Pat McCraw Duocarns - Die Ankunft

(68)

Lovelybooks Bewertung

  • 53 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 4 Leser
  • 43 Rezensionen
(40)
(17)
(7)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Duocarns - Die Ankunft“ von Pat McCraw

Auf der Jagd nach ihren Erzfeinden, den Bacanis, stranden fünf attraktive, außerirdische Duocarn-Krieger mit ihrem Raumschiff in Kanada: Meodern, der blitzschnelle Supermann, der muskelbepackte Xanmeran, der fungide Hybrid Tervenarius, Patallia, der Mediziner und ihr Führer, der Sternenkrieger Solutosan. Aufgrund ihrer vielfältigen Gaben und Talente können sich die Duocarns ausgezeichnet auf der Erde einleben. Nicht zuletzt durch die tatkräftige Aiden, die die Krieger in jeder Weise unterstützt. Sie verliebt sich in Solutosan, der ihrem Werben, obwohl mächtig und unsterblich, wenig entgegenzusetzen hat. Auch der homosexuelle Krieger Tervenarius erfährt erste Bewunderung durch den Häusermakler David. Er entzieht sich ihm anfangs, aber David lässt sich nicht abschütteln. Eine tiefgründige und sinnliche Liebesbeziehung entsteht. Die Duocarns vermutet zu Recht, dass sich die Bacanis ebenfalls auf der Erde befinden und suchen verzweifelt nach einem Anhaltspunkt. Der den Kriegern treu ergebene Bacani-Navigator, Chrom, verliebt sich auf einer Dating-Page im Internet und landet einen Volltreffer. Er findet die Navigatorin der feindlichen Bacanis, Psal. Das Buch ist spannend. Es kombiniert das Erotic Fantasy Genre mit einer packenden Abenteuer-Geschichte. Pat McCraw schreibt fließend, gerade heraus, ohne Schnörkel. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund. Aber ihre Sprache wird, trotz einiger detaillierter, erotischer Szenen, nie obszön. Das Buch ist das erste einer mehrteiligen Serie. Die Männer werden schwärmerisch beschrieben, heiß umgarnt, - McCraw spart nicht mit Emotionen. Sehr gut an der Geschichte ist, dass sie in Szenen geteilt ist, die sichtbar voneinander getrennt sind. Die Story ist fließend. Dennoch lesen sich die einzelnen Szenen wie Kurzgeschichten. Ein ideales Buch für Leser, die nur gelegentlich schmökern. Es ist einfach, wieder in die Geschichte zurückzufinden. Eine Übersicht über die Duocarn Bücher: Erscheinungstermine sowie weitere Infos auf duocarns.com Band 2 Duocarns - Schlingen der Liebe Band 3 Duocarns - Die drei Könige Band 4 Duocarns - Adam der Ägypter Band 5 Duocarns - Liebe hat Klauen Band 6 Duocarns - Ewige Liebe Band 7 Duocarns - Alien War Planet

Spannender Auftakt in die Welt der Duocarns!

— CanYouSeeMe
CanYouSeeMe

Außerirdische der anderen Art

— cybersyssy
cybersyssy

Wundervoller Auftakt in eine ganz fantastische Gay Romance Fantasy Reihe

— Marenaj
Marenaj

Gelungener Start in eine tolle Fantasy-Serie

— Kiho21
Kiho21

Für meinen Geschmack teils etwas kitschig&übertrieben, dennoch kurzweilige&spannende Unterhaltung. Wer das Genre mag, sollte reinschnuppern!

— Dahlia_von_Dohlenburg
Dahlia_von_Dohlenburg

Stöbern in Erotische Literatur

Bourbon Sins

Wunderbare Fortsetzung, eine Reihe, die sich lohnt!

YvetteH

Love is War - Sehnsucht

Aber alles in allem ein toller Abschluss, der es nicht ganz schafft mich so 'wegzuflashen' wie Band 1, aber immer noch Einiges bereithält!

AnnaSalvatore

One Night - Die Bedingung

Hat mich nicht überzeugt. Vieles übertrieben und zu dick aufgetragen. Die Figuren sind naiv und oberflächlich. Das Ende war gut. Mehr nicht

MCM

Royal Desire

Minimal besser als der erste Teil, trotzdem stinklangweilig. Die Reihe ist für mich beendet.

DrunkenCherry

Rock my Body

Bisschen schwächer als Band 1, aber trotzdem lesenswert! *-*

Kristja

L.A. Stories - Lauren

Ein prickelndes Lesevergnügen für zwischendurch

SylviaRietschel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein fesselnder science-fiction Auftakt, der mich mehr als begeistert hat

