Pat McCraw Duocarns - Die drei Könige

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 21 Rezensionen
(29)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Duocarns - Die drei Könige“ von Pat McCraw

Die Geschichte: Smu, ein Privatdetektiv, läuft dem Duocarn Mediziner Patallia in die Arme. Der ausgeflippte Smu hilft im Kampf gegen die Bacani-Pest auf der Erde und kommt dem außergewöhnlichen Arzt immer näher. Solutosan folgt in der Anomalie dem geheimnisvollen Ruf und landet auf dem Planeten Sublimar. Er leidet, von Hunger geplagt. Die Bekanntschaft mit seinem Vater, dem Sternengott Pallasidus, stürzt ihn in ein Dilemma. Auf dem Planeten Occabellar kämpfen die drei Könige, Maurus, Arishar und Luzifer ohne Unterlass. Unvermittelt wird ihr Planet von einem fremden Raumschiff verwüstet. Nur wenige können in einem eigenen Kreuzer fliehen. Sie verfolgen ihre Angreifer und landen heimlich auf Duonalia. Das Buch ist Teil 3 der Duocarn Erotic Fantasy & Gay Romance Buchserie. Pat McCraw schreibt das Duocarn Abenteuer weiter mit leichter Hand, zieht den Leser auf Seiten der Akteure und lässt ihn nicht mehr los. Duocarns – Die drei Könige ist Band 3 der siebenteiligen Serie. Teil 1: Duocarns – Die Ankunft Teil 2: Duocarns – Schlingen der Liebe Teil 3: Duocarns – Die drei Könige Teil 4: Duocarns – Adam, der Ägypter Teil 5: Duocarns – Liebe hat Klauen Teil 6: Duocarns - Ewige Liebe Teil 7: Duocarns - Alien War Planet Mehr über die Duocarns auf www.duocarns.com

Andere Planeten - andere Lebensformen - interessant, spannend, sexy

— Elenas-ZeilenZauber

Stöbern in Erotische Literatur

Game of Hearts

Lee beweist mal wieder, dass sie eine herausragende Autorin ist...

Pink-Kiss00

Frigid

Für kalte Tage ein perfektes Buch für zwischendurch.

herzzwischenzeilen

Paper Princess

Guter Auftakt!:)

charlie_books

Mit allem, was ich habe

Hätte mir mehr davon erhofft, aber trotzdem süß für zwischendurch!:)

charlie_books

Mr. President - Macht ist sexy

Tolle Idee und Umsetzung! Hat mir vom Anfang bis zum Ende super gefallen!

charlie_books

Diamond Men - Versuchung pur!

Anders als erwartet, interessante Idee, aber leider ohne das gewisse Etwas...

charlie_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Reise der DUOCARNS geht weiter in diesem Band

    Duocarns - Die drei Könige

    Swiftie922

    13. January 2015 um 09:45

    Inhalt: Die Geschichte: Smu, ein Privatdetektiv, läuft dem Duocarn Mediziner Patallia in die Arme. Der ausgeflippte Smu hilft im Kampf gegen die Bacani-Pest auf der Erde und kommt dem außergewöhnlichen Arzt näher. Solutosan folgt in der Anomalie dem geheimnisvollen Ruf und landet auf dem Planeten Sublimar. Er leidet, von Hunger geplagt. Die Bekanntschaft mit seinem Vater, dem Sternengott Pallasidus, stürzt ihn in ein Dilemma. Auf dem Planeten Occabellar kämpfen die drei Könige, Maurus, Arishar und Luzifer ohne Unterlass. Unvermittelt wird ihr Planet von einem fremden Raumschiff verwüstet. Nur wenige können in einem eigenen Kreuzer fliehen. Sie verfolgen ihre Angreifer und landen heimlich auf Duonalia. Meine Meinung : Im dritten Band der Duocarn Reihe- die Drei Könige gehr es um Smu einen Privat Detektiv, der dem Duocarner Patallia über den Weg läuft. Er will ihm helfen die Bacani auszuschalten und dabei Entwickelt sich mehr zwischen beiden.. Inzwischen ist Solutosan dem geheimnisvollen Ruf gefolgt und landet auf dem Planeten Sublimar. Er lernt dort seinen Vater kennen und macht dann auf dem Planeten Occabellar Bekanntschaft mit den drei Königen Maurus, Arishar und Luzifer, die gegeneinander kämpfen. Ihr planet wird angegriffen und sie versuchen die Angreifer zu verfolgen und dabei landen sie heimlich auf Duonalia. Der Schreibstil von Pat McCraw hat sich finde ich nach den ersten zwei Bänden gesteigert und es hat einfach Spaß gemacht die Reihe weiterlesen zu können. Dieses Mal haben sie einen Weg gefunden, Sodass sie zwischen den Planeten reisen können und man so zwei neue Planeten gefunden haben. Die Spannung hat sich in diesem Band dadurch gezeigt, dass die Autorin die Handlung mehr auf dem Heimatplaneten von den Duocarns legt und man so mehr über sie erfahren kann. Auch die neuen Charaktere, die in diesem dritten Band auftauchen erfordern eine Menge aufmerksam und man muss gut aufpassen um nichts zu vergessen. Dabei habe gespürt welche Bindung die Autorin zu ihren Figuren hat. Das Cover ist sehr mysteriös aus und hat mich an einen Duocarn erinnert. Es ist ein toller Hingucker und durch die Schriftart wird es noch besonderer. Das Ende hat Pat McCraw noch einmal sehr spannend gemacht und ich habe regelrecht an meinem Reader festgesessen und konnte mich nicht mehr in die Realität zurück finden. Als ich dann ganz am Schluss war habe ich es kaum realisiert, das ich es so schnell beendet habe. Fazit : Von jedem Buch wird es immer mitreißender und man kann sich der Welt der Duocarn nicht mehr entziehen. Ich freue mich bald weiter lesen zu können und mich wieder in diesem Buch verlieren zu können. Denn mit jedem neuen Charakter der erscheint wird es spannender zu sehen, mit wem er dann sein Glück findet.

    Mehr
  • Duocarns - Die drei Könige

    Duocarns - Die drei Könige

    CanYouSeeMe

    22. December 2014 um 14:18

    Dies ist der dritte Teil einer Reihe. Solutosan folgt in der Anomalie dem geheimnisvollen Ruf und landet auf dem Planeten Sublimar. Er leidet, von Hunger geplagt und die Bekanntschaft mit seinem Vater, dem Sternengott Pallasidus, stürzt ihn in ein Dilemma. Auf dem Planeten Occabellar kämpfen die drei Könige, Maurus, Arishar und Luzifer ohne Unterlass. Doch unvermittelt wird ihr Planet von einem fremden Raumschiff verwüstet und nur wenige können in einem eigenen Kreuzer fliehen. Sie verfolgen ihre Angreifer und landen heimlich auf Duonalia.  Auch dieses Buch schließt nahtlos an den Vorgänger an, weshalb es empfehlenswert ist die Bücher in Reihenfolge zu lesen! Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, die Seiten fliegen nur so dahin. Die Handlung spielt nun nicht mehr auf der Erde, es kommt eine Fülle an neuen Charakteren hinzu, die mich am Anfang irritiert hat und ich habe wieder einige Zeit gebraucht um alle Personen einordnen zu können. Dennoch gewöhnt man sich sehr schnell an neue Charaktere, denn sie sind bildlich und authentisch beschrieben.  Nebencharaktere sind weniger vielschichtig, dennoch wirken sie nicht zu plastisch und passen gut ins Gesamtbild. Die Handlung wird durch immer neue Geschehnisse nicht langweilig und die Autorin versteht es den Leser in die Welt der Duocarns eintauchen zu lassen. Wer Sci-Fi/Erotic-Fantasy mag, ist mit diesem Buch auf jeden Fall richtig beraten!

    Mehr
  • Die Serie wird immer besser!

    Duocarns - Die drei Könige

    PMelittaM

    28. November 2014 um 14:36

    Tervenarius ist beim Gang durch das Portal nach Duonalia verschollen, keiner weiß, wo er gelandet ist. Die anderen Duocarns richten sich mehr und mehr auf ihrem Heimatplaneten ein, wo nun die Bacani herrschen. Eines Tages landet ein fremdes Raumschiff auf Duonalia, an Bord sind drei Könige, deren Planet zerstört wurde und die eine neue Heimat suchen. Zu Beginn der Serie hätte ich nicht erwartet, dass so schnell andere Planeten als die Erde eine Rolle spielen, vor allem nicht, dass die Duocarns so schnell wieder nach Hause können. Das Einbeziehen sogar mehrerer anderer Welten gefällt mir aber sehr gut, zumal auch die Erde weiterhin Schauplatz bleibt. Pat MacCraw hat sich somit die Möglichkeit geschaffen, verschiedene phantastische Welten mit den unterschiedlichsten Lebewesen zu präsentieren – und das gelingt ihr hervorragend. Die neuen Charaktere, vor allem die drei Könige sind interessant, sie entstammen verschiedenen, sehr unterschiedlich gestalteten Völkern, Luzifer erinnert an ebenden, bringt (erstaunlicherweise) Humor ins Spiel, auf seine weitere Entwicklung bin ich sehr gespannt. Ein anderer ist Aquarianer, wie der Name schon sagt, dem Wasser verbunden und hat einen regelrechten Harem, der Dritte, ein Quinari, ähnelt nicht von ungefähr einer Rasse aus einer Rollenspielreihe, die Autorin ist Fan, wie ich. Auch die alten Charaktere kommen nicht zu kurz, dieses Mal steht Patallia im Mittelpunkt der Liebesgeschichte, ich hätte allerdings nicht erwartet, dass er ausgerechnet mit dieser Person eine Beziehung beginnt, andererseits passen die beiden schon ganz gut zusammen. Auch andere, vor allem Solutosan und David entwickeln sich ein Stück weiter und bei beiden darf man gespannt sein, wie es weiter gehen wird. Und auch die Bacanis auf der Erde werden natürlich nicht vergessen. Insgesamt wieder ein sehr gelungener Roman. Ich bin sehr gespannt, welche Überraschungen mich in den nächsten Romanen erwarten werden. Von mir gibt es dieses Mal 5 Sterne und natürlich eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Interessant, spannend, sexy

    Duocarns - Die drei Könige

    Elenas-ZeilenZauber

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Wieder gibt es einen nahtlosen Übergang von einem zum anderen Buch. Damit ist klar, man sollte die Reihe in der geschriebenen Reihenfolge lesen, um alles zu verstehen. So, jetzt haben die Duocarns genug auf der Erde erlebt und schon geht es zu einem andere Planeten. Jetzt beginnt mich das Ganze ein wenig an „Enterprise“ zu erinnern, die reisen ja auch immer von einer zur anderen Welt. Der neue Planet wird mit seinen Bewohnern lebendig präsentiert. Überhaupt werden auch die anderen Lebensformen detailfreudig und kopfkino-anregend beschrieben. Also allein Luzifer ließ mich mehrfach schmunzeln. Die Figuren werden lebendig präsentiert. Auch hier sind die Nebenfiguren stellenweise entweder klischeehaft oder eindimensional, doch das tut der Lesefreude keine Abbruch, denn Action und Spannung, die durch die Interaktionen zwischen den Lebensformen hervorgerufen werden, brauchen keine tiefschürfenden Charakterbeschreibungen - das würde das Tempo einfach raus nehmen und alles bremsen. Egal, ob es sich um hetero- oder homoerotische handelt, sie sind stil- und liebevoll und lassen immer noch genug Platz für Kopfkino. Auch wenn manche Spielformen nicht dem Mainstream entsprechen, kommen sie niveauvoll rüber. Alles in allem wieder ein Buch, welchem ich gern volle Sternzahl gebe. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Smu, ein Privatdetektiv, läuft dem Duocarn Mediziner Patallia in die Arme. Der ausgeflippte Smu hilft im Kampf gegen die Bacani-Pest auf der Erde und kommt dem außergewöhnlichen Arzt näher. Solutosan folgt in der Anomalie dem geheimnisvollen Ruf und landet auf dem Planeten Sublimar. Er leidet, von Hunger geplagt. Die Bekanntschaft mit seinem Vater, dem Sternengott Pallasidus, stürzt ihn in ein Dilemma. Auf dem Planeten Occabellar kämpfen die drei Könige, Maurus, Arishar und Luzifer ohne Unterlass. Unvermittelt wird ihr Planet von einem fremden Raumschiff verwüstet. Nur wenige können in einem eigenen Kreuzer fliehen. Sie verfolgen ihre Angreifer und landen heimlich auf Duonalia.

    Mehr
    • 2

    parden

    21. October 2014 um 10:01
  • Leserunde zu "Duocarns - Die drei Könige (Duocarns Erotic Fantasy & Gay Romance)" von Pat McCraw

    Duocarns - Die drei Könige

    pat_mccraw

    Hallo liebe Gay Romance/Fantasy/Duocarns Fans.

    Dieses Mal gibt es 3 Taschenbücher und 12 Ebooks im gewünschten Format.

    Es ist gut, für diese Leserunde die beiden ersten Bücher gelesen zu haben - muss aber ncht, da in jedem Buch eine Zusammenfassung der vorherigen Story steht.

    Ich freue mich sehr auf eine tolle, neue Runde.

    LG Pat

    • 214
  • Die drei Könige

    Duocarns - Die drei Könige

    SakuraClow

    07. November 2013 um 15:16

    Meine Meinung: Wie schon der zweite Teil knüpft dieser nahtlos an dem vorigem Band an.Der Krieg auf den Planeten, insbesondere auf Dounalia spitzt sich zu.Jetzt lernt man sogar den Planeten Dounalia besser kennen, denn der dritte Band spielt weniger auf der Erde als vielmehr auf den Planeten Dounalia und Sublimar und zum Teil auch auf Occabellar.Ja, es kommen zwei neue Planeten hinzu und damit auch einige neue Personen. Maureen hat sich dazu entschieden mit Xanmeran auf den Planeten Dounalia zu gehen, um die dort ansässigen Dounalier in Karate zu unterrichten, um sie auf den Kampf mit den Bacanis vorzubereiten.Xanmeran und sein Sohn Ulquiorra haben so ihre Differenzen und kommen nicht so richtig klar miteinander, doch eigentlich wollen die beiden genau das, miteinander klar kommen, doch sie verstehen einander noch nicht so wirklich und müssen sich erst noch kennen lernen. Das Smu (Samuel) und Patallia zueinander gefunden haben hat mich besonders für Patallia sehr gefreut, da dieser einfach nur noch müde und auch ein wenig unglücklich wirkte, da kam ihm Smu doch gerade recht.Doch was mir hier sehr stark aufgefallen ist und bei den anderen Paaren eher weniger ist, dass sich die Beziehung der beiden zu schnell entwickelt hat. Nach dem ersten Date waren die beiden schon schwer verliebt ineinander und sind sofort zusammen gezogen. Das ging mir dann doch ein wenig zu schnell. Nachdem Solutosan und Tervenarius einem merkwürdigem Ruf gefolgt sind, landen beide auf einem fremden Planeten.Die Beschreibungen des Planeten haben mich sehr an den Regenwald am Amazonas auf der Erde erinnert.Dort lernt Solutosan Vena kennen.Durch Vena erfährt Solutosan wie der neue Planet heißt (Sublimar).Dort müssen Solutosan und auch Tervenarius fest stellen, dass sie beide gar nicht vom Planeten Dounalia stammen und sie in Wirklichkeit Auraner sind. Am meisten gefällt mir hier immer noch das Paar David und Tervenarius, denn Tervenarius ist nicht ganz freiwillig auf dem neuen Planeten gelandet und musste dort einige weniger schöne Erfahrungen sammeln und einzig der Gedanke an David hat ihm dabei geholfen mit der Situation irgendwie klar zu kommen. Genauso sehr vermisst David ihn, denn die Zeit auf der Erde und auf Sublimar verläuft anders.Die Liebe von den beiden zu verfolgen finde ich immer wieder aufs neue wirklich schön und macht mir Spaß.Wie sehr sich die beiden lieben merkt man spätestens als sich beide für einen Schritt entscheiden, der sie nie wieder voneinander trennen soll. Doch dieser ist sehr gefährlich. Halia, die Tochter Solutosans, ist mittlerweile kein kleines Mädchen mehr und hat sogar ein Studium auf Dounalia begonnen. Sie habe ich als sehr tough empfunden und es war schon irgendwie merkwürdig sie in einem Moment noch als kleines Kind zu erleben und im nächsten ist sie schon um einige Jahre gealtert. Zwar wird die Geschichte meist aus Solutosans Sicht erzählt, doch man lernt auch die 3 Könige kennen, welche vom Planeten Occabellar stammen, jedoch ist dieser dem Untergang geweiht und so müssen Maurus, der Aquarianer und welchen ich als am ausgeglichensten der 3 Könige wahr genommen habe, Luzifer, der Trenarde und eher unbeherrschte der 3 sowie Arishar, der Quinari den ich am Anfang so ganz anders eingeschätzt habe und sich dann doch noch raus gestellt hat, dass er eine einfühlsame Ader hat, von ihrem Planeten fliehen.Witzige Szenen gibt es aber auch, denn als Luzifer auf Halia trifft, will er sie unbedingt für sich gewinnen und will dafür sogar seine Manieren bessern.Und das ist wohl auch der Grund warum ich selbst Luzifer eigentlich am Ende ganz gerne mochte. Zwar hatte ich es mir völlig anders vor gestellt, wie es nun zum Frieden kommt zwischen den Dounaliern und den Bacanis, aber wie es gelöst wurde ist es in Ordnung.Das sind wirklich eine Menge Personen und wie immer ist man davon doch am Anfang etwas überfordert, doch am Ende kam ich damit eigentlich ganz gut zurecht und hatte keine großen Probleme mehr damit.Aber nun ist das Abenteuer noch nicht zu ende, denn es ist abzusehen, dass noch einiges geschehen wird, auch wenn dieser Band nicht ganz so offen endet wie die vorigen beiden. Fazit: Zwar sind das doch eine Menge Personen, die wieder hinzu kommen und manchmal wird es einem schon fast zu viel, aber ich habe mich eigentlich schnell daran gewöhnen können.Jedoch hat diese Fülle an Personen auch einen nebenteiligen Effekt, denn dadurch werden einige Beziehungen einfach zu schnell voran getrieben.Ansonsten mach es aber Spaß andere Planeten und andere Wesen kennen zu lernen und man kann auf immer neue Überraschungen gefasst sein.

    Mehr
  • Der 3 Teil

    Duocarns - Die drei Könige

    carmelinchen

    05. November 2013 um 18:35

    Duocarns - Die drei Könige  Und wieder einmal hat es die Autorin Pat McCraw geschafft das ich ein Sifi Buch lese. Die Gay Romance ist mit viel Liebe zum Wesentlichen geschrieben und man mag das Buch nicht wirklich aus den Händen legen. Die Erzählung ist sehr Bewegend. Auch der sehr verständliche schreibstill passt dazu. Die Cover Gestaltung spricht mich bei diesem Band nicht so sehr an aber das ist ja nicht das Wesentliche. Bin schon gespannt wie es im 4 Teil mit den Probannten weitergeht. 4**** Sterne

    Mehr
  • Die drei Könige und vieles mehr

    Duocarns - Die drei Könige

    Karoliina

    14. September 2013 um 23:05

    Die Geschichte der Duocarns geht in die dritte Runde und davor bitte "Die Ankunft" und "Schlingen der Liebe" lesen,da alle Buecher direkt an die vorherige anschliessen...   Sie haben Pruefungen zu bestehen und muessen Diplomatie lernen,sie lehren und lernen Selbstverteidigung,auch das Liebesleben kommt nicht zu kurz.   Die Geschichte ist vielschichtig und spielt diesmal auf mehreren sehr interessanten Planeten gleichzeitig ab.Viele der Charakteren kenne ich bereits und es kommen neue dazu wie die drei Könige:Arishar,Luzifer und Maurus.Ich erfahre immer neues und nichts ist vorhersehrbar... In diesen Teil ist mir Halia immer mehr ins Herz gewachsen und auch Luzifer, der wiederrum Halias Herz erobern möchte.Schafft er das ? Das Buch ist spannend und emotional,erotisch und phantasievoll,einzigartig und sehr kreativ.Die Autorin hat eine eigene Welt erschaffen und sie kann sehr stolz sein.Der  Schreibstil ist noch fluessiger geworden und ich werde davon richtig befluegelt. Ich freue mich riesig auf das nächste Buch "Adam der Ägypter"... Danke Pat,dass ich mitlesen darf !

    Mehr
  • Duocarns - Die drei Könige

    Duocarns - Die drei Könige

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. September 2013 um 18:05

    Dieses Buch ist der dritte Teil einer insgesamt siebenteiligen Reihe und knüpft nahtlos an seine beiden Vorgänger „Duocarns - Die Ankunft (Teil 1)“ und „Duocarns – Schlingen der Liebe (Teil 2)“ an. Auch wenn es in jedem Buch eine kurze Zusammenfassung zu dem jeweiligen vorangegangenen Teil gibt, sollte man Teil 1 und Teil 2 zum besseren Verständnis unbedingt gelesen haben. Mit ihrer gewohnt angenehmen, flüssigen und leicht lesbaren Schreibweise konnte mich die Autorin auch mit diesem Buch wieder begeistern, denn sie schafft es die Spannung rund um die Geschehnisse der Duocarns und ihren Abenteuern/Liebesgeschichten konstant zu halten. Festzuhalten sei hier, das sich der Schreibstil im dritten Teil im Gegensatz zu seinen Vorgängern wieder stark verbessert hat und man der Autorin ihre Leidenschaft für diese Serie anerkennen muss, denn sprachlich entwickelt sich diese Serie auf einem hohen Niveau. In dem dritten Teil müssen die bereits bekannten Charas schwere Prüfungen bestehen, haben diplomatische Beziehungen zu knüpfen, ein Volk in Selbstverteidigung auszubilden und müssen mit schwierigen Herzensangelegenheiten klar kommen – als Leser fiebert, leidet und kämpft man mit- ob man will oder nicht: die Duocarns und ihre Partner schaffen es, zu verzaubern, auch im dritten Teil. Wo bei vielen anderen Autor/Innen die Handlung und die Charaktere erfahrungsgemäß bereits im dritten Teil einer Serie in Unglaubwürdige abdriften, oder sogenannte Lückenbüßer auftreten, schafft es Pat McCraw mit einer sorgfältig ausgedachten, faszinierenden Geschichte zu fesseln und zu begeistern. Vom Aufbau und der Handlung her ist der dritte Teil um die erotischen Krieger wesentlich komplexer und vielfältiger als seine beiden Vorgänger, doch das mindert den Lesefluss nicht, im Gegenteil- die Vielschichtigkeit dieses Buches ist es, was den Leser zu fesseln vermag! Fazit: „Duocarns – Die drei Könige“ ist ein Fantasyroman, der nicht nur lesenswert sondern empfehlenswert ist. Die komplette Serie - Auflistung der Titel: Duocarns - Die Ankunft Duocarns - Schlingen der Liebe Duocarns - Die drei Konige Duocarns - Adam der Aegypter Duocarns - Liebe hat Klauen Duocarns - Ewige Liebe Duocarns - Alien War Planet

    Mehr
  • Fantasy mit Herz ......wundervoll

    Duocarns - Die drei Könige

    sabine_creutz

    09. September 2013 um 21:34

    HALLO IHR SÜSSEN BÜCHERMÄUSE Ich liebe ja Reihe und Fortsetzungen , Pat McCraw´s DUOCARNS Reihe gehört für mich zu den Besten . Mit DIE DREI KÖNIGE hat sie es wieder geschafft , mich mehr als zu fesseln …… **Die Geschichte : Smu , ein Privatdetektiv , läuft dem Duocarns-Mediziner Patalia in die Arme . Der ausgeflippte Smu stellt sich als das genaue Gegenteil zu dem besonnenen Patallia heraus. Solutosan folgt dem geheimnisvollen Ruf und landet auf dem Planeten Submilar . Er leidet , von Hunger geplagt . Die Begegnung mit seinem Vater , dem Sternengott Pallasidus , beendet dieses Dilemma nicht – im Gegenteil . Bar gründet einen Swingerclub – Imperium und steigt zum Drogenbaron auf . Auf dem Planeten Occabellar kämpfen die drei Könige , Maurus , Arishar und Luzifer ohne Unterlass . Unvermittelt wird ihr Planet von einem fremden Raumschiff verwüstet . Nur wenige eines jeden Volkes können in einem eigenen Kreuzer fliehen . Sie verfolgen ihre Angreifer und landen heimlich auf Duonalia …..** Diese Reihe macht einfach süchtig ……! Im 3ten Band stellt uns die Autorin weitere Charaktere von , zeigt uns neue Welten. Jetzt merkte man zum ersten mal wirklich , das es ein Science Fiction Roman ist und nicht einfach nur Fantasy. Ich fand es toll diese neuen Welten kennenzulernen , zu erkunden und duch den sehr lebhaften und bildlichen Schreibstil , kannst du dir jeden Planeten und jeden einzelnen Protagonist genau vorstellen . Pat McCraw hat aber auch immer wunderschöne Bilder ihrer Figuren in den Büchern und das macht es dann noch einfacher in die Welt der ** Duocarns** einzutauchen . Natürlich erfahren wir , wie es mit den liebgewonnenen Protagonisten weitergeht . Was wurde aus Tervenarius ? wie gehts mit Maureen und Xanmeran weiter ….? Aber ich geb zu, mein neuer Liebling ist : LUZIFER . Denn fand ich toll und freue mich schon darauf noch mehr über ihn zu lesen . Ich bin ganz verliebt in diese Reihe , fasziniert und hingerissen . Die Spannung ist bis zum Schluss hoch , du musst einfach wissen , was als nächstes kommt . Aber erahnen kannst du es nicht ! Immer wenn du denkst - aha jetzt passiert DAS- verändert sich wieder etwas . Super ! Genau so muss ein gutes Buch sein ! Ich muss jetzt gleich Teil 4 - Duocarns – Adam , der Ägypter – lesen . Von mir 5 von 5 Teddytatzen für einen tollen dritten Teil . Ein spassig -spannendes Lesevergnügen Daisy p.s. das sind keine Schreibfehler sondern Spezialeffekte meiner Tastatur

    Mehr
  • Duocarns 3- Die drei Könige von Pat McCraw

    Duocarns - Die drei Könige

    Jasmin98

    06. September 2013 um 08:32

    Inhalt:  Die Geschichte: Smu, ein Privatdetektiv, läuft dem Duocarns-Mediziner Patallia in die Arme. Der ausgeflippte Smu stellt sich als das genaue Gegenteil zu dem besonnenen Patallia heraus. Solutosan folgt dem geheimnisvollen Rut und landet auf dem Planeten Sublimar. Er leidet, von Hunger geplagt. Die Begegnung mit seinem Vater, den Sternengott Pallasidus, beendet dieses Dilemma nicht- im Gegenteil. Bar gründet ein Swingerclub-Imperium und steigt zum Drogenbaron auf. Auf dem Planeten Occabellar kämpfen die drei Könige, Maurus, Arishar und Luzifer ohne Unterlass. Unvermittelt wird ihr Planet von einem fremden Raumschiff verwüstet. Nur wenige eines jeden Volkes können in einem eigenen Kreuzer fliehen. Sie verfolgen ihre Angreifer und landen heimlich auf Duonalia. Meinung: Ich finde dieses Buch auch wieder sehr gut geschrieben. Der Schreibstil bleibt leicht und flüssig. Und die Handlung ist einfach nur schön und atemberaubend. Mit einigen Überraschungen ist zu Rechnen und es sind auch einige traurige Stellen dabei. Ich kann nur sagen ich liebe diese Reihe und genau diesen Satz werde ich auch bei den nach Folgenden Bücher schreiben.  Fazit:  Ich finde die Bücher lesens  wert und ich kann sie nur weiter empfehlen. 

    Mehr
  • der dritte teil der serie sehr toll wie immer

    Duocarns - Die drei Könige

    christiane_brokate

    31. August 2013 um 00:14

    inhaltsangabe: Smu, ein Privatdetektiv, läuft dem Duocarn Mediziner Patallia in die Arme. Der ausgeflippte Smu hilft im Kampf gegen die Bacani-Pest auf der Erde und kommt dem außergewöhnlichen Arzt immer näher. Solutosan folgt in der Anomalie dem geheimnisvollen Ruf und landet auf dem Planeten Sublimar. Er leidet, von Hunger geplagt. Die Bekanntschaft mit seinem Vater, dem Sternengott Pallasidus, stürzt ihn in ein Dilemma. Auf dem Planeten Occabellar kämpfen die drei Könige, Maurus, Arishar und Luzifer ohne Unterlass. Unvermittelt wird ihr Planet von einem fremden Raumschiff verwüstet. Nur wenige können in einem eigenen Kreuzer fliehen. Sie verfolgen ihre Angreifer und landen heimlich auf Duonalia. das cover : geheimnisvoll, mystisch,genial der titel:phantasievoll, neue figuren meine Meinung: dieser dritte Teil geht nahtlos über von denn anderen beiden , mann kommt wieder super rein in die Reihe und  auch wenn das lesen schon länger her ist hat die Autorin geschafft das man wieder reinkommt in diese Reihe. Auch in dieser Reihe kamen wieder neue Personen hinzu hier waren es die drei Könige die super zu denn Duocarns passen, und so die geschichte noch spannender macht. ich bin gespannt auf die nächsten Teile und was noch alles passiert. mein fazit: dies ist der dritte Teil der  erotic fantsy und gay romance, und auch  hier ist der Autorin wieder ein toller teil gelungen. Man kann diesen Teil auch lesen wenn man die anderen nicht kennt.Aber das wird nicht dabei bleiben diese serie macht süchtig!!!!!!! Suchtgefahr!!!!!! Alle die Fantasy lieben und  paar schöne lesestunden habne wollen sollten diese Reihe lesen, bin begeistert.

    Mehr
  • Die drei Könige

    Duocarns - Die drei Könige

    Susi180

    Dieses Buch ist der dritte Teil der Duocarns Reihe. Er knüpft an den ersten Teil „Die Ankunft“ und den zweiten Teil „Schlingen der Liebe“ nahtlos an. Wer die Vorbände noch nicht kennt sollte diese zuerst lesen. Inhaltsangabe Die Geschichte: Smu, ein Privatdetektiv, läuft dem Duocarn Mediziner Patallia in die Arme. Der ausgeflippte Smu hilft im Kampf gegen die Bacani-Pest auf der Erde und kommt dem außergewöhnlichen Arzt immer näher. Solutosan folgt in der Anomalie dem geheimnisvollen Ruf und landet auf dem Planeten Sublima. Er leidet, von Hunger geplagt. Die Bekanntschaft mit seinem Vater, dem Sternengott Pallasidus, stürzt ihn in ein weitaus größeres Dilemma. Auf dem Planeten Occabellar kämpfen die drei Könige, Maurus, Arishar und Luzifer ohne Unterlass. Unvermittelt wird ihr Planet von einem fremden Raumschiff verwüstet. Nur wenige können in einem eigenen Kreuzer fliehen. Sie verfolgen ihre Angreifer und landen heimlich auf Duonalia. Meine Meinung: Auch dieser Teil hat mich wieder sehr begeistern können. Wie von der Autorin nicht anders gewohnt bekommt man einiges geboten. Die Schreibweise ist bekannt leicht und flüssig und sehr angenehm. Auch die Charaktere sind so liebevoll und detailgetreu ausgearbeitet und voller Herz der Autorin. Jeder neue Charakter bekommt seinen eigenen Glanz und seine eigene Persönlichkeit so fällt es einem als Leser überhaupt nicht schwer die ganzen schweren Namen und Eigenschaften der einzelnen Figuren gut auseinander zu halten. Die Geschichte entwickelt sich von Seite zu Seite immer weiter und obwohl es sich hier schon um den dritten Teil handelt schafft es die Autorin die Spannung konstant zu halten was ich sehr bemerkenswert finde. Immer wieder passiert etwas Neues, etwas Unvorhersehbares und ich bewundere die Kreativität in diesem Buch sehr. Mir hat es gefallen das es wieder so voller Schwung und Tempo war. Man kommt einfach nicht zum Luft holen und bei den Büchern von Pat McCraw sollte man sich auch viel Zeit nehmen. Am besten einen Nachmittag das Telefon ausstellen und überhaupt nicht erreichbar sein denn man taucht ab und so schnell auch nicht wieder auf. Ich finde diese ganze Reihe sehr besonders. Obwohl es sich hier um Fantasie handelt bekommt der Leser nie den Eindruck, dass etwas absolut unmöglich wäre. Bei mir lief die Geschichte im Kopf ab da die Autorin eine sehr bildgewaltige Schreibweise und Beschreibung hat. Ich kann und muss diesen dritten Teil einfach wieder empfehlen. Für alle Fantasy Leser ist es ehe ein absolutes Muss und für alle Leser die sonst einen riesen Bogen um Fantasy machen kann ich nur sagen „Bitte gebt dieser Reihe eine Chance und ihr werdet nicht enttäuscht. Versprochen“ Ein so wunderbares Buch mit voller Emotionen, Wendungen, Spannung und vieles mehr. Ich freue mich nun auf den vierten Teil und kann es kaum erwarten wieder in der Geschichte zu versinken.

    Mehr
    • 3
  • Hin und weg! Eine neue Glanzleistung von Pat McCraw!

    Duocarns - Die drei Könige

    queen_omega

    26. August 2013 um 14:49

    Inhalt: Smu, ein Privatdetektiv, läuft dem Duocarn Mediziner Patallia in die Arme. Der ausgeflippte Smu hilft im Kampf gegen die Bacani-Pest auf der Erde und kommt dem außergewöhnlichen Arzt immer näher. Solutosan folgt in der Anomalie dem geheimnisvollen Ruf und landet auf dem Planeten Sublimar.  Er leidet, von Hunger geplagt. Die Bekanntschaft mit seinem Vater, dem Sternengott Pallasidus, stürzt ihn in ein Dilemma.  Auf dem Planeten Occabellar kämpfen die drei Könige, Maurus, Arishar und Luzifer ohne Unterlass.  Unvermittelt wird ihr Planet von einem fremden Raumschiff verwüstet.  Nur wenige können in einem eigenen Kreuzer fliehen. Sie verfolgen ihre Angreifer und landen heimlich auf Duonalia.   Meinung: Eins vorweg: Das Cover gefällt mir bei „Die drei Könige“ bisher am besten. Diese schillernde Gestalt hat mich ganz in ihren Bann gezogen und mir König Maurus besonders eindrucksvoll dargestellt. Die ersten zwei  Bücher der Duocarns Reihe habe ich ja bereits verschlungen und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. So erging es mir mit dem dritten Teil nun auch. Pat McCraws einzigartiger Schreibstil zieht einen in den Bann und lässt einen nicht mehr los. In „Die drei Könige“ merkt man nun richtig, dass es sich um Science Fiction handelt. Die Handlung spielt hauptsächlich auf Duonalia, dem Heimatplaneten der Duocarns. Dazu kommen noch zwei weitere Planeten: Sublimar, ein Wasserplanet, und Occabellar, die Heimat der drei Könige. Die Welt der Duocarns wächst und es kommen neue Planeten und Völker hinzu. Diese grenzenlose Phantasie, die die Autorin in ihren Werken beweist, fasziniert mich immer wieder und beeindruckt mich aufs Neue. Langsam aber sicher nimmt die Story an Fahrt auf. Mehrere Handlungsstränge verbinden sich nach und nach und ergeben ein gewaltiges, vielschichtiges Epos. Die Drei Könige, Maurus, Arishar und Luzifer vom Planeten Occabellar sind sehr interessante und grundverschiedene Figuren, die mich gespannt darauf warten lassen wie es weitergeht. Natürlich kommt auch die Erotik diesmal nicht zu kurz, wenngleich es etwas weniger als in den vorherigen Teilen ist. Aber meiner Meinung nach ist das gar nicht schlimm, da nun in „Die drei Könige“ die Handlung ordentlich vorangetrieben wird.  So haben wir endlich erfahren wo Tervenarius gelandet ist, nachdem er am Ende von „Schlingen der Liebe“ in der Anomalie verschollen ist. Er und Solutosan kehren zurück auf die Erde beziehungsweise nach Duonalia. Ich könnte noch zig Beispiele nennen, von denen ich im Buch begeistert war, aber ich möchte nicht zu viel von der Handlung vorweg nehmen um euch nicht die Spannung zu minimieren. Ich glaube so langsam werde ich noch zum Science-Fiction Fan.   Fazit: Wieder einmal eine absolute Glanzleistung. Ich freue mich auf Teil 4!   PS: Vielen Dank an Autorin Pat McCraw, die die Leserunde wieder aktiv und begeistert begleitet hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Die drei Könige" von Pat McCraw

    Duocarns - Die drei Könige

    Danny

    23. August 2013 um 13:33

    Endlich haben die Duocarns wieder einen Weg gefunden zu ihrem Heimatplaneten Duonalia zurückzukehren. Doch nachcem bereits Terv bei dieser Reise verschwunden ist, folgt auch Solutosan bei seiner Reise nach Duonalia dem seltsamen Ruf und landet schließlich auf dem Planeten Sublimar, der bewohnt wird von seltsamen Wasserwesen. Dies, so stellt sich heraus, ist sein wirklicher Heimatplanet. Er wird gerettet durch die junge Vena, trifft auf seinen Vater und findet Terv wieder, der seine Zeit auf Sublimar als Lustsklave in einem Freudenhaus fristete. Zudem entdecken beide bevor sie auf die Erde zurückkehren einen Weg, die Bacanis auszurotten. Währenddessen sind Xan und Maureen gut auf Duonalia angekommen und nehmen es nun mit Ulquiorras Hilfe in Angriff, die Duonalia in Selbstverteidigung zu üben. Als Solutosan mit Terv und der Waffe gegen die Bacanis wiederkehren, nimmt es zudem Ulquiorra in Angriff, ein demokratisches System für Duonalia zu entwerfen, welches ein Zusammenleben zwischen den Duonaliern und den Bacanis regeln soll. Auf der Erde trifft Patallia wieder auf den exzentrischen Privatdetektiv Smu. Beide verlieben sich ineinander und sind ein gutes Team im Kampf gegen Bar und sein Drogengeschäft. Außerdem stranden neue Bewohner auf dem Planeten Duonalia. Nachdem ihr eigener Heimatplanet Ocabella durch die bacanis zertört wurde, finden die drei Könige Arishar, Luzifer und Maurus mit den wenigen übriggebliebenen Gefolgsleuten Zuflucht auf Duonalia. Auch Terv und David sind wieder vereint und David entschließt sich dazu, durch das Sternentor zu gehen und so seine Unsterblichkeit zu erlangen. *** Der dritte Band der Duocarns-Reihe nimmt an Tempo noch einmal ordentlich zu und ist nun wesentlich vielschichtiger als die ersten beiden Bände. Er ist eine tolle Fortsetzung mit sehr viel Spannung und einigen neuen Charakteren. Auch diese sind sehr kreativ entworfen und ganz und gar individuell. Da kann man PatMcCraw für ihre Kreativität nur danken. Unterstützt wird dies natürlich auch durch die wirklich sehr schönen Coverillustrationen und die Illustrationen auf der Homepage. Auch die neu eingeführten Orte (allem voran der Planet Sublimar, der mich voll und ganz in seinen Bann gezogen hat) sind mit sehr viel Liebe und Kreativität entworfen wurden. Diesmal laufen sehr viele Handlungsstränge parallel nebeneinander, die allesamt sehr wichtig und interessant sind. Jedoch hatte ich hier und da Pobleme, die manchmal etwas übergangslosen Sprünge zwischen den einzelnen Handlungssträngen zu folgen. Insgesamt ist die Serie aber sehr gut durchdacht und in sich schlüssig. Es ist spannend zu verfolgen, wie sich diese doch sehr komplexe Geschichte immer weiter entwickelt und immer mehr Personen und Orte hinzustoßen und der Leser zu immer aufregenderen Orten geführt wird. Für meinen Geschmack hätten es durchaus noch mehr erotische Szenen sein können, jedoch waren die Vorhandenen auch ausreichend und wie stets sehr schön und niveauvoll geschrieben. Ich muss gestehe, dass es mir diesmal schwer fiel die Rezension zu schreiben, da ich nicht zu viel von der Geschichte an sich verraten wollte, jedoch auch nicht zu wenig. Das Buch ist mein bisheriges Highlight der Serie und ich freue mich schon auf den vierten Band und die Leserunde. Auch im dritten Band werden viele neue Konflikte aufgeworfen und neue Fragen stellen sich, welche es in den nächsten Bänden  zu beantworten gilt. Vielen Dank an den Ellicit Dreams Verlag für die Bereitstellung des Printexemplars, sowie einen ganz grolßen und herzlichen Dank an Pat McCraw für die wunderbare Begleitung der Leserunde.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks