Pat Murphy Die Geisterseherin

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Geisterseherin“ von Pat Murphy

Elizabeth Butler, eine amerikanische Archäologin, spürt mit ihrem Team der verschwundenen Kultur der Maya nach. Während ihre Kollegen sich der mühevollen Spurensuche widmen, verliert sich Elizabeth in der Geschichte des alten Volkes. Eine geheimnisvolle Fremde, der Geist einer Maya-Priesterin, erscheint ihr immer wieder und verrät, was zum Untergang der alten Dynastie geführt hat. Elizabeth soll versuchen, was Zuhuy-Kak nicht gelang: die alten Götter durch ein Blutopfer zurückbringen. Und es ist nicht irgendein Opfer, das verlangt wird, sondern ausgerechnet Elizabeth' Tochter Diane … Ein fesselndes Epos voll Abenteuer, starker Heldinnen und uralter Mythen.

Stöbern in Fantasy

Göttin der Dunkelheit

Ein guter start mit viel Potenzial

MalaikaSanddoller

Hot Mama

Gut, aber ein wenig einfallsllos.

MadameEve1210

Bird and Sword

Eine unglaublich tolle Idee wird gefühlvoll und spannend umgesetzt. Mir fehlen die Worte..

faanie

Tochter des dunklen Waldes

Atmosphärischer Fantasyroman um die Überwindung der Angst vor dem Fremden, Unbekannten und der Intention für mehr Offenheit

schnaeppchenjaegerin

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Die Charaktere erhalten mehr Tiefe, werden emotionaler und man kann als Leser noch besser hinter die ein oder andere Gefühlsregung blicken.

HappySteffi

Das Lied der Krähen

"Großartig" trifft es nicht mal ansatzweise!

Frau-Aragorn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Geisterseherin" von Pat Murphy

    Die Geisterseherin

    Ferrante

    23. April 2012 um 10:58

    Diesen Roman aus den 1980ern fand ich in der Wühlkiste - und was für ein Fund war er! Der Klappentext wie das Cover verkaufen einem die Lektüre als Fantasy-Thriller; wer sich Action erwartet, wird aber enttäuscht. In Wirklichkeit ist das Ganze ein psychologisches Drama mit Elementen des Magischen Realismus'. Elizabeth, eine Archäologin, gräbt gerade eine Maya-Stadt aus, als ihre Tochter Diane untervermittelt auftaucht. Die beiden haben sich seit der Scheidung von Elizabeth und Robert kaum gesehen, doch jetzt ist Robert gestorben und Diane sucht neuen Halt in ihrem Leben - und endlich Klarheit darüber, was wirklich während der Scheidung und später mit Elizabeth geschah. Elizabeth hat ein Geheimnis: sie kann in die Vergangenheit sehen und für sie ist die Maya-Stadt voller Geister der früheren Bewohner. Doch dann taucht plötzlich ein Geist auf, der Elizabeth anspricht... Die Erzählperspektive wechselt von Kapitel zu Kapitel zwischen den Innenperspektiven Elizabeths und Dianes. Dadurch werden wir sehr intensiv mit deren Gefühlsleben und ihrem Charakter vertraut. Und wirklich rollt der Roman über große Teile erst einmal zwei Dramen auf: was sich in der Vergangenheit abspielte, und wie Diane und Elizabeth jetzt zueinander finden könnten. Gespiegelt wird das mit dem Geist der Hohepriesterin und ihrer Tochter. Der Plan, den die Hohepriestern für Elizabeth und deren Tochter hat, führt dazu, dass deren innere Dramen nun zum Ausbruch kommen. So ist der Höhepunkt der Handlung auch kein actionreiches Finale, sondern eine letzte Auseinandersetzung beider Mutterfiguren mit ihren Töchtern. Das mag jetzt ein bisschen langweilig klingen, aber der Roman ist trotz seines hohen Niveaus auch so mitreißend, spannend und klar wie evokativ geschrieben, dass die Seiten nur so fliegen. Eine Genuss!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks