Patricia Adam Mein ist dein Herz ...

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 19 Follower
  • 0 Leser
  • 19 Rezensionen
(27)
(6)
(6)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein ist dein Herz ...“ von Patricia Adam

Biografischer Liebesroman »Mein ist dein Herz ...« Zutiefst berührend und zum Nachfühlen anregend. Klappentext »Was soll das werden, wenn´s fertig ist?«, fragt Jane immerzu. Und dabei ist völlig egal, ob dieser Satz an das Schicksal oder an einen Mann gerichtet ist. Ihr gesamtes Dasein führt sie auf Sparflamme und sieht auch keinen Sinn darin, etwas daran zu ändern. Bis zu dem Tag, an dem sie wortwörtlich aus der Norm fällt und dadurch in Seans Leben platzt. Mehrere Turbulenzen und ein berührendes Erlebnis später gibt er ihr nämlich eine Antwort auf ihre Frage: »Wenn´s fertig ist, wirst du dich geliebt fühlen ...« Leser meinen: Vera: "Es driftet von dem süßen schicken Chick-Lit Roman in eine völlig andere Richtung und gerade das macht es zu etwas Besonderem. Die extreme Entwicklung, die das glückliche Paar sprengt. Fantastisch!" Aileen von Lestasy: Es geht durch die Zeilen direkt ins Herz! Ein Roman der die Schönheit eines Debüts nicht nur wiederholt, sondern übertrifft.

ungewöhnlicher Schreibstil, aber diese kaputte Liebesgeschichte fasziniert trotzdem ;o)

— Pinzessin
Pinzessin

War nicht mein Fall - Ich hab zwischen drin immer wieder aufgehört und ein anderes Buch gelesen weil es echt nicht gut war.

— Thefaultinourstars
Thefaultinourstars

Nicht mein Buch - ziemliches Auf und Ab im Buch, unsympathische Protagonistin. Biografisch, ok, aber keine Aussage.

— LeseJulia
LeseJulia

Ein meiner absoluten Highlight Lieblingsbiografie! Ich freue mich schon auf den 2. Band ;) Sahnebonbon Cover! Must Read!

— BuecherFeenkiste
BuecherFeenkiste

Stöbern in Liebesromane

Hold on to you - Kyle & Peg

Eine Geschichte der zweiten Chancen, die zeigt, dass die richtigen Menschen das Leben ausmachen

kabig

Trust Again

Einfach nur schrecklich

nevermine

Du + Ich = Liebe

So ein schönes Buch, das mich total bewegt und verändert hat.

laraantonia

Vorübergehend verschossen

Diese wunderbare Mischung aus Witz, Humor und Romantik ergibt wirklich ein tolles Lesevergnügen

vronika22

Kopf aus, Herz an

Tolles Buch, ist eine Empfehlung wert

Nalik

Facebook Romance oder nach all den Jahren

Mir hat der zweite Teil „Facebook Romance oder nach all den Jahren“ wieder sehr gut gefallen, es ist eine wunderschöne emotionale Story!

engelchen2211

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • *****Loco trifft es, Chaos vorprogrammiert*****

    Mein ist dein Herz ...
    Sueffm

    Sueffm

    25. August 2014 um 12:19

    Durch Zufall verwechselt Jane einen Mann mit ihrem Partner. Dass durch diese Verwechselung gleich mehrere Schicksale betroffen werden, wird mehr als deutlich in diesem Buch. Tyler älter, erfolgreich, zwingt Jane zu einer emotionalen Bindung. Sean, jung, lebt noch bei seiner Familie, erreicht bei ihr etwas, was sie so für nie möglich gehalten hat und dennoch schafft er es nicht, dass sie sich komplett frei fühlt. Immer wenn sie ihr Glück fasste, stand Tyler mit einem Anruf im Weg. In diesem Buch werden sowohl Jane ihre Gefühle abwechselnd mit Sean beschrieben. Beide leben in getrennte Städte, während Jane ihr Leben in Kaufbeuren lebt, arbeitet, so ist Sean in Kempten. Sie haben in der kurzen Zeit mehrere Hürden durchlebt, nicht nur die räumliche, sondern auch die, wie Liebe so stark sein kann, dass man am Ende loslassen sollte. Die Intermission ist die Botschaft, welche mich sehr berührte und die Tatsache, dass ein Mann so fühlt, welcher zuvor dazu nicht in der Lage war. Ob und wie es weitergeht, erfahre ich hoffentlich bald in der Fortsetzung: "dein ist das Meine!". Ich persönlich habe die Geschichte sehr gerne gelesen, oftmals geschmunzelt (auf der Tanzfläche das klärende Gespräch) aber auch geweint, so dass ich überlegte ein paar Stunden nicht weiter zu lesen, damit ich das gelesene verdauen kann. Aber selbst wenn ich nachts wach wurde, griff ich zum Ebook und musste weiterlesen. Danke für das Buch, habe ich durch eine Freundin bekommen, als sie bei einem Gewinnspiel mitmachte (45xDanke) und ich mir genau dieses Buch dadurch ausgesucht habe, aussuchen durfte.

    Mehr
  • ... soll es auf ewig sein

    Mein ist dein Herz ...
    Ninasan86

    Ninasan86

    25. July 2014 um 13:05

    In dieser Geschichte trifft man auf Jane, eine Engländerin, die im Kindesalter mit ihrer Familie nach Deutschland gekommen ist und im Teenageralter von Zuhause ausgezogen ist und mit ihren Eltern gänzlich gebrochen hat.  Sie lebt in der bayrischen Idylle, ist seit drei Jahren mit ihrem Freund Tyler zusammen, der sie mehr schlecht als recht behandelt und kapselt sich von der Außenwelt ab. Sie ist bekannt als Frau, die einen Stock verschluckt hat, kommt arrogant, aber auch weltfremd rüber.  An einem verheißungsvollen Abend lernt sie ebenfalls den Briten Sean und dessen Bruder Dean in einer Disko kennen - die Bekanntschaft beginnt abrupt, da Jane Sean mit ihrem Freund verwechselt hat und wutentbrannt auf eine Blondine los geht, die sich gerade mit ihm vergnügt. Dies ist die schicksalhafte Begegnung der beiden, denn sie verlieben sich in einander und können nicht voneinander lassen. Die Zukunft der beiden ist miteinander verwoben, sodass ein Leben ohne den jeweils anderen nicht möglich ist. Doch Jane verbirgt mehr als nur ein düsteres Geheimnis, welche im Laufe der Geschichte allesamt ans Tageslicht geraten und Sean eines Besseren belehren.  Doch was genau es mit diesen beiden Figuren auf sich hat, muss jeder für sich ergründen.  Die Geschichte hat mich anfangs sehr gereizt. Die kurze Leseprobe machte Lust auf mehr, Spannung war schon vorprogrammiert und auch intensive Gefühle. Aber mit der Zeit ist die Geschichte, wie einige schreiben, nicht nur etwas zu langatmig geraten, es wurde auch verworren und gegen Ende haben sich die Ereignisse überschlagen. Es war einfach zu viel des Guten ... wenn man bedenkt, wie alt die beiden Hauptfiguren sind. Dramatik ist immer gut - doch irgendwann wusste man als Leser nicht mehr wohin.  Es war schön, dass die eigenen Gefühle ebenfalls im Auf und Ab mit dabei waren, doch sind sie dann zu einem Gefühlschaos geworden, was ich gegen Ende nicht mehr entwirren konnte. Ich war sehr gefesselt von dem Roman und musste ihn auf einmal durchlesen, denn von der Geschichte kam ich nicht mehr los. Allerdings fühlte ich mich auch etwas gehetzt; die Gefühle der Hauptfiguren sind schnell auf mich übergegangen: die Wut und die Hilflosigkeit von Sean, die innere Zerissenheit von Jane.  Das Ende kam etwas abrupt, man konnte irgendwann nicht mehr zwischen Traum und Realität unterscheiden. Und vor allen Dingen war es unerwartet - denn man hat mit ein paar Personen gerechnet, doch nicht mit dieser, da sie in der Geschichte eher eine Randfigur spielte. Von daher ist das Thema etwas kurios und verwirrend aufgebaut, wenn man das Ende im Einzelnen betrachtet.  Im Großen und Ganzen ist die Geschichte lesenswert, doch ich denke ein zweites Mal, wird sie mich nicht reizen. 

    Mehr
  • Leider nichts besonderes...

    Mein ist dein Herz ...
    inflagrantibooks

    inflagrantibooks

    Das sanftmütige und gut gezeichnete Cover sprach mich von Beginn an aus an. Es wurde mit viel Liebe und einem eigenen Stil gezeichnet, der aus dem Buch einen richtigen Eyecatcher gemacht hat. Ich kann hier also nur Lob aussprechen. „Mein ist dein Herz…“ war wieder ein Lovelybooks Leserunde Buch, bei dem ich mich bewarb und ausgewählt wurde. Damals wurde ich nicht so wirklich schlau aus dem Klappentext, der so gesehen kaum etwas von der Geschichte preisgab. Aber der Titel, das Cover und auch der Verlag sprachen mich an, sodass ich mich blindlings in die Geschichte hineinwarf und gespannt war, was mich da so alles erwarten wird. Wer mich und meine „üblichen“ Bücher bereits kennt weiß, dass Liebesgeschichten eigentlich so gar nicht mein Genre sind, aber ich mich hin und wieder zwecks Abwechslung gerne in „andere“ Genres bewege. Dazu muss ich auch noch sagen, dass ich – auch wenn mir ein Genre oder Idee nicht gefällt – dennoch ehrlich und fair gegenüber den Autoren bin. Denn eine gute Geschichte macht viel mehr aus als nur einzelne Dinge wie die Idee oder das Genre. So viel dazu. Vorwortklappe Mein ist dein Herz handelt meinem Eindruck nach von zwei Menschen, die verschiedener nicht sein könnten. Das ganze wurde auch extra in diesen zwei Sichtweisen geschrieben, die sich nach und nach abwechselten. Zum einen haben wir die junge Janessa Bears, die bereits in ihrem jungen Leben viel durchmachen musste. Dadurch landete sie leider auch zu schnell in in die falschen Händen eines Mannes, Tyler, der von fortan alles über sie und ihr Leben bestimmt. Sie bricht ihre Ausbildung ab, verändert sich inner – sowie äußerlich und lässt sich von ihm wie das letzte Stück Dreck behandeln. Ob sie es verdient hat, an gerade so einen Mann zu geraten? Nun, wenn man Janessa diese Frage stellen würde, dann würde sie diese mit Sicherheit mit einem Ja beantworten. Denn wer jahrelang so behandelt und gemobbt wurde, wie es bei ihr der Fall war, kann einfach nicht viel von sich selbst halten. Das war für mich als Leser von Beginn an verständlich und Janessa konnte einen da einfach nur Leid tun. Da wunderte es mich persönlich auch nicht, wie verschlossen sie sich gegenüberSean verhält, der in ihr Leben tritt und sie wie eine Königin behandelt. Er himmelt sie an, macht ihr Komplimente und sieht in Janessa so viele Dinge, die sie selbst noch nie an sich gesehen hatte. Es ist diese Sichtweise von Sean, die Lesern wie mir offenbarte, wie einzigartig Janessa doch eigentlich ist und das sie sich selbst schon längst vergessen zu haben scheint. Denn sobald man wieder in ihre Sichtweise kommt, verändert sich ihr Selbstvertrauen und ihre Gedanken und sie wird wieder als dieses kleine, kaputte Etwas. Die beiden haben durch so viele Dinge zu kämpfen. Da wäre beispielsweise ihr eigenes Umfeld, die persönliche Vergangenheit des jeweils anderen und natürlich auch die ganz eigenen, innerlichen Dämonen, die für gewisse Höhen und Tiefen in ihrer Beziehung sorgen. Sie zerbrachen, verzweifelten und wuchsen daran und das jeder auf seine eigene Art und Weise. Hindernisse sind nichts Unnormales und so waren sie es auch hier nicht. Grob gesehen ist und war es eine Geschichte, die zwei Menschen – oder auch mehreren – passierte und eben noch dazu aufgeschrieben und veröffentlicht wurde. Meiner Meinung nach war dieses Buch einfach nicht gut. Da kann ich nichts schön reden. Und es tut mir wirklich weh, hier jetzt all diekritischen Worte los zulassen, aber ich bin kein Leser, der jemanden falschen Honig ums Maul schmiert. Warum das Buch bei mir nicht Punkten konnte, hatte zig Gründe. Und bevor sich jetzt einige wundern, wieso ich gar nicht so dolle auf den Inhalt eingegangen bin, sollte bitte die Vorwort - Klappe öffnen und sich den Text darin durchlesen. Danach versteht man, wieso ich mich unwohl fühlte, über den Inhalt zu schreiben. Ich traue mich auch nicht wirklich, etwas an den Charakteren zu bemängeln, auch wenn mich einiges gestört hatte: Sie sind real - sowie ihre Geschichte, die Patricia Adam hier aufschrieb. Aus diesem Grund respektiere ich sie. Auch wenn ich vieles nicht nachvollziehen konnte und ich gewisse Charaktere hin und wieder mal die Leviten gelesen hätte, enthalte ich mich da lieber. Alles dreht sich vorerst um Janessa Bears – der Hauptprotagonistin im Buch. Sie hatte es – wie viele andere Menschen – nicht leicht in ihrem Leben gehabt. Das ist auch ein allgegenwärtiges Thema im Buch, dass aber ziemlich schnell meine Geduld angriff. Es lag denke ich auch nicht an ihr selbst sondern an der Art und Weise, wie die Autorin das ihren Lesern rüberbringen wollte. Bei mir kam es nicht so an, da einfach zu viel fehlte, um überhaupt Gefühle wie Mitleid oder Trauer für sie mitempfinden zu können. Alles was ich oben über den Inhalt geschrieben habe, waren meine Zusammenschlüsse und wurden von der Autorin selbst hin und wieder aufgezählt. Mitempfinden konnte ich während des Lesens allerdings kaum was. Und nein, ich kann für gewöhnlich viel mitempfinden und durchleide auch die ganzen Achterbahnen der Gefühle GERNE mit. Nur kann ich nichts dafür, wenn der Autor es einfach meiner Meinung nach nicht beherrscht, diese Gefühle den Leser nahe zu bringen. In meinem Kopf blieb auch noch eine Frage bis zum Schluss hängen und auch unbeantwortet: Wieso war die Autorin der Meinung, ausgerechnet DIESEGeschichte aufschreiben zu müssen? Ich will hier wirklich niemanden persönlich angreifen, aber die Geschichte an sich war nichts Besonderes. Was auch gar nicht schlimm ist, denn jeder trägt und hat nun mal seine Lasten im Leben und verarbeitet diese auch noch nach Jahren, weil sie nicht wirklich verheilen wollen. Nur eben für sich selbst, ohne das ein Autor das für andere zugänglich machen muss. Janessa und Seans Geschichte ist sehr eigens und konnte mich auf Dauer einfach nicht unterhalten. Ich liebe Dramen, aber hier wirkte jedes aufkommende Drama einfach künstlich von der Autorin eingesetzt. Ich habe auch lange überlegt, woran das alles liegen könnte, kam dann aber auch zum Entschluss, dass alles einfach nicht passen wollte. Der Schreibstil der Autorin dürfte hier der größte Mitverschulder sein, denn dieser ist alles andere als einfach gehalten. Nicht, weil er kompliziert oder tiefsinnig, sondern einfach unkontrollierbar durch die Seiten geflattert ist. Patrica Adam Schreibstil erscheint auf den ersten Blick außergewöhnlich. Aber dieses Gefühl legte sich rasch bei mir. Was z.B. für andere der alltägliche und normale Gebrauch von Adjektiven ist, ist für Patricia Adam Seite für Seite ein nervenaufreibendes Spiel mit meinen Nerven gewesen. Auch die vielenSchachtelsätze waren leider, leider keine Stärke der Autorin gewesen. Dazu kam dann noch weitere Partner wie z.B. die Dialoge, die oftmals keine Ordnung hatten und man nie so genau wusste, wer denn da jetzt eigentlich sprach. Es war dadurch oftmals etwas anstrengend, den Gesprächen vernünftig zu folgen. Schade, denn hätte sie vielleicht nicht die Ich-Perspektive gewählt und sich mehr auf das Leben und die Umgebung anstatt sich fast „nur“ auf die Charaktere konzentriert, hätte es alles ein viel stimmigeres Gleichgewicht haben können. So wie es allerdings war, konnte es mich nicht überzeugen. Dann tauchte bei mir auch noch eine weitere Frage auf: Wieso bewegt sich die Autorin im Biographie Genre? Ich hab bis jetzt nur dieses eine Buch von ihr gelesen, vertrete aber die Meinung, das es ihr leider überhaupt nicht liegt und sie es vielleicht mit einer fiktiven Geschichte viel mehr Möglichkeiten hätte. Nicht nur für ihre Ideen sondern auch um sich selbst zu beweisen, dass sie mehr kann, als das, was sie hier präsentiert hatte. Denn irgendwie lauerten unter den vielen Adjektiven, Schachtelsätzen, verwirrenden Dialogen und seltsamen Erklärungen doch interessante Ansätze. Ja, es gab sie. Das leugne ich nicht, nur waren sie eben zugeschüttet mit den oben genannten Kritikpunkten. „Mein ist dein Herz…“ war leider für mich so gesehen nicht das, was es auf den ersten Blick sein könnte: Nämlich Besonders. Es hat mich in vielerlei Hinsicht enttäuscht, was man oben ausführlich nachlesen kann, und ich kann es daher nicht wirklich weiterempfehlen. Ich wünsche der Autorin dennoch weiterhin Erfolg bei ihren nächsten Projekten und das sie sich vielleicht auch in anderen Genres/Erzählperspektiven ausprobieren wird. Alles in allem ist das hier nur meine Meinung, die sich von vielen anderen ja erheblich unterscheidet. Aufgrund der oben genannten Kritik vergebe ich leider nur 2 Marken. Ein herzliches Dankeschön an den Verlag/die Autorin und an Lovelybooks für die Leserunde und mein Rezensionsexemplar.

    Mehr
    • 2
    LeseJulia

    LeseJulia

    28. April 2014 um 12:31
  • Leserunde zu "Mein ist dein Herz" von Patricia Adam

    Mein ist dein Herz ...
    THG_Verlag

    THG_Verlag

    Lieben Buchsüchtigen, wir starten eine neue Leserunde zu dem Biografischen Roman: Mein ist dein Herz ... von Patricia Adam.Dazu verlosen wir 10 Bücher (5 allererste, druckfrische, signierte Prints & 5 signierte Ebooks) Um Mitzumachen, braucht Ihr nichts weiteres tun, als unsere Verlagsseite: http://www.thg-verlag.de zu besuchen und zu sagen, welche Bücher Euch sonst noch interessieren würden. Anschließendes Lesen und die Teilnahme an der Leserunde sind ebenfalls Pflicht, aber das kennt Ihr alle schon ;) Allen Teilnehmern viel Glück und viel Vergnügen beim anschließenden Lesen. Euer THG-Verlag

    Mehr
    • 165
  • Richtig gut gelungen!

    Mein ist dein Herz ...
    Samy86

    Samy86

    07. March 2014 um 23:18

    Worum geht´s: Jane und Tyler sind schon länger ein Paar, dennoch läuft einiges schief. Tyler ist ein sehr egoistischer Partner, er denkt nur an sich selbst und auch an sein Vergnügen. Obwohl er Jane als nervige Klette tituliert, sieht er sie als sein Eigentum. Aber an ihrem Jahrestag, werden Jane endlich die Augen geöffnet, als sie wieder sitzen gelassen wird und dann noch sehen muss, wie er mit einer Blondine davon zieht. Durch eine wirklich dumme aber auch sehr peinliche Verwechslung in einer Disco, lernt Jane den offensichtlichen Doppelgänger ihre untreuen Freundes kennen, Sean. Sean ist das komplette Gegenteil von Tyler, er sieht sie als Frau an und weis Sie zu schätzen. Schnell wird klar, dass diese Begegnung Schicksal zu sein scheint. Tyler kann dies, was sich da zu anbahnen scheint nicht akzeptieren und versucht Jane mit einem angedrohten Selbstmord zu erpressen. Nun liegt es an Jane ob sie an Schicksal glaubt oder zurück auf den alten steinigen Weg kehrt... Wie wird sie sich entscheiden? Meine Meinung: "Mein ist dein Herz" ist der erste Teil einer wirklich wunderbaren Roman-Reihe. Die Autorin Patricia Adam hat einen sehr dramatischen und gefühlvollen Schreibstil, der es dem Leser ermöglich, ganz tief in die Geschichte von Jane und Sean einzudringen und mitzuerleben. Die Hauptprotagonistin wirkt auf den ersten Blick sehr naiv, aber sie entfaltet sich von Abschnitt zu Abschnitt zu einer selbstständigen Persönlichkeit. Auch die Abwechslungen der Sichtweise von Jane und Sean sind sehr gut gestaltet und man erlebt so die Geschehnisse immer aus der Sichtweise desjenigen wie er sich für sich selbst empfindet und erlebt. Fazit: Ein wirklich sehr empfehlenswerter und emotionaler Roman, der absolut nicht schnulzig herüber kommt. Ich persönlich freue mich schon riesig auf Teil 2!

    Mehr
  • Mein ist dein Herz

    Mein ist dein Herz ...
    Blaustern

    Blaustern

    05. March 2014 um 19:52

    Jane ist seit einiger Zeit mit ihrem Freund Tyler zusammen. Doch der denkt nur an sich und behandelt seine Freundin schlecht, lässt sie ständig warten, aber bezeichnet sie als sein Eigentum. Lange schon sieht sie darüber hinweg. Aber an ihrem Jahrestag nun zieht er wieder die Gesellschaft seiner Freunde vor, außerdem andere weibliche Gesellschaft. Jane geht sich daraufhin an diesem Abend auch vergnügen. Zusammen mit ihrer besten Freundin besucht sie die Disco und lernt durch eine Verwechslung Sean kennen. Sie verliebt sich sogar in ihn, anscheinend wieder so jemand, der sich nichts aus ihr macht und sie nicht ernst nimmt, denn solch einen Ruf hat er. Sean aber empfindet das Gleiche für sie, so wie er es nie zuvor gekannt hat. Da mischt sich jedoch Tyler wieder ein, der Jane nicht freigeben will und droht ihr mit Selbstmord. Wie wird sie reagieren? „Mein ist dein Herz“ ist der erste Band um Jane und eine aufregende Liebesgeschichte, die aber ganz und gar nicht ins schnulzige abrutscht. Der Stil ist poetisch, dennoch aber leicht zu lesen und gut verständlich. Auf sehr emotionale Weise werden die Gefühle beschrieben und auch die gewissen Situationen. Das Herz ist voll dabei, und der Roman reißt einen mit sich. Man ist förmlich ans Buch gefesselt, was auch an den wechselnden Handlungssträngen liegt, die immer weitergeführt werden. Sean wie auch Jane sind sympathische Protagonisten, und so manches Mal möchte man Jane in die Richtung ihres Herzens schieben, da sie sich damit immer wieder schwer tut. Ein sehr berührendes Buch, welches man nicht so schnell vergisst und zu dem es schnell den zweiten Teil der Geschichte geben muss.

    Mehr
  • Klare Kaufempfehlung!!!!

    Mein ist dein Herz ...
    IrinaBa

    IrinaBa

    05. March 2014 um 15:23

    Super Buch....toll geschrieben.Schöne Liebesgeschichte von einer super Autorin das man nicht aus der Hand legen möchte. Ich bin begeistert und sage nur : Zurecht verdiente 5***** Weiter so liebe Patricia, wir wollen mehr davon ;-) Ich freue mich sehr auf den 2ten Teil!

  • Tausch der Herzen

    Mein ist dein Herz ...
    Legeia

    Legeia

    05. March 2014 um 09:18

    »Was soll das werden, wenn´s fertig ist?«, fragt Jane immerzu. Und dabei ist völlig egal, ob dieser Satz an das Schicksal oder an einen Mann gerichtet ist. Ihr gesamtes Dasein führt sie auf Sparflamme und sieht auch keinen Sinn darin, etwas daran zu ändern. Bis zu dem Tag, an dem sie wortwörtlich aus der Norm fällt und dadurch in Seans Leben platzt. Mehrere Turbulenzen und ein berührendes Erlebnis später gibt er ihr nämlich eine Antwort auf ihre Frage: »Wenn´s fertig ist, wirst du dich geliebt fühlen ...« Jane, die in einer unglücklichen Beziehung mit Tyler gefangen ist, lernt durch eine Verwechslung Sean kennen. Sie glaubt im ersten Augenblick, dass es Tyler ist, weil die beiden sich zum Verwechseln ähnlich sehen. Da Tyler an ihrem Jahrestag lieber mit anderen Mädels herummacht und Jane als Klette bezeichnet, denkt sie, dass die Frau in der Disco sich gerade an ihren Freund heranmachen will. Dabei bekommt sie Janes Wut zu spüren. Sean hingegen ist von Jane fasziniert und auch sie ist nach anfänglicher Verwirrung von ihm angetan. Leider wird das nähere Kennenlernen von einem Zwischenfall gestört, und die beiden verlieren sich aus den Augen. Vorerst. Das Buch erzählt von  den Höhen und Tiefen im Leben, vielen Emotionen und der Frage, was man tun sollte und kann, um endlich das Leben zu leben, dass es wert ist, gelebt zu werden. Und das ist oft nicht so einfach. Abwechselnd erfährt der Leser/ die Leserin aus der Sicht jeweils von Jane und Sean, wie sie fühlen und denken. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Die ersten Kapitel waren für mich noch etwas schleppend, dafür nahm die Handlung dann deutlich Fahrt auf. Es sei noch angemerkt, dass es einen zweiten Teil geben wird, weil die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist. Wer einen sehr gefühlvollen Roman erwartet, wird nicht enttäuscht. 4 Sterne.

    Mehr
  • Wie schwer ist der Weg aus der Vergangenheit...

    Mein ist dein Herz ...
    JessSoul

    JessSoul

    02. March 2014 um 20:19

    ...und hinein in die Zukunft? Das weiß Jane, alias Janessa Bears, wohl am Besten. Ihre Vergangenheit hat sie so sehr geprägt, dass es ihr schwer fällt, ihr Herz zu öffnen. Und obwohl sie in Sean ihre große Liebe gefunden hat, zieht es sie aus Mitleid immer wieder zurück zu ihrem alles andere als liebenswerten Ex-Freund Tyler. Doch Seans Beharrlichkeit erweicht Janes harten Panzer zusehends und vielleicht gelingt es Jane mit seiner Hilfe, ihr altes Leben endlich hinter sich zu lassen. Doch bevor die beiden vielleicht endlich ihr Ziel erreichen, müssen sie weitere harte Schicksalsschläge einstecken. "Mein ist dein Herz" von Patricia Adam ist ein sehr gefühlvoller biographischer Roman, der wechselnd aus Jane's und Sean's Perspektive erzählt wird. Der Leser erhält einen tiefen Einblick in die Gefühlswelt beider Protagonisten und schon nach wenigen Seiten fiebert man gefesselt mit, wie die beiden ihren Weg fortsetzen. Die Geschichte an sich ist sehr interessant und abwechslungsreich. Der Erzählstil ist sehr kurzweilig und von ausgesprochen schöner Sprache, allerdings enthält das Buch sehr viele Fehler in der Kommasetzung und weitere Schönheitsfehler, sodass ich leider von meinen 4 Sternen wieder einen abziehen muss. Dennoch hat die Geschichte mich dermaßen gefesselt, dass ich auf jeden Fall den zweiten Teil lesen werde.

    Mehr
  • Turbulent, sehr Gefühlvoll und doch nicht Kitschig

    Mein ist dein Herz ...
    Zeliba

    Zeliba

    23. February 2014 um 11:01

    Cover Zarte Pastellfarben, hier und da kräftige Akzente und ein wunderschön gezeichnetes Coverbild. Damit hat mich »Mein ist dein Herz..« schon für sich eingenommen, ehe ich überhaupt einen näheren Blick auf den Inhalt und den Klappentext werfen konnte. Es ist einfach ein absoluter Hingucker! Handlung Jane hat genug. Lange, viel zu lange, hat sie hingenommen das ihr Freund Tyler sie behandelt wie das letzte. Sie hatte gar nicht bemerkt, dass sie sich fast schon daran gewöhnt hatte. Als ihr Freund sich aber dann an ihrem Jahrestag mit seinen Kumpels und einem anderem Mädchen vergnügte, fasst Jane den Entschluss das es Zeit war alles zu ändern.Als sie kurz darauf in der Disco den attraktiven Sean trifft, verliebt sie sich in ihn. Doch Sean verbirgt auch irgendetwas tief in seiner Seele. Dann taucht Tyler wieder auf und fordert sie zurück … Schreibstil Ein herrlicher Stil, bei dem mir besonders der leicht poetische, aber nicht zu hochtrabende Stil gefiel, wie Gefühle und manche Situationen beschrieben wurden. Es macht es leicht sich in der Geschichte zurechtzufinden, alles gut zu verstehen, auch wenn man Jane manchmal gerne einen Hinweis geben würde, damit sie sieht wohin das alles führte … Charakter Jane ist mir als recht vorsichtiger Charakter in Erinnerung geblieben. Sie ist ständig hin und her gerissen. Be ihren schlechten Erfahrungen mit Tyler ist das wohl auch kein Wunder. Weswegen sie auch zögerlich bei Sean, denkt er meint es eh nicht ernst und besitzt doch Mut sich auf die ganze Sache einzulassen.Sean selbst fand ich klasse. Ich mochte seine Art bis zum Ende, trotz des kleinen Stolperers am Ende. :D Der Wandel vom Playboy war super und Jane hat dem guten ja wahrlich den Kopf verdreht :) Meinung Turbulente, sehr Gefühlvolle und doch nicht kitschige Liebesgeschichte. Das wären wohl meine ersten Worte mit der ich dieses Buch beschreiben würde. Meine nächsten würden in meiner Abneigung bezüglich Tyler münden...Was mir besonders gut gefallen hat, ist das alles sehr ehrlich und authentisch rüber kommt. So ist das Ende ebenfalls logisch und verständlich. Ein absolutes Happy End hätte meines erachtend auch einfach nicht hin gepasst.Für mich eine absolute Kaufempfehlung für alle jene, die Romanzen mögen, in der dem Leser auch etwas zum Beißen gegeben wird und für jene, die einmal weg vom typischem Happy End und Friede-Freude-Eierkuchen wollen.

    Mehr
  • Wundervoller Auftakt!

    Mein ist dein Herz ...
    Solara300

    Solara300

    20. February 2014 um 06:41

    Jane eine junge Frau, ist seit Jahren mit Tyler zusammen. An Ihrem Jahrestag vergnügt er sich lieber allein mit seinen Kumpels und einer Frau, anstatt mit Jane zusammen sein zu wollen. Sie hat es immer hingenommen das er Sie schlecht behandelt , aber dann fasst Sie einen Entschluss und macht sich mit Ihrer Freundin in eine Disco auf wo Sie durch eine Verwechslung Sean kennen lernt und Sie sich verlieben. Aber Sean hat auch Geheimnisse und Ihrer beiden Leben wird auf den Kopf gestellt. Tyler taucht auch wieder auf und will Jane zurück, wird die Liebe zwischen Jane und Sean siegen? Ich finde es ist ein wunderbarer Roman der uns Höhen und Tiefen aufzeigt und dabei so gefühlsbetont ist. Ich bin schwer begeistert und freue mich schon auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Mein ist dein Herz" von Patricia Adam

    Mein ist dein Herz ...
    THG_Verlag

    THG_Verlag

    Liebe Buchsüchtigen, die erste Grüße im neuen Jahr wollen wir mit tollen Buchverlosungen beginnen. Und hier hätten wir 15 signierte Ebooks des gerade erschienenen Romans von Patricia Adam: "Mein ist dein Herz..." Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst Ihr nur eine Frage beantworten: Wie würdet Ihr an Janes Stelle reagieren, wenn Ihr euren Traummann auf die gleiche Weise kennengelernt hättet? :) Viel Glück allen und auch viel Vergnügen beim Kennenlernen von "Mein ist dein Herz ..." PS: Die Leseprobe in XXL gibt es für kurze Zeit kostenlos: http://www.amazon.de/Mein-ist-dein-Herz-Meine-ebook/dp/B00HV19GEM/ref=pd_rhf_ee_p_t_1_XD4M

    Mehr
    • 42
  • Gefühle wundervoll in Worte gefasst

    Mein ist dein Herz ...
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. February 2014 um 22:30

    Jane fühlt sich ihrem Freund verpflichtet auch wenn dieser es mit ihr nicht wirklich ernst meint und sie wieder und wieder verletzt. An einem dieser Abende will auch sie einfach nur Leben und besucht gemeinsam mit ihrer besten Freundin eine Disco. Dort lernt sie Sean kennen, einen Mann der nichts anbrennen lässt und einen Ruf hat, der ihm weit voraus eilt. Wieder jemand, der es garantiert nicht ernst meint. Jane lässt sich dennoch auf ihn ein und merkt, zwischen ihr und ihm entwickelt sich etwas, was sie so nicht kannte.  Sean, ein Mann der einfach weiß was er will und dies bisher auch immer alles bekommen hat, bis er in der Disco Jane kennen lernt und vollkommen überwältigt ist von dem, was diese Frau in ihm weckt. Gefühle die er so noch nie kannte. Tyler, Janes Exfreund will Jane jedoch zurück und droht mit Selbstmord und bringt Jane dazu immer wieder Wege zu gehen die ihr Herz gar nicht unterstützen. Eine verzwickte Geschichte beginnt und so manche Probleme und Sorgen lassen Jane und Sean alles andere wie glücklich verliebt sein. Adam hat eine poetische Art, Gefühle zu Beschreiben, hier wechselt immer wieder die Sicht von Jane und die von Sean und es gibt Momente, da würde man Jane am liebsten schütteln damit sie sieht, wohin ihr Herz möchte. Zudem ist dieses keine reine Liebesgeschichte, immer wieder geschehen Dinge, die auch ein Leser erst einmal verdauen muss. Das Ende lässt zudem die Erwartung auf das weitere Band wachsen und zwar mit der Hoffnung, dass dann alles gut wird. Auch wenn ich zeitweise die Gefühlsbeschreibungen sehr langatmig fand, so denke ich, die gehören genau so in dieses Buch.  Es ist einfach unglaublich, man fühlt richtig mit und ich hatte Schwierigkeiten das Buch weg zu legen. Es ist keinesfalls ein Buch für zwischendurch aber auf jeden Fall eines, was einem noch eine Weile im Kopf bleibt. Kann ich allen Lesern empfehlen, die keine gerade verlaufende Liebesgeschichte erwarten. 

    Mehr
  • Eine sehr emotionale Liebesgeschichte

    Mein ist dein Herz ...
    Donauland

    Donauland

    10. February 2014 um 16:38

    Der Roman »Mein ist dein Herz« der Autorin Patricia Adam gelingt eine gefühlsvolle und mitreisende Liebesgeschichte, die einfach Emotionen beim Leser hervorruft. Jane, eigentlich Janessa, lebt kein eigenes Leben, sie wird von ihrem Freund Tyler hintergangen und er nimmt ihr jede Freiheit, ständig lässt er sie warten. Doch warum lässt Jane das zu? Sie hängt an Tyler, den Grund kennt keiner. Mit ihrer besten Freundin Nancy beschließt sie, auszugehen, dabei lernt auf eine amüsante Weise Sean bei einem Diskobesuch kennen. Jane verliebt sich in Sean, doch sie kann sich auf keine Liebe einlassen, da Tyler ihr droht, sich umzubringen. Leider erkennt sie viel zu spät, dass das nur Worte sind. Die Liebesgeschichte fesselte mich von der ersten Seite an, ich musste das Buch in einem Rutsch lesen und hoffe, dass ich bald die Fortsetzung in Händen halte. Die Autorin hat einen sehr emotionalen aber auch bildhaften Schreibstil, sie entführt einem in die Welt von Jane und Sean, ich konnte mich mit ihnen freuen genauso wie ich mit ihnen mitlitt. Jane war mir schon sympathisch, am liebsten hätte ich Jane manchmal einen Stups gegeben oder sie einfach nur getröstet. Sean mochte ich von Beginn an, auch wenn er Geheimnisse mit sich trägt. Gut gefallen hat mir, dass die beiden Protagonisten den Leser ansprechen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten geschrieben beim Wechsel geht in die Erzählung weiter, die Kapitellänge finde ich richtig angenehm. Leider ist die Geschichte noch nicht abgeschlossen und ich warte sehnlichst auf den Folgeband, der im Sommer erscheinen wird.

    Mehr
  • Eine sehr gefühlvolle Liebesgeschichte

    Mein ist dein Herz ...
    zauberblume

    zauberblume

    08. February 2014 um 10:51

    Patricia Adams ist mit "Mein ist dein Herz" eine bewegende Liebesgeschichte geglückt, die einen bis tief ins Innerste berührt. Der Prolog hat mich schon sehr nachdenklich und etwas traurig gestimmt. Die Geschichte ist ein auf und ab tiefer Gefühle. Jane, ist seit längerer Zeit mit Tylor zusammen. Doch dieser nimmt sich alle Freiheiten der Welt und Jane soll ständig auf ihn warten. Eines abends überredet sie ihre Freundin Nancy zu einem Discobesuch. Hier lernt sie - durch einen Zufall - Sean kennen. Doch Jane ist ständig hin und her gerissen, obwohl sie sich magisch von Sean angezogen fühlt. Ob Jane am Ende die richtige Entscheidung trifft, denn auch Sean ist voller Geheimnisse. Ich will ganz schnell die Fortsetzung, damit ich weiß, wie die Geschichte der beiden zu Ende geht. Ich freue mich riesig darauf. Patricia hat mich mit ihrer Geschichte dermaßen gefesselt, daß ich sie nicht mehr aus der Hand legen konnte. Manchmal hätte ich Jane einen kleinen Stubser gegeben. Mich hat das ganze sehr berührt. Eine sehr gefühlvolles Buch, Auch der Einleitungssatz "Treu sein ist leicht ... wenn das Herz mit Liebe gefüllt und von Ängsten befreit ist! ist herrlich. Dazu gibt es eigentlich nichts zu sagen. Selbstverständlich verdient ein solches hervorragendes Buch 5 Sterne.

    Mehr
  • weitere