Patricia Alge Im Zwielicht der Gefühle

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Zwielicht der Gefühle“ von Patricia Alge

Als die junge Valandra in Gefahr ist, taucht ein mysteriöser Ritter vor den Toren ihrer belagerten Burg auf und bietet seine Hilfe an. Zu Beginn misstraut sie dem Fremden, doch bald verliebt sie sich und aus ihrem Widerstand wird glühende Leidenschaft.

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Im Zwielicht der Gefühle" von Patricia Alge

    Im Zwielicht der Gefühle
    luckydaisy

    luckydaisy

    15. May 2011 um 18:54

    Handwerklich gut gemacht ist dieser Roman der schweizer Autorin Patricia Alge. Aber erstmal eine kurze Inhaltsangabe: Valandras Vater befindet sich auf einem Kreuzzug im heiligen Land. Dort wird er schwer verwundet und seine Rückkehr nach Hause verzögert sich. Er beauftragt also seinen Waffenbruder Ranulf de Bretaux an seiner statt nach Hause zu gehen um Burg, Tochter und Familie zu verteidigen. Dies ist auch dringend erforderlich, da sich Valandra in arger Bedrängnis befindet: Es hat Gerüchte über den Tod des Vaters gegeben und nun wird die Burg von gierigen Nachbarn belagert, die das Anwesen okkupieren wollen, da Valandra nicht zu einer Heirat zu bewegen ist. Aber nicht nur das: Auch Valandras Stiefmutter samt leiblichter Tochter schmieden eifrig Intrigen um die unerwünschte leibliche Tochter aus dem Weg zu schaffen. Ranulf schreitet also zur Tat und heiratet kurzerhand die aufsässige Heldin um ihr den notwendigen Schutz angedeihen zu lassen. Damit ist aber noch lange nicht Schluß, denn auch Ranulfs Leben ist in Gefahr da seine ehemaligen Ordensbrüder ihn wegen Hochverrats zum Tode verurteilt haben und ihm nun einen Auftragskiller auf den Hals gehetzt haben... Keine allzu guten Optionen für das junge Liebesglück.... Patricia Alge ist eine deutschsprachige Autorin deren Werke durchaus gut zu lesen sind. Natürlich sind sie nicht solche Granaten wie z.B. Amanda Quick, Julie Garwood und Konsorten - aber sie sind handwerklich gut und spannend geschrieben und ich musste durchaus an der ein oder anderen Stelle ein Tränchen verdrücken.

    Mehr