Patricia Briggs

 4.4 Sterne bei 1,489 Bewertungen
Autorin von Ruf des Mondes, Bann des Blutes und weiteren Büchern.
Patricia Briggs

Lebenslauf von Patricia Briggs

Preisgekrönte Fantasy: Patricia Briggs ist eine renommierte Autorin von Fantasyromanen, die wiederholt auf der New-York-Times-Bestsellerliste landeten. Briggs Liebe zu Geschichten nahm bereits im Kindesalter ihren Anfang, als ihr die ältere Schwester unter der Bettdecke im heimatlichen Montana Märchen vorlas. Die jugendliche Begeisterung für dieses Genre brachte sie später dazu, Europäische Geschichte und Deutsch zu studieren. Schließlich begann Briggs selbst mit dem Schreiben und veröffentlichte 1993 in den USA ihren ersten Fantasyroman unter dem Titel „Masques“. Es folgten weitere Bücher im gleichen Genre, bis sie 2006 zu Urban Fantasy wechselte. 2006 erschien in den USA der erste Band ihrer Mercy-Thompson-Reihe über eine Mechanikerin, die ihre Gestalt wandeln kann. Der Erfolg dieser Reihe machte schließlich auch in Deutschland auf sich aufmerksam. 2007 wurde „Ruf des Mondes“ hierzulande veröffentlicht, ebenso wie „Drachenzauber“, einer der früheren Titel der Reihe. Seitdem erschienen die weiteren Romane der Mercy-Thompson-Reihe auch in Deutschland. Dazu wurden nach und nach Briggs frühere Werke veröffentlicht. 2012 erschien die Sianim-Reihe, zu der auch Briggs Debütroman gehört. Der deutsche Titel lautet „Aralorn – Die Wandlerin“. Seit 2009 schreibt Patricia Briggs zusätzlich an der Alpha-&-Omega-Reihe, die in dem selben Universum spielt wie Mercy Thompson.

Neue Bücher

Die Stunde der Wölfe

 (4)
Neu erschienen am 12.11.2018 als Taschenbuch bei Heyne.

Alle Bücher von Patricia Briggs

Sortieren:
Buchformat:
Ruf des Mondes

Ruf des Mondes

 (193)
Erschienen am 01.10.2007
Bann des Blutes

Bann des Blutes

 (146)
Erschienen am 02.06.2008
Spur der Nacht

Spur der Nacht

 (126)
Erschienen am 05.01.2009
Schatten des Wolfes

Schatten des Wolfes

 (122)
Erschienen am 02.06.2009
Zeit der Jäger

Zeit der Jäger

 (106)
Erschienen am 01.03.2010
Zeichen des Silbers

Zeichen des Silbers

 (94)
Erschienen am 10.01.2011
Siegel der Nacht

Siegel der Nacht

 (76)
Erschienen am 12.09.2011
Spiel der Wölfe

Spiel der Wölfe

 (66)
Erschienen am 13.09.2010

Neue Rezensionen zu Patricia Briggs

Neu
thursdaynexts avatar

Rezension zu "Die Stunde der Wölfe" von Patricia Briggs

Geliebter Trash - Urban Fantasy von Patricia Briggs
thursdaynextvor 9 Tagen

Werwölfe, Hexen, Magie, Skinwalker indianische Kultur, Feenwesen, keltische Mythen und Vampire. Patricia Briggs lässt nichts aus in ihrer Urban Fantasy Reihe Alpha & Omega. Die Stunde der Wölfe ist bereits der fünfte (von mir langersehnte) Band um die junge Werwölfin Anna mit ihrer traumatischen Vergangenheit. Anna ist mit Charles dem Sohn des Marrok, dem „Boss der Bosse“ der amerikanischen Werwölfe verbandelt und bei aller Liebe bleibt wenig Zeit für Romantik, denn in jedem Band gibt es ein Abenteuer zu bestehen. Immer geht es um Leben und Tod, ist extrem spannend und in jedem Band kommen neue Figuren hinzu. Ich hab es ja nicht so mit der Romantik aber Briggs schreibt fesselnd über Beziehungen und das was sie ausmacht, besonders wenn es um das Revierverhalten von Werwölfen geht. Das diplomatische Parkett dürfte, wenn nicht weniger so doch mindestens genaus rutschig sein, wie das Verhalten dieser fantastischen Spezies untereinander. Das und die Verwicklungen mit anderen magiebegabten Kreaturen mitsam der pragmatischen und toughen Heldin mit klienr Schwäche macht den Reiz dieser, zugegeben literarisch nicht anspruchsvollen „hirnbaumellassen“ Reihe aus. Und sie ist suchterzeugend. Das mag auch an Vanessa Lamatsch der Übersetzerin liegen die meine immer noch heißgeliebte Trashserie von Kim Harrison um die Hexe Rachel Morgan ebenfalls sehr ansprechend und gekonnt übersetzt hat.

Im Gegensatz zu Kim Harrison schreibt Patricia Briggs in bisher jedem Roman dieser Reihe gleichbleibend. Inhaltlich gilt es eine Herausforderung, sprich Abenteuer zu bestehen und kanpp mit dem Leben davonzukommen. Den Witz der Rachel Morgan Reihe entwickelt sie nicht, sie hat ihren eigenen introspektiven, empathischen Stil der eine ganz andere Strategie verfolgt, doch ihre Parallellwelt hat Charme, wird, auch in diesem Band, immer erweitert und sie verknüpft die Alpha & Omega Reihe mit der mittlerweile zehnbändigen Mercy Thompson Reihe, die als Heldin ein Gestaltwandlerkojotin/Automechanikerin mit Liebe zu VW Käfern aufweist und respektlos, und witziger ist als die brave, traumatisierte Anna mit ihrem Werwolf Heldenmännchen. Zusammengenommen machen beide Serien Spaß und „Die Stunde der Wölfe“ ist eine gelungene Weiterführung dieser Urban Fantastics.



Dabei kann die Autorin, die übrigens Deutsch und Geschichte studierte und Burgen und Märchen liebt auch anders. Rabenzauber und Drachenzauber ihre abgeschlossenen Fantasy Romane spielen in einer mittelaterlichen, fein detaillierten Gesellschaft und haben ihren eigenen, etwas ausgefallenen Reiz. Was mir an Briggs gefällt ist unter anderem, ihre Darstellung der Geschlechter die sich auf Augenhöhe begegnen. Sie wählt die Underdogs als Helden, in ihren Romanen die leider immer viel zu schnell ausgelesen sind, wie das Abenteuer in diesem fünften Band. Man oder besser Frau, denn es ist ausgesprochene Frauenlektüre, kann diese Werwolfsaga auch einzeln lesen.So habe ich mit Band 2 der Mercy Thompson Serie angefangen, weil sie mir auf dem Stabi Flohmarkt in die Hände fiel, aber in der richtigen chronologischen Folge macht es eindeutig mehr Spaß. Intellektuelle Herausforderungen sind nicht zu erwarten, doch die gibt es beim Bingewatching auch selten und bei Briggs läuft das Kopfkino in HD und bunt.

Kommentieren0
6
Teilen
Letannas avatar

Rezension zu "Die Stunde der Wölfe" von Patricia Briggs

etwas schwächer, aber immer noch sehr gut
Letannavor 14 Tagen

Charles hat die Rolle von Bran übernommen, solange dieser nicht vor Ort ist. Und natürlich bekommt er ausgerechnet in dieser Zeit einen Notruf von einem der Wildlinge, die außerhalb der Städte in den Bergen leben. Charles macht sich mit Anna auf dem Weg zu dem Wildling und die beiden machen dabei erstaunliche Entdeckungen, denn anscheinend gibt es in ihren eigenen Reihen einen Verräter. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 5. Teil der Alpha & Omega-Reihe von Patricia Briggs. Man muss die Reihe auf jeden Fall in der richtigen Reihenfolgen lesen, denn die Handlung ist fortlaufend. Anna und Charles sind mittlerweile ein tolles Team und ergänzen sich sehr gut. Der aktuelle Fall ist sehr spannend und auch sehr ungewöhnlich. Anna hat im Laufe der Serie eine wirklich erstaunliche Wandlung durchgemacht, was ich sehr an ihr mag. Da Bran nicht da ist, müssen Anna und Charles sich mit Leah arrangieren, Bran's Gefährtin. Das Verhältnis zwischen Leah und Anna ist sehr angespannt und Leah wird als wenig sympathisch beschrieben. 

Insgesamt muss ich aber gestehen, dass ich diesen Teil etwas schwächer fand als die anderen. Das lag für mich vor allem daran, dass es so viele neue Charaktere gibt und die Autorin sich jedes Mal sehr viel Zeit nimmt, diesen neuen Charakter vorzustellen, in dem sie etwas aus dessen Vergangenheit erzählt. Das fand ich persönlich nicht so interessant und ich habe mich zwischendurch etwas gelangweilt.  Das Ende hat mich auf jeden Fall sehr überrascht. Es bleiben dieses Mal einige Fragen offen und ich bin gespannt wie es weiter geht. 

Trotzdem kann ich hier einfach nicht weniger Punkte gegen, denn ich liebe diese Reihe einfach zu sehr. Deshalb bekommt auch Teil 5 die volle Punktzahl

Kommentieren0
2
Teilen
Sunnyleinchens avatar

Rezension zu "Ruf des Mondes" von Patricia Briggs

Langer Spannungsaufbau
Sunnyleinchenvor 5 Monaten

Inhalt: »Werwölfe sind verdammt gut darin, ihre wahre Natur vor den Menschen zu verbergen. Doch ich bin kein Mensch. Ich kenne sie und wenn ich sie treffe, dann erkennen sie mich auch!«

Für Mercy Thompson, Walkerin und Besitzern einer Ein-Frau-Autowerkstatt, ist das Leben kein Zuckerschlecken. Doch an dem Tag, an dem sie einen Werwolf einstellt, gerät sie in ernste Schwierigkeiten.

"Ruf des Mondes" ist der erste Teil einer Reihe, in der es nur so von Werwölfen, Vampiren, Hexen und anderen Fantasywesen wimmelt. Dieser Band brauch etwas Zeit, um sich zu entwickeln, ist dann aber spannend und für mich absolut überzeugend.
Mercy, unsere Hauptfigur, behauptet sich tapfer und entwickelt sich nachvollziehbar. Auch die Charaktere die sie begleiten, sind sympathisch und bringen reichlich Abwachslung in die Handlung. Wer schon andere Bücher der Autorin gelesen hat und ihren Schreibstil mag, wird auch von diesem Werk nicht enttäuscht sein.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hallo zusammen. Kann man Rabenzauber von Patricia Briggs unabhängig von Drachenzauber lesen oder knüpfen die Bücher aneinander an?
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
Vielen Dank, die Rezension ist wirklich hilfreich!
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 842 Bibliotheken

auf 288 Wunschlisten

von 24 Lesern aktuell gelesen

von 49 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks