Patricia Alge Geheimnis der Sehnsucht

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geheimnis der Sehnsucht“ von Patricia Alge

Aus wilder Rache wird hemmungslose Leidenschaft ... Die schöne Elisabeth muss George, den Feind ihres Clans, heiraten. Als sie merkt, dass er der heldenhafte schwarze Ritter ist, wird ihr Hass zu brennender Leidenschaft … (Quelle:'E-Buch Text/21.12.2012')

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Ergreifend und mitreißend! Ein echtes Lesehighlight!

Diana182

QualityLand

Urkomische und doch gruselig nahe/düstere Dystopie mit herrlichen Charakteren . UNBEDINGT LESEN!!!

ichundelaine

Durch alle Zeiten

Eine starke Frau, die von der Liebe betrogen wurde, dennoch ihren Weg trotz vieler Hindernisse geht. Hervorragend geschrieben!

dicketilla

Kleine Schwester

Eine spannende, fesselnde Erforschung der Schuld, der weiblichen Psyche und der Bürde der Weiblichkeit.

JulesBarrois

Niemand verschwindet einfach so

Verloren, Ziellos, zu viele Gedanken, Erinnerungen dennen man nicht trauen kann, Emotional verkrüppelt Ab wann hört man auf zu fühlen?

karinasophie

Die Melodie meines Lebens

Eher Bandsalat als melodiöse Erzählung

katikatharinenhof

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Geheimnis der Sehnsucht" von Patricia Alge

    Geheimnis der Sehnsucht
    luckydaisy

    luckydaisy

    17. May 2011 um 23:21

    Es gibt viele Gründe diesen Roman nicht zu mögen denn es ist unlogisch, bedient sämtliche Klischees, ist zu vollgestopft mit Handlung usw usw usw. Aber erst mal eine kurze Inhaltsangabe: Lady Lizz wird mit dem Clanführer George vom verhassten Douglas-Clan verheiratet. Ausgerechnet George - mit dem sie sich auf Schloß Stirling schon mehrere hitzige Wortgefechte geliefert hat und den sie aus tiefster Seele verabscheut. Dennoch birgt ihr Ehemann ein äußerst faszinierendes Geheimnis... Soweit so gut. Ich könnte - wie oben schon angedeutet - noch zeilenweise darüber referieren, warum dieser Roman Schund ist. Hier muß ich der Vor-Rezesentin leider in vielen Punkten zustimmen. Warum bekommt die Geschichte von mir dann trotzdem 4 Sterne? Weil er - trotz aller Fehler und Schwächen - einfach toll zu lesen war. Ich habe mit den Helden gelacht und geweint, war immer wieder geneigt ihre beide Köpfe aneinanderzuschlagen und habe das Buch schneller durchgehabt als mir lieb war. Ich wurde also gut unterhalten, und das ist letzendlich für mich das Hauptargument, diesen Roman in meinem Regal zu behalten.

    Mehr