Pascalis Die Straße der Fliegenden Fische

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Straße der Fliegenden Fische“ von Pascalis

Eine Demonstration gegen den Fluglärm – wer schlösse sich da nicht gern an. Was ‚die da oben‘ planen, in Taten umsetzen, vollführen, paßt uns kleinen Leutchen keineswegs immer in den täglichen Kram. "Die" sind das Innendrin, das sorgfältige Berechnen, das Riskieren, das Tun. Wir das Außen, das Meckern, die gepeinigten Ohren ... Was sagten Sie? Bei dem unerträglichen Lärm verstehe ich Sie so sehr schlecht ... Isch hunn gesagt, daß unser schee Ländsche, dess lieb klee Zipfelsche vum herrlisch Rhoihesse, wo mer doch all lebe, schon arig geschunne is vun dem ständische Lärm ... Wir können’s nicht ändern – bläst dieser feine, zügige Ostwind, holt er uns die kleinen und großen Maschinen ganz selbstverständlich ins himmlische Blau. Wer hätte die Stille nicht tausendmal lieber. Bei West-, oder Süd- oder Nordwind überwiegt sie so gut, streichelt das Herz, gibt eigenen Gedanken wunderschön Raum.

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen