Pasi Ilmari Jääskeläinen Lauras Verschwinden im Schnee

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(5)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lauras Verschwinden im Schnee“ von Pasi Ilmari Jääskeläinen

Ein Spiel um Lesen und Tod Ella, die junge Lehrerin mit den schön geschwungenen Lippen, wird überraschend als zehntes Mitglied in die legendäre Literarische Gesellschaft ihres finnischen Heimatortes aufgenommen. Auf der Begrüßungsfeier verschwindet die Gründerin und berühmte Autorin Laura Hermelin vor aller Augen in einem wirbelsturmartigen Schneegestöber. Spurlos. Ella ahnt, dass die anderen Mitglieder etwas vor ihr verbergen. Was hat es mit dem mysteriösen Spiel auf sich? Wie kommt es zu den seltsamen Veränderungen in den Büchern? Und wer war vor ihr das andere zehnte Mitglied? Pasi Ilmari Jääskeläinen erzählt eine magisch, mitreißende Geschichte, voller überraschender Wendungen und mit einem furiosen Finale. "Ein rätselhafter und unberechenbarer Roman, der an den frühen Haruki Murakami erinnert." Financial Times "Überraschend, spannend und eigensinnig ..." Telegraph "Eine Mischung aus "Twin Peaks" und Donna Tartts Bestseller "Die geheime Geschichte." The List

Schräge geschichte aus Finnland

— ConnyMc
ConnyMc

Sie hatte mehr gelesne als gesund war, alljählich Hunderte von Büchern. Manche davon hatte sie zweimal oder sogar mehmals gelesen, bevor sie sie wieder zurück brachte.

— el_lorene
el_lorene

Etwas anders - aber toll!

— ChattysBuecherblog
ChattysBuecherblog

Aus dem Genre "Finnish Weird". Phantastisch bös-ironischer Reigen im Land der Literatur und seiner schrägen Bewohner. Großartiger Un-Sinn.

— tinderness
tinderness

Mytisch-mysteriös, verwirrend und verworren. Insgesamt recht fesselndes Psychogramm über Mensch und Literatur.

— Chrischan
Chrischan

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Grandios

queenbee_1611

Heimkehren

Schön erzählte Geschichte

queenbee_1611

Das Ministerium des äußersten Glücks

Mein persönliches highlight in diesem Jahr, unbedingt zu empfehlen

Milagro

Dann schlaf auch du

Eine Geschichte, die mir leider zu oberflächlich bleib und die aber durch die Sprache meine Gedanken/Interpretationen angeregt hat.

SteffiKa

Das Mädchen aus Brooklyn

Spannung bis zum Schluss! Genau das, was man von Musso erwartet.

NadineSt94

Was man von hier aus sehen kann

Eine Geschichte vom Leben

QPetz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Literarische Gesellschaft

    Lauras Verschwinden im Schnee
    walli007

    walli007

    27. May 2016 um 12:15

    Die junge Lehrerin Ella kehrt für einen Aushilfsjob in ihre Heimatstadt zurück. Es ist nicht ganz leicht für sie, sich wieder in ihrem alten Zimmer und in ihr altes Leben einzufügen. Besonders weil ihr Vater durch die fortschreitende Demenz immer mehr von seinem Charakter verliert. Jedoch als ein Schüler in einem Aufsatz einen Klassiker falsch zitiert und dann noch behauptet, das sei so geschrieben, ist Ellas Neugier geweckt. Sie geht mit dem falschen Buch in die Bibliothek, um aufzuklären, wie es zu dieser falschen Ausgabe kommen konnte. Die Bibliothekarin entwindet Ella das Buch und gibt keine Erklärungen ab. Und dies ist Ellas erste Begegnung mit einem Mitglied der Literarischen Gesellschaft von Hasenhausen, einer kleinen Stadt in Finnland. Ella wird das zehnte Mitglied der Literarischen Gesellschaft und im Rahmen der ersten Einladung, die sie als Clubmitglied erhält, verschwindet die Kinderbuchautorin Laura Hermelin im Schnee. Nun will Ella wirklich das Geheimnis um die Literarische Gesellschaft und ihr Das Spiel aufklären. Schritt für Schritt tastet sie sich in die Geschichte. Mit jeder Ungereimtheit, die sie klärt, tauchen neue rätselhafte Hinweise auf. Die Gesellschaft existiert schon seit der Kindheit ihrer Mitglieder und die Regeln sind von diesen Kindern geprägt, die heute älter sind als Ella. Wie konnte es bei allem, was rational erklärbar ist, zu dem seltsamen Verschwinden der literarischen Mutter der Kinder kommen, die heute zu den bekanntesten finnischen Schriftstellern zählen. Ellas Tisch im Café 10 ist noch leer, vielleicht wird die Geschichte ihrer Nachforschungen das erste Buch sein, das ihren Tisch ziert. Beim Lesen hin und her gerissen zwischen „wie skurril und urig“ und „geht ja gar nicht“ versucht man zu rationalisieren. Kann das sein? Was ist Wahrheit, was ist Traum? Ebenso hartnäckig wie Ella versucht man zu ergründen, was geschehen ist, in der Vergangenheit und in der Gegenwart. Gibt es einen rechten Zeitpunkt zu verschwinden, wenn man genommen oder gegeben hat, was zu nehmen oder zu geben war. Ist man zerrauft am Ende glimpflich davon gekommen? Eine Handlung mit Ecken und Kanten, an denen man sich stößt. Stöße, die einem aus der angestammten Bahn werfen und so einen anderen Blickwinkel ermöglichen.

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • "Lauras verschwinden im Schnee" von Pasi Ilmari Jääskeläinen

    Lauras Verschwinden im Schnee
    ConnyMc

    ConnyMc

    29. January 2016 um 17:39

    Inhalt: Ella kommt als Aushilfslehrerin in ihren Heimatort Hasenhausen zurück. In diesem Ort gibt es eine geheimnisvolle literarische Gesellschaft, die von der berühmten finnischen Schriftstellerin Laura Hermelin geführt wird. Nachdem Ella eine Geschichte in der Zeitung veröffentlicht hat, wird sie als zehntes Mitglied dieser Gesellschaft berufen. Als Mitglied versucht Ella die Geheimnisse der Gesellschaft zu ergründen, um eine wissenschaftliche Arbeit darüber zu schreiben. In dieser Geschichte spielen weiterhin ein seltsames Spiel, mutierende Bücher sowie Kobolde und Schemen aus der finnischen Mythologie eine Rolle. Meine Meinung: Eine ziemlich schräge Geschichte, die schwer einem Genre zuzuordnen ist. Einerseits geht es um eine verschwundene Person, deren Geheimnis aufzudecken ist, so dass die Handlung etwas von einem Krimi hat, andererseits enthält sie fantastische Elemente. Ich fand das Buch interessant, aber es konnte mich nicht wirklich packen. Daher gibt es von mir 3 Sterne.

    Mehr
  • Die Literarische Gesellschaft Hasenhausen...

    Lauras Verschwinden im Schnee
    serendipity3012

    serendipity3012

    28. January 2015 um 17:39

    Die Literarische Gesellschaft Hasenhausen… … ist eine Gemeinschaft, deren Vorsitzende Laura Hermelin nach neuen Mitgliedern mit außergewöhnlichem schriftstellerischem Talent sucht. Seit vielen Jahren schon hat Hermelin, selbst eine sehr bekannte Autorin, niemanden mehr in die Gesellschaft berufen. Aber nun ist es so weit: Die junge Aushilfslehrerin Ella Milana soll das zehnte Mitglied werden. Bei der Aufnahmezeremonie für Ella aber verschwindet Laura Hermelin plötzlich. Ella kann so weder in die schriftstellerische Lehre bei ihr gehen, wie eigentlich vorgesehen, noch wird sie gründlich in die Gemeinschaft und deren Regeln eingeführt. Sie eignet sie sich selbst an und macht bald Bekanntschaft mit Dem Spiel, zu dem sich die Mitglieder der Gesellschaft gegenseitig herausfordern. Mit ihm ist es möglich, dem anderen absolute und umfassende Wahrheiten zu entlocken. Ella findet heraus, dass in der stadteigenen Bibliothek, in der Ingrid Katz, ebenfalls Mitglied der Gesellschaft, arbeitet, immer wieder Bücher von einer seltsamen „Seuche“ befallen werden: Plötzlich ändern sich die Geschichten in den Büchern von allein – und sie stecken andere Bücher damit an. Außerdem erfährt Ella, dass es schon einmal ein zehntes Mitglied in der Gesellschaft gab, das die anderen am liebsten vergessen würden und dessen Existenz sie offenbar verdrängen. Sie will unbedingt herausfinden, was es mit diesen Geheimnissen auf sich hat und versucht mit Hilfe Des Spiels, den anderen die Wahrheit zu entlocken. Pasi Ilmari Jääskeläinens Roman „Lauras Verschwinden im Schnee“ erzählt von Ella, ihrem eher unspektakulären Leben als Aushilfslehrerin, ihrer Liebe zu Büchern und davon, wie die Literarische Gesellschaft Hasenhausen ihr Leben durcheinander wirbelt. Ella spielt Das Spiel mit den verschiedenen Mitgliedern der Gesellschaft und muss immer auch von sich selbst etwas offenbaren. Dabei wird deutlich, dass es nicht gut ist, zu viel über den anderen zu wissen. Die übrigen Mitglieder der Gesellschaft haben sich denn auch längst voneinander entfernt, womöglich haben sie einfach zu viel von sich preisgegeben und möchten nicht daran erinnert werden. In die Tiefe geht der Autor in der Charakterisierung seiner Figuren nicht, der Fokus liegt wohl eher auf dem Lauf der Geschichte und dem Rätsel um das frühere zehnte Mitglied. Obwohl die Mitglieder der Gesellschaft im Spiel viel von sich erzählen, hat man als Leser trotzdem das Gefühl, dass ihnen etwas fehlt. Einige Zusammenhänge wirken etwas abwegig und die Handlung an einigen Stellen zuweilen konfus. Die Sprache des Autors ist dabei direkt und schnörkellos, manchmal fast flapsig. Nicht alle Handlungsstränge werden befriedigend zusammengeführt. Die Geschichte aber hat Tempo und liest sich schnell. Als Buch über Bücher bzw. über einen Bund von Schriftstellern funktioniert die Geschichte durchaus. Unwahrscheinliche Dinge passieren außerdem, und das zu lösende Rätsel hält die Spannung aufrecht. Der Ort namens „Hasenhausen“, in dem der Roman spielt, scheint der Wirklichkeit entrückt. „Lauras Verschwinden im Schnee“ ist ein Roman für Bücherliebhaber um Bücherliebhaber, um Offenheit und Verschwiegenheit, vor allem um die Aufklärung eines Rätsels. Dabei ist es sicher Geschmacksache, ob man die manchmal etwas abstruse Geschichte gerade wegen dieser Verrücktheit schätzt und sich unterhalten fühlt, oder ob einem das alles doch zu viel ist.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • "Lauras Verschwinden im Schnee" von Pasi Ilmari Jässkeläimen

    Lauras Verschwinden im Schnee
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    10. November 2014 um 08:14

    Mein erster Blick gilt natürlich dem COVER: Durch seine Schlichtheit wirkt es bereits schon wieder ansprechend und genial. Die Schwarz-Weiss-Kontraste, die offensichtlich Schneeflocken darstellen sollen, reizen das Buch in die Hand zu nehmen und darin zu blättern. Jedoch wird es dabei nicht bleiben. Wenn das Leben einem Pflaumen bietet, muss man die Steine ausspucken. (Seite 100) Aber kommen wir zunächst zur HANDLUNG: Ella Amanda Milana, Lehrerin vertretungsweise für Muttersprache und Literatur, fällt bei der Korrektur eines Aufsatz auf, dass ein Schüler ein anderes Ende des vorgegebenen Buches beschreibt. Sie stellt sich nun natürlich die Frage, ob es sich bei dem Buch um einen Fehldruck handelt und fragt bei der Bibliothekarin Ingrid Katz nach. Diese beschwichtigt sie und erklärt, dass sich da wohl der Drucker einen Spaß erlaubt hätte und so etwas öfter mal vorkommt. Jedoch kommt Ella diese Begründung seltsam vor, als sie gerade noch erkennt, dass die Bibliothekarin das Buch verschwinden lassen möchte. Schnell bringt Ella das Buch wieder in ihren Besitz und stolpert direkt in ein bzw. DAS Abenteuer. Denn sie wird Mitglied der Literarischen Gesellschaft, gegründet von der berühmten Kinderbuchautorin Laura Hermelin. Bei einem Fest der Autorin geschieht etwas unfassbares. Als Laura Hermelin die Treppe zu ihren Gästen hinunter schreitet, fängt es im Haus an zu schneien. Immer dicker werden die Schneeflocken und jeder traut seinen Augen nicht – denn Laura Hermelin ist verschwunden. Zurück bleibt jedoch „das Spiel“. Mitglieder der Literarischen Gesellschaft haben ein Regelwerk erhalten. Regeln wie: Jedes Mitglied kann ein anderes Mitglied herausfordern. Die Herausforderung muss zwischen 22 und 6 Uhr stattfinden, finden dort ihren Platz. Doch mehr möchte ich nun wirklich nicht verraten. Ella fragt eine Schriftstellerin, was sie dabei empfindet, wenn sie ihren eigenen Texte sah:“ …dann verstehe ich, warum der Hund das eigene Erbrochene frisst.“ (Seite 42) MEINE BEWERTUNG: Der Titel des Buches hätte durchaus auch „das Spiel“ lauten können, da dieses den spannendsten Teil darstellt. Was aber nicht heißt, dass es ansonsten langweilig wäre. Nein, bei weitem nicht. Fasziniert durch den eher außergewöhnlichen Schreibstil wurde ich direkt in die Geschichte katapultiert. Ich konnte Ellas Gedanken fast schon hören und fühlen. Die sehr direkte Schreibweise lässt keine Zweifel offen. „Sie war sechsundzwanzig Jahre alt, und sie bestand unter anderem aus schön geschwungenen Lippen und fehlerhaften Eierstöcken“. (Seite 7) Ich habe mich nicht nur als Leser sondern beinahe schon als Zuschauer gefühlt. Ein Zuschauer an etwas ganz besonderem. ÜBER DEN AUTOR Pasi Ilmari Jääskeläinen gilt als Geheimtipp der finnischen Literaturszene. Neben Romanen, schreibt er Fantasy und Sciene Fiction Geschichten. Ebenso wie seine Protagonistin Ella, unterrichtet er Muttersprache und Literatur. Autor: Pasi Ilmari Jääskeläinen Titel: Lauras Verschwinden im Schnee Übersetzt von: Angela Plöger Verlag: Aufbau Verlag, Berlin ISBN: 978-3-351-03411-5 Preis: 19,95€ gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag, 379 Seiten http://www.aufbau-verlag.de/index.php/lauras-verschwinden-im-schnee.html Und zuletzt noch der gute Tipp an alle Autoren: „Willst du wissen , wie man Romane schreibt? Beginne auf Seite eins und mach dann in der richtigen Reihenfolge weiter, bis du zur letzten Seite kommst. Dann schließ die Sache ab.“ (Seite 59)

    Mehr
  • Das Spiel der blutenden SchriftstellerInnen

    Lauras Verschwinden im Schnee
    tinderness

    tinderness

    Der 1966 geborene Literaturwissenschaftler und Autor Pasi Ilmari Jääskeläinen ist ein Vertreter von "Finnish Weird", phantastischer Literatur, die den Realismus auflöst und in denen starker Bezug zur Mythologie des Nordens genommen wird. In seinem Buch wimmelt es nur so von skurrilen und geheimnisvollen Ereignissen, die den Realismus der Handlung zersetzt und eine wundersame Welt erfindet, die ich mir so noch nicht erlesen habe. Leider ist erst in Zusammenhang mit dem Finnlandschwerpunkt auf der Frankfurter Buchmesse 2014 dieses Buch in deutscher Sprache erschienen. Mit ihm hat der Autor schon 2006 in seinem Land ein vielbeachtetes Debüt gefeiert. Damit wir uns nicht missverstehen. Es geht dabei nicht um Fantasyliteratur oder Science Fiction im eigentlichen Sinn, das vorliegende Buch ist auch kein Stück Kinderliteratur, obwohl es von Kobolden, Gnomen, Hauswichteln und Schemen nur so wimmelt. Das Buch ist vielmehr ein Stück Erzählkunst, mit der über die Welt des (nicht nur finnischen) Literaturbetriebs erzählt wird und das mit skurrilen, bösartigen, witzigen und oft märchenhaft anmutenden Mitteln arbeitet. So entsteht ein Lesevergnügen, das jenseits unserer Alltagsrealitäten angesiedelt ist, aber trotzdem und gerade deshalb Anspruch auf Gültigkeit erhebt. Der Roman spielt in der fiktiven Stadt Hasenhausen (!?), die eine Literarische Gesellschaft beherbergt, in der 10 der prominentesten finnischen Schriftsteller versammelt sind. Ihre Geheimnisse zu ergründen, hat sich die junge Lehrerin Ella Amanda Milana zur Aufgabe gemacht. Sie hat vor den Mühen des Schulalltages kapituliert und ist nun freundlicherweise von ihrem Mentor mit einem Forschungsauftrag zur Erforschung der Gesellschaft ausgestattet worden. Ella selbst wurde überraschenderweise aufgrund einer Novelle, die gegen ihren Willen in der lokalen Literaturzeitschrift Hasenspur erschienen ist, als zehntes Mitglied in die verschworene Vereinigung aufgenommen. Dies geschieht just an jenem Tag, als ihre legendäre Gründerin, Laura Hermelin, bei einem Festakt in ihrem Haus mitten in einem Schneesturm verschwindet. Die Heldin, eingangs charakterisiert durch schön geschwungene Lippen und fehlerhafte Eierstöcke unterzieht sich nun, angetrieben durch professionelle Neugier und persönliche Betroffenheit auf den 376 Seiten des Buches einer Entdeckungstour der besonderen Art, indem sie den Geheimnissen der Literarischen Gesellschaft auf den Grund geht. Denn vieles ist merkwürdig: Bücher infizieren einander mit Bücherpest und verändern ihre Inhalte und Handlungen; ein Auto steht mitten im dichten Wald und niemand weiß, wie es dorthin gekommen ist; ein hochbegabtes aber unerwünschtes zehntes Mitglied ist einst aus dem Kreis der literarischen Gesellschaft durch Tod ausgeschieden und sein viel begehrtes Notizbuch ist verschwunden; schließlich verhalten sich die Mitglieder der Vereinigung höchst seltsam, indem bei Treffen kaum miteinander kommunizieren können. Ella selbst bedient sich einer merkwürdigen Methode, um mehr über den Kreis zu erfahren. Die Methode heißt DAS SPIEL und gehört zum kulturellen Bestand der Gemeinschaft. DAS SPIEL wird nach genau definierten Regeln immer zwischen zwei Angehörigen der Literarischen Gesellschaft gespielt und dient dazu, sich gegenseitig bluten zu lassen. "Denn darum geht es in diesem Spiel: In jedem Menschen ist wertvolles Material vorhanden, das man mit Hilfe Des Spiels hervorbluten lässt" (s.123). Was für die Autoren probates Mittel ist, zum Kern menschlicher Befindlichkeit vorzudringen und es für die eigene Produktion auszubeuten, ist für Ella investigatives Instrument, nicht immer zum Vorteil der Reputation des Literaturkreises. Doch auch sie muss bluten und verliert sich in emotionalen Wirrnissen. Und so bluten sie nun alle, die Mitglieder der Literarischen Gesellschaft und geben assoziativ die intimsten Geheimnisse über sich selbst preis. DAS SPIEL erschließt uns und der Wissenschafterin ein Universum aus Eitelkeiten, verschwitzten Geheimnissen, verdrängten Gefühlen, sexuellen Obsessionen und beruflichen Verfehlungen. Es hat letztendlich auch keine literaturkritische Relevanz. Draußen im Wald bellen wilde Hunde und im tiefen Hasenhausener Wald liegen weitere Geheimnisse verborgen. Am Ende wird alles ins Licht der vordergründigen Wahrheiten getaucht. So schlimm war es auch nicht, denkt man geblendet. Manchmal, wenn man selbst in die Geheimnisse einer Gruppe von Menschen (oder auch des aktuellen Kulturbetriebes) eintaucht, will man es plötzlich nicht mehr so genau wissen. Lieber wendet man sich den wirklichen Geheimnissen dieser Welt zu: denen der Totenwesen, Schutzgeister, Heinzelmänner, Waldgeister, Wassernymphen und Gnome. Also telefoniere ich mit der mythologischen Gesellschaft Hasenhausen, um eine mythologische Kartierung an meinem Wohnort durchführen zu lassen. Dank dem Roman und der Expertise seines Autors weiß ich ja nun, wie das geht. Sie sollten das übrigens auch tun, wenn sie sich von wilden Hunden verfolgt fühlen. Vielleicht wohnt ja auch bei Ihnen ein Schemen im Garten. Die Geheimnisse sind rund um uns herum, man muss sie nur erfinden können. Ja, das ist eindeutig ein Lesetipp!

    Mehr
    • 13
    Igelmanu66

    Igelmanu66

    09. November 2014 um 15:38