    Duocarns - Die Ankunft
    Swiftie922

    Swiftie922

    13. January 2015 um 08:41

    Inhalt : Auf der Jagd nach ihren Erzfeinden, den Bacanis, stranden fünf attraktive, außerirdische Duocarn-Krieger mit ihrem Raumschiff in Kanada: Meodern, der blitzschnelle Supermann, der muskelbepackte Xanmeran, der fungide Hybrid Tervenarius, Patallia, der Mediziner und ihr Führer, der Sternenkrieger Solutosan. Aufgrund ihrer vielfältigen Gaben und Talente können sich die Duocarns ausgezeichnet auf der Erde einleben. Nicht zuletzt durch die tatkräftige Aiden, die die Krieger in jeder Weise unterstützt. Sie verliebt sich in Solutosan, der ihrem Werben, obwohl mächtig und unsterblich, wenig entgegenzusetzen hat. Auch der homosexuelle Krieger Tervenarius erfährt erste Bewunderung durch den Häusermakler David. Er entzieht sich ihm anfangs, aber David lässt sich nicht abschütteln. Eine tiefgründige und sinnliche Liebesbeziehung entsteht. Die Duocarns vermuten zu Recht, dass sich die Bacanis ebenfalls auf der Erde befinden und suchen verzweifelt nach einem Anhaltspunkt. Der den Kriegern treu ergebene Bacani-Navigator, Chrom, verliebt sich auf einer Dating-Page im Internet und landet einen Volltreffer. Meine Meinung :In Duocarns - Die Ankunft geht es um gut aussehende außerirdische, die auf der Jagd sind nach ihren Erzfeinden (den Bacanis) und mit ihrem Raumschiff dabei in Kanada hängen bleiben. Mit dabei sind Xanmeran (muskelbepackt), Hybrid Tervenarius, Patalla der Mediziner und Führer und zu guter letzt Sternenkrieger Solutosan. Dabei finden zwei von ihnen einen Partner mit einem Menschen und dann gibt es ja dann noch die Bacanis, die auch noch ihre Machenschaften verfolgen. Solutosan findet in Aiden eine Partnerin und sie weiß welches Geheimnis er hat und sie will ihrem außerirdischen Freund beistehen und helfen. Tervenarius findet einen Partner in David einem Makler, auch wenn er zunächst noch vorsichtig ist und sich erst langsam seinen außerirdischen Freund einlässt. Der Schreibstil hat von Pat McCraw hat mich schwer gefesselt und mich in eine neue Welt entführt. Die Charaktere wie Terv, Solutosan haben viele unterschiedliche Merkmale und mich gut durch das Buch begleitet. Im Buch erfährt man durch die verschiedenen Sichten der Aliens wie sie alles erleben und wie sie alles erleben auf der Erde. Die Spannung hat mich während des ganzen Buches gepackt, denn viele Elemente wie Romantik, Horror, Krimi und Erotik runden das Buch ab. Auch die Liebesgeschichten zwischen den einzelnen Charakteren haben mich das Buch kaum weglegen lassen. Dazu kommt noch, das Solutoan und seine Duocarn Krieger, die Bacanis aufhalten müssen und das deren Chef Bar skrupellos ist und vor nichts scheut. Das Cover zum ersten Buch ist sehr schön und ein toller Hingucker. Es hat mich gerade zu eingeladen es lesen zu wollen. Die Farben und alles zusammen haben sehr gut zueinander gepasst. Das Ende hat mich noch einmal mehr in den Bann des Buches gezogen und die Autorin hat alles gegeben und ich freue schon im zweiten Band weiter lesen zu können. Fazit : Duocarns- die Ankunft ist ein toller Einstieg einer Fantasy Reihe, der mich von Anfang bis zur letzten Seite gefesselt hat.

    Mehr
  • Spannender Auftakt, der Lust auf mehr macht

    Duocarns - Die Ankunft
    Janika_Hoffmann

    Janika_Hoffmann

    08. December 2014 um 00:38

    [Diese Rezension wurde von mir gelöscht, da ich als Verfasserin und selbst Autorin mich ganz klar von dieser "Kollegin" und ihren rechtsorientierten Ansichten distanzieren will. Vor dem Hintergrund dessen, was die Autorin an Ansichten öffentlich verbreitet, kann ich die Toleranz, die das Genre ihrer Werke benötigt und voraussetzt, aus ihrer Feder nicht ernstnehmen.]

  • Duocarns - Die Ankunft

    Duocarns - Die Ankunft
    CanYouSeeMe

    CanYouSeeMe

    Dies ist der erste Teil einer Reihe! Auf der Jagd nach ihren Erzfeinden, den Bacanis, stranden fünf attraktive, außerirdische Duocarn-Krieger mit ihrem Raumschiff in Kanada. Aufgrund ihrer vielfältigen Gaben und Talente können sich die Duocarns ausgezeichnet auf der Erde einleben. Nicht zuletzt durch die tatkräftige Aiden, die die Krieger in jeder Weise unterstützt. Die Duocarns vermutet zu Recht, dass sich die Bacanis ebenfalls auf der Erde befinden und suchen verzweifelt nach einem Anhaltspunkt… Pat McCraw hat mit den Duocarns eine Fantasy-Reihe geschaffen, die mich bisher sehr gut unterhalten hat. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, die Seiten fliegen nur so dahin. Zunächst passiert recht viel auf einmal, wodurch der Leser mit einer Fülle von Informationen überhäuft wird und sich erst einlesen muss. Nachdem diese Informationsflut verdaut ist, liest sich das Buch jedoch  ruck zuck weg. Das Buch wird aus zwei verschiedenen Sichtweisen erzählt: die der Duocarns und die der Bacanis. Dadurch kommt eine angenehme Spannung auf, der Leser weiß immer etwas mehr als die jeweiligen Parteien. Der  erotische Teil ist  sehr niveauvoll gehalten und überlässt einiges der Fantasie des Lesers. Des Weiteren wirken die Duocarns allesamt recht menschlich und ich habe zeitweise vergessen, dass es sich um Außerirdische handelt. Wer Sci-Fi/Erotic-Fantasy mag, ist mit diesem Buch auf jeden Fall richtig beraten!

    Mehr
    • 2
  • Außerirdische der anderen Art

    Duocarns - Die Ankunft
    cybersyssy

    cybersyssy

    20. October 2014 um 19:58

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Die Duocarns sind die Guten und die Bacanis die Bösen - es wird hübsch klar getrennt, jedoch gibt es trotzdem die eine oder andere Überraschung. Auf jeden Fall schaffen es die Außerirdischen auf unterschiedliche Weisen, sich auf der Erde zu recht zu finden und sich mit der Situation zu arrangieren. Pat McCraw hat Außerirdische geschaffen, die lebendig und ziemlich menschenähnlich daher kommen. Einen Teil der Spannung trägt die Interaktion mit den Menschen und der andere Teil wird von der Jagd der Duocarns auf die Bacanis gespeist. Die parallele Handlung setzt dem ganzen noch das i-Tüpfelchen auf - der Leser erlebt beide Parteien und ihre Erlebnisse auf der Erde. Die Figuren sind auf jeden Fall lebendig und der Schreibstil ist locker-flockig und leicht lesbar. Ach ja, die Erotik ist niveauvoll und bietet noch genug Platz für eigene Vorstellungen. Alles in allem gute Unterhaltung, ein Buch, welches Spaß und neugierig auf die Fortsetzung macht. Von mir volle Punktzahl. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Auf der Jagd nach ihren Erzfeinden, den Bacanis, stranden fünf attraktive, außerirdische Duocarn-Krieger mit ihrem Raumschiff in Kanada: Meodern, der blitzschnelle Supermann, der muskelbepackte Xanmeran, der fungide Hybrid Tervenarius, Patallia, der Mediziner und ihr Führer, der Sternenkrieger Solutosan. Aufgrund ihrer vielfältigen Gaben und Talente können sich die Duocarns ausgezeichnet auf der Erde einleben.

    Mehr
  • Vielversprechender Serienauftakt

    Duocarns - Die Ankunft
    PMelittaM

    PMelittaM

    17. October 2014 um 19:16

    Zwei Raumschiffe stranden auf der Erde, in Kanada, in einem befinden sich die Duocarns, edle Krieger, in dem anderen die Bacanis, bösartige Gestaltwandler, die anderen Lebewesen Energie absaugen. Beide Arten müssen sich nun auf der Erde zurechtfinden, sich um passende Nahrung, eine Unterkunft, Geld u. ä. kümmern … Der Roman hat mich ziemlich schnell gepackt. Zunächst wird man etwas erschlagen von all den fremdartigen Namen und den Besonderheiten der „Aliens“, doch schnell findet man sich zurecht. Nach und nach erfährt man mehr über die außerirdischen Lebewesen, vor allem auch, weil die Autorin die Charaktere tiefgründig zeichnet – und zwar beide Arten. Die Autorin erzählt nicht nur von dem Geschehen auf der Erde sondern lässt uns auch in die Herkunftswelt der Duocarns sehen. Insgesamt hat sie eine interessante Welt mit fremdartigen (wenn auch humanoiden) Lebewesen erschaffen, die mit diesem Roman noch lange nicht alle ihre Geheimnisse offenbart hat, ebensowenig wie die gestrandeten Raumfahrer. So ist dieser Band auch erst der erste einer Serie über die Duocarns. Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt, man erlebt sie zusammen mit verschiedenen Duocarns, Bacanis und Menschen, so dass man einen umfassenden Eindruck erhält. Der Roman lässt sich flüssig lesen, die Handlung ist teilweise recht blutig und es gibt mehrere Sexszenen, die Duocarns sind nicht alle heterosexuell und die Bacanis haben eine ganz eigene Art, sich auf der Erde fortzupflanzen, manch einem mag das anstößig erscheinen, auf jeden Fall sollte der Roman nur von Erwachsenen gelesen werden. Hin und wieder fand ich die Geschichte nicht ganz logisch und die menschlichen Charaktere etwas zu naiv. Im Anhang der Sonderedition finden sich Leseproben zu weitereren Duocarns-Romanen, ein Personenverzeichnis und (wirklich sehr schöne) Zeichnungen einiger Charaktere. Eine schöne Ergänzung zum Roman, wie ich finde und das Personenverzeichnis hat mir zu Beginn einige Hilfestellung geleistet. Mir hat der Roman sehr gut gefallen und Lust gemacht auf weitere Bände. Genrefans sind hier auf jeden Fall richtig. Ich kann den Roman wirklich empfehlen, wer sich noch unsicher ist, lese die Leseprobe …

    Mehr
  • Ungewöhnlicher Mix

    Duocarns - Die Ankunft
    Kitty411

    Kitty411

    25. May 2014 um 12:18

    Zum Buch: „Duocarns – Die Ankunft“ von Pat McCraw ist ein Erotic Fantasy Roman, der am 15.06.2012 bei Elicit Dreams erschienen ist. Es ist der erste Band einer Reihe. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/3943764052/lovebook-21  Klappentext: Auf der Jagd nach ihren Erzfeinden, den Bacanis, stranden fuenf attraktive, ausserirdische Duocarns-Krieger mit ihrem Raumschiff in Kanada: Meodern, der blitzschnelle Supermann, der muskelbepackte Xanmeran, der fungide Hybrid Tervenarius, Patallia, der Mediziner und ihr Fuehrer, der Sternenkrieger Solutosan. Aufgrund ihrer vielfaeltigen Gaben und Talente koennen sich die Duocarns ausgezeichnet auf der Erde einleben. Nicht zuletzt durch die tatkraeftige Aiden, die die Krieger in jeder Weise unterstuetzt. Sie verliebt sich in Solutosan, der ihrem Werben, obwohl maechtig und unsterblich, wenig entgegenzusetzen hat. Auch der homosexuelle Krieger Tervenarius erfaehrt erste Bewunderung durch den Haeusermakler David. Er entzieht sich ihm anfangs, aber David laesst sich nicht abschuetteln. Eine tiefgruendige und sinnliche Liebesbeziehung entsteht. Die Duocarns vermutet zu Recht, dass sich die Bacanis ebenfalls auf der Erde befinden und suchen verzweifelt nach einem Anhaltspunkt. Der den Kriegern treu ergebene Bacani-Navigator, Chrom, verliebt sich auf einer Dating-Page im Internet und landet einen Volltreffer. Die Story: Nachdem sie auf der Jagd nach den Bacanis durch eine Anomalie auf der Erde gestrandet sind, versuchen die Duocarns-Krieger, sich auf dem für sie fremden Planeten zurechtzufinden. Sie treffen auf die hilfsbereite Aiden, und Solutosan, der Anführer der Duocarns, entdeckt seine Gefühle für sie. Mit Aidens Hilfe gelingt es ihnen, sich an das Leben auf der Erde anzupassen und nach und nach finden sie alle ein passendes Gegenstück. Doch ihre Befürchtungen bestätigen sich und sie finden heraus, dass auch die gejagten Bacani durch die Anomalie auf der Erde gelandet sind. Die Suche nach den gefährlichen Gegnern gestaltet sich als schwierig, bis der Navigator der Gruppe eine interessante Entdeckung macht… Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form geschrieben und in unterschiedliche Handlungsstränge unterteilt, die früher oder später ineinandergreifen und sich verbinden. Covergestaltung: Das Cover zeigt die Zeichnung eines weißhaarigen Mannes, der einen schwarzhaarigen Mann auf den Armen trägt. Hinter den Beiden sieht man ein Paar dunkle ausgebreitete Schwingen. Über den Beiden stehen der Autorenname und der Titel des Buches, der Verlagsname steht unten in der Ecke. Zum Autor: Pat McCraw, geb. 1955, bezeichnet sich selbst als "Überbleibsel aus der Hippiezeit". An ihrem Hang zu bunten Indien-Kleidern, Räucherstäbchen und psychedelischer Musik sowie dem lockeren Leben der 60iger hat sich bis zum heutigen Tag wenig geändert. Dieses wilde Leben ließ kaum Raum zum Schreiben, so dass lediglich einige Kurzgeschichten entstanden sind. Nach dem Tod ihrer großen Liebe kam sie zur Ruhe. Es entstand Raum um die 7-teilige Erotic Fantasy & Gay Romance Romanreihe "Duocarns" zu schreiben und das Schreibhandwerk weiterzuentwickeln. Seitdem hat McCraw fast 2000 Seiten geschrieben, einen Verlag gegründet und arbeitet nun als Autorin, Redakteurin und Kolumnistin, unter anderem für das erotische Literaturmagazin Xtme:Adult.    Unter den Pseudonym "MissMary" verfasst sie Werke aus dem Bereich Fetisch und SM.  (Quelle: http://www.elicit-dreams.de/autoren/)  Meine Meinung: Dieses Buch hat mir gut gefallen, der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen. Zwar hat mich am Anfang irritiert, dass so viele Namen und Orte auftauchten, doch mit der Zeit hatte ich mich daran gewöhnt und konnte in die Geschichte hineinfinden. Die Story ist eine ungewöhnliche Mischung aus Fantasy und Erotik und stellt in meinen Augen etwas bisher nicht dagewesenes dar. Eine interessante Idee mit vielen Verwicklungen, durch die Spannung entsteht und sich bis zur letzten Seite hält, so dass es dem Leser nicht langweilig wird. Auch machen die letzten Sätze neugierig auf die folgenden Bände. Von mir gibt es 4 Sterne.

    Mehr
  • Toller Einstieg

    Duocarns - Die Ankunft
    australiandream

    australiandream

    30. April 2014 um 10:41

    Inhalt Auf der Jagd nach ihren Erzfeinden, den Bacanis, stranden fünf attraktive, außerirdische Duocarn-Krieger mit ihrem Raumschiff in der Nähe der kanadischen Stadt Calgary. Die Duocarns vermuten, dass sich die Bacanis ebenfalls auf der Erde befinden. Obwohl immer wieder durch lustvolle Abenteuer abgelenkt, suchen die Krieger unbeirrt weiter nach ihnen. (Quelle: Elicit Dreams) Cover Das Cover finde ich total schön! Ich mag die Art des Designs, ich mag die Personen und einfach das komplette Drumherum. Es trifft genau meinen Geschmack! Meinung Dieser erste Teil der "Duocarns"-Reihe lässt sich ganz wunderbar leicht lesen, die Sprache ist natürlich und nicht irgendwie steif oder erzwungen. Die Dialoge sind locker, gesalzen mit einer guten Menge Humor. "Die Ankunft" erzählt, wie der Titel es schon vermuten lässt, die Ankunft der Duocarns auf der Erde. Man erfährt eine Menge über ihre Herkunft, ihre Eigenarten und Fähigkeiten und ihre Charaktereigenschaften. Aber das ganze ist gut verpackt in die Story und keineswegs eine eintönige Abfolge von Fakten.  Die Protagonisten sind toll, die Duocarns sind mir super sympathisch und ich habe natürlich auch schon wieder so meine Lieblinge! Die Bacanis kann ich absolut nicht leiden, Bar und seine Kollegen sind wirklich fiese Typen. Aber das muss bei den Bösen ja auch so sein, die sollen ja auch nicht nett sein. Von daher passen die Personen absolut in ihre Rollen. Die Geschichte ist eine wirklich spannende Mischung aus Science-Fiction (Fantasy?) und (Gay-)Romance. Ein absolut gelungener Genre-Mix! Was ich zusätzlich noch wirklich super finde, ist die Auflistung aller Personen am Ende des Buches bzw. ebooks, so konnte ich die Eigenschaften der Protagonisten noch einmal nachlesen. Außerdem gibt es tolle Leseproben zu den nachfolgenden Teilen. Ich hab natürlich nur die zum zweiten Teil gelesen, um mich nicht selbst zu spoilern ;) Aber dieser Part macht definitv Lust auf mehr!

    Mehr
  • Liebe mal anders

    Duocarns - Die Ankunft
    Any78

    Any78

    03. January 2014 um 23:25

    Das war mein erstes Buch aus diesem Genre und dieser Reihe und ich muß sagen, es hat eindeutig Suchtgefahr. Es wird definitiv nicht das letzte Buch sein, was ich lesen werde. Am Anfang hatte ich etwas Mühe mich zurechtzufinden wegen der vielen Charaktere und der unterschiedlichen Handlungsorte, aber das hat sich schnell gegeben und dann konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. FAZIT: Sehr zu empfehlen!!!

    Mehr
  • Leserunde zu "DUOCARNS - Die Ankunft" von Pat McCraw

    Duocarns - Die Ankunft
    pat_mccraw

    pat_mccraw

    Wer sind die Duocarns? Die Duocarns sind fünf außerirdische Krieger, die auf der Erde stranden und dort die tollsten Abenteuer erleben. Außergewöhnlich an ihnen sind ihre Fähigkeiten: Da ist Solutosan, der Chef und Sternenkrieger, der sich zunächst seiner erotischen Ausstrahlung nicht bewusst ist. Vom Absturz betroffen ist Xanmeran, ein Mann wie ein Baum, der seine Haut in Streifen von seinem Körper lösen, willentlich beeinflussen und so als Waffe einsetzen kann. Er ist fähig Flüssigkeiten durch diese Dermastrien zu leiten - je nach Bedarf Säure oder auch ein Aphrodisiakum für die Damen. :) Zu den Duocarns gehört Tervenarius, der lebendige Pilz, Patallia, der ungewöhnliche Mediziner sowieo Meodern, der die Fähigkeiten eines Supermanns hat (und natürlich ebenfalls blendend aussieht...). Ihr seht schon, bei den Duocarns handelt es sich um erotische Fantasy Literatur, die darauf zielt, den Lesern und Leserinnen Herzklopfen zu verursachen und dazu zu verleiten, ein sehnsüchtiges Seufzen auszustoßen. Das temporeiche Abenteuer ist garniert mit vielfältigen, erotischen Szenen (hetero/homo/bdsm), die jedoch nur das Salz in der Suppe darstellen. Wer sich von so etwas abgestoßen fühlt - bitte nicht bewerben. Ansonsten wird die Leserunde bestimmt sehr viel Spaß machen, denn es passiert viel in dem Buch - einige lesen es in einem Rutsch in einem halben Tag und verlangen nach mehr. Wer letztendlich keins der 15 Exemplare bekommt, ist trotzdem herzlich eingeladen mitzulesen. Was mich noch brennend interessieren würde: Welche Eigenschaften würdest du dir wünschen, wenn du ein Alien wärst und mit in der Duocarns-Crew? Hier einer Vorstellung der ganzen Serie: Liebe Grüße Pat McCraw

    Mehr
    • 157
    pat_mccraw

    pat_mccraw

    30. December 2013 um 09:05
    Beitrag einblenden
    Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt Das Buch war mein erster Ausflug in die Fantasy und ich muss sagen das Buch hat mich ab der ersten Seite gefesselt. Die Autorin erzählt die Charaktere so, dass man sich diese auch vorstellen kann ...

    Vielen Dank! Hiermit erkläre ich diese Leserunde für beendet!

  • Sehr gute Ansätze, dann aber an meinem Geschmack vorbei...

    Duocarns - Die Ankunft
    Librimania

    Librimania

    28. December 2013 um 17:30

    Das Buch startet schon mal richtig gut: Zwei Raumschiffe werden, bevor sie miteinander kämpfen können, durch eine Anomalie im Weltall auf die Erde verfrachtet. Die sie nicht kennen. Und auf der sie sich erst einmal zurecht finden müssen. Geld beschaffen, die komischen Löcher in der Wand (Stechdosen) betrachten ... und die Sache mit den Pässen. Von mir aus hätte das ganze Buch so weitergehen können. Vor allem die Kleinigkeiten, welche Fremde auf der Erde bemerken, sind recht komisch (z.B. als über die Bedeutung von Starpostern philosophiert wird ;-) ). Aber der Hälfte trifft das Buch leider meinen persönlichen Geschmack nicht mehr und schlägt eine andere Richtung ein. Schwierigkeiten werden einfach weggezaubert, alles fügt sich viel zu leicht. Klar, dass alle die Liebe sofort finden, wenn sie suchen oder eine neue Person auftritt. Auf Anhieb und dann gleich in Perfektion. So etwas kommt in der Bandbreite eben nicht vor - und dass schafft eine gewisse Distanz zum Buch. Auch die Charakterisierung wird mir dann zu heftig. Die Bösen sind nicht böse, sondern richtig böse, was durch eklige Praktiken (Gehirn aussaugen, die Fruchtbarkeit der Frauen aussaugen, Kopulation mit Hunden) verdeutlicht wird. Mir was das persönlich zu viel. Dadurch, dass das Buch so kurz ist, und sonst größere Beschreibungen (z.B. Genaueres über Welt und Kultur - da hätte ruhig noch mehr da sein dürfen) fehlen, fallen diese nur noch mehr ins Gewicht und auf. Während mir die erste Hälfte richtig gut gefallen hat, lag mir der Schwerpunkt der zweiten Hälfte zu sehr auf einem Sex&(brutal)Crime Sells, die mich in ihrer Perversion nicht angesprochen haben. Auch die Rechtschreibfehler fielen dann auf. Ich persönlich bin auch ein Fan von runden Enden, dieses hier ist offen. Entweder man kauft sich Band 2, oder man bleibt mit losen Enden zurück. Schade, die Ansätze haben mich begeistert (deswegen auf keinen Fall "nicht empfehlenswert", die Richtung, die das Buch dann genommen hat, leider gar nicht,also nur ein "weniger empfehlenswert". Aber das ist Geschmackssache.)

    Mehr
  • Leserunde zu "Duocarns - Die Ankunft: 1" von Pat McCraw

    Duocarns - Die Ankunft
    pat_mccraw

    pat_mccraw

    Leserunde "Duocarns - Die Ankunft" Zur Verfügung gestellt werden: 4 Print-Bücher und 10 Ebooks im gewünschten Format Worum geht's in dem Buch? Duocarns - Die Ankunft von Pat McCraw. Band 1 einer 7-teiligen Erotic Fantasy Buchserie. Zum Inhalt: Auf der Jagd nach ihren Erzfeinden, den Bacanis, stranden fünf attraktive, außerirdische Duocarn-Krieger mit ihrem Raumschiff in Kanada: Meodern, der blitzschnelle Supermann, der muskelbepackte Xanmeran, der fungizide Hybrid Tervenarius, Patallia, der Mediziner und ihr Führer, der Sternenkrieger Solutosan. Aufgrund ihrer vielfältigen Gaben und Talente können sich die Duocarns ausgezeichnet auf der Erde einleben. Nicht zuletzt durch die tatkräftige Aiden, die die Krieger in jeder Weise unterstützt. Sie verliebt sich in Solutosan, der ihrem Werben, obwohl mächtig und unsterblich, wenig entgegenzusetzen hat. Was nicht geplant ist: Aiden empfängt ein Sternenkind. Damit gerät Solutosans Leben noch weiter aus den Fugen. Auch der homosexuelle Krieger Tervenarius erfährt erste Bewunderung durch den Häusermakler David. Er entzieht sich ihm anfangs, aber David lässt sich nicht abschütteln. Eine tiefgründige und sinnliche Liebesbeziehung entsteht.   Die Duocarns vermutet zu Recht, dass sich die Bacanis ebenfalls  auf der Erde befinden und suchen verzweifelt nach einem Anhaltspunkt. Der den Kriegern treu ergebene Bacani-Navigator, Chrom, verliebt sich auf einer Dating-Page im Internet und landet einen Volltreffer.  

    Mehr
    • 231
  • Die Ankunft

    Duocarns - Die Ankunft
    SakuraClow

    SakuraClow

    07. November 2013 um 15:10

    Meine Meinung: Die Duocarns, Krieger vom Planeten Dounalia, sind bei der Jagt auf die Bacani, auf einem ihnen fremden Planeten gestrandet.Die Krieger finden schnell heraus, das der Planet Erde heißt und dort sogenannte Erdlinge, die Menschen, leben.Sie versuchen sich auf diesem Planeten zurecht zu finden, was nicht immer ganz leicht ist und die größte Sorge ist erst Mal die Frage des Geldes.Solutosan, der Anführer der Krieger, kann mit seinen Fähigkeiten ein auf der Erde bekanntes Metall herstellen und versucht dieses zu verkaufen, jedoch stellt ihn das vor ein Problem, denn er muss erst noch die Menschen kennen lernen und deren Gesetzte.Da ist es doch ein Wink der Schicksals, als er genau zum richtigen Zeitpunkt die junge Aiden kennen lernt, welche ein Herz für Menschen hat, so arbeitet sie auch daran Obdachlosen Menschen zu helfen und deswegen kann sie auch nicht anders als Solutosan zu helfen, auch wenn dieser ihr fremd ist.Aiden kam mir von Charakter her auch sehr abenteuerlustig vor, denn um das Metall zu verkaufen müssen Solutosan und sie sogar nach Vancouver reisen und wer würde das schon mit einem völlig Fremden tun, von dem man nicht weiß ob er vielleicht kriminell sein könnte.Als Aiden Solutosan zum ersten Mal trifft wirkt dieser auf sie recht Orientierungslos, was ja auch kein Wunder ist, wenn man weit von seinem Heimatplaneten entfernt ist, da hat man schließlich auch ein wenig Heimweh wie Solutosan und seine Truppe.Dies war aber oft auch recht amüsant, so etwas in der Art kennt man oft auch aus dem Fernsehen oder wenigsten so ähnlich.Jemand aus einer anderen Zeit oder wie hier, von einem anderen Planeten versucht sich auf der Erde zurecht zu finden.Hier war es besonders amüsant, da es sich hier ja um mächtige Krieger handelt und die sich in der Umgebung der Menschen teilweise so unbeholfen verhalten haben.Da hat es mir natürlich viel Spaß gemacht die Krieger auf ihrem Weg zu begleiten. Allerdings war es Anfangs etwas schwer den Weg in das Buch zu finden, weil sehr viele Personen vor kommen und diesen dann auch noch das passende Aussehen und die richtigen Fähigkeiten zuzuordnen, war nicht ganz so leicht.Glücklicherweise hat das Buch aber am Ende eine Aufzählung aller wichtigen Personen, an dieser konnte man sich wirklich gut orientieren, wenn man mal nicht wusste zu welchen Fähigkeiten dieser oder jener Name gehörte.Manche Dinge haben sich meinem Geschmack nach ein wenig zu schnell entwickelt z.B. haben es Aiden und auch David etwas schnell akzeptiert in einen Außerirdischen verliebt zu sein, aber im Nachhinein war dies nicht weiter störend. Außer Solutosan und Aiden gab es noch ein zweites Pärchen in den ersten Band und zwar handelt es sich dabei um den Häusermakler David und dem Duocarns Krieger Tervenarius.Davids Hobbys sind exotische Pflanzen und Fische, umso giftiger desto besser.David gehörte mit seinem besonderen Hobby schnell zu einen meiner Lieblingspersonen, denn so ein außergewöhnliches Hobby haben nicht gerade besonders viele.Diese Eigenschaft passt auch super zu Tervenarius, der selber sehr giftig sein kann und er besitzt die Fähigkeit Pilze nachzuahmen.Doch Hauptsächlich wird die Handlung aus Sicht von Aiden und Solutosan erzählt. Fazit: Die Geschichte entwickelt sich zwar sehr schnell, doch mir waren alle Personen sehr sympathisch und besonders David habe ich schnell gemocht.Außerdem war die Handlung auch sehr spannend.

    Mehr
  • [Rezension] Duocarns: Die Ankunft – Pat McCraw

    Duocarns - Die Ankunft
    Anii-Chan

    Anii-Chan

    04. November 2013 um 20:40

    Kurzbeschreibung: Auf der Jagd nach ihren Erzfeinden, den Bacanis, stranden fünf attraktive, ausserirdische Duocarns-Krieger mit ihrem Raumschiff in Kanada: Meodern, der blitzschnelle Supermann, der muskelbepackte Xanmeran, der fungide Hybrid Tervenarius, Patallia, der Mediziner und ihr Führer, der Sternenkrieger Solutosan. Aufgrund ihrer vielfältigen Gaben und Talente können sich die Duocarns ausgezeichnet auf der Erde einleben. Nicht zuletzt durch die tatkräftige Aiden, die die Krieger in jeder Weise unterstützt. Sie verliebt sich in Solutosan, der ihrem Werben, obwohl mächtig und unsterblich, wenig entgegenzusetzen hat. Zum Buch: Der Einstieg des Buches war für mich nicht so einfach, da von einem Moment auf den anderen gleich 10 Charaktere vorstellet wurden. Dadurch wusste ich nicht so recht wo ich mich gerade befinde. Die Handlung / Umgebung wurde sehr Interessant und Anschaulich beschrieben, was mich auch bewogen hat das Ebook weiter zu lesen. Am Anfang wollte ich meinem Ebook-Reader am lieben an die Wand werfen, da ich echt Probleme hatte. Aber zum Glücke habe ich dies nicht getan (und mein Ebook-Reader wird mir auch darüber dankbar sein ;D). Denn das Buch von Pat McCraw, hat mich nach ca. 80 Seiten vollmitgerissen, dass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Damit es euch nicht genau so ergeht wie mir, gebe ich euch einen kleinen Tipp. Schaut einfach mal ab und zu in die Personenliste am Ende des Ebooks (ca. ab Ebook-Seite 212). Bei meinem Ebook-Reader war dies sehr unvorteilhaft, da ich nicht wirklich hin und herspringen konnte. (Habe noch so einen alten Weltbild Reader :P) Da ich auf einen GAY-Roman eingestellt war, war ich am Anfang sehr überrascht wie das Buch anfing. Es ist kein Typisches GAY-Romanik-Roman, ich würde es jetzt nach ich es lesen habe, Ehr in die Schiene GAY-SciFi-Roman einordnen. Aber nach und nach werden auch die GAY-Liebhaber unter euch, auf ihre Kosten kommen. Auf den Inhalt, des Buch mag ich dieses Mal nicht wirklich eingehen. Da auf den rund 200 Seiten sehr viel passiert und es sehr schwierig ist dies in Worte zu fassen. Ich möchte euch auch nichts vorwegnehmen von der Story des Buches. Auch wenn es ein GAY-Roman ist, gibt es noch eine Handlung in diesem Buch und nicht nur unnötige SEX-Szenen, wie in andern Erotischen Büchern. :D Fazit: Ein wunderschönes Buch, was Lust auf mehr macht. Nach kleinen Anfangsschwierigkeiten, wird diese Reihe zu deinem besten Freund :P

    Mehr
  • Duocarns 1 - Die Ankunft

    Duocarns - Die Ankunft
    Kitayscha

    Kitayscha

    21. October 2013 um 21:49

    Auf den ersten Blick dachte ich: Eine neue Erotik-Fantasy Geschichte, das ist genau mein Ding! Nun nach Beenden des Buches finde ich, die Bezeichnung Erotik-SciFi hätte besser gepasst. Nicht das es mir jetzt weniger gefallen hätte, aber die Erwartungen an die beiden Genre sind doch sehr unterschiedlich. Der Einstieg in die Geschichte ist recht kompliziert, da von jetzt auf gleich 10 Charaktere vorgestellt werden. Zum Glück hat die Autorin zu Anfang eine kleine Vorstellungsrunde eingebaut, bevor die beiden "Alienarten" (Duocarns/gut & Bacanis/böse) durch eine Anomalie auf die Erde geschleudert werden und die Geschichte richtig beginnt. Auch das Personenverzeichnis am Ende des Buches trägt sehr zur Entwirrung der einzelnen Charaktere bei. Da ich mit Gay-Romance gerechnet habe, war ich anfänglich über das sich bildende hetero Paar verwirrt, doch bei Fortschreiten der Story werden auch die Gayliebhaber befriedigt. Ich will gar nicht so sehr auf den Inhalt des Buches eingehen, da so unglaublich viel auf den gut 200 Seiten passiert. Das Buch lässt sich durch die klar umrissenen und bildhaft dargestellten Sätze gut lesen und die aufkommende Atemlosigkeit wird durch die schnörkellose Erzählweise noch gesteigert. Bedeutet: Eine Erotik-Buchserie mit komplexem Storyrahmen und nicht lauter Sexhandlungen aneinander gereiht, juhu! ^^ Also aufgepasst: Wer mal eine etwas andere Erotik-Reihe lesen möchte, ist hier gut aufgehoben. DOCH: Logikfans Achtung! Diese Serie macht nur Spaß, wenn man die Handlung nimmt wie sie kommt! Die Autorin biegt sich die Geschichte öfters gern mal so hin, wie sie in dem Moment passen soll (auch in den Folgebänden). Das ist oft unlogisch, passt aber zu dem was sie erzählen möchte und treibt sogar teilweise die Geschichte voran.

    Mehr
  • Schöner Einstieg mit Suchtgefahr! :-)

    Duocarns - Die Ankunft
    serpina

    serpina

    12. October 2013 um 03:54

    KURZBESCHREIBUNG LAUT AMAZON: Auf der Jagd nach ihren Erzfeinden, den Bacanis, stranden fünf attraktive, ausserirdische Duocarns-Krieger mit ihrem Raumschiff in Kanada: Meodern, der blitzschnelle Supermann, der muskelbepackte Xanmeran, der fungide Hybrid Tervenarius, Patallia, der Mediziner und ihr Führer, der Sternenkrieger Solutosan. Aufgrund ihrer vielfältigen Gaben und Talente können sich die Duocarns ausgezeichnet auf der Erde einleben. Nicht zuletzt durch die tatkräftige Aiden, die die Krieger in jeder Weise unterstützt. Sie verliebt sich in Solutosan, der ihrem Werben, obwohl mächtig und unsterblich, wenig entgegenzusetzen hat. Auch der homosexuelle Krieger Tervenarius erfährt erste Bewunderung durch den Häusermakler David. Er entzieht sich ihm anfangs, aber David lässt sich nicht abschütteln. Eine tiefgründige und sinnliche Liebesbeziehung entsteht. Die Duocarns vermutet zu Recht, dass sich die Bacanis ebenfalls auf der Erde befinden und suchen verzweifelt nach einem Anhaltspunkt. Der den Kriegern treu ergebene Bacani-Navigator, Chrom, verliebt sich auf einer Dating-Page im Internet und landet einen Volltreffer. ÜBER DIE AUTORIN: Pat McCraw, die Kurzgeschichten-Schreiberin, begann nach dem Tod ihres geliebten Mannes mit ihrem „Duocarn“-Werk. Durch ihre jüngste Tochter und deren Vorliebe für Fanfiction, Animes und Yaoi beeinflusst, erschuf sie in ihrer Buchreihe wunderschöne Traummänner, die erotische, sowie auch homoerotische Abenteuer durchleben. Sie lebt mit ihren drei Kindern und zwei Hunden in der Eifel REZENSION - MEINE MEINUNG: "Duocarns - Die Ankunft" war für mich das erste Buch sowohl aus dem Bereich "Erotic Fantasy & Gay Romance" als auch von der Autorin Pat McCraw. Ich habe den Roman als ebook in der Sonderedition von Pat McCraw zum Lesen bekommen. Nachdem ich bis jetzt nur positives über die Bücherreihe "Duocarns" gelesen habe, war meine Neugierde auf das Buch bzw. diese Bücherreihe sehr groß und ich habe mich wahnsinnig gefreut, als ich es auch wirklich lesen durfte. Die Geschichte von den ausserirdischen Duocarns-Kriegern und ihren Erzfeinden den Bacanis ist sehr fließend geschrieben, so dass ich es sehr angenehm empfunden habe, diese Geschichte zu lesen. Der Anfang war durch die ganzen Namen der Duocarns und Bacanis etwas anstrengend, da man einfach erstmal einen Überblick bekommen musste. Der erste Gedanke war "Oh Gott, das kann ja heiter werden!" Als ich dann aber immer weiter gelesen habe, habe ich bemerkt, das es doch gar nicht so schwer ist, da die Abschnitte sehr gut getrennt sind und man dadurch dann sehr leicht bemerkt, das man gerade an einem anderen Schauplatz ist. Ich habe mich von Anfang an in das Geschehen der Geschichte verloren und wollte und konnte einfach nur noch weiterlesen, da ich wissen wollte, wie es mit Solutosan, Aiden und den anderen weitergeht... Die verschiedenen Abschnitte sind nicht so lang, so dass es einfach einfach fällt auch einmal nur ein paar Seiten zu lesen, wenn die Zeit für mich einfach nicht da ist.. FAZIT: Vorsicht Suchfaktor! Das Buch aus der Hand legen zu wollen ist schier unmöglich! ;-)

    Mehr
  • weitere