Schuld an allem. Eine wichtige Lektion für Eltern, so nervig ihr eure Kinder auch findet, hört ihnen zu, schaut nicht weg, geht die Wege gemeinsam. Denn was hier passiert ist, hätte auch verhindert werden können.

Gespräche aus der Community

Wir verlosen 10 eBooks an rezensionsfreudige Leser, die uns verraten, was sie an Amazonen so faszinierend finden!

406 BeiträgeVerlosung beendet
thenerdybookbirds avatar
Letzter Beitrag von  thenerdybookbirdvor 4 Jahren

Endlich habe ich es auch geschafft meine Rezension hochzuladen: https://www.lovelybooks.de/autor/Sascha-Eichelberg/The-A-Files-2146639436-w/rezension/2575919650/

Vielen lieben Dank, dass ich dabei sein durfte! :)

Liebe Fantasy Freundinnen und Freunde,

mein neuer Roman "Die Einherjer - Feuer und Meer" ist vor wenigen Tagen erschienen. Ich möchte das Buch daher gerne in größerer Runde besprechen und eine Leserunde starten. In diesem Rahmen verlose ich 15 Ebooks. "Die Einherjer" ist High Fantasy mit historischem und mythologischem Bezug. Es gibt zwei Handlungsstränge, die jeweils aus der Ich-Perspektive geschrieben sind. Keine Romantasy, sondern düstere Fantasy mit heroischen Aspekten.
Dem Thema angemessen empfehle ich ein Lesealter von 16 Jahren.


Klappentext:

Ein gefallener Held auf der Suche nach Vergebung.
Ein untergegangener Orden, der neu gegründet werden muss.
Ein uralter Feind, der wieder erwacht.


Skaldheim ist ein von Schnee und Eis beherrschtes Land. Einst von namhaften Kriegern beschützt, die als ehrenvoll Gefallene zu Auserwählten der Götter wurden, ist es fünfhundert Jahre später von Krieg und Intrigen zerrüttet.
Asgrim Krummfinger, ein Kriegsheld vergangener Tage, läuft vor seinem Schicksal davon und lässt das zerfallene Reich hinter sich zurück. Der Glanz seiner früheren Heldentaten ist längst verblasst und die Erinnerungen in Met ertränkt. Doch die Vergangenheit kann nicht ruhen, als eine Gruppe Abenteurer an ihn herantritt, um ihn für einen geheimen Auftrag anzuwerben: Sie wollen den Krater betreten und nach Skjalmir, dem Hammer der Macht, suchen, der einst von den Auserwählten geschmiedet und geführt wurde. Noch ahnt Asgrim nicht, dass er Teil des großen Spiels um das Schicksal Skaldheims ist und in den Schatten ein alter Feind von neuem erwacht …



Ich freue mich auf alle Bewerbungen. Bewerben kannst du dich bis zum 19.8.2018. Bitte bewirb dich nur, wenn du auch mitliest, es ist immer schade, wenn Leser/innen ihre Exemplare einsammeln und nichts mehr von sich hören lassen. Außerdem solltest du bereit sein, Rezensionen auf Lovelybooks und Amazon zu veröffentlichen (gerne auch auf einem eigenen Blog!).
Ist das für dich in Ordnung? Dann freue ich mich schon auf deine Bewerbung!


Viele Grüße,
Pascal Wokan

180 BeiträgeVerlosung beendet
PascalWokans avatar
Letzter Beitrag von  PascalWokanvor 6 Jahren
Vielen Dank für deine Rezension! :)
Hallo liebe Fantasy-Fans!

Ich möchte gerne eine Leserunde mit 10 begeisterten Fantasy Leserinnen und Lesern starten, um Feedback zu sammeln und mich für zukünftige Werke zu verbessern. Ich vergebe 10 eBooks des ersten Teils meiner Arakkur-Saga und freue mich sehr auf eure Bewerbungen! Dem Thema angemessen empfehle ich ein Lesealter ab 16.

Selbstverständlich werde ich auch mitlesen! ;)



Kurzbeschreibung:


Hinunter
In die Schlucht
In den Tod


Alle Blicke richten sich auf die umkämpfte und lebensfeindliche Schlucht, denn in ihrem Inneren wächst die Knolle, die das Leben der Reichen und Mächtigen verlängert und seit Jahrzenten blutige Kriege zwischen den Herzogtümern des Landes entfacht. Während der König um Macht und Einfluss fürchtet, tritt ein neuer Feind auf den Plan und droht das Reich zu stürzen. Doch das Land birgt ein Geheimnis und weckt ungeahnte Kräfte in Auserwählten. Elhan, der als Sklave in die Schlucht geworfen wurde, muss das Geheimnis ergründen und den Weg seines Schicksals gehen...

Eine Leseprobe und einen Blick ins Buch gibt es hier



Im Anschluss an die Leserunde bitte ich euch um eine Rezension auf Lovelybooks und Amazon. Bewerben könnt ihr euch bis zum 10.6.2017. Bitte teilt mir dabei auch mit, ob ihr epub. oder mobi bevorzugt. Selbstverständlich sind auch alle zur Leserunde eingeladen, die kein Leserundenexemplar gewonnen haben. ;)


Ich wünsche viel Spaß bei der Leserunde!

Pascal Wokan


182 BeiträgeVerlosung beendet
ViktoriaScarletts avatar
Letzter Beitrag von  ViktoriaScarlettvor 7 Jahren
Dankeschön, das freut mich sehr!

Zusätzliche Informationen

Pascal Wokan wurde am 10. Dezember 1986 in Frankfurt am Main (Deutschland) geboren.

Pascal Wokan im Netz:

Community-Statistik

in 169 Bibliotheken

auf 44 Merkzettel

von 11 Leser*innen aktuell gelesen

von 15 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks