Patricia A. McKillip Die vergessenen Tiere von Eld

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die vergessenen Tiere von Eld“ von Patricia A. McKillip

Stöbern in Fantasy

Das Vermächtnis der Engelssteine

Teilweise schwächer als der Vorgänger,weil es mehr Längen hat,trotzdem ein sehr gutes Buch.Ich hoffe das finale Buch gibt noch mal alles.

Jenny-liest

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Abgesehen von ein paar kleineren Schwächen, ist das Buch auf jeden Fall empfehlenswert!

Katharinahannover

Nevernight

Wirklich derbe Flüche, und lange Fußnoten, aber der Rest ist wirklich unfassbar cool.

Katharinahannover

Vier Farben der Magie

London gleich viermal, und doch so unterschiedlich, sehr interessante Welt, bin schon auf den zweiten Teil gespannt.

Katharinahannover

Empire of Ink - Die Macht der Tinte

atemberaubend und voller Fantasie

Sanny

Das Erwachen des Feuers

Geniale Fantasy!

Buchgespenst

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die vergessenen Tiere von Eld" von Patricia A. McKillip

    Die vergessenen Tiere von Eld
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. July 2009 um 12:08

    Dies ist eines der vielen Bücher, mit denen ich aufgewachsen bin und die ich an die 100 mal gelesen habe, als ich noch ein Kind war. Nun habe ich mich dazu entschlossen, viele Jahre später, diesen Roman noch einmal zu lesen, mit dem Ergebnis, dass sich meine Meinung leider etwas geändert hat. Was ich früher noch spannend und fabelhaft empfand, war heute für mich langatmig und altbacken. Noch immer bewundere ich Sybel, die Zaubererin um ihre Gabe, längst vergessene Tiere zu rufen um mit ihnen zu leben. Ich finde ihre Gabe faszinierend und würde mir wünschen, dass meine Rufe ebenso erhört werden würden. Allerdings wird das Buch etwas fad, sobald Sybel heiratet und beginnt unter Menschen zu leben. Der Schluss war wiederum überraschend und gut. Das Geheimnis um den Vogel Liralen hatte ich vergessen und war somit erneut überwältigt, als es gelüftet wurde. Allem zum Trotz ein sehr schönes Buch, von dem ich heute gar nicht mehr weiß, wie es überhaupt zu mir gefunden hat.

    Mehr