Patric Nottret Über den Wäldern ruht der Tod

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(4)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Über den Wäldern ruht der Tod“ von Patric Nottret

Zwei französische Insektenforscher verschwinden spurlos. Die Suche nach den verschwundenen Forschern führt Pierre Sénéchal, Spezialist für Umweltverbrechen, ins Amazonas-Gebiet. Im Zimmer der Vermissten stößt er auf die Kopie eines eigenartigen Kreuzes, das mit kabbalistischen Zeichen übersät ist. Mit Hilfe der hinreißenden brasilianischen Polizistin Maria-Esperanza Saint-Louis befragt der Mann aus Paris Mönche und Priester, die ihm mehr über die Bedeutung des mysteriösen Kreuzes berichten können. Ein Kreuz, das offenbar religiöse Leidenschaften entfacht. Das bekommt Sénéchal am eigenen Leib zu spüren, als die frommen Männer ihm plötzlich nach dem Leben trachten ...

Etwas zu viel in einem Buch: Regenwald, Genforschung, Geschichte Brasiliens, Spionage, Militärtechnik ... ein wüstes Durcheinander!

— anena
anena

Stöbern in Krimi & Thriller

Der letzte Befehl

Guter Thriller über den Beginn von Jack Reacher, teilweise etwas in die Länge gezogen, aber durchaus empfehlenswert!

meisterlampe

SOG

Unbedingt lesen

Love2Play

Murder Park

Zodiac Killer meets Agatha Christies "And then there were none"

juLyxx17

Finster ist die Nacht

Die Entführung und Ermordung des bekannten Radiomoderators Philip Long wirft hohe Wellen. Macy Greeley wird auch im dritten Buch gefordert.

lucyca

Death Call - Er bringt den Tod

Das Team Hunter & Garcia jagt erneut einen grausamen Killer. Spannende u. blutige Thrillerkost in Pageturner-Manier. Sehr gute Unterhaltung.

chuma

Durst

Harry Hole is back

sabine3010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Über den Wäldern ruht der Tod" von Patric Nottret

    Über den Wäldern ruht der Tod
    blueknight

    blueknight

    25. May 2010 um 22:57

    Ein französischer Umweltinspektor wird nach Brasilien entsandt, um dort zwei verschwundene Insektenforscher zu suchen. Zur Seite steht ihm ein Kollege und die sehr attraktive brasilianische Kommissarin der Umweltpolizei. Die Suche führt in den brasilianischen Regenwald und in die düstere Vergangenheit des südamerikanischen Kontinents mit seinen Diktaturen und den damit verbundenen Verbrechen. Etwas überraschend ist gerade dieser Übergang zu den Tätern aus dieser vergangenen Zeit und deren Leben danach. Ganz nebenbei tauchen dann auch noch Hightech-Waffen auf. Auch der Handel mit noch unbekannten Skarrabaen spielt noch ein kleine Rolle. Meiner Ansicht nach leidet dieser Roman einfach daran, daß vom Autor zu viele Schauplätze aufgemacht werden und der zu schnelle Wechsel zu den verschiedenen Schauplätzen. Dabei kommt es dann auch teilweise zu Sprüngen in der Handlung, sodaß von einem Kapitel zum Anderen irgendwie Teile fehlen. Die meisten Kapitel sind eh nur 2 bis 3 Seiten lang und zergliedern den Roman einfach zu stark. Auch ist es oft unmöglich die einzelnen Handlungen miteinander zu verbinden. Der Stoff würde sicherlich für 3 oder 4 Romane ausreichen. Sehr sprunghaft ist dann auch der Wechsel in den 3. Teil des Buches. Diesen Teil könnte man mit dem Titel: die Auflösung benennen. Hier werden dann mehr im Rückblick die vielen losen Fäden zu einem doch etwas gekünstelt wirkenden Netz zusammen gefügt. Ich hätte mir einfach etwas weniger nebeneinander laufende Handlung und dafür mehr ausgearbeitet zu dem Grundthema: verschollene Forscher gewünscht.

    Mehr