Neuer Beitrag

Ausgewählter Beitrag

angi_stumpf

vor 1 Jahr

(5)

An diesem Kochbuch hat mir ausnahmsweise mal das "Drumherum" besser gefallen als die Rezepte und das kam so:

Pascale Naessens stellt sich zunächst einmal kurz vor und erläutert, wie es dazu kam, dass sie nach ihrer Modelkarriere eine berühmte Kochbuchautorin wurde. Sie erklärt uns ihre eigene Sichtweise über das Essen und welchen Stellenwert es in ihrem Leben hat. Sie bezeichnet sich selbst als "Genussmensch" und von Kalorienzählen hält sie überhaupt nichts.

Sehr einleuchtend erläutert sie dann auch, warum diese Art der Ernährung weder Freude bringt noch Erfolg beim Abnehmen beschert. Im Gegenzug präsentiert sie ihr eigenes Konzept, das allerdings nicht neu ist, sondern sich einfach an den Grundsätzen der Trennkost orientiert.

Was mich als Vegetarier betrifft, ist dies allerdings eher kontraproduktiv, da hier auch oft Fleisch oder Fisch die Hauptmahlzeit bildet und das Gemüse eher Beilagencharakter hat.

Toll fand ich dagegen, dass sie sehr auf "pures Genießen" bzw. Kochen ohne Zusätze Wert legt und auch hier hat sie überzeugende Argumente.

Das fand ich also alles recht informativ und weitestgehend einleuchtend, doch dann ging es an den Rezeptteil.

Die vorgestellten Gerichte sind größtenteils mit Fleisch oder Fisch zubereitet. Einige Zutaten werden sehr oft verwendet, wie z. B. Tomaten. Hier kann man schon gewisse Vorlieben von Pascale erkennen.

Für mich persönlich war jetzt kein einziges Rezept dabei, das mich so richtig begeistern konnte und von dem ich das Gefühl hatte, ich müsste es sofort nachkochen. Und das, obwohl wirklich alle Schritte gut erklärt sind und jedes Gericht mit appetitlichen Fotos aufwartet.

Hilfreich fand ich auch, dass es am Ende nicht nur ein Rezeptverzeichnis gibt, sondern dass man auch gezielt nach verwendeten Zutaten suchen kann. Dazu gibt es nämlich auch eine Übersicht, aus der wiederum die Vorliebe für Tomaten an den zahlreichen Seitenangaben deutlich erkennbar ist. ;)

Insgesamt also ein Kochbuch, das sehr gute Tipps zu gesunder Ernährung gibt, bei dem mich aber der hohe Anteil an Fisch- und Fleischgerichten gestört hat und die Tatsache, dass ich Pascale Naessens Vorlieben nicht so wirklich teile.

Autor: Pascale Naessens
Buch: Pur genießen - Natürlich und gesund
Neuer Beitrag