Pat McCraw Duocarns - Adam der Ägypter

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(24)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Duocarns - Adam der Ägypter“ von Pat McCraw

Das Duocarns-Abenteuer geht weiter:

Meodern irrt ohne Gedächtnis in Vancouver umher und wird von Lydia, der Assistentin der Modeschöpferin Terzia, entdeckt. Sie haben große Pläne mit ihm.
Solutosan beginnt sein Training bei Arishar. Er will das Kriegshandwerk neu erlernen, um seinem Vater gestählt gegenüberzutreten. Ihm steht eine harte Zeit bevor.
Die Duocarns beauftragen Smu, Meodern zu suchen. Mit „Fall Meodern“ beginnen Smus Probleme, denn im Zuge der Ermittlungen lernt er einen äußerst attraktiven Mann kennen.
Pat McCraw schreibt das Duocarns-Werk weiter mit leichter Hand, zieht den Leser auf Seiten der Akteure und lässt ihn nicht mehr los.

Überraschend, witzig und originell!

— Evanesca

Stöbern in Erotische Literatur

Bedingungslos verbunden

Was für ein gelungener und verdienter Abschluss für alle <3

NinaGrey

Entführt und verführt

Fesselnder Start der Trilogie! Spannend , dramatisch , anders als erwartet .

NinaGrey

The Club – Passion

Ein bittersüßes Ende mit allem, was das Leserherz begehrt!

Sarih151

Bourbon Sins

Totaler Pageturner!!! Ich liebe diese Autorin und ihre Reihe!!!

Federzauber

All for You - Sehnsucht

Gelungener Serienauftakt

papaschluff

Paper Princess

Wow! Das Genre hat mich selten so überzeugt wie mit diesem Roman, wirklich verdammt gut!

MoWilliams

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überraschend, witzig und originell!

    Duocarns - Adam der Ägypter

    Evanesca

    26. December 2014 um 13:28

    Meodern irrt ohne Gedächtnis in Vancouver umher und wird von Lydia, der Assistentin der Modeschöpferin Terzia, entdeckt. Sie haben große Pläne mit ihm.  Solutosan beginnt sein Training bei Arishar. Er will das Kriegshandwerk neu erlernen, um seinem Vater gestählt gegenüberzutreten. Ihm steht eine harte Zeit bevor. Die Duocarns beauftragen Smu, Meodern zu suchen. Mit „Fall Meodern“ beginnen Smus Probleme, denn im Zuge der Ermittlungen lernt er einen äußerst attraktiven Mann kennen. In diesem Buch geht es ziemlich auf und ab - während die ersten drei Bände noch dazu dienten, sich in die sehr variable Welt einzufinden und die ganzen Außerirdischen und Erdenbewohner kennenzulernen und sich zu orientieren, hat Band 4 nicht mehr diesen Exposé-Charakter. Und belohnt den Leser damit, dass scheinbare Serienstereotypen gebrochen werden. Die Storyline rund um Meodern aka Adam ist unfassbar witzig - da stolpert quasi ein Typ mit Toga durch Vancouver und wird prompt ein Model. Verrückt? Klar. Aber in dieser Welt ist nichts unmöglich. Solutosans Art sich seiner eigentlichen Bestimmung zu stellen, Arinons Entdeckung seiner Gefühle, die ganze traurige Geschichte mit Maureen... Es passiert viel. Und immer hatte ich das Gefühl, dass Pat McCraw sich überall bestens auskennt - ob mit den Tücken der Modewelt oder den Erfüllungen uralter Prophezeihungen. Und wie immer ein Lob für das großartige, gezeichnete Cover mit Solutosan und Arishar :).

    Mehr
  • Es geht weiter... und das ist gut so

    Duocarns - Adam der Ägypter

    SmilingKatinka

    16. December 2014 um 20:16

    Achtung: Dieses Buch ist der 4. Teil einer Serie und man sollte die anderen Teile unbedingt gelesen haben, um diesen Teil ganz zu verstehen und zu genießen.  Sie sind als Sammelband sehr günstig zu erwerben und es lohnt sich auf jeden Fall   Auch beim vierten Teil hat sich Pat McCraw wieder einiges einfallen lassen, um den Leser zu unterhalten, zu entführen und ihm unvergleichliche Lesestunden zu gönnen. Ich hatte mir im Vorfeld überlegt, wie denn ein Ägypter in diese Welt passt, zwischen fremden Planeten und Canada und mir ist einfach nichts eingefallen. Die Umsetzung empfand ich grandios  und möchte auch nicht zu viel verraten. Einer unserer Jungs von Duonalia macht jedenfalls einen Ausflug in die Welt der Mode und erlebt dort so einiges.  Eigentlich liegt so ein Ausflug ja auf der Hand. Die Jungs sind eben heiß . Die Modewelt ist eigentlich so gar nicht meins, doch für die Duocarns mache selbst ich eine Ausnahme.  Pat McCraw spielt herrlich mit der Oberflächlichkeit, die so oft in der Modewelt herrscht und auch die Anspielung auf eine gewisse Größe dieser Welt haben mir gefallen. Was mir ein wenig gefehlt hat, aber da bin ich auch unglaublich empfindlich als Tierfreund, ist, dass das Thema Pelz so lapidar behandelt wird. Im Moment boomt der Pelzhandel wieder sehr und die Gewinnung eines Pelzmantels ist mit viel Qualen verbunden. Natürlich passte genau dieser Umgang mit diesem Thema perfekt zu Terzia, aber eben nicht zu mir. Das fand ich ein wenig schade.   Bis auf Chrom trifft man auch auf fast alle wichtigen Charaktere der ersten Teile und nimmt Anteil an deren Entwicklung. Liest man alle Teile relativ kurz nacheinander, hat man das Gefühl, Teil der großen Familie zu werden. Das ist wirklich schön. Gut, mit der Treue wird es nicht so genau genommen und es kommt sehr viel Sex vor, das könnte meinen Moralapostel wieder wecken, doch wären alle treu, würden irgendwann die Charaktere für die heißen erotischen Abenteuer ausgehen und das fände ich sehr, sehr schade.  Trotz der vielen Erotik kommt aber auch die tiefgehende Handlung nicht zu kurz. Liebe, Verletzt werden, Verlust, es wird alles angeschnitten. Diese Reihe hat Suchtpotential und ich lese sie wirklich mit wachsender Begeisterung. Wer die ersten 3 Teile mag, wird auch mit dem humorvollen 4. Teil sehr zufrieden sein.

    Mehr
  • Wieder ein sehr gelungener Teil der Duocarns-Serie

    Duocarns - Adam der Ägypter

    PMelittaM

    09. December 2014 um 16:43

    Als Meodern von Duonalia auf die Erde zurückkehrt, hat er sein Gedächtnis verloren. Er irrt durch die Stadt und landet bei der Modeschöpferin Terzia. Auf Duonalia wird eine - hoffentlich funktionierende – neue Regierung etabliert und Solutosan hofft bei den Quinari wieder zu sich selbst zu finden. Auch im vierten Band der Duocarns-Serie hat sich Pat McCraw wieder einiges einfallen lassen. Mir hat gut gefallen, dass nun Meodern im Mittelpunkt steht und mit ganz neuen Facetten aufwartet. Aber auch auf Duonalia und auf Sublimar passiert einiges, Beziehungen und Charaktere entwickeln sich. Von den – relativ wenigen – neuen Charakteren gefällt mir Terzia am wenigsten, ich hoffte beim Lesen ziemlich schnell, dass sie bald wieder aus der Geschichte verschwunden sein wird. Mir persönlich sind in diesem Band etwas zu viele Sexszenen, ich persönlich könnte ganz gut darauf verzichten, die Geschichte an sich ist so gut und reicht mir völlig aus. Natürlich sind die Szenen genrebedingt und gehören dazu – und sie sind allemal gut gelungen. Ich bin mittlerweile ein großer Fan der Reihe und schon sehr gespannt, wie die Autorin die Geschichte weitererzählt hat, mehrere Folgebände sind ja schon erschienen. Von mir gibt es wieder eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • Adam der Ägypter

    Duocarns - Adam der Ägypter

    werderaner

    09. December 2014 um 16:28

    Es handelt sich um den 4.teil der duocarnsreihe

    Mir hat dieser teil bisher an beste gefallen, die charaktere haben sich weiterentwickelt und man kann sich gut in sie hineinversetzen.

    Der schreibstill ist angenehm und schön zulesen.
    Die erotischen szenen sind gut geschrieben und nicht plump oder aufdringlich. 

    Absolute leseempfehlung  für fantasyfreunde die kein Problem mit erotik haben !

  • Duocarns -Adam der Ägypter

    Duocarns - Adam der Ägypter

    LadySamira091062

    30. November 2014 um 11:34

     Meodern irrt nach dem Zusammentreffen mit Trianora ohne Gedächtnis in Vancouver umher.Terzia,eine ehrgeizige Modeschöpferin nimmt ihn unter ihre Fittiche und  in ihr Bett und sio wird aus Meodern  das Model Adam  Durch diese Werbeaktionen findet ihn Smu und  Co wieder ,doch durch die Suchaktion   musste Smu nach Duonalia und da beginnt dann  Smus Probleme. Auf der Suche nach Solutosin,der bei Arishar das Kriegshandwerk neu  lernen will trifft Smu auf einen attraktiven Mann. Solutosin kehrt  nach  Sublimar zurück und  gründet dort eine Familie . Xanmeran  verläßt Maureen ,die  zu dessen  Sohn Ulqiorra   geht um ihm ins gewissen zureden ,doch  die beiden verlieben sich ineinander.Doch ihr Glück hat nicht lange Bestand ,denn Maureen wird krank und  stirbt auf der Erde . An ihrem Grab kommen sich  Ulqiorra und Xanmeran endlich wieder  nahe. Meodern fährt zweigleisig  .Terza auf Erden ,Trianora auf Duonalia  ob das wohl gut geht? es geht wieder rund bei den Duocarns , aber auch bei Arishar und  Co  geht das Liebeskarussel  auf große Fahrt.In diesem Buch geht es nicht allein  ums Finden von Liebe und Freundschaft ,sondern ehre um Veränderungen und dem Verlust eines geliebten Menschen.Auch der Vater-Sohn-Konflik zwischen Xanmeran und Ulqiorra macht deutlich ,das auch Ausserirdische mit ganz  gewöhnlichen Problemen zu kämpfen haben. Und wie immer kann man das Buch nicht aus der Hand legen ,der Suchtfaktor ist ungemindert hoch .

    Mehr
  • Der Suchtfaktor bleibt erhalten!

    Duocarns - Adam der Ägypter

    YvetteH

    27. November 2014 um 13:18

    Inhalt/Klappentext: Das Duocarns-Abenteuer geht weiter: Meodern irrt ohne Gedächtnis in Vancouver umher und wird von Lydia, der Assistentin der Modeschöpferin Terzia, entdeckt. Sie haben große Pläne mit ihm. Solutosan beginnt sein Training bei Arishar. Er will das Kriegshandwerk neu erlernen, um seinem Vater gestählt gegenüberzutreten. Ihm steht eine harte Zeit bevor. Die Duocarns beauftragen Smu, Meodern zu suchen. Mit „Fall Meodern“ beginnen Smus Probleme, denn im Zuge der Ermittlungen lernt er einen äußerst attraktiven Mann kennen. Meine Meinung: Der vierte Teil der Duocarns - Reihe war sehr emotional, traurig, spannend und der Suchtfaktor bleibt erhalten. Pat McCraw schreibt wieder sehr flüssig, gefühlvoll und mit einem guten Schuss Erotik. Alte Charaktere bleiben und werden mit Neuen verwoben. Die Geschichte ist spannend geschrieben und die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten. Auch gibt es wieder unerwartete Wendungen, die das Ganze interessant bleiben lassen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es mit Solutosan und seinen Duocarns weitergeht - absoluter Suchtfaktor! Mein Fazit: Ein Muss für Fantasy - Fans, die einen Schuss Erotik zu schätzen wissen. Eine Reihe mit Suchtpotential - ich werde sie auf jeden Fall weiterlesen. Von mir eine ausdrückliche Leseempfehlung und 5 verdiente Sterne. Danke liebe Pat für diese tolle Reihe.

    Mehr
  • Adam der Ägypter

    Duocarns - Adam der Ägypter

    SakuraClow

    07. November 2013 um 15:18

    Meine Meinung: Angefangen hat der 4. Band mit den letzten paar Seiten des letzten Teils, was mich zuerst ein wenig irritiert hat, weil mir die geschrieben Zeilen irgendwie bekannt vor kamen. Aber auf der anderen Seite kam man so auch recht schnell wieder in die Handlung der Geschichte rein. Wegen des Titels „Adam der Ägypter“ hatte ich schon befürchtet es käme noch eine neue Person oder sogar mehrere neue Personen zu der Geschichte hinzu.Dies war aber dann doch nicht der Fall, denn Adam ist nichts anderes als der Name, den Meodern bekommt, weil er sein Gedächtnis verloren hat und sich sogar als Model versucht, die Modelagentur bei der er sich aus bloßem Zufall vor stellt, nimmt einfach an er wäre Ägypter, aufgrund seines Hautteints. Bei der Modelagentur lernt er dann auch Terzia kennen.Terzia ist neu zu der Geschichte hinzu gekommen und ist eine Karrierefrau. Vielleicht war mir Terzia gerade deswegen oft unsympathisch und kam mir auch einige male eher egoistisch vor. Trianora hat Meoderns Erinnerungen gelöscht, doch eigentlich wollte sie nur, das er die Begegnung zwischen ihr und Xanmeran vergisst da sie Angst um ihren Ruf hatte.Leider hat sie diese Fähigkeit wie es scheint nicht so ganz unter Kontrolle, denn sie löscht alle Erinnerungen Meoderns, so das sich dieser nicht mal mehr an seinen eigenen Namen erinnern kann.Der Meodern ohne Erinnerungen kam mir häufig wie ein kleines Kind vor. Es schien als würde es ihm nur wenig ausmachen seine Erinnerungen verloren zu haben. An andere Stelle hat auch Xanmeran sehr zu kämpfen, denn dieser streitet sich mit seinem Sohn Ulqiorra, hinzu kommt dann auch noch, dass er sich von Solutosan übergangen fühlt, da dieser Tervenarius und nicht ihn als neuen Anführer auswählte.Xanmeran kommt mit der ganzen Situation nicht mehr klar und er ist voller Wut, da wundert es nicht, dass es auch in seiner Beziehung zu Maureen ganz schön hapert.Ulquiorra hat an dem Streit aber auch ganz schön zu arbeiten, denn er kann seinen Vater nicht verstehen und denkt diesem würde es Spaß machen Gewalt zu verbreiten. Das sind aber nicht alle Probleme, denn was mir gar nicht gefallen hat ist, dass so ziemlich jedes Paar in „Duocarns“ jetzt plötzlich und nahezu zur selben Zeit, wie mir scheint, fremd geht. Das war für mich alles andere als authentisch.Eigentlich war das Buch ganz gut, nur mir hat ein Ziel gefehlt auf das die Handlung hinarbeitet. Fazit: Das Buch war ganz schön, doch leider kommt es an die vorigen Bände nicht so ganz ran.Ich hoffe das sich das mit dem nächsten Band wieder ändert.

    Mehr
  • Duocarns - Adam, der Ägypter - Pat McCraw

    Duocarns - Adam der Ägypter

    Nefertari35

    20. October 2013 um 14:28

    Kurze Inhaltsangabe (kann Spoiler enthalten): Einer der Duocarns verliert sein Gedächtnis und weiß nicht mehr, das er ein Außerirdischer ist. Er landet in einer Modelagentur und wird eines der gefragtesten Models in der Modebranche unter dem Namen Adam, der Ägypter. Die anderen Duocarns ahnen davon nichts, haben aber mit ihrem eigenen Leben und Problemen genugn zu tun. Maureen wird von Meoderm verlassen, da dieser zu den französischen Legionären geht. Bei den anderen steht der Schutz Duonalias und auch die eigene Liebe im Vordergrund. Luzifer verliebt sich und tut alles, das seine Herzallerliebte im vertraut. Auch der Sohn Meoderms lernt wieder zu lieben... Schreibstil: Pat McCraw ist einfach unglaublich. Dieser Band ist so voller verschiedender Emotionen - einfach fantastisch. Auch die Formen der unterschiedlichen Formen der Liebe sind einfach wunderbar. Sie versteht es, die Liebe zwischen Männern, genauso  liebevoll zu erzählen, wie auch die zwischen Mann und Frau und die zwischen andersartigen Lebensformen. Niemals kommt eine Szene "schmuddelig" rüber, sondern zeugt von einer Ästhetik, die seinesgleichen in diesem Genre sucht. Die Figuren sind alle sehr authentisch geschildert und die fantastischen Teile kommen ebenfalls nicht zu kurz. Der Spannungsaufbau ist wie bei den Vorgängerbänden sehr gelungen, auch wenn er in diesem Teil sanfter ist. Eigene Meinung: Ich bin wie immer mehr als begeistert. Die Reihe der Duocarns ist eine der besten, die ich im Bereich Erotik/Gay-Erotik gelesen habe. Ich finde sie einfach wunderbar undauch zauberhaft. Die Gefühle sind einfach schön beschrieben ohne kitschig zu wirken. Dieser Teil hat mich Trauer, Freude, Liebe, Verlust und Freundschaft empfinden lassen und war ein großes Lesevergnügen. Ich gebe fünf Sterne und freue mich auf den fünften Teil "Liebe hat Klauen".

    Mehr
  • Das Abenteuer geht weiter ....Duocarns - Adam der Ägypter von Pat McCraw

    Duocarns - Adam der Ägypter

    sabine_creutz

    15. October 2013 um 10:21

    Hallo ihr süssen Büchermäuse Das Duocarns- Abenteuer geht weiter ….. Duocarns Adam der Ägypter von Pat McCraw ** Meodern irrt ohne Gedächtnis in Vancouver umher und wird von Lydia , der Assistentin der Modeschöpferin Terzia , entdeckt . Sie haben große Pläne mit ihm. Solutosan beginnt sein Training bei Arishar . Er will das Kriegshandwerk neu erlernen, um seinem Vater gestählt gegenüberzustehen . Ihm steht eine harte Zeit bevor . Die Duocarns beauftragen Smu , Meodern zu suchen. Mit * Fall Meodern * beginnt Smus Problem , denn im Zuge der Ermittlungen lernt er einen äußerst attraktiven Mann kennen . Er macht einen Fehler ……** Ein Buch das die Sucht nach mehr noch schlimmer macht …. Duocarn – Adam der Ägypter – für mich der bisher emotionalste Teil der ausergewöhnlichen Reihe von Pat McCraw. Romantischer aber auch trauriger … Meodern – ohne Gedächtnis , dieses löschte Trianora ungewollt , wird von der Modeschöpferin Terzia entdeckt . Diese Figur fand ich herrlich erfrischend . Eine perfekt beschriebene Modelady , deren Leben durch Meo ganz schön auf den Kopf gestellt wird … aber wer könnte einem Duocarn schon widerstehen ? Wir erfahren aber auch wie es mit liebgewonnenen Charakteren weiter geht . Solutosan – seine Zeit bei den Quinari und wie sich eine tiefe Freundschaft zu Arinon entwickelt . Xan , Maureen und Ulquiorra – der Kampf zwischen Vater uns Sohn , erreicht eine ganz neue Ebene. Smu – der den Auftrag erhält nach dem verschwundenen Meo zu suchen , trifft einen sehr sexy Mann und begeht einen riesen Fehler . Und natürlich erzählt uns die Autorin endlich wie es mit Halia und Luzifer weitergeht , er ist einfach mein Liebling und so wollte ich natürlich sofort wissen was bei den Beiden als nächstes passiert …. Mit Adam der Ägypter hat es Pat McCraw wieder getan … mich zu Tränen gerührt und Neugierig auf mehr gemacht . Geschickt verwebt sie alte Freunde und neue Gesichter miteinander und hält dadurch die Spannung bis zum Schluss ganz oben . Auch wenn ich das Buch als Emotionaler empfand als sein Vorgänger, kam diese nicht zu kurz und der * Mehr-will-Faktor* wurde sogar noch gesteigert . Pat McCraw´s rasanter und sehr leidenschaftlicher Schreibstil verzichtet wie immer auf jedes Bla Bla Bla und kommt ohne überflüssigen Herzschmerzkitsch zum Punkt . Überraschende Wendungen sorgen dafür das du nicht einmal erahnen kannst , was als nächstes passiert . Die extra Portion Erotik ist sozusagen der I-Punkt der es perfekt macht … Ich freu mich auf den nächsten Teil der übrigens : Duocarns – Liebe hat Klauen heisst . Von mir 5 von 5 Teddytatzen , die mehr als verdient sind   Viel Spass beim Lesen …. Sabine p.s. das sind keine Schreibfehler sondern Spezialeffekte meiner Tastatur    

    Mehr
  • Adam der Ägypter - eine grandiose Fortsetzung

    Duocarns - Adam der Ägypter

    Mine_B

    09. October 2013 um 20:45

    Die Autorin Pat McCraw schafft es mit ihrem Buch „Duocarns – Adam der Ägypter“ die Reihe um die erotischen außerirdischen Krieger gebührend fortzusetzen. Dieses Buch ist der vierte Teil einer Reihe. Es wird empfohlen, vor „Adam der Ägypter“ die bisherigen Teile aus der Reihe zu lesen, damit man die Beziehungen zwischen den Charakteren und die Entwicklung der Geschichte besser verstehen kann.   Trianora hat das Gedächtnis von Meodern gelöscht, da dieser sie in einem Moment erwischt hat, über den Trianora lieber nicht bekannt geben möchte. Daher irrt Meo orientierungslos ohne Erinnerungen in Vancouver umher. Er gerät mitten in die Arme von Lydia, der Assistentin einer Modeschöpferin namens Terzia. Sie erkennt sofort das Potential in diesem erotischen Mann. Daher passiert es, dass Meo als Model eingestellt wird. Zwischen Lydia und Meo entwickelt sich mehr als nur eine Arbeitsbeziehung. Währenddessen ist Solutosan bei den Quinari und möchte das Kriegshandwerk erlernen. Solutosan hat festgestellt, dass er ohne seine angeborenen Fähigkeiten doch recht hilflos ist und möchte daher seinen Körper und auch seinen Geist trainieren. Auch Xanmeran hat so seine Probleme und wird dabei immer unnahbarer, sodass Maureen stärker darunter leiden muss. Und auch Smu, der mit der Suche nach Meodern beauftragt wurde, erlebt seine Abenteuer.   In dem vierten Teil „Adam der Ägypter“ geschieht inhaltlich recht viel, doch auf Grund des flüssigen Schreibstils von Pat McCraw merkt man gar nicht, wie die Seiten nur so vorbeifliegen. Ihre direkte Erzählweise hat mich auch dieses Mal wieder in den Bann gezogen. Man ist mitten in der Geschichte und hat das Gefühl, alles aktiv mitzuerleben. Auch in diesem Teil werden wieder verschiedene Genre miteinander gemischt. Das Buch ist sowohl für Science-Fiction-Liebhaber, als auch für Leser von spannungsgeladenen Büchern, mit einer Prise Gay-Romance und Erotik. Das Buch ist durchweg spannend und besticht durch seine Unvorhersehbarkeit und seine Emotionen, welches es auslöst. Auch die gefühlvollen Szenen kommen nicht zu kurz. Man erlebt dabei viele verschiedene Gefühle, welche sehr gut beschrieben werden. Dadurch kann man sich sehr gut in die jeweiligen Charaktere hineinversetzen. In diesem Band wird Meodern näher beleuchtet und bekommt mehr Raum. Ich persönlich habe ein Wechselbad der Gefühle bezüglich meiner Sympathie zu Meodern erlebt. Solutosan macht einen Wechsel durch, der mit sehr gut gefallen hat und auch seine Tochter hat mich durch ihre Art bestochen. Dieses Buch wimmelt nur so voller toller Szenen mit außergewöhnlichen Charakteren, deren Charme man einfach nicht widerstehen kann. Daher kann ich mich gar nicht entscheiden, welcher Handlungsstrang mir am besten gefallen hat, denn sie waren alle einfach nur spannend und auf ihre Weise einzigartig. Ich habe mit jeder einzelnen Person mitgefiebert und das schafft nicht jeder Autor. Leider ist am Ende des Bandes wieder eine liebgewonnene Person gestorben, von der der Abschied nicht leicht fällt. Auch bezüglich der Paarungen der jeweiligen Charaktere gibt es die ein oder andere Veränderung.   Mein Fazit: „Adam der Ägypter“ ist mal wieder ein grandioses Werk, es hat mir wieder sehr gut gefallen und die Charaktergestaltung ist einmalig, mittlerweile sind sie mir alle ans Herz gewachsen. Ich bleibe der Serie auf jeden Fall treu und vergebe volle 5 Sterne.

    Mehr
  • Adam,der Ägypter... in der Modewelt

    Duocarns - Adam der Ägypter

    Karoliina

    02. October 2013 um 20:35

    Wie bei den Duocarns-Buechern bisher...es geht nahtlos weiter... Meo verliert durch Trianoras "Gabe des vergessens" sein Gedächtnis.So irrt er durch die Strassen Vancouvers,bis er als Model entdeckt und gross gefeiert wird.Terzia ist die Modedesignerin und die beiden verbindet auch eine leidenschafftliche Beziehung.Meo fuehrt ein Doppelleben und hat sein Herz anderweitig verloren.Wie geht es weiter... Solutosan geht bei den Quinari in die Lehre um das Kriegshandwerk neu zu lernen und so seinen Vater Pallasidus gestärkt entgegen treten zu können... Solutosan kehrt später auf Sublimar und wird zum zweiten Mal Vater...und begegnet seinen Vater wieder... Maureen wird von Xan verlassen und kommt seinen Sohn Ulquiorra zusammen.Nur das Leben auf fremden Planeten tut Maureen nicht gut ... Halia und Luzifer kommen sich immer näher.Sie sind mein Lielingspärchen ! Wird Halias Vater Solutosan mit dieser Verbindung einvestanden sein ? Smu ist unterwegs,sein Auftrag heisst Meo finden.Er trifft auf einen Fremden,der ihm nach Fremdgehen Narben fuer immer hinterlässt... Pat McCraw schreibt immer ausgereifter.Es ist eine deutliche Entwicklung zu spueren ! Die Duocarns Geschichte ist spannend und romantisch,witzig und emotional,traurig und erotisch zugleich ! Die erotischen Zenen sind gut und schön beschrieben,sinnlich und leidenschafftlich. Ich bin gespannt,was mich im nächsten Buch erwartet ! Pat McCraw`s Buecher bringen jede Menge Ueberraschung mit sich.. Danke Pat,fuer das wunderbare Buch/die Buchreihe !! LG :-)

    Mehr
  • Duocarns- Adam der Ägypter (4)

    Duocarns - Adam der Ägypter

    Jasmin98

    26. September 2013 um 16:25

    Inhalt: Das Duocarns- Abenteuer geht weiter: Meodern irrt ohne Gedächtnis in Vancouver umher und wird von Lydia, der Assistentin der Modeschöpferin Terzia, entdeckt. Sie haben große Pläne mit ihm. Solutosan beginnt sein Training bei Arishar. Er will das Kriegshandwerk neu erlernen, um seinem Vater gestählt gegenüberzustehen. Ihm steht eine harte Zeit bevor. Die Duocarns beauftragen Smu, Meodern zu suchen. Mit "Fall Meodern" beginnen Smus Probleme, denn im Zuge der Ermittlungen lernt er einen äußerst attraktiven Mann kennen. Er macht einen Fehler. Meinung: Ich finde dieses Band wieder sehr gelungen und der Schreibstil ist wieder leicht und flüssig. Der Inhalt dieses Buches ist humorvoll, romantisch, traurig, wunderschön und erotisch. Mehr gibt es nicht zu sagen außer das Pat McCraw ein großes Lob verdient und man muss die Reihe einfach mal gelesen haben. 

    Mehr
  • Sehr schöner 4 .Teil!!!

    Duocarns - Adam der Ägypter

    christiane_brokate

    25. September 2013 um 02:25

    Kurzbeschreibung Das Duocarns-Abenteuer geht weiter: Meodern irrt ohne Gedächtnis in Vancouver umher und wird von Lydia, der Assistentin der Modeschöpferin Terzia, entdeckt. Sie haben große Pläne mit ihm. Solutosan beginnt sein Training bei Arishar. Er will das Kriegshandwerk neu erlernen, um seinem Vater gestählt gegenüberzutreten. Ihm steht eine harte Zeit bevor. Die Duocarns beauftragen Smu, Meodern zu suchen. Mit „Fall Meodern“ beginnen Smus Probleme, denn im Zuge der Ermittlungen lernt er einen äußerst attraktiven Mann kennen. Pat McCraw schreibt das Duocarns-Werk weiter mit leichter Hand, zieht den Leser auf Seiten der Akteure und lässt ihn nicht mehr los. "Duocarns – Adam der Ägypter" ist Band 4 der siebenteiligen Serie. Meine Meinung: Auch der 4 Teil hat mir sehr gut gefallen und ich wurde wieder entführt in die Welt der Duocarns . Dies war ein Buch mit wenig Seiten aber wie immer sehr spannend und lesenswert. Die Serie von der  Autorin hat mich gefangen ,fand denn Schreibstil sehr intresant., spannend .Dieser band prickelde voller Erotik und ist bis jetzt mein absoluter Lieblingsband. Man erfährt in diesem Band mehr über Adam und natürlich sind viele Altbekannte und neue Charktere dabei. Dieser Band war wieder sehr sapnnedn, erotisch, witzig und traurig. Dies alles hat die Autorin suoer in diesen Band gepackt. Freue mich schon auf denn Rest der Serie. Es ist 100% lesenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Adam der Ägypter" von Pat Mc Craw

    Duocarns - Adam der Ägypter

    Danny

    21. September 2013 um 12:51

    "Zeit und Raum hielten den Atem an. Sublimar verharrte erstarrt in einer glühenden, göttlichen Umarmung. Erst allmählich erlosch das grelle, blendende Licht und hinterließ ein strahlend blaues Himmelszelt. Der Schall des Lachens war verebbt und hatte einer dröhnenden Ruhe Platz gemacht. Nach und nach legte sich erholsamer Frieden über Sublimar. Solutosan hob vorsichtig den Kopf. (....) Er blickte neugierig um sich, hob das Gesicht zum Himmel. Erkaltet stand die zweite Sonne am blauen Firmament, in einen grauen Mond verwandelt." (S. 196f) Das Abenteuer um die Duocarns geht in eine vierte Runde... Meodern, dessen Gedächtnis von Trianora gelöscht wurde, irrt verwirrt in Vancouver umher. Dort wird er von der Mödeschöpferin Terzia entdeckt, die ihn zu einem gefeierten Model macht. Zwischen beiden flammt schnell die Leidenschaft auf. Doch da gibt es noch eine Frau, die Meos Herz besitzt... Solutosan, der seine angeborenen Kräfte verloren hat, schließt sich den Quinari an, damit sie ihm das Kämpfen beibringen. Arinon, der beste Kämpfer der Quinari, nimmt ihn in die Lehre. In ihm findet er auch einen engen Freund. Als er nach Sublimar zurückkehrt trifft er auf Vena und erfüllt somit die Forderung seines Vaters... Xan hat mit der Ablehnung seines Sohnes zu kämpfen. Er wird immer aggressiver und unleidlicher, bis er Maureen und die Duocarns verlässt, um der Fremdenlegion beizutreten. Das bringt Maureen und Ulquiorra enger zusammen. Doch das Leben auf Duonalia hat schreckliche Folgen für Maureen... Smus, der auf der Suche nach Meo ist, begeht mit Arinon einen folgenschweren Fehler... Halia und Luzifer finden zueinander. Doch wird ihr Vater mit dieser Verbindung einverstanden sein?... *** "Adam der Ägypter" ist der nun inzwischen vierte Band der Duocarns-Reihe und bietet den Lesern wieder eine Menge neuer Geschehnisse rund um die Duocarns. Dominiert wird die Handlung vor allem von Meo und seinen Erfahrungen in der Modewelt. Er trifft auf Terzia, mit der ich, um ehrlich zu sein, so meine Probleme hatte, die aber dennoch ein spannender Charakter ist, der für viel Spannung sorgt. Die Thematik Modewelt war für mich persönlich nicht so mitreißend, aber dennoch eine raffinierte Idee und hat definitiv für das eine oder andere Schmunzeln gesorgt. Besonders der Handlungsstrang um Solutosan hat mich begeistert. Erst seine Zeit bei den Quinari und seine tiefe Freundschaft zu Arinon, welcher sich zu einem besonders faszinierenden Charakter entwickelt, und dann seine Zeit auf Sublimar und die Geburt seiner Tochter. Ich bin wirklich gespannt, wie es weitergehen wird. Es gab ja einige spannende Andeutungen und so kann ich es kaum erwarten, den fünften Band zu lesen. Der Handlungsstrang um Xan, Maurenn und Ulquiorra war manchmal frustrierend zu folgen. Xan muss in diesem Band zunächst einige Sympathien einbüßen, durch seine unreif wirkenden Reaktionen. Auch wenn es am Ende zu einer langerwarteten Versöhnung kommt, so war es doch schmerzhaft zu verfolgen, wie sehr Vater und Sohn immer wieder aneinandergeraten. Und auch in diesem Buh müssen wir uns wieder von einem lieb gewonnen Charakter verabschieden. Dies hat bei mir für die eine oder andere vergossene Träne gesorgt. Für mich war dieser Band ein absolutes Highlight und die Ereignisse um die Duocarns lassen mich nun kaum noch los. Die Charaktere wachsen dem Leser so ans Herz, dass man auf den nächsten Band hinfiebert. Eine wirklich tolle und lesenswerte Reihe, die immer wieder mit neuen und unerwarteten Wendungen aufwartet und jedes Buch zu einem Erlebnis macht. Mit viel Leibe zu den einzelnen Charakteren und zu den außergewöhnlichen Handlungsräumen wird eine fantastische Geschichte mit viel Spannung, Erotik und Romantik erzählt. Ich danke wieder einmal Pat McCraw für die tolle Begleitung der Leserunde. Es ist immer wieder toll!

    Mehr
  • Rezension zu "Duocarns - Adam der Ägypter (Duocarns Erotic Fantasy & Gay Romance)" von Pat McCraw

    Duocarns - Adam der Ägypter

    Bathory

    18. March 2013 um 08:08

    Duocarns 4! Das COVER zeigt Solutosan und Arishar im Kampf! Eine Szene aus dem Buch, aber abgesehen davon ist dieser Teil deutlich ruhiger als der Vorgängerband. INHALT: Meodern irrt ohne Gedächtnis in Vancouver umher und wird von Lydia, der Assistentin der Modeschöpferin Terzia, entdeckt. Und sie haben große Pläne mit ihm. Smu wird von den Duocarns beauftragt ihn zu suchen und damit beginnen die Probleme des Privatdetektives, denn er lernt einen äußerst attraktiven Mann kennen. Währenddessen beginnt Solutosan sein Training bei Arishar, denn er will das Kriegshandwerk neu erlernen, um seinem Vater– welcher im letzten Teil auftrat – gestählt gegenüberzutreten... Wie immer ist vor Beginn eine kurze Zusammenfassung der letzten Bände vorhanden, dann geht die Geschichte genau da weiter, wo sie mit „Die drei Könige“ geendet hat. Anders als der Vorgänger geht es diesmal wieder etwas friedlicher zu. Der Schreibstil liest sich gut und man kann der Handlung leicht folgen (zumindest, wenn man die bisherigen Bücher kennt, für Neueinsteiger ist das nichts mehr). In diesem Teil kommt Meodorn zum Zuge, allerdings werden auch die anderen Protagonisten bzw. Pärchen nicht vernachlässigt. Hier findet sich reichlich Erotik wieder, auch gleichgeschlechtliche. Heiß, aber nicht zu langatmig beschrieben, sind der Autorin diese Szenen sehr gut gelungen. Die Charaktere entwickeln sich weiter und sind dabei keineswegs vorhersehbar oder unglaubwürdig. Auch die Handlung bleibt nicht auf der Strecke und die Story unterhält bis zum Schluss. FAZIT: Wer die Reihe um die Duocarns kennt, der sollte sich auch diesen Teil nicht entgehen lassen! INFO: Wie gewohnt finden sich im Anhang eine kurze Personenliste, sowie Leseprobe des nächsten Buches! Ausführliches über Reihe und Autorin finden Sie auf der Website der Duocarns!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks