Pascal Wokan

 4.8 Sterne bei 87 Bewertungen
Pascal Wokan

Lebenslauf von Pascal Wokan

Pascal Wokan, geboren 1986 in Frankfurt am Main, entdeckte bereits im Alter von 14 Jahren seine Leidenschaft für die wundersame Welt der Bücher. Nach seinem Studium zum Maschinenbau-Ingenieur ging er einen Schritt weiter und veröffentlichte seinen Debüt-Roman »Arakkur - Die große Schlucht«. Er lebt mit seiner Familie in Karben, Hessen und widmet sich in seiner Freizeit nicht nur dem Schreiben neuer Romane, sondern auch der grundlegenden Frage, warum die Pizza immer auf der belegten Seite landet.

Neue Bücher

Die Einherjer: Helgrind

 (4)
Neu erschienen am 03.12.2018 als E-Book bei . Es ist der 3. Band der Reihe "Die Einherjer".

Alle Bücher von Pascal Wokan

Sortieren:
Buchformat:
Arakkur - Die große Schlucht

Arakkur - Die große Schlucht

 (16)
Erschienen am 02.04.2017
Die Einherjer: Feuer und Meer

Die Einherjer: Feuer und Meer

 (14)
Erschienen am 03.08.2018
Arakkur - Das ferne Land

Arakkur - Das ferne Land

 (10)
Erschienen am 02.07.2017
Die Einherjer: Pfad der Götter

Die Einherjer: Pfad der Götter

 (10)
Erschienen am 06.10.2018
AO - Bewahrer des Lichts

AO - Bewahrer des Lichts

 (7)
Erschienen am 24.08.2017
Das Auge des Horus - Erwachen

Das Auge des Horus - Erwachen

 (7)
Erschienen am 14.12.2017
Arakkur - Das Seelenband

Arakkur - Das Seelenband

 (6)
Erschienen am 19.10.2017
Die Einherjer: Helgrind

Die Einherjer: Helgrind

 (4)
Erschienen am 03.12.2018

Neue Rezensionen zu Pascal Wokan

Neu

Rezension zu "Die Einherjer: Helgrind" von Pascal Wokan

Dramatik und Spannung pur. Asgrims Vergangenheit klärt sich
anilavor 38 Minuten

Ein großer Dank geht an Pascal Wokan, der dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. DANKE! Dieser Umstand hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Inhalt (lt. Klappentext):
Es liegt nun an den Gefährten um Asgrim Krummfinger, einen offenen Krieg in Skaldheim zu verhindern, nachdem der König des Südens einem Draugr zum Opfer fiel. Doch auch ein alter Gefährte tritt aus den Schatten und bringt das Machtgefüge ins Wanken. Währenddessen begreift Asgrim, dass es nicht ausreichen wird, den Orden der Einherjer neu zu gründen, um die Armeen der Riesen aufzuhalten. Helheim ruft nach ihm und fordert, dass er seine blutige Vergangenheit anerkennt und ans Licht bringt. Nur dann wird er erkennen, wie er Götter und Menschen zueinander führen kann, um Ragnarök und das Ende seiner Heimat zu verhindern …

Meinung:
Was soll ich groß sagen? Ich war ein absoluter Fan der beiden vorherigen Bände und bin ein genauso großer Fan von diesem Band.
Wie auch in den beiden Bänden zuvor, gibt es einen Wechsel zwischen der Gegenwart und Asgrims Vergangenheit und dieser Wechsel ist einfach genial. Beide Erzählstränge sind dramatisch und spannend und man will einfach immer wissen, wie es weitergeht. Und das in beiden Zeiten gleichermaßen. Mal ist die Vergangenheit spannender, mal die Gegenwart. Ich konnte das Buch quasi nicht aus der Hand legen. Die Zeitsprünge waren überhaupt nicht schwierig nachzuvollziehen oder sich wieder an die jeweiligen Geschehnisse zu erinnern. Dabei hilft auch, dass es Überschriften und auch Unter-Überschriften gibt, die sagen, in welcher Zeit man sich befindet.

"Erfrischend? Ich würde diesem Arsch gerne mal zeigen, wie erfrischend meine Faust sein konnte."

Wir treffen auf alte Bekannte wieder, die mir das ein oder andere mal ein Lachen bzw. Schmunzeln hervorgerufen haben. Ich bin echt ein Fan von den Charakteren in den Büchern. Es gibt so viele verschiedene Persönlichkeiten, die dem Leser ganz viel bieten. 

"Rechts daneben Gnupa Faulzahn (...). Er bohrte sich ungeniert in der Nase und nahm [alles] so gelassen hin, als wäre er nur mal kurz kacken gewesen."

Die Sprache ist einfach klasse. So schon ehrlich und derb, bodenständig und ohne viele Ausschweifungen oder Umstände. So mag ich das. Die Charaktere sagen, was sie denken und nehmen wirklich kein Blatt vor den Mund, das finde ich super! Pascal Wokan ist sich seinem Schreibstil und seinen Charakteren treu geblieben. 

"Du warst schon immer ein Wichser, Krummfinger, aber jetzt hat dir wohl endgültig jemand ins Gehirn geschissen."

Asgrim macht eine Verwandlung durch, die ich sehr schön fand. In diesem Band erfährt man so einiges über seine Vergangenheit, seine Beweggründe und auch, warum er sich nicht mehr an seine Vergangenheit erinnern kann bzw. konnte. Er befand sich ja in den beiden vorherigen Bänden auf einem Selbstfindungstrip und dieser kommt hier zu einem entscheidenden nächsten Schritt. Man merkt, dass die Charaktere nicht flach bleiben, sondern tief und detailliert ausgearbeitet werden.

"Mein Atem ist das Feuer der Sonne. Meine Stimme bringt die Hoffnung und meine Seele verkörpert Ruhm und Ehre."

"Ein Grinsen stahl sich auf mein Gesicht. Fast schmerzte es, diese Gesichtsmuskeln zu nutzen, nachdem ich sie lange Zeit nicht verwendet hatte."

Das Ende ist mal wieder richtig gemein! Es macht so Lust auf den nächsten Band, dass es mich ganz verrückt macht, jetzt nicht direkt weiterlesen zu können. 

Fazit:
Auch der dritte Teil der Saga ist mal wieder sehr stark. Unfassbar spannend, dramatisch, witzig und einfach nur genial. Ich kann diese Reihe echt nur jedem empfehlen. Absolute Leseempfehlung! 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Einherjer: Pfad der Götter" von Pascal Wokan

rasant, düster, spannend
Buchfeelingvor 3 Tagen

Der Leser steigt in die Geschichte an der Stelle ein, an der er Asgrim und seine Mitstreiter nach dem letzten Buch verlassen hat… im großen Krater, nach dem Überfall, der alles veränderte… denn Asgrim ist ein anderer als der, der er vor der Reise war. Doch er weiß nicht genau, was da in ihm vorgeht und ob ihm das gefällt.

Nach und nach erhält der Leser nun in rückblickenden Kapiteln Einblick in die Zeit, die Asgrim bei den Göttern in Asgard verbracht hat und seine Ausbildung als Einherjer.

Doch irgendetwas muß schief gelaufen sein, denn im Heute kann sich Asgrim an nichts erinnern… nicht an seinen Tod, nicht an die Zeit bei den Göttern und nicht daran, ein Einherjer zu sein. Doch für den bevorstehenden Krieg ist es notwendig, dass er sich erinnert! Was ist in Asgard passiert und wird es eine neue Armee der Einherjer geben?

Für mich war die Spannung kaum auszuhalten. Ich wollte unbedingt wissen, was in Asgard passiert war, warum Asgrim seine Erinnerung daran verloren hat und natürlich, ob er im Heute den drohenden Untergang der Heimat abwenden kann. Die Spannung steigert sich stetig und die Mischung aus göttlicher Geschichte und Asgrims lockerer, frecher Art sind ein Lesespaß. Dabei ist die Story alles andere als witzig oder romantisch-historisch. Hier geht es um einen blutigen Krieg, um gnadenlose Krieger und Kämpfe bis zum bitteren Ende.

Als sich der Nebel lichtet und der Leser endlich erfährt, was wirklich passiert ist und was noch passieren könnte… fährt es einem kalt den Rücken hinunter… und dann…. ist die Story plötzlich zu Ende! Man hat 1000 Fragezeichen im Kopf und ich weiß nur Eines: ich muß sofort den 3. Teil der Einherjer-Saga lesen!!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "AO - Bewahrer des Lichts" von Pascal Wokan

Tolle Fantasy Geschichte
Alex73vor 20 Tagen

Ein tolles Buch, es ist spannend und gut ge-

schrieben. Ich konnte mir die Haupt
Protagonisten sehr gut vorstellen. Es ist ein
sehr gelungener erster Teil. Pascal Wokan
hat mir tolle Lesestunden beschert. 
Was mir sehr gut gefallen hat, ist die Freund-
schaft der 3 Bewahrer des Lichts. Einfach eine 
tolle Fantasy Geschichte unbedingt lesen 😍 

Das Cover fällt einem sofort ins Auge, mit den 
Händen die das Licht halten. Toll gemacht. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Liebe Fantasy Freundinnen und Freunde,

mein neuer Roman "Die Einherjer - Feuer und Meer" ist vor wenigen Tagen erschienen. Ich möchte das Buch daher gerne in größerer Runde besprechen und eine Leserunde starten. In diesem Rahmen verlose ich 15 Ebooks. "Die Einherjer" ist High Fantasy mit historischem und mythologischem Bezug. Es gibt zwei Handlungsstränge, die jeweils aus der Ich-Perspektive geschrieben sind. Keine Romantasy, sondern düstere Fantasy mit heroischen Aspekten.
Dem Thema angemessen empfehle ich ein Lesealter von 16 Jahren.


Klappentext:

Ein gefallener Held auf der Suche nach Vergebung.
Ein untergegangener Orden, der neu gegründet werden muss.
Ein uralter Feind, der wieder erwacht.


Skaldheim ist ein von Schnee und Eis beherrschtes Land. Einst von namhaften Kriegern beschützt, die als ehrenvoll Gefallene zu Auserwählten der Götter wurden, ist es fünfhundert Jahre später von Krieg und Intrigen zerrüttet.
Asgrim Krummfinger, ein Kriegsheld vergangener Tage, läuft vor seinem Schicksal davon und lässt das zerfallene Reich hinter sich zurück. Der Glanz seiner früheren Heldentaten ist längst verblasst und die Erinnerungen in Met ertränkt. Doch die Vergangenheit kann nicht ruhen, als eine Gruppe Abenteurer an ihn herantritt, um ihn für einen geheimen Auftrag anzuwerben: Sie wollen den Krater betreten und nach Skjalmir, dem Hammer der Macht, suchen, der einst von den Auserwählten geschmiedet und geführt wurde. Noch ahnt Asgrim nicht, dass er Teil des großen Spiels um das Schicksal Skaldheims ist und in den Schatten ein alter Feind von neuem erwacht …



Ich freue mich auf alle Bewerbungen. Bewerben kannst du dich bis zum 19.8.2018. Bitte bewirb dich nur, wenn du auch mitliest, es ist immer schade, wenn Leser/innen ihre Exemplare einsammeln und nichts mehr von sich hören lassen. Außerdem solltest du bereit sein, Rezensionen auf Lovelybooks und Amazon zu veröffentlichen (gerne auch auf einem eigenen Blog!).
Ist das für dich in Ordnung? Dann freue ich mich schon auf deine Bewerbung!


Viele Grüße,
Pascal Wokan

Letzter Beitrag von  PascalWokanvor 3 Monaten
Vielen Dank für deine Rezension! :)
Zur Leserunde
Hallo liebe Fantasy-Fans!

Ich möchte gerne eine Leserunde mit 10 begeisterten Fantasy Leserinnen und Lesern starten, um Feedback zu sammeln und mich für zukünftige Werke zu verbessern. Ich vergebe 10 eBooks des ersten Teils meiner Arakkur-Saga und freue mich sehr auf eure Bewerbungen! Dem Thema angemessen empfehle ich ein Lesealter ab 16.

Selbstverständlich werde ich auch mitlesen! ;)



Kurzbeschreibung:


Hinunter
In die Schlucht
In den Tod


Alle Blicke richten sich auf die umkämpfte und lebensfeindliche Schlucht, denn in ihrem Inneren wächst die Knolle, die das Leben der Reichen und Mächtigen verlängert und seit Jahrzenten blutige Kriege zwischen den Herzogtümern des Landes entfacht. Während der König um Macht und Einfluss fürchtet, tritt ein neuer Feind auf den Plan und droht das Reich zu stürzen. Doch das Land birgt ein Geheimnis und weckt ungeahnte Kräfte in Auserwählten. Elhan, der als Sklave in die Schlucht geworfen wurde, muss das Geheimnis ergründen und den Weg seines Schicksals gehen...

Eine Leseprobe und einen Blick ins Buch gibt es hier



Im Anschluss an die Leserunde bitte ich euch um eine Rezension auf Lovelybooks und Amazon. Bewerben könnt ihr euch bis zum 10.6.2017. Bitte teilt mir dabei auch mit, ob ihr epub. oder mobi bevorzugt. Selbstverständlich sind auch alle zur Leserunde eingeladen, die kein Leserundenexemplar gewonnen haben. ;)


Ich wünsche viel Spaß bei der Leserunde!

Pascal Wokan


Letzter Beitrag von  ViktoriaScarlettvor einem Jahr
Dankeschön, das freut mich sehr!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Pascal Wokan wurde am 10. Dezember 1986 in Frankfurt am Main (Deutschland) geboren.

Pascal Wokan im Netz:

Community-Statistik

in 59 Bibliotheken

auf 25 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks