Pascale Naessens Pur genießen - Natürlich und gesund

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 27 Rezensionen
(13)
(9)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pur genießen - Natürlich und gesund“ von Pascale Naessens

Über eine Million Belgier können nicht
irren. Die Kochbücher von Pascale
Naessens gehen weg wie warme Semmeln.
Gesunde, leckere und einfache
Kreationen präsentiert die in zahlreichen
Ländern erfolgreiche Autorin in ihrem
neuesten Titel. „Essen, das glücklich
macht“, umschreibt sie ihr Thema, bei
dem Ernährungs- und Gesundheitsbewusstsein
ohne Verzicht oberstes Prinzip
sind. Hauptzutaten ihrer Rezepte:
naturbelassene, unverarbeitete Basics
und gute Fette. Die Fisch-, Fleisch- und
Gemüsekreationen sind raffiniert und
leicht zuzubereiten. Und weil Schönheit
bei Pascale Programm ist, setzt sie jedes
der Rezepte atmosphärisch in Szene.

Tolle Rezepte, schwer umstellbar für jeden Tag

— eleisou

Tolle Rezepte, leider oft mit Fisch & Fleisch

— AnnieHall

Die pikante Currysuppe mit Hähnchen und Gemüse war ein kulinarischer Traum und leicht nachzukochen

— DianaE

Ganz gute Denkanstöße, aber leider nichts für Vegetarier.

— angi_stumpf

Herrlich leckere, leichte Rezepte zum Wohlfühlen. Eine bewusste Küche kann sooo lecker sein.

— CanYouSeeMe

Eine überzeugend gesunde "Wohlfühlkuche" mit tollen Rezepten, die leicht gelingen. Sehr empfehlenswert für alle, die bewusst essen wollen!

— SigiLovesBooks

Bewusst genießen und dabei gesund leben - das schließt nicht aus, dass es herrlich schmeckt!

— MissStrawberry

Tolle Gerichte ! Aber man sollte auch den Mut haben sie zu kochen.

— FAMI_Anke

In meinen Augen nichts besonderes.. Mich hat das Buch enttäuscht.

— Sommerregen

Frische und gesunde Küche mit ansprechenden Fotos und anschaulichen Informationen für eine gesunde Ernährung

— Hexchen123
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute Ideen

    Pur genießen - Natürlich und gesund

    cornflake

    02. September 2017 um 17:47

    Dieses Kochbuch enthält sehr viele interessante und für mich neue Rezepte. Es dreht sich hier um das Thema "Natürlich und Gesund". Das merkt man auch an den Zutaten, die man beim Kochen verwenden muss. Die verschiedenen Rezepte sind sehr gut durchdacht jedoch nichts für jemanden, der nur selten kocht, da bei manchen Kochvorgängen ein gewisses Können vorausgesetzt wird. Leider wird hier auch mit Zutaten gearbeitet, die man nicht immer zuhause hat und die auch nicht immer ganz günstig sind. Dafür schmecken die Gerichte sehr gut. Das Cover finde ich nicht ganz so ansprechend, da es nicht wirklich impliziert, dass es sich hierbei um ein Natürliches&Gesundes Kochbuch handelt. Trotzdem ist es ganz Inorndung.

    Mehr
  • Natürlich und gesund

    Pur genießen - Natürlich und gesund

    kris006

    29. June 2016 um 16:04

    Ein Kochbuch einer Belgierin deren Hauptzutaten und Rezepte naturbelassen und mit guten Fetten zubereitet werden. Zunächst erhält man eine leichte und verständliche Erklärung über die altbewährte Trennkost und über Paleo.  Auf den nächsten Seiten werden über 60 Rezepte samt entsprechendem Bild abgebildet. Insgesamt werden die Rezepte in die folgenden Kategorien unterteilt: schnelle und einfache Mittagsmahlzeiten: Gemüse, mal mit Käse, mal mit Fleisch, mal mit Fisch köstliche Gemüsegerichte = gesunde Kohlenhydrate: Gemüse mit Hülsenfrüchten, Quinoa oder Ei Überraschendes mit Käse: Gemüse mit Käse Aus Flüssen und Meeren: Fisch mit Gemüse Krustentiere und Muscheln Kurkuma: einige Rezepte speziell mit Kurkuma Fleisch: Rezepte mit Gemüse Mit Genuss zu sündigen ist eine Kunst: Nachspeise / Kuchen Die Rezepte sind gut erklärt und die Bilder sind einfach sehr schmackhaft – mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Die Unterteilung des Buches finde ich gut gelungen und es ist meiner Meinung nach für jeden etwas dabei. Alles was Nachgekocht und Nachgebacken wurde hat sehr gut geschmeckt. Einige Zutaten sind recht speziell, so das man leider spontan das wenigste aus dem Kochbuch zaubern kann. Zudem überwiegen Fisch- und Fleischgerichte – ich hätte mir einen kleinen vegetarischen Bereich gewünscht. Außerdem finde ich Kalorienangaben immer sehr hilfreich, was mir hier auch fehlt. Insgesamt ein tolles Buch, mit reichlich appetitlichen Rezepten, welches aber mehr für Fisch-und Fleischesser geeignet ist. Trotz kleiner Kritikpunkte möchte ich das Buch weiterempfehlen.

    Mehr
  • Permanent gesund essen

    Pur genießen - Natürlich und gesund

    eleisou

    23. June 2016 um 22:51

    Ein tolles Kochbuch. Obwohl ich anfangs etwas skeptisch war, was die Einfachheit der Umstellung der Rezepte in der Praxis betrifft, war ich im Endeffekt doch erstaunt wie simpel die Rezepte doch sind, trotz der etwas manchmal exotischer Zutaten. Und das Wichtigste ist natürlich, dass man sich noch gesund und vitaminreich dazu ernährt. Die hübschen Fotos ergänzen das Ganze noch dazu und die Infos hier und dort über Gewürze, Tipps und Tricks dürften auch nicht fehlen. Pascale Naessens wichtigster Glauben ist, so wie ich das verstanden habe, viel Gemüse zu essen, keine Eiweisse mit Kohlenhydraten zu kombinieren und Süsses mässig zu geniesen. An sich nichts Neues, nur dass man das halt eben nicht nur inmitten eines Diätplanes machen sollte, sondern seine ganze Essensweise umstellen sollte. Das wäre für mich permament kein einfacher Weg , aber was Leichtes und gesundes kochen ist immer ein Wunsch bei uns zu Hause. Somit finde ich das Buch sehr gelungen, auch wenn ich manchmal meinen Schweinehund nicht einschränken kann.

    Mehr
  • einfach gut

    Pur genießen - Natürlich und gesund

    PrinzessinErbse

    07. April 2016 um 18:02

    Nachdem mich das Sommerkochbuch "meine natürliche Küche" von Pascale Naessens so sehr begeistert hat, habe ich mir dieses hier, für die kühlere Jahreszeit, bestellt. Und ich wurde nicht enttäuscht.Die ersten 29 Seiten Einführung sind schnell gelesen.Es geht grob in die Richtung "Paleo" und "Trennkost". Sie schreibt über "gesunde" Lebensmittelkombinationen (Eiweiß nicht mit Kohlenhydraten), natürliche Zutaten und "gesunde" Fette (Omega 3).Die Rezepte sind aufgeteilt in folgende Rubriken:schnelle und einfache Mittagsmahlzeiten: Gemüse, mal mit Käse, mal mit Fleisch, mal mit Fischköstliche Gemüsegerichte = gesunde Kohlenhydrate: Gemüse mit Hülsenfrüchten, Quinoa oder EiÜberraschendes mit Käse: Gemüse mit KäseAus Flüssen und Meeren: Fisch mit GemüseKrustentiere und MuschelnKurkuma: einige Rezepte speziell mit KurkumaFleisch: Rezepte mit GemüseMit Genuss zu sündigen ist eine Kunst: Nachspeise / KuchenDie Gestaltung und die Fotos finde ich sehr ansprechend, was mich auch sofort zum ausprobieren der einzelnen Rezepte inspiriert hat. Auf jeder Doppelseite gibt es jeweils ein Rezept und das passende Foto. Angaben zur Arbeitszeit und zur Garzeit. Die Rezepte sind für 2 Personen. Basiszutaten sind Olivenöl, Fleur de Sel und schwarzer Pfeffer.Aufgelockert wird das ganze Buch durch Fotos die Pascale Naessens zeigen, mal mit ihrem Mann, mal mit Freunden in geselliger Runde.Im Vergleich zum "Sommerbuch" in dem es viel Fisch gibt, überwiegen hier die Fleischrezepte.

    Mehr
  • Leckere Gerichte mit natürlichen Zutaten

    Pur genießen - Natürlich und gesund

    AnnieHall

    19. March 2016 um 13:18

    In Pur genießen präsentiert Pascale Naessens über 60 Rezepte aus naturbelassenen Zutaten, die schnell und einfach zuzubereiten sind und puren Genuss bieten. Einleitend befasst sich die belgische Autorin mit der westlichen Ernährung und erklärt, wie diese sich auf die Gesundheit auswirkt. Anschließend erläutert sie die Vorteile der vorgestellten Ernährungsweise und gibt Tipps zu den einzelnen Rezepten und Zutaten. Die Rezepte sind unterteilt in  „Schnelle und einfache Mittagsmahlzeiten“ „Köstliche Gemüsegerichte“, „Überraschendes mit Käse“, „Aus Flüssen und Meeren“, „Krustentiere und Muscheln“, „Kurkuma: das goldene Gewürz“, „Echtes Fleisch – man merkt den Unterschied“ und „Mit Gemüse zu sündigen ist eine Kunst!“.Die vorgestellte Ernährungsweise erinnert stark an Trennkost, wobei hier gänzlich auf  Brot, Nudeln, Reis und Kartoffeln verzichtet wird. Die Aufmachung des Buches ist hochwertig und wirkt auf mich etwas rustikal und gemütlich, was aber durchaus zur Aussage der Autorin passt, dass es in diesem Buch nicht nur ums Kochen geht, sondern auch um Romantik und Genuss. Die Gerichte sind gut beschrieben, appetitlich fotografiert und lassen sich leicht nachkochen. Da vorwiegend Fleisch- und Fischgerichte präsentiert werden, lohnt die Anschaffung für Vegetarier meiner Meinung nach nicht, obwohl das Buch mit Gemüsecurry und Kichererbsenbällchen leckere Gemüsegerichte zu bieten hat.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Pur genießen - Natürlich und gesund" von Pascale Naessens

    Pur genießen - Natürlich und gesund

    stefka_lu

    Ich verlose auf meinem Blog das Koch- und Backbuch "Pur genießen - natürlich und gesund" von Pascale Naessens. Bei dem Buch handelt es sich nicht um ein reines Koch- und Backbuch, sondern es gibt auch Ernährungsrichtlinien vor. Ich denke, es ist besonders für Leute geeignet, die sich für eine moderate Low-Carb-Ernährung interessieren. Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte nicht hier auf lovelybooks.de kommentieren sondern direkt auf meinem Blog einen kurzen Kommentar inklusive Beantwortung der Frage, was Euer liebestes Koch- oder Backbuch ist, hinterlassen. Außerdem eine Kontaktmöglichkeit (E-Mail-Adresse, Name bei lovelybooks.de...) angeben. Die Verlosung endet am 31.12.2015, damit gesund ins neue Jahr gestartet werden kann. Also, schaut vorbei auf: http://stefkabloggt.blogspot.de/2015/12/buchverlosung-pur-genieen-von-pascale.html

    Mehr
    • 4
  • Essen, das glücklich macht

    Pur genießen - Natürlich und gesund

    cachingguys

    27. December 2015 um 07:59

    Auf 190 Seiten verspricht das belgische Ex-Model Pascale Naessens „Essen, das glücklich macht“. Die heutige Ernährungs- und Gesundheitsberaterin erklärt einfach, kurz und verständlich, ohne dabei missionieren zu wollen, die Theorie, die nicht neu, sondern als Trennkost schon länger bekannt ist. Die Rezepte sind gut und übersichtlich beschrieben und mit appetitanregenden Bildern aufgelockert. Die Zutatenliste ist überschaubar und viele Rezepte einfach und auch schnell nachkochbar, wenn auch recht fleischlastig. Kurze Erklärungen und Tipps runden das Buch ab.  Alles in allem ein Kochbuch, dass auch für den „Einsteiger“ gut geeignet und praktikabel ist.

    Mehr
  • Pascale Naessens – Pur genießen, Natürlich und Gesund

    Pur genießen - Natürlich und gesund

    DianaE

    17. December 2015 um 15:16

    Pascale Naessens – Pur genießen, Natürlich und Gesund Pascale Naessens lässt uns an ihren köstlichen Gerichten teil haben, die gleichzeitig auch gesund sind. Das Kochbuch ist leicht verständlich mit schönen Fotos von leckeren Gerichten beschrieben, die gleich zum nach kochen/backen anregen. Mit Mengenangaben, genauen Beschreibungen der Zubereitung und des Zeitaufwandes sowie die anregenden Bilder habe ich mir schon die Eine oder andere Leckerei aus den über 60 Rezepten ausgesucht, die ich ausprobiert habe. Leicht verständlich sind die Arbeitsschritte aufgeführt, sodass ein nachmachen nicht allzu schwierig ist. Die pikante Currysuppe mit Hähnchen und Gemüse war ein kulinarischer Traum und leicht nachzukochen. Gesund und lecker. Jetzt in der Vorweihnachtszeit wollte ich mal einen besonderen Nachtisch haben: Mousse au chocolate auf Spekulatiuskeksen. Eigentlich bin ich kein Fan von Spekulatius, aber dieses Dessert ist eine Sünde wert. Ebenfalls sehr lecker war der Birnen-Ingwer-Kuchen, der mir sogar noch einen kleinen Touch besser gefallen hat. Einzige Kritik: Schön hätte ich noch gefunden, wenn die Kalorien angegeben worden wären, aber das kann man ja auch schnell selbst berechnen. Das Cover ist ansprechend, natürlich gespickt mit Leckereien, die einem das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Ich kann dieses Koch-Buch wärmstens empfehlen, denn von mir gibt es 5 Sterne.

    Mehr
  • Pur genießen

    Pur genießen - Natürlich und gesund

    Lesemone

    09. December 2015 um 12:35

    Es handelt sich um ein Kochbuch der Autorin Pascale Naessens, welches auf ihre Erfahrungen basiert. Es geht stark in die Richtung Trennkost, wobei es sich hier noch verschärft, dass die Autorin Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln gar nicht benutzt. Die Aufmachung und die Bilder des Kochbuches sind sehr hochwertig. Es gibt eine lange Einleitung, wo sich die Autorin mit ihrer Geschichte selbst darstellt. Außerdem wird erklärt wie schlimm sich die westliche Gesellschaft ernährt und wie man es besser machen kann. Es gibt sehr viele Rezepte, die dann mit Gemüse, Nüssen, Fisch und Fleisch verfeinert werden. Zwei habe ich schon mal nachgekocht, einmal Quinoa mit Kokosmilch und Schokolade, welches als Dessert dargestellt wird. Wir haben zu dritt probiert und fanden alle, es ist komplett anders als man erwartet. Nicht schlecht, aber halt anders. Es ist trotz der Schokolade überhaupt nicht süß und man kann nicht viel davon essen, da es schnell zuwider wird. Dann habe ich noch Gemüsecurry mit Kürbis, Aubergine, Linsen und Kichererbsen gekocht. Ich muss sagen, es hat uns hervorragend geschmeckt und war ganz schnell zubereitet. Man kann es super vorkochen und auch am nächsten Tag nochmal genießen. Allerdings steht in dem Rezept 4 EL rote Currypaste und die Autorin erklärt, dass sie diese im Supermarkt kauft, weil die nicht so scharf wäre als aus dem Asia-Laden. Gesagt, getan, ich habe das auch so gemacht und als ich die Paste verrührt hatte, kamen mir schon die ersten Zweifel. Als ich die Brühe probierte, hätte ich unter die Feuerspucker gehen können, es war so hölllisch scharf, dass ich die Brühe zweimal abgegossen habe und neues Wasser auffüllte und trotzdem war das Gericht noch abartig scharf. Ich werde es sicherlich nochmal kochen, aber bestimmt nicht mehr mit 4 EL Currypaste! Die Rezepte sind sehr gut Schritt für Schritt erklärt und die meisten Zutaten sind in gut sortierten Supermärkten zu finden. Was mich etwas enttäuschte, war der Abschnitt mit Fisch und Meeresfrüchte. Die Autorin nimmt doch sehr teure Zutaten, welche man auch nicht so leicht bekommt, z.B. Rochenflügel. Ich finde die Ernährungsweise nicht schlecht und bewundere alle, die das so durchziehen können. Ich für meinen Teil werde bestimmt einige der Rezepte noch ausprobieren, aber ganz auf Nudeln, Kartoffeln und Reis möchte ich nicht verzichten, da ich sie einfach zu gerne esse.

    Mehr
  • Tolles Kochbuch

    Pur genießen - Natürlich und gesund

    borgi

    02. December 2015 um 09:30

    Ich kenne Pascale Naessens als Köchin bzw. Kochbuchautorin nicht und wusste deshalb auch nicht, für welchen Kochstil oder Ernährungsstil sie steht. Zunächst hat mich das Buch optisch angesprochen: tolle Farben, tolle Bilder und eine hochwertige Aufmachung. Besonders angesprochen aber hat mich ihr Ansatz “natürlich & gesund”. Nachdem ich das Buch nun ausgiebig durchgeblättert habe und einige Seiten Text gelesen, kann ich es nur loben. Viele der Gerichte entsprechen genau meinem Geschmack und ich werde sicher nicht wenige davon nachkochen. Besonders erwähnen möchte ich, dass in diesem Buch tatsächlich zu jedem Rezept ein sehr schönes Foto angefügt ist. Da wird bei anderen Kochbüchern gerne mal dran gespart und ausgerechnet bei einem Rezept, dass einen interessiert, gibt es dann keine optische Darstellung.

    Mehr
  • Mal was anderes

    Pur genießen - Natürlich und gesund

    FlipFlopLady007

    29. November 2015 um 10:46

    Das Kochbuch hat mich schon auf den ersten Blick angesprochen. Das Bild auf dem Cover ist toll und auch die Rezepte in der Leseprobe haben mir gut gefallen. Nachdem ich das Buch nun in meinen Händen halte, kann ich diesen ersten Eindruck nur bestätigen. Die Rezepte sind sehr übersichtlich gestaltet. Besonders die Zutatenliste finde ich gut gelungen, da sie sehr übersichtlich ist, sodass auf den ersten Blick erkennbar ist, was benötigt wird. Die Rezepte sind sehr abwechslungsreich und einfach durchzuführen. Die „Handlungsanweisungen“ sind gut zu verstehen und ansprechend formuliert. Dieses Buch enthält auch einige ausgefallene Ideen, wie Beispielsweise Birnen mit Ziegenkäse oder ähnliches. Neben diesen Rezepten gibt es auch einfache, schnelle Rezepte, wie beispielsweise Omelette. Ich finde diese Mischung sehr gut. Die meisten Zutaten, die zum Nachkochen der Rezepte benötigt werden, sind einfach zu bekommen, ohne dass man in ein Reformhaus oder einen Bioladen gehen muss. Auch der Aufbau des Buches gefällt mir gut. Die Rezepte sind in verschiedene Kategorien eingeteilt und zu Beginn des Buches kann der Leser etwas über gesunde Ernährung erfahren. Auch wenn ich den Inhalt des Vorwortes schon kannte, finde ich ihn gut gelungen und ansprechend gestaltet. Was mir ebenfalls gut gefällt, ist, dass es zu jedem Rezepte auf der Doppelseite ein Bild gibt. Diese sind sehr ansprechend, sodass man direkt Appetit auf das jeweilige Gericht bekommt. Fazit: Alles in allem finde ich, dass dieses Kochbuch sehr gelungen ist. Es enthält einige sehr interessante neue Rezepte, die teilweise außergewöhnlich sind und in dieser Form nicht in jedem Standardkochbuch zu finden sind. Wer also Lust auf gesunde Ernährung mit frischen Zutaten hat, dem kann ich dieses Buch wirklich empfehlen.

    Mehr
  • Pur genießen! - ein klasse Kochbuch

    Pur genießen - Natürlich und gesund

    92libero

    02. November 2015 um 17:22

    Allgemeine Infos: Kategorie - Kochbuch Titel - Pur genießen. Natürlich & gesund Autorin - Pascale Naessens Verlag - Zaubert Sandmann Seitenanzahl - 200 ISBN - 978-3-89883-500-8 Preis - 19.99 € Buchgestaltung & Eindruck: Das Buchcover sowie Titel finde ich sehr ansprechend. Man sieht die Autorin mit Essen > das Passt! Die Farben sind bunt und wirken freundlich. Die Schrift auf dem Cover ist mit einem Glanzlack schön veredelt. Inhalt & eigene Meinung: Die Einführung in das Buch ist wirklich gut gelungen. Das Inhaltsverzeichnis ist sehr übersichtlich und folgendermaßen unterteilt: - Essen, das glücklich macht - Fitter & Gesünder - ohne Verzicht auf Genuss - die Geschichte von Pascale - Die westliche Gesellschaft und ihre Ernährung - Gesunde Lebensmittelkombinationen - Natürliche Zutaten - Fette - Praktisches - Rezepte - sich selbst respektieren - schnell verfügbare Kohlenhydrate - Literaturliste - Einfachheit und Schönheit Die Rezepte sind gut beschrieben mit einem übersichtlichen und klassischem Aufbau von Zutaten und Zubereitung. Ich finde das alle Rezepte / Gerichte sehr lecker aussehen und gut beschrieben sind. Besonders ansprechend finde ich: - Riesenchampignons mit Tomaten und Mozzarella - Mit Ricotta gefülltes Gemüse - Miesmuscheln Marinara - Scampi mit Tapenade auf dem Ofen - Mousse au chocolat auf Spekulatiuskeksen - Obsttarte mit Ricotta Das Buch "Pur genießen" erklärt das es beim Kochen auch um Kreativität, Gesundheit, Romantik und Kommunikation geht. Zitate: "Es handelt sich hierbei um eine einfache natürliche Art der Ernährung und keineswegs um eine Diät" "Es geht darum zu inspirieren. Es geht darum zu erschaffen. Es geht darum zu überraschen." Was mir auch gut gefällt ist das die "Natur" / die "Natürlichkeit" so gut in dem Kochbuch wiedergegeben wurde > durch Zutaten und Erklärungen. Die Erklärungen u.a. "Kurkuma - das goldenen Gewürz" die sich zwischen den Rezepten befinden, finde ich sehr informativ und passend zu diesem Kochbuch! Außerdem gefällt mir die Darstellung / das Diagramm von den gesunden Lebensmittelkombinationen. Wirklich interessant etwas über die Geschichte und den Erfolg von Pascale Naessens zu lesen und zu erfahren. Sie ist wirklich sympathisch. Insgesamt ist es ein wirklich tolles und für mich außergewöhnliches Kochbuch! Es entsteht ein roter Faden aufgrund der durchgehenden Gestaltung von Farben, Schriften und Bildern. Die Tipps und die Randbemerkungen finde ich auch super. Die Randbemerkungen fallen durch den handschriftlichen Charakter positiv ins Auge. Sehr interessant sind neben den Rezepten auch die Texte und Beiträge der Autorin.

    Mehr
  • Ganz gute Denkanstöße, aber nichts für Vegetarier ...

    Pur genießen - Natürlich und gesund

    angi_stumpf

    31. October 2015 um 17:21

    An diesem Kochbuch hat mir ausnahmsweise mal das "Drumherum" besser gefallen als die Rezepte und das kam so: Pascale Naessens stellt sich zunächst einmal kurz vor und erläutert, wie es dazu kam, dass sie nach ihrer Modelkarriere eine berühmte Kochbuchautorin wurde. Sie erklärt uns ihre eigene Sichtweise über das Essen und welchen Stellenwert es in ihrem Leben hat. Sie bezeichnet sich selbst als "Genussmensch" und von Kalorienzählen hält sie überhaupt nichts. Sehr einleuchtend erläutert sie dann auch, warum diese Art der Ernährung weder Freude bringt noch Erfolg beim Abnehmen beschert. Im Gegenzug präsentiert sie ihr eigenes Konzept, das allerdings nicht neu ist, sondern sich einfach an den Grundsätzen der Trennkost orientiert. Was mich als Vegetarier betrifft, ist dies allerdings eher kontraproduktiv, da hier auch oft Fleisch oder Fisch die Hauptmahlzeit bildet und das Gemüse eher Beilagencharakter hat. Toll fand ich dagegen, dass sie sehr auf "pures Genießen" bzw. Kochen ohne Zusätze Wert legt und auch hier hat sie überzeugende Argumente. Das fand ich also alles recht informativ und weitestgehend einleuchtend, doch dann ging es an den Rezeptteil. Die vorgestellten Gerichte sind größtenteils mit Fleisch oder Fisch zubereitet. Einige Zutaten werden sehr oft verwendet, wie z. B. Tomaten. Hier kann man schon gewisse Vorlieben von Pascale erkennen. Für mich persönlich war jetzt kein einziges Rezept dabei, das mich so richtig begeistern konnte und von dem ich das Gefühl hatte, ich müsste es sofort nachkochen. Und das, obwohl wirklich alle Schritte gut erklärt sind und jedes Gericht mit appetitlichen Fotos aufwartet. Hilfreich fand ich auch, dass es am Ende nicht nur ein Rezeptverzeichnis gibt, sondern dass man auch gezielt nach verwendeten Zutaten suchen kann. Dazu gibt es nämlich auch eine Übersicht, aus der wiederum die Vorliebe für Tomaten an den zahlreichen Seitenangaben deutlich erkennbar ist. ;) Insgesamt also ein Kochbuch, das sehr gute Tipps zu gesunder Ernährung gibt, bei dem mich aber der hohe Anteil an Fisch- und Fleischgerichten gestört hat und die Tatsache, dass ich Pascale Naessens Vorlieben nicht so wirklich teile.

    Mehr
  • Ein fast gutes Kochbuch

    Pur genießen - Natürlich und gesund

    leserattebremen

    30. October 2015 um 10:49

    Auf den ersten Blick hat mir das Buch sehr gut gefallen, auch wenn ich die Bilder teilweise etwas dunkel und 90er angehaucht fand. Aber die Grundidee der gesunden Ernährung auf die beschriebene Weise kannte ich schon und dafür fand ich die Rezepte sehr ansprechend. Nachdem ich einige Rezepte ausprobiert habe, habe ich jedoch einige kleinere Kritikpunkte. Zum einen fehlen oft Mengenangaben, so dass man herumprobieren muss, bis es gut schmeckt. Oft stehen nur Öl, Pinienkerne und Gewürze da, ohne dass die Dosierung angegeben oder empfohlen wird, was ich als störend empfinde, wenn ich ein Rezept zum ersten Mal koche. Auch bei der Angabe der Produkte finde es es immer etwas grob. Zu Schreiben eine Hand voll Kräuter (z.B. Basilikum) ist schon eine etwas Angabe, mit Kräutern lässt sich vieles Verändern, frische reinbringen oder aber auch ein komischer Geschmack hervorbringen. Daher sollte zumindest genauer da stehen, welche Kräuter geeignet sind, wenn es kein Basilikum ist. Koriander wirkt sich dann doch etwas anders auf ein Gericht aus als Rosmarin oder Oregano. Auch die Angabe "Ziegenkäse" finde ich nicht sehr hilfreich, gibt es doch verschiedenste Arten, Ziegenkäse zuzubereiten, als Frischkäse, Ziegengouda oder Camembert, von vielen anderen Arten nicht zu sprechen. Da wären zumindest Hinweise sinnvoll, ob man von einem Hart- oder Frischkäse spricht und wie aromatisch dieser sein sollte. Im großen und ganzen fand ich das Buch daher nicht besonders gut, es sind ein paar nette Ansätze und Ideen darin zu finden, damit es wirklich gut schmeckt und abwechslungsreich ist, muss man jedoch die Rezepte weiterentwickeln und mit Gewürzen herumprobieren, sonst ist es eher langweilig und fade.

    Mehr
  • Ganz besondere Rezepte

    Pur genießen - Natürlich und gesund

    TochterAlice

    26. October 2015 um 12:57

    stellt Pascale Naessens in ihrem neuen Kochbuch "Pur genießen" vor. Purer Genuss: das bedeutet einerseits einfache, klar strukturierte Rezepte ohne viel Chichi, andererseits jedoch beste Zutaten. Beste Zutaten: das sind gesunde und vor allem frische Zutaten bester Herkunft und Qualität. Derartiges Gemüse, Fisch und Fleisch schmecken quasi von allen, da bedarf es nicht vieler weiterer Bestandteile im Rezept, nein, es geht schlicht und einfach - und gerade das macht es so besonders. Und es steckt noch viel mehr dahinter: mit ihrem Kochbuch propagiert die Autorin einen ganz neuen Ernährungsstil, allerdings einen sanften, milden, bei dem viel erlaubt. Zum Beispiel Käse: dieser kommt bei ihr in rauhen Mengen vor - es muss nur richtig kombiniert werden: bei Pascale Naessens macht's die Zusammenstellung. In einer ausführlichen Einführung, die leider von aus meiner Sicht recht unnötigen Fotografien begleitet wird, auf denen keine Speisen, sondern Pascale und ihr Mann bzw. der engere Kreis bei diversen "Speisungen" abgebildet ist, erläutert sie ihr Prinzip der gesunden Küche, das auf zwei Säulen ruht: 1. Gesunden Lebensmittelkombinationen 2. Natürlichen Zutaten Und das macht es für mich wieder ein wenig kompliziert, denn alles muss hier stimmen bzw. geht es um die Abstimmung: es gibt zahlreiche Rezepte bspw. mit Quinoa, einem Produkt, das mir schon aus der veganen Küche vertraut ist, das ich jedoch nicht unbedingt favorisiere. Und dann gibt es ganz klare Schwerpunkte, die aus meiner Sicht auf Lachs, Kurkuma als Gewürz und dem bereits erwähnten Quinoa liegen. Naja, es gibt natürlich auch jede Menge Rezepte, die mich begeistern, wie Hähnchenschenkel auf Kürbis oder mit Ricotta gefülltes Gemüse. Ausserdem gibt es in diesem gesunden Kochbuch auch sündhaft üppige Nachtische, naja: einen, nämlich eine Mousse au Chocolat. Es gibt auch ein paar sehr vernünftige Kuchen und einen eher abschreckenden Quinoa-Nachtisch, den meine Familie bzw. meine Gäste niemals erleben werden. Also: ein Kochbuch, aus dem ich vieles nachkochen werde. Ich werde jedoch nicht der von Frau Naessens vorgeschlagenen Ernährungsumstellung folgen, die mir dann doch zu komplex ist.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks