Pat McCraw Gayhunger - Vampirroman / Gay Romance

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gayhunger - Vampirroman / Gay Romance“ von Pat McCraw

Vincent de Valentinois ist ein Vampir. Er erwacht nach einem zweihundertjährigen Schlaf mitten in Frankfurt in einem Club für Schwule und glaubt, in der Hölle gelandet zu sein. Brennender Hunger lässt ihn den Barmann Tobias aussaugen. Um diese Tat zu bemänteln, schlüpft er in dessen Körper. Niemand bemerkt Tobis Veränderung – bis auf Jörg, der Besitzer des Clubs ... »Willst du mal ziehen?« Jörg reichte mir das Stäbchen. Im Laufe meiner Unsterblichkeit war meine Bereitschaft gewachsen, alles auszuprobieren. Umbringen konnte mich nichts mehr, was ich oftmals weidlich ausnutzte. Also ergriff ich das Angebotene und sog daran. Der Qualm durchdrang Mund und Nase und ich musste husten. Jörg lachte und nahm mir das Stäbchen wieder ab, wobei seine Hand die meine berührte. Ich zuckte zusammen. Es fühlte sich an, als sei ein kurzer Blitz in sie gefahren. »Irgendwie kommst du mir heute anders vor.« Jörg war näher gerückt, damit er nicht so laut sprechen musste. »Hör zu Tobi, ich habe deinem Bruder versprochen, dass ich auf dich aufpassen werde. Hast du irgendein Zeug drin?« Ja, dachte ich, deine Vermutung ist richtig. Der kleine Tobias hat wohl kein "Zeug" drin, aber Vincent de Valentinois, den Vampir. »Nein, Jörg. Ich ... ich.« Er war so nah, ich hörte sein Blut pulsieren, spürte seine Wärme, roch das Leder. Dieser Mann duftete verheißungsvoll. Ich fühlte mich benommen. Kam das durch den inhalierten Rauch? Wie in Hypnose ergriff ich sein Genick, zog Jörg zu mir und küsste ihn behutsam, fuhr mit der Zunge kurz über seinen Mund. Sein Haar fasste sich weich an, wie ein kurz geschorenes Fell. Etwas tiefer im Nacken ertastete ich Härchen, wie zarter Flaum. Die Lippen, warm und doch männlich hart, schmeckten nach Tabak und Bier. Wie wohl sein Blut mundete? Oder sein Ejakulat? Überrascht wich er zurück. Als Vampir kann ich im Dunklen sehen. Sein Blick flackerte, die Miene drückte Erstaunen aus. Jedoch spürte ich auch Neugierde. »Tobi, als ich sagte, du sollst dir einen spendablen Lover suchen, meinte ich nicht mich.« Verdammt. Sollte ich ihn bezirzen? Ich konnte ihn dazu bringen, um meine Liebe zu betteln, vor mir auf die Knie zu fallen. Aber wollte ich ihn auf diese Art erobern?... "Gayhunger" ist Pat McCraws erster Vampirroman. Nachdem sie sich durch ihr Erotic Fantasy Epos DUOCARNS zur Fachfrau für sexy Alien-Krieger etabliert hat, betritt sie mit der romantischen Geschichte von Tobi und Jörg blutiges und fledermaus-flatterndes Neuland. Wenn dir Pats Stil gefällt, solltest du auf jeden Fall auf ihr Autorenprofil klicken und dir ihre weiteren Bücher anschauen. Sie schreibt im Genre Fantasy, Mittelalter, Zeitgenössisches, sowie BDSM/Erotik.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aus langem Schlaf erwacht

    Gayhunger - Vampirroman / Gay Romance

    LadySamira091062

    11. April 2016 um 11:00

    Als Vincent de Valentinois erwacht ist die Welt,die er einst kannte nicht mehr existent ,denn er ist ein Vampir,der 300 Jahre lang schlief. Kaum erwacht ist sein Hunger groß,Und nun beginnt eine ereignisreiche Zeit für ihn ,denn er wurde in einem Gay-Club wach. Während Vincent noch versucht sich in seinem neuen Leben zu orientieren macht er eine Entdeckung ,die sein weiteres Liebesleben schwer auf den Kopf stellt .Eine lustige Story für zwischendurch.Sie liest sich flott,doch zum Ende hin fehlt mir etwas die Spannung und das erotische Kitzeln ,das ich ansonsten von der Autorin gewöhnt bin .

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks